Posts by oliversub

    Hallo,

    Als nächstes Problem ist mir dann der Untergrund aufgefallen. Wie auf dem Bild zu sehen, ist die unterste Lage ein Vlies. Darüber wollte ich "Lava-Granulat" mit 8-16mm Körnung verwenden - hat nicht funktioniert - Schaf dreht druch. Also alles wieder raus und Split (1-3mm)probiert - jetzt gräbt sich das Vorderrad ein.

    Letztendlich liegt da jetzt auf dem Split noch "optisch halbwegs erträglicher" Kunstrasen und jetzt findet das eSchaf auch den Weg zur Westweide.

    Hallo Oliver , ;-)


    ich hab da noch eine lösungsidee für Dich:


    und zwar habe ich bei Pflastersteinen (4 x 4 cm , Basalt , antzrazit, slo ne art Altstadtpflaster) ein paar Strassenbauer gehabt, die die fugen mit einem zwei Komponentenörtel vergossen haben, der zwar aushärtet, aber trotzdem Wasserdurchlässig, und damit frostsicher, ist.


    Sowas habe ich später auch mal im Bauhaus als Fugensand gesehen, dem man nur noch wasser zumischt, und der dann aushärten soll.


    Das auf Dein Lavagranulat und dann ists mit dem eingraben vorbei.


    Grüße,


    Oliver.

    Bin ja seit der FW 2.59 mit dabei, nacharbeiten am BK hatte ich glücklicherweise bisher nicht.


    Hallo Sascha, dann vermute ich ganz stark das Du:
    1.) eine relativ Ebene, wahrscheinlich neue Rasenfläche hast (keine Drahtverlegung in einer Schräge)
    2.) an den Rändern die Möglichkeit besteht komplett den Draht bis 26 cm oder mehr zu überfahren , ohne auf ein Hinderniss wie Hauswand oder so zu stoßen
    3.) einen unspektakulären kabelverlauf hast, keine Inseln, oder diese sehr weit in der Rasenfläche
    4.)oder Dich damit abgefunden hast die Ränder stehen zu lassen, bzw. mit dem Rasentrimmer nachzuarbeiten???



    Ichbin immer wieder erstanunt welche Ecken zum festfahren er neu entdeckt.


    Vielleicht sollte ich Ihn Columbus nennen........



    Grüße,


    Oliver

    Ich bin es leid, meinen optimal eingestellten Draht neu zu verlegen, nur weil ein Programmierer meint, alle Robbys müssen weiter übern Draht fahren :-(
    .


    geht mir genauso. wenn Husqvarna so agiern würde, würde keine Profifirma mehr die Geräte anbieten, weil sie nur noch Mängel bei den Kunden abarbeiten müssten! Gerade wenn professionell der Draht im Boden verlegt wird.



    Grüße,
    Oliver.

    Irgendwer hatte mal beschrieben, das die Motoren nicht genau symmetrisch eingebaut sind. Bei meinem sieht das auch nihct exact aus, wenn ich mir das angucke.


    Wobei mir das aber auch ncihts ausmacht. Bei unterschiedlich rutschigen Untergründen ändert sich doch sowieso die Bahn wieder.


    Dann fährt er eben länger damit er alles erwischt. Schließlich mäht er doch chaotisch und nihct nach Plan.


    Grüße, Oliver

    Ich arbeite mit den hier vorgestellten Lötverbindern.sind echt einfach.irgendwo im Forum gab's auch nen Link zu 1000m Draht für 30 €.da kannst du soviel abschneiden das du hunderte Versuche machen kannst.die Reste dann als blumenbindedraht weiterverwenden. Gruss, Olli

    Ich hab ihn direkt wieder 'queer zum Hang' stehen kalibriert. Damit fährt er Kurven und kommt bei mir besser zurecht.



    Hallo, das kenne ich noch nicht. Kannst Du das genauer erklären bitte?? Damit könnte man manipulieren um an kritischen Ecken eein anderes Verhalten zu erzwingen?


    Gruß,


    Olli



    Hallo, klingt prinzipiell ganz gut, und die Steine werden auch bald ebenerdig eingebaut, so das der Abstadn Draht zu Hindernis größer wird.


    Aktuell hat er aber sich noch mal gerade über den Draht herausgeschossen. Was das wieder soll ist mir unklar.



    Mein Kommentar zur Intelligenz geht von folgender Idee aus (Ohne weitere Sensoren oder Kameras.....):


    Heute sind ja selbst smartphones mit großer rechenleistung ausgesattet.


