Posts by DERLandlord

    Wenn er z.B nach 3 Tagen Regenpause wieder fahren darf, dann lasse ich ihn auch 4x hintereinander rausfahren. Dann sieht der Rasen schon sehr gleichmäßig gemäht aus. Also 2-3 Mal am Tag x6 Tage langt hier vollkommen aus. 1x pro Woche oder nur jeden 2. Tag hat sich hier nicht bewährt. Die Rasenschnipsel werden dann zu groß. Im Regen deaktiviere ich ihn selber bzw. über Sensor, da er teilweise in den Kurven und bei der Einfahrt in die LS keine Traktion hat und über den Draht rutscht bzw. an den Kontakten vorbeirutscht.

    Unser Garten ist auch ca.380qm(nur der Rasen). Im Automodus muss ich die qm im Prinzip verdoppeln damit der Mäher auch 2xam Tag raus fährt. Er fährt momentan von 8-9 Uhr und lädt dann von 9-10 Uhr und mäht anschließend noch einmal von 10-11 Uhr. Im manuellen Modus würde ich die Mähzeit bis 11.30 Uhr einstellen, denn er mäht von den Minuten immer etwas unterschiedlich. 55-70 min mit dem 2ah Akku. Im Automodus kann es auch passieren, das er bei der 2. oder 3. Ausfahrt nur 5 Minuten fährt und dann das Zeitfenster abläuft. Im manuellen Modus kann man das besser einstellen.

    Die Mähzeit ist seit Frühjahr 2017 nur geringfügig weniger geworden. Das liegt aber daran das der Rasen damals neu angelegt wurde und noch nicht so uneben wie jetzt war.

    Ich habe damals dort angerufen. Ich musste den Kaufbeleg und das Fehlerlog mailen. 3 Tage später gab es per Post die neue Ladestation. Bei mir war der Fehler nur wenn es draussen sehr warm war. Wenn die Seriennummer mit z.B 2017**** anfängt ist es das 2017 Modell.

    Probleme mit dem Laden hat er auch schon am Anfang des Errorlogs vor über einem Jahr.

    Für mich spricht alles für einen 2017er Ladekopf mit dem Idle Shutdown Fehler.

    Ich würde sagen den gibst du mal lieber zur Reparatur im Bauhaus ab, oder lässt ihn direkt bei dir zuhause abholen.

    Ich habe die Meldung über das verdrehte Begrenzungskabel auch seit 2 Tagen bei jedem Start gehabt. Bei mir lag es an der Reserveschlaufe welche ich hinter der Ladestation versteckt hatte.

    Den eingehenden und abgehenden Begrenzungsdraht habe ich links und rechts am Ladeturm vorbeigeführt und dahinter aufgewickelt. Die Drähte waren nicht mehr dicht zusammengelegt sondern lagen 2-3cm übereinander. Der Mäher scheint mit der neuen Firmware wohl feinfühliger auf das elektrische Feld des Drahtes zu reagieren. Die Drähte habe ich jetzt ganz eng beieinander hinter die Station geführt. Besser wäre vermutlich die Leitung direkt durch das Loch in der Ladeplatte unter die Ladestation bis dahinter zu legen. Wenn der Mäher per Hand 10cm von der Station entfernt gestartet wurde klappte das trotz schlecht verlegter Leitung der Reserveschlaufe aber immer Problemlos, also konnte der Fehler nur im Bereich der Ladestation liegen.

    Ich hatte im Frühjahr meine LS durch die neue Variante tauschen lassen. Es ist absolut kein Unterschied innen zu sehen. Ich vermute der Unterschied wird unter der Vergussmasse der Platine verborgen sein. Ich hatte damals auch Bilder hochgeladen, aber keine Ahnung wo ich die hier wiederfinde. Lediglich auf der Verpackung von der LS steht hinter der Typbezeichnung 'Advanced' oder so ähnlich.

    Gib dem neuen Router den Namen des alten Routers und das gleiche Passwort oder richte ein Gastkonto mit den gleichen Daten des alten Routers am neuen Router parallel ein. Dann kannst du die Sperre rausnehmen oder lässt den neuen Router so weiterlaufen. Vorteil ist dann auch das kein anderes WLAN Gerät umgestellt werden muss.

    Mein Dach ist sehr flach über dem Mäher. Es sind 25cm ab Oberkante Grundplatte. Es ist ein Acrylglasdach und man kann gerade so mit schlanken Fingern die Knöpfe erreichen. Ich denke so ca 3cm über dem Drehrad zur Höhenverstellung. Die Höhe muss man aber haben, da er beim reinfahren sonst oben anstossen würde.