Posts by JollyMaeh007

    Ja super, dass wir da - hoffentlich - die Lösung gefunden haben. In der früheren Diskussion war von Magneten die Rede. Mir ging und es geht es noch immer genauso, dass ich die Funktion nicht wirklich verstehe, insbesondere, was die Verschmutzung durch Grasschnitt an dieser Stelle verändert. Aber was soll's, wir wissen nicht warum, aber es hilft :)

    Der Dank sollte nicht mir gelten, sondern Grung - siehe sein Hinweis vom 05.09.2017. Er hat diese "Kollisionshebel" ins Spiel gebracht und deren Reinigung empfohlen (Abschrauben und auch Feder nicht vergessen). Ich freue mich mit allen, dass wir da offenbar eine Lösung gefunden haben.

    Ich habe neulich genauso ein Verhalten bei meinem AM 315 beobachtet. Bei gewissen Unebenheiten (z. B. auch Platten im Rasen ähnlich wie im Video) hat er gestoppt. Ja, das sind auch bei mir relativ große Unebenheiten, aber früher ist er da ohne Probleme drüber.


    Dann hab ich mich mit der Reinigung der genannten hinteren Kollissionshebel beschäftigt. Zunächst konnte ich mir nicht viel darunter vorstellen. Ich habe dann diese Teile abgeschraubt - siehe https://www.youtube.com/watch?v=_tz82X2b3j4 (ist wohl schwedisch, aber die Bilder sind eindeutig). An beiden Kollissionshebeln (falls das nun die richtige Bezeichnung ist) war an der Unterseite und an der Schraube recht viel Grasschnitt. Also beide gereinigt.


    Tja, was soll ich sagen, irgendwie traue ich dem Frieden zwar noch nicht ganz, aber seitdem waren diese Probleme nicht mehr zu beobachten. Was mir nicht ganz klar ist, falls also durch die Verschmutzung die Bewegung etwas eingeschränkt sein sollte, wie stellt das das Gerät fest und interpretiert das als Auslösung eines Stosssensors. Da ist überhaupt keine Elekronik zu erkennen. Irgendwo war was von Magneten erwähnt?

    Hallo Dirk,


    so fährt er in den Kies. Nicht umsonst gibt es ja Angaben zu den Abständen des Begrenzungskabels in Abhängigkeit vom Hindernis (z. B. Mauer - da ist dann wirklich Schluss oder z.B Platten - da kann der 310 ein Stück drüberfahren.).


    Du musst 10 cm von den Kantensteinen weg in die Rasenfläche. Falls ich mich bei den 10 cm täusche, sieh noch mal in der Bedienungsanleitung nach. Eventuell ein wenig experimentieren. Die Kantensteine liegen doch auf einer Ebene zur Rasenfläche, oder? Im Idealfall kommen die Räder des 310 maximal auf die Kanten, aber nicht in den Kies.


    Schöne Ostergrüße
    Günter

    Wie äußern sich denn diese Schwierigkeiten, die Ladestation zu finden? Ich hatte anfangs auch bestimmte Probleme. Bei mir war es dann so, dass mein AM315 gerade in einer verwinkelten Ecke war und den direkten Weg zur LS nehmen wollte - da stand aber z. B. das Haus im Weg. Er hat dann "tänzelnde" Bewegungen ausgeführt - durchaus 10 Minuten lang. Die Lösung in meinem Fall war, das Signal der LS auf schwächer einzustellen.
    Vielleicht ist das bei Dir auch so ähnlich. Dann wäre mein Hinweis vielleicht ein Lösungsansatz ...


    Grüße
    Günter

    Meine Ladestation steht auf Terrasenplatten, bis zum Rasen sind es etwa 80 cm. Zunächst hatte ich alles provisorisch aufgebaut. Kabel auf den Platten, alten Teppeichboden darüber. Hat alles gut funktioniert. Dieses Wochenende sind die Kabel unter die Platten gekommen und jetzt möchte ich die Ladestation mit den mitgelieferten Schrauben fixieren. Dazu muss ich in die Platten Löcher bohren. Aber das mittlere Loch in der Ladestation kann ich doch gar nicht nutzen. Genau da drunter liegt mein Suchkabel! Das ist doch aber der Standard nach Herstellervorgabe.


