Posts by scuba82

    Hallo Jakomo,
    Interessant... Die aktuelle offizielle Firmware für den Agro R800Li ist die "line75-v2013-20140319-r19986". Damit scheint das Modell im Display auch als "075DE1" auf und nicht als "Robot075EV2".
    Das Piepsen in der Ladestation hatte ich (nach einem Neuaufspielen der Agro FW) ebenfalls beobachtet. Dabei handelt es sich aber um keinen Fehler, sondern das ist ein Feature der Firmware. Bin mir nicht mehr sicher wie die Option genau geheissen hat, allerdings wurde sie beim Auslesen der Konfigurationsparameter im Ambrogio Client angezeigt. Leider können die Parameter im Ambrogio Client meines Wissens nicht bearbeitet werden... also keine Ahnung wie du die Option deaktivierst bzw. warum sie plötzlich eingeschalten ist.



    Bzgl. Begrenzungskabel hatte ich ein ähnliches Symptom. Im Servicemenü unter "Test Signal" wurde das Signal für ~5 Sekunden angezeigt , danach ist es für einige Sekunden auf "off" gesprungen usw. In meinem Fall war es anscheinend ein Problem am Sender in der Ladestation (LED hat sehr schnell geblinkt). Lösen konnte ich es mit einem erneuten ab/anklemmen des Begrenzungskabels inkl. Neustart des Senders.

    Bei mir ist es wie gesagt das dünnere der beiden Kabel. Ich vermute das sind die Pins der Folientastatur. Wenn da kein Kontakt ist funktioniert natürlich auch keine Taste und somit schaltet er sich auch nicht ein... Schau dir die Verbindung sowohl am Display Board als auch am Mainboard an.
    Ist wie gesagt nur eine Vermutung da dies in meinem Fall der Schuldige für dieses Fehlerbild war/ist.

    Hallo Toni,
    Leider schreibst du nicht was das Problem ist.
    Ich vermute mal er lässt sich nicht einschalten? Kontrolliere unbedingt beide Flachbandkabel über die das Display mit dem Mainboard verbunden ist.
    Ich hab das bei meinem öfters wenn ich den Roboter öffne , dass sich ein kabel etwas lockert. (speziell das dünnere der beiden).


    lg


    Christian

    Servus Stefan,


    Soweit ich das gesehen habe sind die Mainboards der älteren (bis 2017?) L75/85 Klasse großteils baugleich. (Ausnahme sind die Elite Reihen mit den bürstenlosen Motoren). Die Kontakteingänge für "Bumper" sollten also auf allen Mainboards vorhanden sein.
    Somit ist es meines Erachtens nur eine Frage der Firmware ob diese den Eingang auch auswertet.
    Ab 2017 wurden anscheinend neue Schleifen Sender/Empfänger verbaut weshalb die FW der Modelle >2017 auf den alten Boards keinen Sinn macht.


    Hier http://grauonline.de/wordpress/?page_id=104 gibts eine ähnliches Thema. Da hat er aber den Motorstromeingang hergenommen.

    Mittlerweile hat sich herausgestellt, das die HC-05(06) Bluetoothmodule leider nicht kompatibel mit Apple Geräten ist.
    Als Alternative findet sich im Internet ein HM-10 Bluetoothmodul welches eventuell als "dropin" Lösung verwendet werden kann.


    Da ich selbst keine IPhone besitze kann ich das lieder nicht testen.

    Die erweiterte Netzwerkkonfiguration würd ich auch als sehr sinnvoll sehen.
    @tiwo85: Solche Feature Wünsche sollten meiner Meinung nach in Github als Issue angelegt werden.


    Die Neo-6M GPS Module habe ich in 2 Quadcoptern (Ardupilot) im Einsatz. Von der Genauigkeit bin ich wirklich begeistert. Die RTL (return to launch) Funktion landet den copter autonom. Tatsächlich mit nur wenigen cm Abweichung dort, von wo aus er gestartet ist.
    Die Frage ist wozu die GPS Daten sinnvoll verwendet werden sollen:
    - Reines User Feedback ? Visualisierung des Mähverhaltens -> daraus resultierende Änderung der Zonen/Drahtverlegung ?
    - Geofencing -> Richtungswechsel beim Verlassen vordefinierter Bereiche ?
    - Nachbau eines Alammoduls inkl. GSM Modul ?
    - Statuserkennung...


    Ich glaube aber , dass es derzeit wichtiger Baustellen gibt.

    Bei mir fährt er bei der "Rückkehr am Draht" mittig über den Draht entlang. Die Rückkehrgeschwindigkeit ist sehr sehr gedrosselt und somit fallen Richtungskorrekturen nicht besonders ins Gewicht.


    Bei V-Meter sucht er zuerst den Draht. Sobald er ihn gefunden hat, fährt er in ca. 50cm Abstand parallel zum Draht und schwenkt immer wieder , "in Bögen", zum Draht hin. Die Rückkehrgeschwindigkeit ist dabei bei weitem höher als bei der ersten Variante. Auch hab ich somit im Gras nicht so einen "Abrieb" als wenn er immer über die selbe Route nach Hause fährt.
    Vor der Ladestation musste ich allerdings den Draht für den "definierten Rückruf" verlegen. Hier legst du eine Schleife mit 5cm Abstand 90° zum Draht. Wenn der Roboter diese Schleife überfährt erkennt er das und wechselt in den "Rückkehr am Draht" Modus.
    Sprich die Geschwindigkeit wird stark reduziert und er folgt dem Draht mittig bis zur Ladestation. Wie lange er dem Draht so folgt ist über den Parameter "Max Follow Wire" einstellbar.


