Posts by horst.w

    Laut Anleitung sollte es auch manuell gehen (zumindest mit FW 1.98): OK drücken und die Nummer der Mähzone eingeben. .....


    Ja, kenne ich. War bei meinen Unterlagen auch in einer Druckversion dabei.
    ABER es nützt nichts!
    Ich habe seit heute Morgen nichts anderes gemacht, als im 15-Minuten-Takt alle Varianten, die denkbar sind, durchzuspielen. -Fehlanzeige!!!-


    Was gestern so unvermittelt funktionierte und dann ebenso plötzlich wieder weg war, ist nicht zu reproduzieren.


    Die o.a. Quelle ist m-E. im übrigen eine schlechte Übersetzung, die mit der Menueführung nicht in Einklang zu bringen ist. Im engl. Text sieht das etwas anders aus, "Press OK first, when input the number of zone" würde ich mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen übersetzen als " Drücke OK, um die Anzahl der Zonen einzugeben". Und das ist etwas anderes als OK drücken und dann die Nummer der Zone einzugeben. Drückt man im Wartezustand OK, gelangt man zuerst in das Auswahlmenue; aktiv ist allein die Taste <2>, die u.a. Distanzen anzeigen soll (kann ich bei meinem Gerät nicht nachvollziehen, meiner Seel, viele Zahlen, aber keine passt zu der abgeschrittenen Distanz). Ist man im Einrichtungsmenue für Zonen, passt es durchaus, aber eben nicht, um Zonen zu bestimmen, sondern um die Anzahl der Zonen festzulegen.


    Wenn sich nichts ändert, werde ich das Gerät zurück geben. Nur welches nehme ich dann???



    Gestern, als es funktionierte, hatte ich nach meiner Erinnerung die kleinstmögliche m²-Fläche 100 vorgegeben und Tag und Uhrzeit in den Individuellen Mähzeiten bestimmt. Zonen hatte ich 2 (20 und 40 m o.ä.), %-Werte 10 und 90. Irgendwann hatte ich in Summe auch mehr als 100%, was klaglos akzeptiert wurde (steht momentan auf der Station und wartet mit einer 110%- Einstellung auf das nächste Mähen - nur um keine Möglichkeit auszulassen).


    Horst


    Nachtrag: achso ja, das "Manuelle" ist die Home-Funktion, kurz hinter der Station angesetzt, fährt er das Kabel ab, bis die Rund fertig ist. Unterwegs kann man stoppen um eben die zurückgelegte Distanz auszulesen - wenns funktionieren würde)

    Sorry, wenn ich mich unklar ausgedrückt habe. 3 Tage ist er nach manuellem Wochenplan gelaufen, und hat immer bei der LS angefangen zu mähen. Außerdem habe ich noch Tests mit Handstart auf Knopfdruck gemacht.



    ... bist Du mit dem Problem weiter gekommen? Ich habe gleiche Situation mit der LS, also im Eck und den Ausfahrtdraht nahezu rechtwinklig weg führend. Geht nicht anders.
    Gestern ist er das erste Mal selbständig entlang des Drahtes zu Bereich 2 (40m) gefahren und hat Bereich 1 (20m) ignoriert.
    Nur weiss ich nicht, warum es "plötzlich" funktioniert, ob Bereich 1 oder 2 ist mir egal, er muss nach dem Start eine recht komplizierte Passage über die Garageneinfahrt (> 6 m) meistern. Ich habe viel versucht und offenbar einen Zufallstreffer gelandet.


    Dass es bislang nur mit dem zeitgesteuerten Arbeitsplan zu funktionieren scheint, habe ich auch schon gemerkt, die Möglichkeit, den Mähbereich manuell auswählen zu können, kenne ich nicht, in den Anleitungen / WorxLandroid.com finde ich dazu nichts. Andererseits soll es HIERNACH möglich sein, einen Bereich zu überspringen - nur wie ???


    Horst

    Ich habe eine 6 m breite Garagenzufahrt zu überbrücken. Kabelkanälchen 15 x 7 mm mit Schnellzement im Abstand von nur 12 cm aufgeklebt und mit Betonfarbe versiegelt.


    Im Prinzip funktioniert das gut, nur habe ich gezwungenermaßen einen Fehler gemacht und einen etwa 30° Knick eingebaut, weil ich den Kanal parallel zur Garagenfront haben wollte. Dazu kommt, dass auf einer Seite eine recht heftige Rampe gebaut werden musste.
    Meistert der Worx ohne Probleme, wenn es eine HOME-Fahrt ist (auch ab Station, also sowohl hin als auch her).
    Für den Mähbetrieb habe ich aber keine Chance. Kommt das Gerät die Rampe runter, sucht er die Führungskabel und verheddert sich dann spätestens an dem Knick.
    Die Fahrt in den ersten Bereich habe ich noch nicht im Griff, mal funktioniert es, mal nicht.
    Sicher ist, dass es mit dem Automatikbetrieb zusammen hängt, manueller Start geht von vorn herein nicht. Aber auch im Automatikbetrieb komme ich zu unterschiedlichen Ergebnissen.


    Stehe mit Worx-Service in Verbindung und hoffe, das Problem möglichst bald in den Griff zu bekommen.
    Daneben funktioniert es entgegen der Beschreibung in diversen Dokumenten nicht, einen bestimmten Bereich auszusparen, weil ich den %-Wert für Bereiche nicht auf Null setzen kann. Bereiche haben anscheinend immer einem Mindestwert von 10%.


    Man wird sehen, über Ergebnisse werde ich hier oder in eigenständigen Themen berichten; das hiesige Thema "Gehwegüberquerung" soll ja nicht verwässert werden.
    Wen es interessiert, ich habe mir eine "Weiche" gebaut, um die HOME-Fahrt zur Station stark zu verkürzen. Ist ganz einfach, mit einem handelsüblichen Wechselschalter aus dem Baumarkt für 3 €.
    Ferner bin ich dabei, eine USV zwischen zu hängen und Überspannungsschutz in den Begrenzungsdraht einzubauen. Wenn der Blitz direkt in den Rasen einschlägt, wird es wohl kein Halten geben, aber das ist zum Glück recht selten, zumindest in den letzten 30 Jahren nicht vorgekommen. Die Ratschläge des Manuels dahingehend sind einfach utopisch, wenn ich unterwegs bin und zu Hause ist Gewitter, dann ist es eben so. Das Gerät vorsorglich abschalten, die Station vom Netz trennen und die Führungskabel abklemmen, ist einfach unrealistisch.



    Horst