Posts by PeterH71

    Hallo!


    Nach nun einigen Tests und einigen Versuchen, den Indego 400 Connect zu reparieren, ist mir folgendes Aufgefallen.


    Ich habe ja einen 400er Connect und einen mit 400er ohne Connect. Der Connect hat den Fehler, der zu diesem Thread geführt hat.


    Ich habe jetzt einmal testweise die Hauptplatine vom defekten Connect in den "normalen" 400er eingebaut, um zu sehen, ob evtl. eine Kompontente wie z.B. Motoren, Ladekontakte, Schalterkabel etc.den Fehler verursachen.


    Den Akku des Connect habe ich inzwischen im "normalen" 400er geladen, ging problemlos.

    Nur der Connect will nicht laden.


    Nach Durchsicht der Informationen am Mäher ist mir aufgefallen, dass nach der Akkuspannung immer eine Temperatur von -12°C angezeigt wird. Logisch, dass er dann nicht ladet.


    Gibt es hier im Forum einen Elektroniker, der mir vielleicht sagen kann, welches Bauteil auf der Hauptplatine für die Temperaturmessung zuständig ist??? Woher nimmt der Indego diesen Wert??


    Der Akku selbst ist es nicht, denn egal welchen Akku ich anstecke, der Temperaturwert bleibt gleich.


    Wer kann mir da weiterhelfen???


    Grüße,


    Peter

    Antwort des Bosch Indego.support!


    Fehler 1135 zeigt an, dass die Batteriespannung weniger als 15 V beträgt und der Akku immer noch (teil)-entladen ist.

    Bitte prüfen Sie die am Netzteil anliegende Spannung (ausgangsseitig). Hier müssten ca.  42V Gleichstrom anliegen.

    Ist dies nicht der Fall, ist vermutlich das Netzteil defekt und der Akku des Mähers wird nicht mehr geladen, was zur Folge hat, dass der Akku nur sehr langsam, nicht ausreichend bzw. gar nicht mehrgeladen wird.


    Gruße,


    Peter

    Hallo!


    Heute was ganze Neues, "Systemfehler 1135" auch auf dem App. Nachdem ich den Indego ausgeschalten habe und die LS stromlos gemacht hatte, dann wieder alles einschaltete, kam plötzlich dieser Fehler. Wenigstens endlich einmal eine Meldung, aber was bedeutet sie? Der Indego zeigt diese Meldung ebenfalls, jedoch nur ganz kurz, bevor er sich dann ausschaltet, weil der Akku nun komplett leer ist. Es erscheint auch ein Text, es scheint ein Problem mit der LS und dem Indego zu geben. Für mehr Info müsste man den Text hinunterscrollen, jedoch schaltet sich der Indego so schnell aus, dass man das nicht lesen kann.


    Kennt jemand den Systemfehler 1135?


    Der Verkäufer hat mir, auf meine Frage hin, was mit dem Indego bisher geschah, folgendes geschrieben:


    Zitat:

    Die knopfmembran wurde einmal getauscht auf dem display
    Deswegen steht auf dem display indego 400
    Und nicht indego 400 connect
    Das liegt daran das dass ersatzteil mit der passenden beschriftung nicht verfügbar war
    Habe dieses teil tauschen lassen von einem mir bekannten elektriker
    Was ich noch sagen kann ist, das damals in der anzeige wo ich ihn gekauft habe vermerkt, war das der indeego ladeprobleme haben soll was aber 1 jahr lang nicht der fall war.
    Irgendwann fuhr der indego nicht mehr aus der station und das display läuchtete beim einstellen in die station leuchtete das display nur kurz auf und nichts mehr.
    Darauf hin meinte besagter elektriker das es sein könnte das etwas mit dem hauptschalter oder ladekreis nicht stimmen könnte.
    Ich habe mich letztendlich dafür entschieden einen neuen indego zu kaufen um dann die gültige garantie zu haben, die mir falls verlangt zur verfügung steht.
    Mit dem verkauf habe ich mich an ersatzteilkosten orientiert um damit den preis zu bestimmen.
    Die ladestationen werden im allgemeinen recht hoch gehandelt weil man diese overcross mehrere mähflächen mit einem indego abgrenzen kann.
    Mehr infos habe ich leider nicht zu diesem gerät.



