Posts by Baenker

    Gestern Abend war für Montag bei uns fast 10mm Regen gemeldet und danach jeden Tag zwischen 1-3mm.

    Ich habe mich dann entschieden nur 50% zu bewässern.


    Tja was soll ich sagen zum einen hat der Rasen das Wasser dringend benötigt und ist heute direkt ordentlich gewachsen. Wobei wir auch 25 Grad heute hatten.


    Aber zurück zum Wetter: Heute Abend ist die Vorhersage für Morgen auf 1,7mm gesunken und auch die nächsten Tage regnet es max. 2mm. Also eigentlich mal wieder zu wenig.


    Ich hätte also doch wie von meinen Script vorgesehen komplett bewässern sollen.

    NooNoo wie muss ich mir die Mischung vorstellen? 3g von jeden? Und wie willst Du den Herbstdünger aufteilen? Wenn Schnee liegt kannst Du ja nichts mehr aufbringen? Und 3 Tage bevor Schnee angekündigt wird, wird der Dünger doch vermutlich auch nichts mehr bringen?


    Ich verstehe zwar den Ansatz aber die Umsetzung ist dann doch eher schwieirig. Bis welchen Temperaturen macht Herbstdünger noch Sinn und kann vom Gras noch verarbeitet werden?

    Die Tage werden kürzer. Morgens ist es hier schon ganz schön kalt (die komplette letzte Woche Morgens 5°C). Nur regnen tut es nicht. Muss ich jetzt noch bewässern? Oder reicht der Tau?

    Und wenn ich bewässer sollte ich jetzt auch noch früh morgens wässern oder doch lieber erst ab 9 Uhr wenn die Temperaturen mal langsam wieder hoch gehen?


    Morgen früh will ich eigentlich bewässern. Heute hatten wir tatsächlich noch mal knapp über 20 Grad und Morgen soll es bis zu 22 Grad werden.


    Bewässert ihr noch? Und falls ja wie oft?

    Ich versuche es einmal. Die meisten haben sich einen Roboter gekauft weil der Rasen einfach schlecht aussah oder rückblickend weil die grüne Fläche so aussah wie sie aussah (Rasen kann man das nicht nennen). Weil es so aussah, war es einen auch nicht wichtig. Und Zeit für unwichtige Sachen möchte niemand invertieren. Man mähte also selten, düngte nie usw. Mit dem Roboter hat man die erste Stufe genommen. Der Rasen sah auf einmal besser aus nur durch das regelmäßige mähen und Gras liegen lassen. Man denkt auf einmal da geht doch bestimmt noch etwas und düngt. Die zweie Stufe ist erreicht.

    Der Rasen (so kann man ihn mittlerweile nennen) sieht noch besser aus. Man denkt, so ein Rasen haben wie man ihn ab und zu auf Fotos sieht - das wäre was. Scheint ja doch irgendwie machbar zu sein. Der Aufwand ist ja nicht so groß bisher ab und zu Dünger - das wars.

    Auf der Suche wie man den Rasen also noch etwas steigern kann passiert dann der große Fehler....


    Man sucht im Internet und landet hier und ganz ehrlich dann ist es wirklich vorbei. Düngen ab und zu reicht nicht mehr. Alle 2 Wochen muss man ran. Man sieht lauter Bilder von Pornorasen. Die Rasenbewässerung wird installiert und der Rasen wird noch besser. Was geht noch? Irgend wann landet man dann beim Spindelmäher. Der eine früher der andere später :-)))


    Und weil der Rasen halt einfach so aussieht wie er aussieht investiert man halt auch viel Zeit. Ist wie beim Auto. Der Zeitaufwand für eine 1000 EuR Rostlaube ist wirklich sehr gering. Der Aufwand für den Traumwagen ist dann doch deutlich höher. Man kann es auch Hobby nennen. Als ich noch ein 5 EUR grill hatte gab es Würstchen und Steaks und fertig. Heute mit mehreren Grills, grillt man auch sehr aufwändig. Es gibt so viele Beispiele.

    Ich habe den von Gardena mit Akku. Also mit Akku würde ich ihn sonntags nicht einsetzen. Mir als Nachbar wäre es zu laut. Ja im Verhältnis zu Elektro und Benziner deutlich leiser.


    Man kann den Gardena aber auch ohne Akku betreiben also genau wie den manuellen durch schieben. Auch dann wird die Spindel entsprechend bewegt. Das was deutlich für den mit Akku spricht ist, dass man ihn mm genau einstellen kann also ganz nach belieben 23,24,25 oder was auch immer für mm.


