Posts by apoapo

    Hi Nadine,


    Für mich klingt das nach einem defekten Akku. Wie lange hast du den navibot schon? Mein Akku war nach 2,5 Jahren platt mit ähnlichen Symptomen.


    Gruß
    Apoapo

    Super Sache! Meiner wird langsam alt und da wird das Modden sowieso interessant.


    Vielleicht finden wir noch mehr "Tweaks"?


    Ansatzpunkte:


    -Sensoren vor Schmutz schützen. Setzen sich gerne mal zu. Dann sieht der Roboter Funktt
    -Leichtgängigkeit der Räder waren durch Schmutz-Schutz (Fette?) -> Längere Laufzeit
    -Batterie (mit was kommt die Ladeelektronik so zurecht? Meiner könnte ca. 30% mehr Energie gebrauchen, um alle Flächen in einem Zug zu schaffen)
    -Ansaugbereich verbessern (so wie in diesem Topic beschrieben) bzw. reinigen. Da scheint sich einiges anzusetzen


    Hardcore:
    -Anschluss eines Microcontrollers (z.B. Arduino) an die Elektronik des Roboters um Ansteuerbarkeit via Funk/Wlan/Ton/etc zu ermöglichen.


    Gruß
    apo

    Moin,

    wenn er auf der Ladestation ist, geht er nicht aus, da die Batterie ja auch nicht leergehen kann. Im Raum ohne Ladestation schaltet er ab.

    Wenn das FULL stört, einfach die "Aus" Taste an der Fernbedienung drücken. Geladen wird in beiden Zuständen.

    Man nimmt sich ein kleines Netzteil, das ca. gleiche Spannungswerte hat wie die verwendeten Batterien und so mindestens 100mA kann (eigentlich kann das jedes).

    Dieses wird dann einfach mit den Kontakten für die Batterien innen verbunden. Schon hat man ein neverending VG.
    Läuft seit 1 Jahr bei mir problemlos.

    Finde 2 Monozellen pro 3 Monate wirklich viel zu viel. Die Teile senden ihre Signale offensichtlich dauerhaft, nicht nur wenn der Roboter in der Nähe ist.

    Willkommen im Forum!


    Startet der Roboter von seiner Station aus? Wieso wird er dann erst gegen Ende in die Küche gelassen, wenn er doch eigentlich von dort kommt?



    Die virtual Walls sind folgendermaßen gedacht:


    -Roboter saugt zuerst den Raum, wo auch die Station steht
    -Wenn er dort fertig ist, fährt er an dem Lichtstrahl vorbei in den nächsten Raum und saugt diesen zu Ende.
    -Dann wieder zurück in den alten Raum und zur nächsten Tür, falls vorhanden.

    Also der scheint ja wirklich gar nicht zu funktionieren. Ich bin mit meinem älteren Modell (blaue Oberfläche, Kennzahl nicht zur Hand..) halb zufrieden. Einige Fehler hat er bei der Navigation. Im großen und ganzen ist der Raum aber sauber danach und das einfacher als mit dem Staubsauger. Da er ein Geschenk war, tut mir der Faktor Preis auch nicht so weh.


    An deiner Stelle würde ich den aber auch sofort zurückgeben. Falls du dich für einen neuen entscheiden solltest, kannst du ja einen Vergleich schreiben. Immer interessant sowas.


    Ansonsten viel Erfolg mit deinem älteren iRobot">">"> Modell!


    PS: Ich hab noch eine Idee.. wie verhält er sich, wenn man die Sensoren komplett zuklebt? Also nur noch den Stoßsensor verwendet? Dann kann man ungünstig reflektierte Strahlen ausschließen. (aus rein technischer Sicht interessant. Zurückgehen muss er ja trotzdem ;-) )

    Danke erstmal für den Bericht. Hier 2 Thesen:


    a) -kleiner Eingang zu einem verwinkelten Bereich -> Hummerfalle-
    Es gibt bei Roboter Algorithmen die sogenannte "Hummerfalle" (oder so ähnlich. Lang ists her ;-) ) Es kann gut sein, dass bei Deiner speziellen Ecke der Roboter immer ein winziges Stück zu weit fährt beim Lücken suchen und so immer wieder gefangen wird/bleibt.


    b)
    Vielleicht werden dort ja auch die Sensorstrahlen reflektiert? Und ich sehe gerade auch bei Dir ist ein Heizkörper in der Nähe... vielleicht streuen die Wärmestrahlen ungünstig in die Sensoren ein. Nichts genaues weiß man nicht. Einfahc mal ausprobieren, ärgerlich ist es auf jeden Fall!


    Ich würde ihm noch eine Chance geben und wenn möglich die Position der Gegenstände etwas variieren (reicht ja, wenn es nur für einen kurzen Versuch ist)
    Selbst hatte ich auch schon ähnliches Verhalten beobachtet, aber sehr selten.(1:50). Immer in sehr engen Ecken und bei mir auch in der nähe eines Heizkörpers. Habe momentan den Weg versperrt durch eine Mückenlampe.


    ecke.JPG


    (Die Ecke sieht man sonst nicht.. bin ich ja auch selbst schuld, wenn ich die jetzt auch noch photographiere :D )


    Viele Grüße
    Felix

    Also es scheint sich nicht weiter zu verschlimmern.


    Eigentlich denke ich, dass es an der "Spur" vom Teppich liegt. Habe da einen recht großflächigen, der dem Bot schonmal die Richtung verzieht. Allerdings hat er das ja früher nicht gemacht.. hmhm

    Dies ist leider auf einen Fehler in der Anleitung zurückzuführen.


    Du musst die Taste für den Timer ca. 3 Sekunden gedrückt halten. Das Daily Zeichen beginnt zu blinken.

    Ah. Diese kleinen "Ausraster" mit dem plötzlichen Losspurten hat also nicht nur meiner.


    Bei mir klappt das mit dem direkten Weg zur Basis nur sehr selten. Die Taktik des an der Wand Entlanghangelns wendet meiner auch an. Eigentlich zu 100% mit Erfolg. Darf man nur nicht bei zusehen, weil man ja viele Euros für einen "schlauen" Robot gezahlt hat..


    Die Kamera ist nur zum Finden der Basis da. Die geraden Linien liegen meines Wissens in der Obhut des Gyro-Sensors. Bitte verbessert mich, falls ich falsch liege.


    Viele Grüße
    apo

    Dass er piept und auf der Ladestation bleibt, kenne ich auch nicht. Muss eigentlich ein Fehlverhalten sein:


    -Roboter per Kippschalter (unten) mal eine Stunde ausmachen und es dann erneut versuchen


    Und wie mein Vorgänger schon fragte, funktioniert er denn sonst einwandfrei? Funktioniert der 1-mal Timer (der nicht-Daily Timer ;-) )?