Posts by ghecker

    Für die Entfernung in der der Mäher vom SK weg-schlängelt gibt es eine Einstellung 0-9 in ca. 10 cm Schritten.

    wenn er wirklich genau auf dem SK fahren soll, auf 0 stellen. das gibt aber Fahrspuren, deshalb die Schlangenlinien.

    evtl. war die Einstellung bisher reduziert und Du hast ein Update mit Werkseinstellungen bekommen. Das ist aber nicht nachprüfbar.

    1) er wird so die ganze Terasse mitmähen

    2) dort wo BK an der Terasse entlang hin- und zurück verläuft: erst ab einem nennenswerten Abstand wird überhaupt erkannt, dass da ein Kabel liegt. in der Zeichnung ist das nicht als geplanter Abstand erkennbar.


    ein BK und das SK gehen gerade über die Steine, warum nicht auch das 2te BK?


    wie liegen die Platten? mit Mörtel verklebt oder lose auf Kiesbett?

    Wenn sie lose liegen, ist herausnehmen und wieder reinlegen für die meisten kein Problem.

    Das Mähgeräusch ist normal, aber pimpbar.

    Das Heimfahrtgeräusch (Motoren) vom 315 kann ich nicht beurteilen, glaube aber, da hilft Getriebe fetten. Radmotor bald defekt???


    Zum Mähgeräusch:

    1) Löcher in der Gleitscheibe abdecken, dann ist das Brummen weg.

    2) andere Klingen (Ceran-Schaber) evtl. fest montieren - Die Klingen brauchen mehr Platz, also mind. Schnitthöhe 6 oder Räder verbiegen.

    Denke Du brauchst einen Mäher, der Deinen Rasen in 7-8 Nachtstunden mäht, vorausgesetzt da sind weder Kinder noch Hund auf dem Rasen!

    Du bist dann bei Modellen, die wenigstens 1200qm schaffen können.

    Das BK legt man mit 30cm Abstand zu der Überfahrgrenze, also von einem 20cm Randstein 10 cm weg.

    Noch ein Nachtrag zum Startpost:

    Die Silentmotoren werden anders angesteuert und brauchen deshalb eine Softwareumstellung, die nur der Händler machen kann. Die geht auch nicht bei allen Modellen.

    Das Problem wurde ja jetzt anders und ich denke besser gelöst.

    Das Thema Steigung ist m.E. noch nicht durch!

    Wenn ich richtig sehe hast Du die 32,5% an der Garagenmauer, und somit am BK!!!

    Max. Steigung am BK ist aber deutlich geringer als die im Prospekt angegebene max Steigung in der Fläche.

    Damit fallen alle Mäher mit weniger als 40% weg

    Die angegebenen Steigungen gelten außerdem nur mit dem entsprechenden Zubehör, bei Husqvarna also nur, wenn das Terrain-Kit montiert ist.

    ist man noch an der Geländegestaltung dran, würde man den letzten Meter zur Rasengrenze immer möglichst flach gestalten, damit der Mäher gut bremsen und wenden kann.

    Der Hersteller wählt einen größeren Abstand zur Mauer, damit der Mäher nicht anstößt. das führt zu ein paar cm mehr Rand.

    lässt man den Mäher an der Wand anstoßen, gibt's weniger Rand und hässliches Gehäuse. das ist ein bisschen Geschmackssache.


    der Überfahrweg ist zwar einstellbar, gilt aber für den ganzen Garten. Mit Ausprobieren geht deshalb nichts. für Neuinstallationen ist es ratsam mit der Standardeinstellung zu planen. Ist mehr was für vorhandene Installationen, wenn schon vorher ein Mäher auf der Fläche war.

    Bei kleinen Überfahrweiten (lt. Forum <20cm) ist das Bremsverhalten so abrupt, dass es zum Problem wird.


    Nacharbeiten mit dem Rasentrimmer werden nie ausbleiben. Einen kräftigen Trimmer wählen, dann sind 5 und15cm Rand gleichviel Mähaufwand, nämlich einmal kurz drüberwischen.

    Die Husqvarna Connect - Funktion läuft mit dem GSM-Netz, dafür brauchst du also kein Internet, sondern Mobilfunk

    Wenn es dadurch für dich interessant wird, solltest Du das beachten.


    Je nach Komplexität des Grundstücks könnte es vorkommen, dass ein durchgängiger Betrieb über 2 Wochen unterbrochen wird.

    z.B. kommt es bei mir vor dass ein Apfel den Hauptschalter betätigt, oder dass er an einer Stelle bei Regen aus dem Arbeitsbereich rutscht.

    Deshalb macht es Sinn, wenn der Mäher auch eine 3 mal so große Fläche Mähen könnte.

    Wenn der Mäher mal eine Woche rumgestanden ist, weil keiner da war, dann wird der Timer deaktiviert, und über Nacht ist der Rasen einigermaßen ansehnlich.

    Gruß,

    Günther

    30cm Kabelabstand ist die Spezifikation alles was darunter ist, kann Probleme machen, muss es aber nicht.

    sind das wirklich nur 70 cm ?

    dann könntest Du vom Rosenbeet weg 0 - 25 - 15 - 30 probieren.

    0: Du musst soweit von den Stufen, die das "angehoben" verursachen weg

    25: weniger als die halbe Gerätebreite vom Hinderniss weg führ vermutlich zu Kollision bei SK-Fahrt

    15-30: du musst um die Überfahrweite von den Stufen weg, dann bleiben noch 15, was sehr wenig ist, und zu Erkennungsproblemen führen könnte

    deutlich weiter verbreitet ist das Ausbuddeln und Flicken - Kostenfrage.

    Und wenn du mit dem Spaten reidrischst, mussst Du Rohr und Kabel wechseln oder flicken . Also bringt der aufwand nur bei wenigen Fällen Vorteile.

    Rohre sind eigentlich nur unter befestigten Wegen für passagen verbreitet.

    Inzwischen gibt es eine Version die anhand eines Rückführungsdrahts selbst zum Laden fährt! https://www.haushalts-robotic.de/blitz-xk-wiper.html

    Die Rasensensoren sind bei mir als anfällig abgespeichert, setzten die sich nicht mit Gras zu oder so?

    wie siehts mit Laustärke aus? (großes festes Messer)

    Den Allradantrieb gibt's bei H ja erst seit kurzem, und nur in einer anderen Preisklasse.

    eine Passagenbreite von 1m ist prinzipiell kein Problem. Erst Verbindung mit der Steigung wird's eins.

    selbst wenn der Mäher nicht aussteigt würde das Gras bei längerem Regen durch die Wendemanöver aufgewühlt.


    Soviel ich weiß, mäht der Landroid auch nach Chaos-Prinzip, nur beginnt er eine Kurve in der Nähe des BK.

    hat aber lt Prospektangabe nur max 35%.


    Ob mit oder ohne Randmähfunktion: Immer bleiben Reste, die von Zeit zu Zeit nachbearbeitet werden müssen - nichts im Vergleich zum komplett mähen.


    Der Wiper Blitz sieht nach Ambrogio L60 aus, hat aber einen dreimal so großen Akku