    Ich mähe seit ich den Spindelmäher habe sehr sehr gerne. Ohne Akku habe ich es bisher zweimal gemacht. Ist nicht so meins. Liegt aber auch an meiner Fläche- Bei langen gerader Rasenfläche geht es natürlich.


    Der Rasen sieht deutlich besser als als mit Roboter. Aber ich mähe trotzdem täglich oder alle zwei Tage. Wenn ich keine Zeit oder Lust habe kommt der Roboter ins Spiel.

    7g :-) können auch 7,5g gewesen sein. Auf jeden Fall muss ich mich deutlich sputen damit ich überall einmal war bevor der Streuer alle ist.


    NooNoo ich es hatte es glaube ich auch von Dir gelesen mit dem Mäher höher stellen und die Begründung ist auch einleuchtend. Die Tage werden kürzer und zusätzlich hat mein Rasen nun etwas länger Schatten deshalb scheint es sinnvoll das die Halme etwas mehr Masse haben.


    Mir persönlich gefällt der Rasen mit 27mm besser aber man sieht den Unterschied echt deutlich und das nach nur 1 Tag.


    Und auch um nochmal zum Threadtitel zurück zu kommen. Auch alle 2 Wochen statt alle 4 Wochen zu düngen scheint erstmal auch deutlich besser zu sein. Wobei gestern halt auch erst mein zweites mal war aber ich habe das Gefühl das der Rasen keine Versorgungslücke hat. Bei 4 Wochen hatte ich das Gefühl das er immer ein paar Tage braucht eh der Dünger wirkt um dann 1 Woche vor der nächsten Düngung schon wieder die Power zu verlieren. Das scheint bei kleineren Gaben alles etwas sanfter zu sein. Aber ob das wirklich so ist werde ich wohl erst nächstes Jahr sehen.

    Was ist denn hier los?


    Damit es mal wieder in den Thread passt:


    Ich habe gestern nochmal für 2 Wochen Sommerdünger drauf geworfen.


    Ich würde jetzt gerne noch schreiben das ich vorher den Rasen mit dem Spindelmäher gemäht habe und bei der Gelegeheit von 27mm auf 32mm angehoben habe aber da es nicht zum Thema passt schreibe ich es halt nicht :-) Und zu dem Amseln äusser ich mich auch nicht, da für mich das Thema erledigt ist, weil meine Rasen nun mit einen 15cm hohen Zaun eingezäumt habe.

    Beim nächsten mal also mit Erde. Wobei war mir diesmal auch nicht so wichtig hatte auch nicht vor regelmäßig mehrmals am Tag zu wässern.


    Und es ist ja auch so ein bißchen schön wenn man soviele Vögel im Garten gleichzeitig beobachten kann :-)


    Nur mit den Amseln stehe ich derzeit auf Kriegsfüß da sie mir immer das Rindenmulch auf den Rasen scharren. Da muss ich mir unbedingt eine Lösung einfallen lassen.

    Ist mir einmal passiert mit normalen Dünger. Seitdem mache ich das ganze nur noch in der Garage. Und gehe dann mit dem befüllten Schleuderstreuer von dort los.


    Heute habe ich mal wieder gedüngt. Diesmal für 14 Tage statt wie vorher für 4 Wochen. Bodenaktivator habe ich den Rasen auch gegönnt.

    Du fängst morgens an kurz nachdem der Morgentau abgetrocknet ist. Im Juni habe ich meistens 9:00 angefangen. Ist aber auch eine Frage wieviel Sonne auf das Stück knallt. Abends habe ich um 20:00 Uhr aufgehört. Ich denke je nach Sonnenstand würde ich bei mir derzeit schon um 19 Uhr aufhören.

    Habe den Thread irgendwie aus den Augen verloren. Beim überfliegen lese ich die ganze Zeit etwas von Zwangsupdate? Also das gilt aber anscheinend nicht für alle Modelle oder? Ich bin weiter bei der 3.05 mit einen Modell aus 2018.


    Einen Zwang scheint es also nicht zu geben. Die App auf dem iphone nutze ich regelmäßig und die ist auch aktuell.

    NooNoo bist Du sicher mit den anderen Sorten vom Roborasen. Ich kam beim lesen der Eigenschaften der anderen Gräser zu einen anderen Ergebnis wegen Tiefenschnitt. Wobei ich mir nicht mehr so 100% sicher bin.


    Auch zum Thema Supina verdrängt Trivialis und Annua habe ich ausser hier im Forum nicht sehr viel gefunden. Ich denke das wäre ja fast zu einfach den Mist los zu werden. Aber ich werde alles tun damit die Supina sich bei mir wohl fühlt :-)


    Fest steht das der gw Roborasen es relatriv leicht macht einen geilen Rasen zu bekommen.