Posts by DJBeatMaster

    Felix, das hilft mir aber momentan nicht weiter :/


    Ich konnte die komplette Woche nicht mähen durch die ganzen Bauarbeiten. Gestern (!) habe ich ihn von ca. 10 cm auf 6 cm runter geschnitten. 6 cm ist die höchste Einstellung bei meinem Akkumäher. Die Ränder habe ich nicht gemäht.
    Bereits heute sieht man aber wieder deutlich das Wachstum.


    Deshalb frage ich ja was ich am besten tun sollte. Mind. 2 Wochen von Hand mähen oder doch den Roboter laufen lassen ??

    Bei dem derzeitigen Wachstum muss ich 3x pro Woche mähen um es ansehnlich zu halten und vor allem dass der Rasenabschnitt nicht zu viel wird weil ich alles mit dem PKW entsorgen muss.

    'n Abend zusammen.


    Wir haben diese Woche nun endlich eine Mähkante (50 laufende Meter) gesetzt. Rasen und dann direkt Rindenmulchbeet ist keine gute Idee. Der Roboter fuhr sich die letztn 2 Jahre ständig fest.


    Die Ränder haben wir mit sogenanntem "Rasensubstrat" angeglichen und Rasensamen oben drauf nochmal zusätzlich verteilt.


    Wie soll ich nun weiter vorgehen zwecks dem Rasenroboter ? Mein Landschaftsgärtner meint ich kann ihn ruhig laufen lassen, aber ich bin ehrlich gesagt ein wenig skeptisch.


    Zwecks dem Rasensubstrat kann ich Euch leider nichts näheres sagen, aber bei einem kleinen Probelauf meines Rasenroboters fuhr er schön über das Substrat und hat nichts beschädigt wie z.b. Reifenspuren oder eingraben etc.


    Absperren ist unmöglich da es sich wie gesagt um 50 laufende Meter handelt. Warten bis der Bestandsrasen durchgekommen und die Saat gekeimt ist und solange von Hand mähen ??


    Danke Euch schonmal im Voraus für Eure Antworten !

    Files

    • IMG_4925.JPG

      (734.68 kB, downloaded 87 times, last: )
    • IMG_4926.JPG

      (825.41 kB, downloaded 84 times, last: )
    • IMG_4927.JPG

      (672.22 kB, downloaded 67 times, last: )

    Ich habe auch den Wolf Handstreuer auf ca. 500m2 im Einsatz. Kann ich nur empfehlen.

    25kg Dünger sind da ruckzuck gestreut und das ganz ohne Streifen wie bei einem herkömmlichen Streuwagen.

    Auch das Streuen an einer Böschung oder um Büsche oder Bäume geht perfekt.


    Ich nutze ihn für 250 m2 und bin ebenfalls total begeistert. Einzig an der Terrasse oder an den Seiten habe ich meine Probleme.


    Wie löst Du / Ihr das wenn ihr beispielsweise am Rasenrand angepflanzt habt (Hecken, sonstiges Grünzeug als Sichtschutz) oder beispielsweise der Terrasse ? Ich schaffe es immer die halbe Terrasse ebenfalls mit Dünger zu versorgen. In 2 Wochen werden wir den Garten anpflanzen mit Sichtschutz zur Straße (Kirschlorbeer).


    Von Einhell gibts jetzt auch einen Handschleuderstreuer. Im Prinzip fast gleich wie der Wolf nur eben mit dem altbekannten Einhell Wechselakku und man kann die Streubreite begrenzen. Ehrlich gesagt klingt der ziemlich verlockend auch wenn der das doppelte vom Wolf kostet.


    Mittlerweile seit fast 5 Jahren im Einsatz. Ich verwende immer NiMH Akkus.

    Nur der Batteriedeckel ist etwas fummelig, geht aber.


    Meni Wolf ist jetzt erst ein paar Monate alt. Der vorherige wurde nach fast einem dreiviertel Jahr durch Amazon ausgetauscht weil er plötzlich nicht mehr funktionierte. Ich verwende ebenso Akkus und ja der Batteriedeckel ist merkwürdig. Ich hab immer Angst etwas abzubrechen.

