Posts by mac-smarti

    Evtl. wäre es noch gut, die Lighthouses in den Türrahmen zu platzieren. Dann kann der Rückweg aus den Zimmern besser gefunden werden.
    Du musst immer davon ausgehen, dass die LH geradeaus nach Vorne den Absperrstrahl senden. Im 45 Grad Winkel links und Rechts wird der Fangstrahl abgegeben um den Roomba wieder einzufangen und in den nächsten Bereich zu geleiten. Zurück geht das natürlich wieder genauso.

    Diese Problem hatte ich Anfangs auch schon mal. Da wusste ich noch nicht, das man diese Knubbel abziehen kann.
    Seit dem wird meiner nach jedem Lauf komplett gereinigt.
    Die Bürsten, die Achse unter den gelben Knubbeln, die Achse des Vorderrads (abziehen), Unter der Kantenreinigungsbürste usw. Bei mir ist hier nach jedem Reinigungszyklus alles komplett verhaart. Und wenn diese nicht entfernt werden, kommt es ziemlich schnell um Exidus.

    Ich hatte bisher noch keine Zeit, Lust und Muse die Kugellager einzubauen. Bei mir ist das Original Bürstenmodul im Einsatz. Es wäre meiner Meinung nach sinnvoll, wenn sich IRobot diesem Problem einmal annehmen würde um an dieser Stelle nachzubessern.
    Auserdem kommt es eben auch stark auf die Belastung des Roomba an. Bei uns gibt es nun mal einen langhaarigen Vierbeiner, der ihm das Leben schwer macht. Aber deswegen habe ich den Rommba ja auch angeschafft.

    Bürstenlager die zweite...
    nachdem ich bereits vor 3 Monaten das Bürstenmodul tauschen musste weil die Zahnräder sich verabschiedeten, musste ich nun einen Totalausfall des Bürstenmoduls verzeichnen.
    Vermutlich ist diesmal der Antriebsmotor durchgebrannt.
    Es ist bereits reklamiert und ich erwarte die Ersatzlieferung von Klein&More. Allmählich neigt sich allerdings der Garantiezeitraum dem Ende und dann wirds teuer, wenn das so weitergeht.

    Hallo Phantoms,
    ich habe ebenfalls die Silentreifen seit ca. einem Jahr im Einsatz.
    Ich muss leider dem Thread-Eröffner zustimmen. Auch ich hatte das Problem, das sich nach ca. 5 Monaten einer der beiden Gummis vom Rad löste und dieses komplett blockierte.
    Allerdings ohne Schaden auf meinem Bodenbelag. Danach kam das dann immer häufiger vor, bis ich die Gummis mit Sekundenkleber mit dem Rad verklebte.
    (Auf die Idee kam ja auch schon ein Vorredner)
    Leider hat aber vor ca. 2 Wochen auch diese Verbindung nicht mehr gehalten und das gleiche Problem tat wieder auf.
    Die Gummi sind leider durch den Kleber unelastisch geworden und nicht mehr zu gebrauchen. Derzeit habe ich Ersatzgummi aufgezogen. Bin gespannt wie lange diese jetzt durchhalten.

    Mein Bürstenmodul hat sich aufgrund der starken Haarbelastung unseres Hundes nach ca. 11 Monaten ebenfalls verabschiedet. Der Ersatz von Klein&More wurde problemlos geliefert. Nach dem öffnen des Getriebes musste ich feststellen, das dieses total verhaart war. Eines der Zahnräder war sogar bis zur Hälfte abgeschliffen. Ich denke das ist eine große Schwachstelle, wenn die Garantie einmal abgelaufen ist. Evtl. hilft ja das Getriebe des öfteren zu öffnen und zu reinigen. Mich würde interessieren wie die anderen Nutzer diesem Problem begegnen. Was bringt zum Beispiel der Einbau der Kugellager und wie sind dort die Langzeiterfahrungen?