    Neuere Maschinen verfügen anscheinend über einen "Air Marker" Option. Hier muss der "definierte Rückruf" nicht mehr verlegt werden sondern der Roboter erkennt wenn er sich in der Nähe der Ladestation befindet.


    Ob V-Meter in deinem "engen Garten" ebenfalls gut funktioniert musst du ausprobieren. Ich hab mit V-Meter nur ein Problem in einem Mauerbereich. Mit "Rückkehr am Draht" geht sichs schön aus, dass er der Mauer entlang fährt. Mit V-Meter kracht er durch die erhöhte Geschwindigkeit und die "Bogen Bewegung" immer wieder mal gegen die Mauer. Aber auch aus der Situation befreit er sich von selbst.

    Hallo raceX,
    In der Firmware des L85 v4 (r34764) ist die Randmähfunktion verfügbar. Dabei aktiviert er aber nicht bei der Rückfahrt am Draht das Messer sondern beginnt an den vordefinierten Tagen das Mähen am Rand. Sprich beim losfahren fährt er zuerst mit aktivem Messer am Draht entlang bevor er mit dem normalen Mähmodus beginnt. Konfigurierbar sind die Tage über das Servicemenü.
    Ob es sich bei der V4 Elite ebenso verhällt kann ich leider nicht sagen.

    Die Vorarbeit hat wie schon erwähnt freetz mit seinem Wlan Modul geleistet. Viel ist über die App aber leider nicht möglich. In meinem Fall kann ich links u. rechts lenken, Play/Pause aktivieren sowie Home/Work. Auch FW Updates scheinen möglich, hab ich aber nicht getestet.


    Bei Fragen oder wenn Bilder gewünscht sind kannst du dich ferne melden.

    Hallo Zusammen,


    Da mir der originale Ambrogio Bluetooth Adapter viel zu teuer ist habe ich nun eine Selbstbauvariante am laufen.


    Folgende Komponenten werden benötigt.
    - Max 232/TTL Converter ~€2,50,- (z.B.: https://www.amazon.de/SODIAL-MAX3232-Schnittstelle-TTL-Konverter-Modul-DB9-Anschluss/dp/B00K67XD7Y/ref=pd_lpo_vtph_107_lp_t_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=AY4WC4979CHZ1T4ZJC8P)
    - HC-05 Bluetooth Modul ~€5,- (z.B.: https://www.amazon.de/Bobury-Wireless-Bluetooth-Transceiver-Seriell/dp/B06XKK76X9/ref=sr_1_8?s=diy&ie=UTF8&qid=1524737070&sr=1-8&keywords=hc-05+bluetooth)
    - 2x DSub9 Stecker (männlich) ~€1 (als "Verlängerungskabel" für den seriellen Anschluss)
    - ein paar cm Kabel


    Das HC-05 Bluetooth Modul wird vorab auf eine Baudrate von 38400 konfiguriert.
    Die Stromversorgung erfolgt über PIN1 des DSub9 Steckers am Ambrogio Board. Der RS232 Converter wird über TX, RX GND und VCC mit dem HC-05 verbunden.


    Mittels den beiden DSUB-9 Steckern wird eine Art "Crossover Verlängerungskabel" gebastelt und darüber der RS232 Converter angeschlossen.
    Die Pins werden wie folgt verbunden:
    Stecker A Stecker B Beschreibung
    Pin1 Pin1 VCC
    Pin2 Pin3 TX
    Pin3 Pin2 RX
    Pin5 Pin5 GND



    Die Ambrogio (Android) APP konnte meinen Roboter sofort identifiezern und er lässt sich auch prima steuern.
    Viel Spaß beim Nachbauen.


    Christian


    Ps
    Vielen Dank an "freetz" der die PIN Belegung entschlüsselt hat und damit die Grundidee geliefert hat!

    Hallo Zusammen,
    Meine ersten Versuche mit der Wlan Verbindung waren leider nicht ganz von Erfolg gekrönt. Bei meinem Roboter handelt es sich um einen Agro R800Li der ansich baugleich mit einem Ambrogio L75 sein sollte... Bei der Platine handelt es sich um eine AM2000/10 A.
    Über ein serielles Kabel lässt sich die FW über den Ambrogio Client ansprechen und auch diverse Testroutinen durchführen.


    Der ESP ist geflasht und auch über den Browser erreichbar. Anstatt deines RS232/TTL Wandlers hab ich ein standard "RS232/TTL Modul verwendet (so wie auf deinen ersten Fotos auch ersichtlich).
    Leider scheint allerdings keine Kommunikation zwischen Robotan und der Ambrogio Firmware stattzufinden. Ich bekomme weder Daten im Config Menü und /dump gibt nur "0"en aus.


    So schnell geb ich aber nicht auf ;-)
    Ich hab mich zwar an dein Schema in Github gehalten, du hast aber geschrieben, dass du die TX/RX Leitungen vertauscht hast. Wurde das im Schema korrigiert?


    lg