    Somit ist der Fehler kein Neuer. Der Indego hat das schon länger, aber nur sporadisch. Ich werde einmal das Relais prüfen, die Ladespannung und die Kontakte vom Akku. Im Bereich "Information!" sieht man die Akkutemperatur und die 0% Ladestand, es besteht demnach eine Kommunikation mit dem Akku.

    Was ich noch testen muss, ist der Akku vom 400er im 400er connect. Was passiert dann. Ist eventuell die Ladelektronik am Akku selbst defekt? Der Akku vom Connect wurde aber im normalen 400er anstandslos geladen.....ich suche weiter.....


    Grüße,


    Peter

    Ich denke inzwischen auch, dass es diese Bindung nicht mehr gibt. Aber warum lädtder 400er Connect nicht seinen Akku, obwohl das Ladesymbol mit dem leeren Akku erscheint. Es wird maximal ein Strich angezeigt....15% Akkukapazität...wie ich den Akku, nach dem Laden im anderen 400er eingebaut habe, waren es 85%. Es scheint alles zu passen. Es wird die Ladestation erkannt, es wird der Akku erkannt, es wird versucht zu laden, aber es geht nichts in den Akku rein.


    Selbiger Akku wird aber im amderen 400er erkannt und geladen.....


    Ich befürchte ja fast, dass die Ladelogik am Board eine Meise hat......oder nur das Relais?

    Hallo!


    Ich habe jetzt den Verkäufer des Indego 400 Connect erneut kontaktiert und ihn zu diesem Sachverhalt befragt. Er sendet mir die originale Ladestation zu, berichtet aber, dass der 400er Connect immer wieder inzwischen nicht funktionierte, dann wieder zwei Wochen lief, dann wieder nicht. Keiner weiß warum. Er hat den Idnego schon gebraucht gekauft und konnte, mangels Rechnung, keine Garantieansprüche stellen.


    Sein neuer 400 S+ lädt auf der alten Station ohne Probleme, alles funktioniert einwandfrei. Die Bindung zu einem alten Indego 400 Connect scheint in diesem Fall irrellevant zu sein.


    Ich bin schon gespannt, was der Indego 400 Connect dann macht, wenn er auf seiner originalen Ladestation steht. Lädt er dann?


    Ich werde berichten Inzwischen werde ich die Zellen im Akku tauschen, damit ich diese als Fehlerquelle ausschließen kann. Im Akku sind fünf Sanyo 18650er Zellen verbaut, die eine ziemlich schlechte performance haben. Sind echt die billigsten Zellen, die man verbauen kann. Es kommen selektierte Panasonic Zellen rein, dann kann man den Akku schon mal ausschließen.


    Grüße,


    Peter

    Hallo!


    Nun hat sich das tatsächliche Problem des Indego 400 Connect gezeigt. Er ladet den Akku nicht. Beim Einsetzen des Indego wird kurz synchronisiert, es ist das "klick" der Strombverbindung zu hören, es folgt kein "klick" für eine Unterbrechung, wie es zu Beginn der Fall war. Obwohl alles am Indego leuchtet wie es soll, keine Fehlermeldung angezeigt wird, ja sogar das Ladesymbol am Indego erscheint, nimmt die Akkuladung ab.

    Der selbe Akku wird aber im anderen Indego 400 (ohne connect) geladen. Also ist der Fehler offenbar nicht am Akku zu suchen, wenn er auch nicht mehr der frischeste ist.

    Am Systemboard liegt aber die Ladespannung an.

    Da an der Ladestation noch keine Drahtschleife hängt, blinkt diese natürlich, aber das sollte für den Ladeprozess nicht relevant sein, oder?


    Wo suche ich nun nach dem eigentlichen Fehler? Morgen werde ich erst einmal die Ladestation länger stromlos machen und erneut testen. Dann werde ich erneut die Akkus zwischen den beiden Indegos tauschen und dann sehen, was wo passiert.


    Ist der Akku evtl. codiert? Da ist doch einiges an Elektronik auf den Akkuzellen, das sind doch nicht nur Balancer und Lederegler?