    Vielleicht drückt die Schraube das Kabel beiseite. Aber etwas eigenartig finde ich das schon.


    Wie habt ihr die LS fixiert? Bisher hat sich die Ladestation ohne Verschraubung durch das Ein- und ausfahren auch nicht groß bewegt ...


    Wenn ich die anderen vier Schrauben verwende und auf die mittlere verzichte, sollte es doch auch gut sein, oder?


    ciao Günter

    Aber wie man es rausliest sind die 310/315 eher ohne Kürzen geeignet.


    Auf welche Schnitthöhe ist Dein AM 315 dann eingestellt?


    Ich habe heute auch mal die Cerfanfeldschaberklingen montiert, aber zunächst gleich wieder abgenommen, weil sie Vorderräder berühren würden. Im dem Moment war die Schnitthöhe meines AM 315 allerdings auf 7 eingestellt. Ich werde die Schnitthöhe in Kürze etwas verringern und/oder die Klingen ein bißchen kürzen. Nur heute am Sonntag wollte ich die Nachbarn nicht mit irgendwelchen lautstarken elektrischen Maschinen beglücken ..

    Danke, das sind doch schon mal gute Hinweise von allen. Ich werde auf jeden Fall mal mit der Einstellung 0 oder 1 experimentieren.


    Wie E. Eiswürfel kann ich aber auch bestätigen, dass mein AM 315 trotzdem immer in die Ladestation zurück gefunden hat.



    Schelm1: ich gehe davon aus, dass meine Verkabelung in Ordnung ist, da ja sonst alles funktioniert. Ich habe den AM 315 auch schon mehrmals am SK entlang fahren sehen, wenn er z. B. aus dem entfernteren Bereich zur Ladestation muss. Ganz am Anfang musste ich die Kalibrierung machen. Da ist ein Stück rückwärts aus der Ladeschale gefahren, dann jeweils ein Stück nach links und rechts und wieder in die LS. Da war auch irgendwo eine Meldung, dass alles ok ist.


    ciao Günter

    Mein AM 315 dreht seit wenigen Tagen seine Runden. Die Installation hat offenbar einigermaßen geklappt. Ich schätze, ich muss "nur" noch einige Feineinstellungen machen.


    Eine Sache ist mir jetzt schon das eine oder andere Mal aufgefallen, wenn der AM 315 zur Ladestation will. Wenn er z. B. gerade in einer verwinkelten Ecke ist, scheint er kaum heraus zu finden. Er fährt dann immer nur ein paar Zentimenter dreht, erreicht natürlich oft das Begenzungekabel. Beim normalen Mähen fährt er ohne Probleme aus so einer Ecke auch wieder heraus. Ist das die in der Bedienungsanleitung beschriebene "unregelmäßige Suchmethode? Für mich wirkt das wie ein Tänzeln auf der Stelle.


    Ich muss hier auf jeden Fall erwähnen, dass ich dafür noch keine Einstellungen angepasst habe. Hier im Forum wurde schon mehrfach die Einstellung (in solchen/ähnlichen Situationen?) empfohlen, die Verzögerung für das Suchkabel auf 0 zu stellen.


    Im Idealfall würde ich mir vorstellen, dass der AM 315 wie beim normalen Mähen zufällig durch die Gegend fährt. Da dürfte er in überschaubarer Zeit auf das Suchkabel treffen und nach Hause finden.


    Bin ich da mit "Verzögerung 0 für Suchkabel" schon auf der richtigen Spur? Oder kann mir jemand einen anderen Tipp geben?


    ciao Günter

    Hast Du noch den Zettel mit der Initial-PIN - habe ich beim Kauf bekommen. Da steht auch die Seriennummer drauf.


    Auf meiner Rechnung steht sie auch drauf. Gut, das ist bei mir so, muss bei Dir nicht so sein.

    Puh, da bin ich ja beruhigt, dass das Versehen mit der Position der LS jetzt aufgeklärt ist (also doch L1). Bin schon ins Grübeln gekommen.