    Aber ansonsten ein Top Gerät.

    Hat jemand von euch einen Akkutrimmer auf den diese Messerchen passen und will mir und uns da mal seine Erfahrungen zu erzählen?


    Nicht ganz. Ich habe einen Gardena Akku Rasentrimmer der bestimmt schon mind. 5 Jahre alt ist und die "Messer" siehe Bild benötigt.


    Bin soweit zufrieden. Allerdings nutze ich ihn nur für die Kinderschaukel und die Kinderrutsche. Meine Mähkante mache ich mit dem Wolf Rasenkantenschneider. Da bin ich tausend mal schneller als mit dem Gardena Trimmer und ich spare einiges an Messern.


    Ein Messer hebt bei mir mind. 2 Monate wenn man vorsichtig das Gras schneidet und nicht die ganze Zeit gegen die Schaukelfüße kommt. Geschnitten wird die Schaukel mit 6 Füßen + Rutsche 1x pro Woche.

    Das Gerät von Wolf wird so benutzt, dass die Rolle auf den Rasen ist und nicht auf einer Rasenkante. Zum einen reicht die Kante nicht immer und nicht jeder hat eine Kante auf der anderen Seite :-)


    Außerdem macht man sich die Rolle kaputt wenn man immer über Stein rollt. Wenn es für Stein gedacht wäre hätte Wolf ein rundes Rad ggf mit Gummiprofil verwendet...


    Jep, genau so siehts aus ! :thumbup:

    Habe ich schon seit 4 Jahren.


    Die Lösung ist Aluklebeband. Hält schon ewig und macht leise. Erfüllt mehr als den Zweck und ist günstig ;)


    Richtig ! Habe ich auch seit ca. 2 Jahren.



    Moin NooNoo,


    hast du das Aluklebeband nur auf Lochgröße innen und aussen geschnitten, oder Vollflächig verklebt?


    Nein, nur ein bisschen größer wie die Löcher und gut ist.


    Muss man halt jedesmal beim Klingenwechsel 1 Kleber abmachen um an die Schrauben der Klingen zu kommen...


    Ich habe bei mir den Gleitteller immer abgenommen. 3 Torx Schrauben lösen und gut ist. Das gefummel durch die kleine Öffnung habe ich nur ein einziges mal versucht und dann hatte ich die Schnauze voll.


    Wenn Du einen modifizierten Messerteller hast musst den Gleitteller eh immer wegmachen.


    Dann auf jedenfall ! Aber wie gesagt habe ich den Gleitteller immer abgenommen und konnte den dann auch gleichzeitig reinigen falls er dreckig war.

    Probiers bei nächster Gelegenheit mal anders rum.


    Meine Mähkante sowie Terrasse sind sehr hell. Fahr ich mit der Rolle auf den Steinen zerdrück ich zum Teil das geschnittene Gras und alles ist später grün. Anders rum (Rolle auf Rasen) absolut sauber.

    Ich mach das min. 2 mal die Woche damit es einfach ist. Wenn ich eine Woche warte ist der Rasen viel zu lang was halt nicht gut aussieht. Ich nutze den Wolf echt gerne. Einfach einmal den Garten ablaufen fertig. Anschließend nehme ich ein Akku Blasgerät und mache „sauber“.


    So extrem bin ich nicht. Ich versuche es 1x pro Woche und dann geht es. Ebenfalls wird anschließend mit einem Akkubläser sauber gemacht.


    Wie herum benutzt Du den Kantenschneider ? Ich fahre mit der Rolle auf dem Rasen. Finde es geht so einfacher und ist sauberer.


    Ok dann sollte ich meine Intervalle wohl mal verkürzen 8o


    Ja solltest du 8) ! Bei alle 2 Wochen merkt man bereits deutlich den Unterschied und ab 3-4 Wochen verfluchst Du das Teil weil du quasi immer wieder von vorne beginnen musst mit der Rille.