    Was passiert eigentlich, wenn man dem Indego für längere Zeit den Strom und die Knopfzelle abklemmt?


    Grüße,


    Peter

    Hi!


    Ich habe ein Bosch Konto mit meiner E-Mailadresse erstellt und dann den Indego meinem Konto hinzugefügt. Danach habe ich im Menü des Apps den alten Standort und die alte Karte vom ursprünglichen Besitzer sehen können.

    Ich werde in den nächsten Tagen einmal den Draht im Garten verlegen.

    Die in der Beschreibung angegebenen 30cm zum Rand, sind die halbwegs genau? Oder belibt da am Rand dann einiges stehen? An manchen Stellen werde ich noch Rasenmähsteine setzen, damit der Indego zum Rand dazu mähen kann.


    Wie habt ihr eigentlich eure Drähte verlegt? Auf dem Rasen mit den Plastikhaken, oder den Rasen geschlitzt und eingelegt?

    Da ich den Rasen im Frühjahr erneut mit Sand ausgleichen werde, würde der Draht unter dem Sand verschwinden, wenn ich ihn jetzt einfach nur auflegen würde.


    Grüße,


    Peter

    Hi!


    Danke, aber ich sehe im Menü nur "Draht ID" und "neu kartieren"

    Kann es sein, dass ich die Menünkte nur sehe, wenn die Ladestation an einem verlegten Draht hängt?

    Ich habe zum Testen ein Stück Draht, ca 1m, an die Anschlüsse geklemmt. Da der Draht offensichtlich zu kurz ist, wird er nicht korrekt erkannt.

    Der 400er, nicht connect, hat ohne dem Draht eine Werkseinstellung angeboten, der 400 Connect nicht.


    Grüße,


    Peter

    NEWS:


    Beide Indego haben das Update durchgeführt, absolut problemlos, genau wie in der Anleitung beschrieben.


    Und jetzt kommts:

    Beide Indego synchronisieren sich auf der selben Basistation und bringen keinerlei Fehler. Außer der Fehlende Draht, aber das muss ich im Trockendock nicht extra erwähnen, oder? Der Connect ist schon mit meinem APP verbunden. Die abgelegte Karte und deren Standort stimmt exakt mit der Adresse des Verkäufers überein. Somit kann ich davon ausgehen, dass der Indego dort auch wirklich lief und nicht von irgendwo stammt.


    Ich konnte nur den Werksreset noch nicht finden, werde aber hier nachlesen, das finde ich sicher. Im Menü habe ich nichts gefunden?!?


    Grüße,


    Peter

    Auf die Frage habe ich schon gewartet.

    Ich habe einen "Indego 400" mit allem drum herum gebraucht aus der Nachbarschaft gekauft. Dann habe ich diesen "Indego 400 Connect" im Netz gefunden. Er wurde als defekt verkauft, da er aus seiner Station nicht mehr von selbst herausfahren will, sich aber dann per Hand überreden lässt. Der Verkäufer hat mir Unterlagen und den PIN mit überreicht, jedoch keine Rechnung, da er den Indego, nach seinen Angaben, selbst gebraucht gekauft hat und da schon keine Rechnung mitbekommen hat. Der Verkäufer hat sich einen neuen Indego gekauft und nutzt die alte Ladestation offenbar mit. Die Konversation und Angaben erschienen mir durchaus seriös und glaubhaft. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass mir jemand einen Indego verkauft, bei dem Pin und Angaben plausibel zusammenpassen, der einen ungeklärten Ursprung hat. Kann man einen Pin an einem Indego ohne Bosch-Service denn überhaupt umgehen?


    Da ich vor Technik und einfacher Elektronik nicht unbedingt scheue, habe ich mir diesen Indego Connect gekauft, da ich ihn wieder flott machen möchte, rein aus Neugier, Begeisterung für knifflige Aufgaben und Bastellaune sind die Hauptmotivation. Es kommt so oft vor, dass Elektrogeräte wegen kleiner Mängel aufgegeben werden.


    Ich werde es versuchen, den Indego flott zu bekommen, dann warten wir einmal ab, ob er sich überhaupt connecten lässt.


