Posts by Traumtänzer

    Ich kenne nur den Oscorna Bodenaktivator, den bringe ich immer mit dem Streuwagen aus, da es sehr staubt. Dafür wird er dann bei Regen bzw. Bewässerung sehr schnell aufgenommen. Eine Überdosierung ist eigentlich fast nicht möglich, es sei denn du machst an einer Stelle eine kleine Haufen.

    Ich nutze den Gardena Wasserverteiler für die Ansteuerung meiner 3 Kreisregener zur Rasenbewässerung. Es reicht vom Prinzip eine einfache Zeitschaltuhr die die Pumpe zur Wasserförderung in Intervallen ein und ausschaltet. Der Verteiler schaltet bei Druckverlust zum nächsten Kreis weiter.


    Der Vorteil einer Wlan Steckdose ist, das die Zeitpläne sehr komfortabel per App programmiert und angepasst werden können. Aktuell nutze ich eine smarte Steckdose von Gardena, da auch ein Gardena Mähroboter vorhanden ist und mit dem gleichen Gateway und der App die Zeitpläne erstellt werden können.

    Die Stufe 7 hatte ich, weil wir relativ viele Stellen nachgesät haben, da wollte ich dem Gras wenigstens etwas Wachstumschance geben.

    Ich habe häufig Stellen, die ich ausbessere oder neu mache(Ungras), das macht dem frisch spriessenden Rasen gar nichts, wenn der Robbi da drüber fährt. Viel wichtiger, die Frisch gesäten Stellen immer feucht zu halten.

    Tja, es gibt so den Mythos, mach Rasen da hast du keine Arbeit...


    Ich habe mir auch erst, nachdem ich einen Mähroboter gekauft hatte, einen Rasenlüfter mit Federwalze(Bosch ALR900) gekauft. Leider neigt das Gras sich gegen die Messer des Robbi zu wehren und macht sich ganz flach. :/

    Der Rasenlüfter holt die langen Halme nach oben und holt das abgestorbene Zeug raus, was dem Rasen die Luft zum Atmen nimmt. Mein Rasen ist auch bald wieder fällig, besonders schlimm sind dann immer die Stellen wo im Boden senken sind. Da wird dann sowieso immer zu lang abgeschnitten.


    Was auch hilft, mal ein Tag Mähpause. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Rasen nicht gerade Tag und Nacht wächst, als gebe es kein Morgen mehr, weil viel Regen und gedüngt.


    Bevor ich den Mähroboter hatte, habe ich definitiv weniger Arbeit in den Rasen gesteckt, obwohl es eigentlich anders herum gedacht war. Aber die Ansprüche steigen und eigentlich gibt es immer was zu verbessern bzw. (Rasen) auszubessern ;)

    Kann ich nicht bestätigen. Ich habe die vermutlich billigsten Klingen im Einsatz und wechsele die alle vier bis sechs Wochen. Keine weißen Spitzen, nix ausgefranzt.

    Wie lange die Messer halten, hängt sicherlich zu einem guten Teil von der Rasensorte(hart oder fein) und von der Dichtheit/Wuchs ab.

    Da ein Pavillon in meinen Garten kommt und ich zum Ausgleich der Schräge einiges werde aufschütten müssen (teils 14cm) habe ich beschlossen, den Teil mit einem ähnlichen Produkt anzusäen https://agrarshop.ch/saatgut-g…terrasen?number=SW10131.1

    Sieht zumindest von der Mischung ziemlich ähnlich aus wie der GW Roborasen und ist in der Schweiz einfach zu bekommen. Der Rest meines Rasens hat schon einen gewissen Teil Supina drin.

    Ich denke mal das ist die gleiche Mischung wie der GW Roborasen, zumal der gleiche Hersteller Juliwa-Hesa. Nur der Preis im schweizer Shop ist fast doppelt so hoch 8|

    Ich kann auch bestätigen, dass das Rasselgeräusch um mindestens 50% vermindert wird. Bei mir läuft zur Zeit die Kombination Smart Sileno mit Fackelmann C-Messer und NoName Klinge darunter. Die zusätzliche Klinge erhöht das Gewicht und dadurch klappert das C-Messer nicht so stark gegen den Teller.


    Danke für den Tipp!

    Die Ceranschaber Messer haben zwei Löcher, da kann man noch einmal beim gleiche Messer das andere Loch nehmen und erhält die doppelte Lebensdauer.


    Ich teste auch gerade die Fackelmann Messer, das Mähgeräusch ist etwas lauter als mit den kürzeren Standard Messern. Von der Haltbarkeit bin ich noch nicht so überzeugt, am Anfang sehr scharf, aber bei dem Wachstum zur Zeit muss ich spätestens nach 3 Tage drehen bzw. wechseln, da er sonst sehr laut wird.

    Ich habe eigentlich mit allen "Titan"-Messern(auch von Genisys) negative Erfahrungen gemacht. Ich kann Dir also jetzt schon sagen, das die nur unwesentlich besser sind. Ganz gut sind die Genisys Messer 0,45 BA1 ohne Titan.


    Die anderen Messer sind einfach zu dick und es wird irgendwann das Gras nur noch abgeschlagen und nicht geschnitten, mit dem Ergebnis braune Spitzen.

    Ich hatte auch noch 3x Stück von den XXL rumliegen und habe die noch mal drauf gemacht. Das Schnittbild sah nach einem Tag furchtbar aus, mein Rasen ist sehr dicht und wächst zur Zeit stark. Am Abend habe ich die wieder demontiert.