Posts by OliverSo

    Ich sehe die Lage wie lynxhitmen: Freu dich, daß gearbest den Robbi tauscht, und Dir auf das Tauschgerät auch noch 60 Tage Garantie gibt. Andere hatten nicht so viel Glück, da gabs dann 30 Dollar zurück.


    Nach EU-Gesetzgebung gilt für Endverbraucher in der EU das nationale Gewährleistungsrecht des Wohnortes, egal, wo der Verkäufer seinen Sitz hat. Das wären deine 2 Jahre Gewährleistung, wobei du nach 6 Monaten selber nachweisen musst, daß das Gerät durch einen Schaden, der schon bei der Auslieferung bestand, kaputtgegangen ist.


    Rein praktisch nutzt Dir dieses EU-Recht bei einem Verkäufer außerhalb der EU aber rein gar nichts, weil du es nicht durchsetzen kannst. Gearbest interessiert das nicht, und mit 360... hast du sowieso überhaupt keinen Vertrag.


    Oliver

    Also rund 2900 € Endpreis.
    Ich bin ja fast geneigt ihm das zu glauben, aber zu 2200 € momentan online geht das garnicht.

    So viel zu den eigenen Wünschen. Viele davon scheitern an der Realität.

    Mitleid mit irgendwelchen Händlern habe ich da nicht. Wer seine Einkaufsbedingungen nicht in den Griff bekommt, hat halt Pech.


    Zum reinen online Handel bei roboexpert.de Kostet mich das ganze jetzt „nur“ 130€ mehr, dafür habe ich jetzt einen Ansprechpartner vor Ort.

    Diese 130€ sind es mir Wert.

    Das ist doch ganz ok. Wobei auch da der Idealfall wäre, daß du den Ansprechpartner vor Ort gar nicht benötigst. Aber wenn doch, hast du einen.


    Oliver

    Wer die AGB lesen,ist klar im Vorteil!

    Oder was ist an "Es gilt die gesetzliche Gewährleistung" nicht zu verstehen?


    Gewährleistung und Garantie haben so viel miteinander zu tun wie Äpfel mit Birnen.


    Bzgl. der Gewährleistung hast du das Problem prinzipiell vollständig erfasst. Ob tatsächlich in seiner ganzen Tragweite, glaube ich allerdings nicht.

    Als Hinweis ein kleines Zitat von deren Webseite:

    "

    GEARBEST (HONGKONG), LIMITED ("Gearbest", "We" and/ or "US") verkauft Produkte an Sie, wenn Sie auf der Website Gearbest (die "Website") zu den auf dieser Seite aufgeführten Bedingungen einkaufen. Bitte lesen Sie diese Geschäftsbedingungen vor Nutzung dieser Webseite aufmerksam durch."


    Und daher zurück zur Frage an Phil: Wer hat die 2 Jahre Garantie versprochen? gearbest ist es nicht, davon steht nichts in deren AGB's.


    Oliver

    Mal sehen, was der Support weiß. Aber die Uhr tickt. Es kann doch nicht sein, das ich mit einem Allerweltsgerät wie einer FB durch solche Reifen springen muß, um die Grundfunktionalität zum Laufen zu bringen.

    Muß man eigentlich auch nicht. Irgendwo klemmt da was, das muß man halt rausfinden.


    Oliver

    Ich habe einen Speedport, da ist es der gleiche Bereich. Die Trennung ist dort anders gelöst. AVM hat das anders umgesetzt

    So isses. Und da der TO eine Fritzbox hat, isses halt so.


    oliver

    Der IP-Bereich ist für alle WLANs gleich. Beim Gastzugang kommt man allerdings nur ins Internet, das interne Netz ist abgeschottet.

    Nein, wie Henne auch schon schrieb, hat das Gast-Netzwerk bei der Fritzbox eigene Netzwerkadressen, im Bereich 192.168.179.x


    Oliver

    Der Roxxter kommt ins WLAN, ja.

    Aber er kann sich nicht direkt mit dem Smartphone verbinden.

    Das kann daran liegen, wenn zb. das Smartphone im 5Ghz Netz und der Roboter im 2,4 GHz Netz eingeloggt ist.