    D.h. analog könnte man meiner Meinung nach, bei Nutzung der vorhandenen Sensorik (Anprallsensor/ Kraft der Antirebsräder bzw Schlupf (Druchdrehen)/Frontradbewegungen) durchaus ein Programm schreiben, was zwar nicht den ganzen Garten kartographiert, aber ich sag mal, ein Gebiet mi Bereich letzte 100 meter Fahrweg abspeichert, Zeiten und Bewegungen dazu der letzen 5 min, oder wie lange er normalerweise für diese Strecke benötigt, und dann gucken, ob sich das permanent wiederholt, bzw. er immer an der selben Ecke : 3x rechts , 3 m gerade, 2x links, dann Problem; immer das gleiche Problem hat. In dem Fall die Standardausweichstrategie durch zufallswerte beim Abdrehen ersetzen (Wert speichern, bei nächstenh Problem nicht wiederverwenden). Damit wäre sichergestellt, das er nie in einer "Endlosschleife" beim selben Problme hängt.


    Klar, programmiertechnisch anspruchsvoll, aber selbts mit einem Commodore C64 und Sensoren am Userport zu lösen.


    ;)


    Wenn das mal wer in Trello Board übersetzetn könnte???


    Grüße,


    Olli.

    Abgegrenzt hatte ich auch schon probiert😊.Konsequenz war, das er da noch früher gestoppt hat.dann zwar weniger rückwärts gefahren ist,aber dafür häufig angefangen hat sich zu drehen.dabei dann durch die Drehbewegung seitlich den Draht überfahren.es bleibt aus meiner Sicht dabei.der weg den er rückwärts fährt ist mir zu lang.die "Intelligenz" von dem Gerät übertrifft einen Holzklotz nur unwesentlich.

    Hallo, für den Fall das ein entwickler hier mitliest:


    Ich habe immer wieder Probleme, das der Robby den Draht überfährt, nachdem er gegen ein Hinderniss gefahren ist und versucht zurückzusetzen.


    Da es sich immer um "Kleine" hindernisse handelt, wünsche ich mir für die Software einen Parameter, bei dem man quasi einstellen kann, wieviel cm der Robby Rückwärts fährt, bevor er unter einem anderen Winkel wieder den Weg nach vorne sucht.


    Damit sollten sich alle Probleme beheben lassen.


    Im Augenblick habe ich mehr den Eindruck, das die neueste Firmware alles schlimmer macht.


    Wer kann mir hilfreiche Tips geben, oder den Wunsch in das Entwicklerboard weitergeben?


    Meine email addresse: [email protected]



    Vielen Dank,


    :confused5:

    Die Kontrollleuchte leuchtet dauerhaft grün.
    Es gibt mehrere Verbindungen, alle mit den speziellen Lötverbindern mit Schrumpfschlauchabdichtung durchgeführt.


    Sollte eigentlich ok sein.


    Einzigste Probe die ich noch mal machen könnte: Gesamtwiderstand messen, wenn mir jemand sagen kann wieviel der nicht überschreiten darf???

    Die Lampe an der Basis leuchtet Grün.


    Heute ist er an der Stelle in den Bildern stehengeblieben.


    Im Log steht was von "drive wheel src" .. was bedeuted das???:



    #00273 - 23/05/2018 17:49:08 - [grass cut] wire met, turning: right 43deg normalMode
    #00274 - 23/05/2018 17:48:45 - [grass cut] wire met, turning: left 26deg normalMode
    #00275 - 23/05/2018 17:48:35 - going back to: Landroid grass cutting
    #00276 - 23/05/2018 17:48:30 - Landroid trapped recovery procedure: drive wheel src
    #00277 - 23/05/2018 17:48:14 - [grass cut] wire met, turning: left 12deg normalMode
    #00278 - 23/05/2018 17:48:00 - going back to: Landroid grass cutting
    #00279 - 23/05/2018 17:47:55 - Landroid trapped recovery procedure: drive wheel src
    #00280 - 23/05/2018 17:47:53 - [grass cut] wire met, turning: left 33deg tunnelMode


    und zur Problemzeit Lift:


    0381 - 23/05/2018 11:51:14 - [mqtt] - sending message payload: 466, type:l
    #00382 - 23/05/2018 11:51:14 - !ERROR! outside wire timeout
    #00383 - 23/05/2018 11:51:02 - [mqtt] - ready! waiting messages
    #00384 - 23/05/2018 11:51:02 - [mqtt] - message sent successful
    #00385 - 23/05/2018 11:51:02 - [mqtt] - sending message payload: 466, type:l
    #00386 - 23/05/2018 11:51:02 - Landroid in idle state 27.7°C 18.16 Volt
    #00387 - 23/05/2018 11:51:02 - Total statistics: 375182m, 27553min, blade on time: 24609min
    #00388 - 23/05/2018 11:51:02 - Current cut statistics: 819m, 50min, blade on time: 50min
    #00389 - 23/05/2018 11:51:02 - Still Lifted after lift recovery!
    #00390 - 23/05/2018 11:50:55 - Landroid blade power- off
    #00391 - 23/05/2018 11:50:55 - Landroid lift recovery procedure
    #00392 - 23/05/2018 11:50:52 - [mqtt] - ready! waiting messages
    #00393 - 23/05/2018 11:50:52 - [mqtt] - message sent successful
    #00394 - 23/05/2018 11:50:51 - [mqtt] - sending message payload: 464, type:l
    #00395 - 23/05/2018 11:50:47 - Landroid trapped recovery procedure: drive wheel src
    #00396 - 23/05/2018 11:50:43 - [grass cut] wire met, turning: right 90deg normalMode
    #00397 - 23/05/2018 11:50:22 - [mqtt] - ready! waiting messages
    #00398 - 23/05/2018 11:50:22 - [wifi] - Connected
    #00399 - 23/05/2018 11:50:22 - [grass cut] wire met, turning: right 7deg tunnelMode
    #00400 - 23/05/2018 11:50:20 - [grass cut] wire met, turning: right 38deg tunnelMode
    #00401 - 23/05/2018 11:50:17 - [grass cut] wire met, turning: left 23deg tunnelMode
    #00402 - 23/05/2018 11:50:14 - going back to: Landroid grass cutting
    #00403 - 23/05/2018 11:50:13 - Landroid blade power- on, clockwise
    #00404 - 23/05/2018 11:50:12 - [wifi] - Disconnected
    #00405 - 23/05/2018 11:50:04 - Landroid blade power- off
    #00406 - 23/05/2018 11:50:04 - Landroid lift recovery procedure
    #00407 - 23/05/2018 11:50:02 - [grass cut] wire met, turning: right 8deg normalMode


    das könnte ich mir vorstellen wegen der steine....


    20180523_173845.jpg
    20180523_173855.jpg



    LOG_Landroid S_20180523_#8.zip



    hab noch mal das komplette Log angehängt.


    Hat wer ne Idee???



    Hallo , habe gerade versucht von der FW. 3.26 auf die 2.99 downzugraden.


    Stick mit db510 v2.99 26-10-2017.pck rein.


    Einschalten....


    nichts....
    Grüne Lampe leuchtet weiter, kein Upgradestart..


    Wie kann ich Ihn überzeugen???


    Im Anhang die Logfiles...Log löschen hat scheinbvar geklappt...

    Ich hab gute Erfahrungen mit den lötverbindern bei Amazon gemacht. leider meistens nur im set, wo man nur die roten braucht. Einfach in der Suche bei Amazon "lötverbinder" eingeben.
    Die "Stoß"verbinder werden ja nur mit einer speziellen zange gecrimpt.bei den lötverbindern sieht man gleich noch ob der Kontakt i,o. ist, wenn das lötzinn schön verläuft.


    bsp: https://www.amazon.de/Faburo-Schrumpfverbinder-Sto%C3%9Fverbinder-Kabelverbinder-Quetschverbinde/dp/B06XFPC2H9/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1526381889&sr=8-5&keywords=l%C3%B6tverbinder


    Grüße, Olli

    Hallo Sascha_Rhbg, ich sehe in Deiner Signatur, das Du neben dem Worx auch einen Yardforce hast. Kannst Du mir bitte ein paar Fragen zu dem Gerät beantworten??: 1.) Hat der auch einen Kantenmähmodus?? 2.) Wie ist er im Vergleich zum Worx bezüglich Lautstärke? 3.) Kann man ihn auch gegen bäume uns so fahren lassen statt einzuinseln?? 4.) Ist die Funktion bezüglich Drahtverlegung ähnlich wie beim Worx, mal abgesehen vom Randabstand? 5.) Wie findest Du das Gerät im Vergleich?, also kannst Du ihn als Alternative für Grundstücke mit geringerem Schwierigkeitsgrad (Weniger Inseln, keine Durchfahrten kleiner 1 m Breite, geringe Steigungen/Abhänge) , einordnen?


    Vielen Dank,


    Olli