    Richtig ! Ich mache es alle 1-2 Wochen, dann geht es relativ problemlos.


    Wenn der Rasen aber grad ordentlich schiebt sind selbst 2 Wochen etwas zu lange. Ich versuche es 1x pro Woche zu erledigen damit es a) ordentlich aussieht (bin halt tyisch deutsch) und b) geht es so am einfachsten.


    Wenn es mir mal zu viel wird, werd ich mir auch den Rasenkantenboy holen.

    ich hatte vor kurzem auch viele Stellen mit Blüten. Das muss Supina gewesen sein. Diese Stellen blühen jetzt nicht mehr.


    Nun habe ich an anderen Stellen Rasen der blüht. Sieht aber nicht nach Trivialis aus.

    wie gesagt liegt bei mir Rollrasen. Als wir unser Haus noch nicht hatten und ich in einer Mietwohnung mit Garten wohnte hab ich mal billigen Aldi Rasensamen gekauft um ein paar Stellen nachzusähen. Das war damals kein Rasen sondern die reinste Wiese.


    Letztes Jahr habe ich hier ein paar kleine Stellen probiert nachzusähen und der Rasen keimte wunderbar. Es war sogar ein kleines Tütchen mit Starter Dünger dabei.

    Also NooNoo hat vollkommen recht. Man kann den Kampf gegen Trivialis nicht gewinnen. Ich wollte gestern mal anfangen die größeren Stellen auszustechen aber die "Ausläufer" von Trivialis sind praktisch überall. Selbst wo man kein Trivialis vermutet und genau hinschaut sieht man winzige Triebe.


    Ich habe nun beschlossen so gut wie nichts zu machen. Evtl. werde ich bei der nächsten monatlichen Rasenlüftung die größeren Stellen mal öfter befahren oder die Vertikutierwalte einsetzen und dann dort ein bisschen normalen Rasen nachzusähen.



    Den GW Roborasen kann ich mir nicht leisten da wir auf der Alb wohnen und es hier keine Brunnen gibt. Es gibt bei unserer Gemeinde nicht mal seperate Wasserzähler nur für den Garten. Ich bin schon recht sparsam was das Rasenwässern angeht (1x pro Woche bei Hitze) denn es kostet ja Frischwasser + Abwasser :( Von demher ist reiner Supinarasen nichts für mich.



    Habt Ihr evtl. einen Vorschlag was ich für Rasen nachsähen könnte ? Irgendwas x-beliebiges oder sollte ich evtl. in ein bisschen Supinasamen investieren.

    Ich habe noch eine Mischung von Aldi hier. Ist jetzt bestimmt schon 5 Jahre alt. Hat aber letztes Jahr noch gut gekeimt.


    Habe an ein paar Stellen im Rasen bereits Supina drin (blühte vor kurzem).


    Na das sind ja tolle Aussichten ;( Woher kommt das Zeugs ? Der Rollrasen ist jetzt nicht mal 3 Jahre alt.


    Würde dann ab kommender Woche mal anfangen die betroffenen Stellen auszustechen und neu anzusähen.


    Sollte ich die nachgesähten Stellen absperren oder den Roboter ganz normal laufen lassen ? Wie macht ihr das ?

    Dreffi jep, genau so siehts bei mir auch aus ! Also suchen die nach Wiesenschnakenlarven. Ist auch nur ein bestimmter Teil des Rasens.




    Also dann hat mein Rasen jetzt auch Rasenkrebs ;(:yikes:


    Was hilft nun ? Die betroffenen Stellen ordentlich vertikutieren oder mit einem Rechen ausreißen ? Ausstechen ?

    Das kotzt mich sowas von an, denn der Rollrasen wurde erst im September 2017 verlegt. Hab jetzt weder Zeit, Geld und Lust alles neu zu machen :puke:


    Klar hab ich dann wohl ordentlich Löcher im Rasen und muss entsprechend nachsähen. Was meint ihr ? Roboter weiter laufen lassen oder betroffene Stellen irgendwie absperren ?