    Das Problem hatte ich Anfangs auch.
    Das liegt daran, das sich kleine Haare um die Achse unter dem Rad sammeln. Irgendwann blockiert dann das Rad mit der Achse, so das es nicht mehr frei auf ihr drehen kann.
    Damit beginnt die Achse in ihren Lagern, die leider aus Plastik sind zu drehen was zum ausschleifen führt. :mad5:


    Ich habe ohne Probleme ein Ersatzrad bekommen, wie meine Vorredner ja bereits gepostet haben.


    Damit das nicht mehr passiert, drücke ich bei jeder Reinigung auch die Achse aus dem Rad um die dort befindlichen Haare zu entfernen. Seit ich das mache, ist das Problem nicht mehr bei mir aufgetreten.:cool:

    Das neue Rad ist schon reklamiert. Aber eine Lösung ist das für mich nicht, das das Rad nicht mehr zu befestigen ist. Wenn der Roomba über die Teppich schwellen, bzw Hindernisse fährt, kann er das Rad ganz schnell unterweg verlieren. Ich werd mir was überlegen wie man das evtl. besser machen kann. Das Hauptproblem ist aber, das er überhaupt so viele Haare mit dem Vorderrad einsammelt. Hat evtl. jemand Erfahrung mit dem Silent Vorderrad was dieses Problem betrifft?

    Der Roomba hat ca. 100 qm zu beackern, davon ca. 75% Fliesen, 20% Parkett und 5% Teppich (Kurzflor)
    Ich habe auch das Gefühl, das sich das ganze immer mehr verschlimmert je mehr die Radaufnahme ausleiert.
    Bei meinem herkömmlichen Staubsauger, der hat auch ein Bugrad allerdings etwas grösser, kann ich das nicht beobachten. Dort ist kein einziges Haar und den hab ich noch nie gereinigt.
    Habe jetzt erstmal die Öffnung der Radaufnahme mit einem kleinen Tesastreifen verschlossen, damit das Rad nicht herrausfällt. Bin aber jetzt echt verunsichert, ob ich das Teil behalten soll, wenn sich das nicht bessert.
    Wie sind denn eure Erfahrungen, kann mir nicht vorstellen, das ich der einzige mit diesem Problem bin.
    Das Rad muss übrigens zur Reinigung entfernt werden, das sich die Haare so fest um die Radnabe wickeln, das da mit einem Staubsauger nichts mehr zu machen ist. Das Rad sitzt dann auch wieder Bombenfest (durch die Haare) und kann dann auch nur mit entsprechender Karfteinwirkung aus der Halterung gedrückt werden.
    Der Übeltäter ist halt unser Hund, der verliert wohl wirklich täglich so viele Haare, das ist mir bisher so nie aufgefallen, denn der Boden sah immer sauber aus (auch vor der Reinigung)

    Hallo zusammen,
    bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines Roomba 581 und mit seiner Reinigungsleistung höchst zufrieden.
    In unserem Haushalt lebt ein Hofawart, der mit seinen langen Haaren das Hauptproblem unseres Roomba ist.
    Wir müssen ihn nach wirklich jedem Reinigungsvorgang komplett zerlegen, da sich alle Bürsten und beweglichen Teile mit Haaren zusetzen.
    Nun ist es so, das das Vorderrad welches ebenfalls täglich aus der Radaufnahme gedrückt werden muss, nicht mehr in derselben hält. Es hat fast den Anschein, das die dort abgelagerten Haare die Radaufnahme ausgeschliffen haben. Und das trotz täglicher Reinigung und schon nach ca. 1 Woche Betrieb.
    Unser Händler hat mir zugesichert im Ramen der Gewährleistung eine neue zukommen zu lassen.
    Nun bin ich aber verunsichert, was die Lebensdauer des Roomba angeht. Vor allem nach der Gewährleistung. Jede Woche ein neuse Rad wäre ganz schön teuer.:nonod:
    Hat jemand einen Tip, wie man das ganze evtl. modden könnte (verstärkte Radaufnahme, Sicherung etc.)?
    Oder ist evtl. mit dem Silent-Vorderrad ein besseres Verhalten zu erwarten?
    Vielen Dank für Eure Tips.
    Gruß
    Mac-Smarti