    Gibt es einen Grund, dass das SK so enden soll wie in Deiner Zeichnung? Ich hätte es nicht rechts, sondern unten enden lassen. Selbstverständlich will ich Deinen Vorschlag nicht anzweifeln, ganz im Gegenteil, als Anfänger möchte ich nur verstehen, warum Du das so und nicht anders machen würdest.


    Der Bereich 1 ist wie bereits erwähnt vermutlich zu klein, dass der Mähroboter da hinein findet. Aber ich hab trotzdem mal 2 Bilder gemacht. Zur Orientierung habe ich noch einen Zollstock auf 1 m (genauer 1,02 m) ausgeklappt und über den Eingang gelegt. Das ist die weiße Leiste auf den Bildern, als Zollstock nicht wirklich zu erkennen:
    01 Bereich1.jpg02 Bereich1.jpg

    Die L2-Variante überrascht mich etwas. Wenn ich es mir genau ansehe, ist da nicht die LS zu nahe an der Terrasse?
    Begrenzungskabel und Suchkabel müssten so in etwa von der LS weggehen?


    Ladestation L2 - BK und SK.jpg


    Mit dem linken Kabel bin ich aber doch zu dicht an der Mauer und der Abstand zum Suchkabel ist vielleicht auch zu gering? Also die Ladestation weiter nach rechts schieben, z. B. 20 cm?



    Das SK im entfernten Bereich etwa so?


    Suchkabel entfernter Bereich2.jpg

    Hallo Leute,


    mein Name ist Günter - daran ist schon zu erkennen, dass meine Teenagerzeit schon eine Weile zurückliegt :wink5:, bin Ü50, aber trotzdem für alle möglichen technischen Spielereien zu haben ...


    Neulich durfte ich im Urlaub einen AM 305 in Aktion erleben. Der Besitzer war sofort sehr auskunftsfreudig und hat mir gleich die Bedienungsanleitung übergeben, so dass ich schon einmal "ein Gefühl für die Installation" bekommen könne. Noch im Urlaub hat mich das Thema nicht mehr losgelassen (Internet war vorhanden). Relativ schnell habe ich den Automower 315 für mich entdeckt. Ich bin nun zu einem Händler in der Umgebung gegangen. Dieser ist nebenbei bemerkt auch im Internet-Handel aktiv. Nun gut, ich war persönlich im dem Ladengeschäft. Ohne meine Vorabpräferenz zu erwähnen, wurde mir aufgrund meiner Rasengegebenheiten genau der AM 315 empfohlen. Darüber hinaus wurde mir sofort ein deutlich geringerer Preis genannt als der, den der Händler in seinem eigenen Online-Shop anbietet. Da musste ich ja zuschlagen. Das war zufällig genau heute!


    Was die Installation angeht, so habe ich durchaus schon Einiges verstanden, aber es gibt noch genug Unklarheiten bzw. Unsicherheiten. Fast immer, wenn ich nach einem speziellen Detail bei Google gesucht habe, kamen aufschlussreiche Beiträge aus diesem Forum. Es war also fast logisch, dass ich mich nun selbst hier angemeldet habe.


    Ich hoffe, ich habe mit meiner doch recht umfangreichen Einleitung nicht zu sehr gelangweilt. Doch nun zu meinen ersten technischen Fragen. Es geht hauptsächlich um die Position der Ladestation und die Lage des Suchkabels.


    Hier eine Skizze meiner Rasenfläche -sie bedarf einiger Erläuterungen:


    01 Gartenskizze mit Suchkabel.jpg


    Ich hoffe, die Konturen sind einigermaßen nachzuvollziehen. Ach ja, die zu erkennenden Lineale könnten vielleicht ganz hilfreich sein. 1 cm in der Skizze bedeutet 1 m in Wirklichkeit.


    Grün bedeutet, dass dort breite Plasterplatten liegen, die ja als Randbereich unkritisch sein dürften.


    Rort bedeutet, dass der Rasen direkt an eine höhere Begrenzung (Mauer, Holzwand) anschließt.


    Orange sind Büsche (im Randbereich), 2 Bäume und die Hülse der Wäschespinne (die Kringel bzw. der Punkt in der großen Rasenfläche). Im rechten Bereich sind noch zwei große Blumenschalen.