    Gruß,


    Peter

    Danke für die Info!


    Dies gilt vermutlich für beide meiner Indegos. Sowohl der 400er und der 400er connect brauchen die neuerste Firmware, dann funktionieren beide an der selben Ladestation?


    Ich bin nur noch nicht dahintergekommen, wo ich die "Bestellnummer" meines Indegos finde, diese 0600...... Nummer, nach der sich die AUswahl des Firmwarfiles richtet.


    Grüße,


    Peter

    Hallo!


    Habe jetzt den Akku aus dem "Indego 400 Connect" ausgebaut und im "Indego 400" geladen bis er voll war.


    Wieder umgebaut und siehe da, W1967 hatte natürlich recht, jetzt schreibt er es auch raus, dass die Ladestation mit der Software des Mähers nicht kompatibel ist und ein Update des Roboters notwendig wäre. Da der Indego aber sich aus seinem Menü nicht wegbewegt, kann ich nichts mehr eingeben oder ändern.

    Würde es nun reichen, ein Update herunterzuladen und mit einem Stick einfach am Indego anzustecken um die beiden zu verbinden?

    Was passiert dann mit dem "Indego 400" der eigentlich zur Ladestation gehört? Kennt sich der dann auch nimmer aus?

    Die Ladestation blink seither dauerhaft, auch wenn ich den "INdego 400" drauf stelle.

    Was passiert eigentlich, wenn man dem Indego die Knopfzelle auslötet? Vergisst er dann alles, außer dem PIN? Auch vielleicht seine Daten der Ladestation?


    Was passiert eigentlich, wenn einem die Ladestation eingeht? Wie lernt man die neue Station dann an seinem Indego an?


    Grüße,


    Peter

    Öha,.....nein, sind sie nicht. Habe gerade gemessen, Wenn ich den Indego auf die Station stelle, liegen am Systemboard 24,3V an, nach 30 Sekunden fällt diese Spannung auf 2,3V ab und alles ist finster, was die vermutliche Kopplung mit der Ladestation betrifft.


    Habe ich eine Chance, die beiden einander vorzustellen? Kann ich die Synchronisieren?


    Gruß, Peter

    Hallo Forengemeinde!


    Ich habe einen Indego 400 Connect der nach dem Einsetzen in die Ladestation sich zwar einschaltet, dann aber nach ca. 30 Sekunden wieder ausschaltet.

    Genug Zeit, um den PIN einzugeben, doch dann machts "klick" und der Indego ist stromlos.

    Mein erster Verdacht war der Akku. Den guten Indego 400 geöffnet, den Akku einmal neu angesteckt, erneuter Test, selbes Verhalten. Selbiges Verhalten zeigt der Indego 400 auch, wenn man den Akku abgesteckt lässt und dann den Indego auf die Ladestation stellt, irgendwie lustig....

    Jetzt kann das natürlich ein Zufall sein, aber was meint ihr? Der Akku wird offensichtlich nicht geladen, lässt man den Indego auf der Ladestation einfach stehen, wird der Akku auch nicht geladen. Der Akku hat 15,4 Volt, ist also alles andere als voll. Ob er unter Last zusammenbricht, konnte ich nicht testen.

    Was kann ich alles prüfen und messen, wo könnten bekannte Mängel zu finden sein? Kontaktprobleme?


    Grüße,


    Peter

    Hallo Henne!


    Nach nun geraumer Zeit versuche ich es wieder einmal, mein MiHome App auf Deutsch umzumodeln. Inzwischen hat meine Handy, ein OnePlus3 eine aktulle Android Version erhalten (8.0) und eine aktuelle Oxigen Version.


    Habe es nun mit der 5.0.19 versucht, die Java Version aktualisiert, die Policy Einträge geändert, neu gestartet etc.


    Ich bekomme aber beim Extrahieren der Sicherung schon Probleme, offenbar mit Java. Schau mal:
    Fehler-Schritt3.JPG


    Irgendeine Idee wo es da daneben geht?


    Habe gerade die 5.0.25er Dateien heruntergeladen und versuche es morgen noch einmal. Irgendwie habe ich kein gutes Händchen...:frown2:


    Grüße,


    Peter