Posts by halweg

    Also ich habe fast nichts ausgeinselt und er fährt unter der Tischtennisplatte und sogar Stühlen erfolgreich durch und hat sich bis jetzt immer wieder rausgefunden. Insgesamt habe ich ca. 20 Hindernisse, wenn ich die Bäume und Sträucher mitrechne.

    Allerdings habe ich noch ein Modell mit Stoßsensor, das federnd gelagerte Oberteil vermeidet zu harte Anstöße, ich habe also auch keine Gummiummantelung. Allerdings, ein paar Kratze am Gehäuse muss ich in Kauf nehmen.


    Viele Grüße, Halweg

    Wenn ich es recht verstehe, ist das BG-Kabel innerhalb der Isolierung gerissen und weist von außen keine Beschädigung auf. Das ist erstaunlich. Das Einzige, was ich mir da vorstellen könnte, wären "tektonische Verschiebungen", also starke Kräfte, die es auseinander ziehen.

    Also bei festen Hindernissen würde ich gegenfahren lassen. Da ist man auch viel flexibler. Ich mache das mit vier Stühlen, einer Bank, einer Tischtennisplatte, mehreren Blumentöpfen, einem Sonnenschirm und zahlreichen Bäumen seit 3 Jahren so, ohne Probleme.

    Allerdings bin ich nicht sicher, ob die neuen Modelle noch diese federnde Außenhülle mit Stoßsensor haben, die verhindert, das Anstöße zu heftig werden..

    Danke landi-affrets, schön, dass jemand handelt. Das ist wichtig! Ich denke schon, dass die Jungs das ändern werden.

    Viele Grüße, Halweg


    PS: Ich kenne das 5GHz Problem von meiner Drohne, mit 2,4 GHz komme ich mehrere Kilometer weit (spezieller Sender), mit 5GHz nicht mal einen. Im Freien! Und es ist ja nicht so, dass im 2,4 GHz Bereich jeder Router seinen eignen Kanal bräuchte. Da geht's auch nicht so sehr um die Bandbreite und Mehrbandrouter sind ja ohnehin Standard und für all die anderen historischen Geräte erforderlich.

    Mein WLAN ist MAC-geschützt, d. h. neue Geräte können, solange sie nicht spoofen, nicht rein. Zusätzlich schaue ich mir regelmäßig die Logs über Anmeldeversuche an. Noch sicherer könnte sein, den Worx über einen speziellen Repeater zu betreiben, der seine eigene SSID aufmacht und eben auch nur bekannte Geräte ranlässt.


    Allerdings - ich bin mir nicht sicher, ob die Datenübertragung an einen mir unbekannten Internet-Server nicht mindestens genauso ein Sicherheitsproblem darstellt...

    Kann man bei diesen Geräten eigentlich die Wassermenge dosieren, also irgendwie trockener wischen? Unser Laminat reagiert doch recht empfindlich auf Wasser. Und wenn ich bedenke, dass das Gerät an komplizierten Stellen gleich zigmal drübernavigiert, muss ich befürchten, dass das kein gutes Ende nimmt.


    Und: Wie macht ihr das mit den Rändern der Räume, wo der Medion ja nicht wischen kann (ich vermute so 5-10cm)? Wischt ihr jedes mal nach oder kann man das längere Zeit tolerieren?

    Zuerst solltest du prüfen, ob du die Polarität nicht vertauscht hast.


    Ansonsten wirst du wohl um eine Widerstandsmessung nicht drumrum kommen. Soweit ich mich entsinne ist bis 8 Ohm alles im grünen Bereich.


    Und ja, ändere mal den Betreff hier, es gibt kein solches Worx Modell, du hast das wohl mit dem Batterietyp verwechselt.

    Mich interessiert auch der Neue bei Aldi, der MD18999. Leider gibt's zu dem noch keine Erfahrungsberichte. Deshalb lese ich jetzt schon eine ganze Weile hier, da das wohl das Vorgängermodell ist, welches ja auch nicht die schlechteste Wahl zu sein scheint. Insbesondere finde ich das mit dem nass machen und Nässe wegsaugen gut.


    Zu Eurem Modell hätte ich also drei Fragen, die ich beim Lesen und Durchsuchen der Beiträge hier nicht klar beantwortet fand:

    1. Ist es richtig, dass der MD 18379 grundsätzlich nicht in seine Ladstation zurückfährt, auch wenn er von dort gestartet wird?

    2. Werden Läufer und Teppiche, die auf dem Boden liegen, mit "gewischt" oder werden sie erkannt und umfahren.

    3. Was macht der MD18379, wenn es unter Tisch- und Möbelbeinen eng wird. Fährt er dann wie mein Saugroboter zig mal durch das Labyrint, bis er raus ist oder gibt er auf? Könnte es so passieren, das eine Stelle zig mal gewischt wird?


    Danke im Voraus, Halweg

    Danke für die Umfrage.

    Leider kenne ich die neuen Modelle nicht gut genug, um hier mitreden zu können.

    Und ich vermisse einen guten Überblick für diesen Vergleich. Vielleicht habt Ihr einen Link, der solche Parameter der Modelle mit darstellt:

    • 4 Räder vs. 3 Räder (schlechteres Verhalten bei Unebenheiten)
    • schwingend aufgehängtes Gehäuse vs. steifes Gehäuse (schlechteres Verhalten bei Hindernissen)
    • Ultraschall-Hinderniserkennung (wäre für mich ein Problem, da er viel unter Sträuchern mäht)
    • mobile Hinderniseingrenzung 
    • Lokale Offline-Bedienbarkeit vs. Cloud-Zwang

    Na ja, wenn der Rückweg wirklich erst bei 10% beginnt, dürfte er das auch bei neuem Akku nicht schaffen.

    Normal ist ja etwas um die 40% , allerdings - ich habe noch die alte Firmware, da wird der Akkustand falsch angezeigt.

    Ach ja, zurück auf die alter Firmware willst du nicht?

    Na ja, Moos konnte ich auch vermeiden. Allerdings verfilzt der Rasen auf Grund der Mulchung mit der Zeit. Bei mir hat dieses "Rasengestrüpp" unter grünen Grasnarbe schon eine beträchtliche Breite erzielt. es macht den Rasen schön weich, aber auch empfindlich.

    Wenn du vertikutieren willst (was ich auch tue) ist es m. E. ohnehin keine gute Idee, in der Nähe des BK zu vertikutieren.

    Wenn ich aber sehe, dass mein nicht eingegrabenes BK jetzt (nach 3 Jahren) schon mehrere cm tief liegt, könnte ich mir vorstellen, dass es irgendwann zu tief ist...