    Im mittleren Bereich der Skizze habe ich mich nicht nur auf die Konturen der Rasenfläche beschränkt, sondern dort auch die gepflasterte Fläche (grün) und einige Wände (schwarz schraffiert - gehören zu Terrasse, Wohnhaus, Carport und Nebengebäude) eingezeichnet, da ich in dem Bereich gerne die Ladestation unterbringen möchte. und zwar außerhalb der Rasenfläche.


    Ok, im Nachhinein ist mir klar geworden, dass ich für die Pflasterbereiche nicht unbedingt grün hätte nehmen sollen. Also grün heißt nicht Rasen!


    Nun komme ich zu den eingezeichnet Markierungen:


    1: diese Nische ist so klein, dass der Automower da vermutlich eh kaum hineinkäme - werde ich wohl aussparen.


    2: die Durchfahrt bei dieser Blumenschale beträgt nur 74 cm. Die Schale werde ich bei Bedarf ganz entfernen (siehe Foto)
    04 Engstelle.jpg


    3: dort ist ein Weg von der Gartentür zum Hauseingang (ist auch auf dem obigen Foto zun erkennen). Beim Verlegen des Begrenzungskabel will ich dort so tun, als wäre dort auch Rasen, so dass der Mähroboter einfach drüberfährt (gestrichelte Linie).


    4: dort liegen 3 einzelne Platten. Auch dort will ich so tun, als wäre da Rasenfläche (ebenfalls gestrichelte Linie)


    L1: diese Position wäre mir liebsten, liegt aber außerhalb der eigentlichen Rasenfläche:
    02 Ladestation L1.jpg


    L2: wäre für mich auch eine angenehme Position, technisch vermutlich aber etwas problematischer:
    03 Ladestation L2.jpg


    Suchkabel (schwarz-gelbe Linie): es könnte ein gutes Stück gerade von der Ladestation weggeführt werden. Im entfernten Bereich würde ich es relativ dicht an den beiden Blumenschalen vorbeiführen. Irgendwo stand, das der AM in Fahrtrichtung zur LS sich eher links vom Suchkabel hält.


    So, das sind nun die Gegebenheiten.


    Meine Fragen wären


    1. Kann ich die LS an L1 (oder L2) platzieren? Hinsichtlich der Kabelführungverlegung gab es hier im Forum Beschreibungen, wonach das Begrenzungskabel links und rechts der Ladestation nach vorn geführt werden solle und sich dann trichterförmig bis zur Rasenfläche öffnen solle. Und das Suchkabel mittig unter der LS nach vorne. Irgenwo hat auch jemand gechrieben, das Suchkabel schräg an die LS heranzuführen. In jedem Fall muss wohl der Suchmodus so eingestellt werden, dass sofort das Suchkabel verwendet wird.
    Ich wäre für einen Expertentipp für meine Wunschposition (L1), evtl. auch L2 in Kombination mit dem AM 315 sehr dankbar.


    2. Ist der Verlauf des Suchkabels so einigermaßen ok? Sollte ich in dem größeren Bereich den Bogen weiter nach links ziehen?


    3. Da ich ja die Ladestation nicht nach den offiziellen Herstellervorgaben aufstellen möchte, ist ja vielleicht nicht ausgeschlossen, dass ich meine Installation mit Kabelverlegung fertiggestellt habe und dann alles irgendwie nicht funktioniert. Falls ich dann die LS an eine andere Stelle bringen müsste, würde ja meine Verkabelung nicht mehr passen. Abschneiden ist ja einfach, aber an anderer Stelle müssten Kabel vieleicht verängert werden. Ist das mit den Original-Verbindern unkritisch? Vielleicht sollte ich mir einige zusätzliche davon besorgen ...


    Huch, jetzt ist es schon nach Mitternacht geworden. Ich glaube, noch einmal Korrekturlesen schaffe ich nicht mehr. Wahrscheinlich gibt's einige Tippfehler.


    Ich danke allen, die es ausgehalten haben, bis hierher zu lesen. Genial, wenn jetzt noch jemand antworten würde.


    ciao
    Günter