    Laut dem Link oben wäre dies ein typisches Szenario für den Fehler 1086.

    Der Roxxter verbindet sich, wie die allermeisten anderen Sauger auch, nur genau einmal direkt mit dem Handy, um die WLAN-Zugangsdaten zu erhalten. Dabei könnte es das Problem mit 2.4Ghz/5Ghz geben. Danach verbindet der sich mit dem WLAN, und andere Frequenzen stören dabei nicht. Eine direkte Kommunikation zwischen Robbi und Handy gibt es da nicht.


    Da der Robbi des TO die Wlan-Zugangsdaten erhalten hat, und mit dem WLAN verbunden ist, sollte das also nicht das Problem sein.

    Fehler 1086 ist ein WLAN Problem und deutet auf ein aktiviertes 5Ghz Netz hin.

    Dieses sollte abgeschaltet sein und beide Geräte (Smartphone und Roboter) sollten sich im selben 4Ghz Netz befinden.

    Wenn der Robbi erfolgreich im WLAN eingebucht ist, was ja anscheinend der Fall ist, hat das Problem mit 5Ghz und/oder gleichem WLAN nichts zu tun. Da klemmt was anderes (Portfreigabe, Firewall, was auch immer).


    Oliver

    Genauso: Es liegt eine CD bei, betitelt "OpenSource" - KEINE Silbe in den div. Zetteln und dem Anleitungshandbuch, was es damit auf sich hat.

    Vermutlich enthält der Robbi Teile von GPL-Open-Source-Software, und da ist es halt erforderlich, daß der zugehörigen Sourcecode weitergegeben wird. CD ist zwar unüblich, aber egal.


    Was du damit machst, oder ob du überhaupt was damit anfangen kannst, ist dein Problem.


    Oliver

    War eigentlich fest überzeugt von einer Kombi aus Roomba S9+ und Braava Jet M6. Aber nun habe ich mir die einschlägigen Roboter-Test-Kanäle auf YouTube reingezogen und mitbekommen, dass iRobot nicht (mehr?) das Nonplusultra auf dem Markt zu sein scheint.

    Für jemanden, der teuer mit gut assoziiert, oder aus anderen Gründen "nur das Beste" kauft, sind die Geräte erste Wahl. Um MIssverständnissen vorzubeugen: die Geräte sind gut, nur der Preis passt nicht.


    Zu deiner Fragen. Die wurden hier im Thread schon alle beantwortet, und das mehrfach. Aber trotzdem:

    Die aktuellen Sauger der Spitzenklasse haben fast alle eine "Wischfunktion", die allerdings eher nebensächlich ist. Zum feuchten Nachwischen beim Saugen taugt das, mit Nasswischen hat das nichts zu tun.


    Für richtig gute Wischergebnisse musst du wohl doch eine (mehrmals) wöchentlich vorbeikommende Bodenpflegefachkraft buchen. Alls per Robot ist dagegen Spielerei.


    Oliver

    Das hat aber mit der Lösung deines Wunsches wenig zu tun. M.e. geht über den AP nur die WLAN-Einrichtung und das Provisioning (d.h. den Token/Schlüsseltausch) zu. Die eigentlich Kommunikation läuft immer über das normale WLAN (oder das, was Valuedo ihm als solches vorgaukelt).


    Du müsstest den AP dauerhaft offen halten, und den normalen Netzwerverkehr über Valoedo auf auf den AP routen. Ob das möglich ist, keine Ahnung.


    Oliver

    möchte ich

    Dann mach.


    Aber um allen Mißverständnissen vorzubeugen, da aus deiner Argumentation nicht klar ersichtlich wird, wo du bei der Problemlösung stehst.


    Meines Erachtens nach Erachten kann Valuedo das in der aktuellen Form nicht. Mir ist auch nicht klar, ob die Verwaltung des Accesspoints in der Robbi-Firmware oder in Valuedo steckt. Wenn in Valuedo, dann musst du dir nur den Sourcecode dazu besorgen, und dann fröhlich drauf los programmieren. Wenn im Robbi, Pech gehabt, oder versuchen, an dessen Firmware-Sourcen zu kommen.


    Oliver