Posts by freetz

    1) Ganz unten unter "Configuration"

    2) Nein

    3) Robotan nimmt die URL und hängt einfach am Ende die Fehlermeldung dran. D.h., wenn Du mit dieser URL etwas per Telegram versenden kannst, müsstest Du die URL bis &text= eingeben und Robotan würde daraus dann z.B. ...&text=Lift%20Error machen. Die Frage ist in dem Fall, ob die Anführungszeichen wichtig sind, denn hinter dem Fehlertext wird direkt versendet, also nicht noch schließende Anführungszeichen gesetzt oder so...

    Ja, das müsste der Home/Work-Button sein (mit den zwei Pfeilen). Leider gibt es (zumindest bei meinem L30) keinen eigenen Befehl für "Mähen" bzw. "Laden", sondern er wechselt immer nur den Status. Wenn das bei Dir in der App anders sein sollte, müsste man da mal mit einem Bluetooth-Modul das Kommando mitschneiden, dann kann ich das so implementieren.


    Das mit dem smartfähigen Stromswitch ist in der Tat sehr interessant! Das würde viel Gefrickel mit den Magneten und dem Hall-Sensor unnötig machen. Kannst Du mal genauer erklären, wie Du das umgesetzt hast? Und wie man dann den Status per HTTP-Aufruf abfragt? Dann könnte ich diesen Aufruf in Robotan einfügen und anstatt des Hall-Sensors (oder alternativ) als "In der Station"-Abfrage einführen. Wobei er vermutlich nicht erkennen kann, ob er in der Station ist, sondern nur, ob er in der Station ist UND lädt, oder?

    Ich habe leider ioBroker selber nicht am Laufen, aber bei den bisherigen Anbindungen hat es immer geholfen, den JSON-Export zu nutzen, den Du unter

    http://<robotan-ip>/json

    abrufen kannst und da dann alle bekannten Parameter ausgegeben bekommst.

    Das Steuern ist eine andere Sache, dafür müsstest Du dann ein HTTP-Binding (oder wie auch immer das dann bei ioBroker heißt) anlegen.

    Also z.B. für Linksdrehung

    http://<robotan-ip>/cmd?1=

    und für Rechtsdrehung

    http://<robotan-ip>/cmd?2=

    etc.

    Mögliche Schritte: 1. Neueste Robotan-Firmware installieren. 2. Wenn das keine Besserung bringt, kurzzeitig die unter "Switch to Bluetooth" verlinkte ältere Version installiren. 3. Wenn das nichts bringt, wieder die aktuellste Version aufspielen und dann per telnet auf die IP-Adresse von Robotan gehen, bevor man auf Bluetooth wechselt, dann Bluetooth über das Webinterface aktivieren und die Ausgabe mitschneiden und hier posten (bitte mit dem CODE-Tag von oben rechts).

    Nur mal zur Rückmeldung für alle, die es interessiert: Ich habe jetzt mehrere Mähzyklen mit den gut drei Jahre alten Akkus meines defekten L30 Elite Plus MY14-16 im L30 Basic MY17 durchgeführt, und auch mit dem etwas schmalbrüstigeren 2A Netzteil bekomme ich Mähzeiten von fast vier Stunden (heute waren es 3:48h). Die Ladezeiten sind mit 2A gegenüber 5A natürlich länger (gut 3h im Vergleich zu 1-1,5h), aber ansonsten sind keine Unterschiede festzustellen :)...

    Bei denjenigen, wo sich die Laufzeit zwischen zwei und drei Akkus nicht unterscheidet, vielleicht hängt das mit den Mähzeiten zusammen, die zu eng gewählt sind? Bei mir war jetzt eine Mähzeit von 08:15 Uhr bis 20:00 Uhr eingestellt.

    Nur mal zur Rückmeldung für alle, die es interessiert: Ich habe meine gut drei Jahre alten Akkus meines defekten L30 Elite Plus MY14-16 in den L30 Basic MY17 eingebaut, und auch mit dem etwas schmalbrüstigeren 2A Netzteil bekomme ich Mähzeiten von fast vier Stunden (heute waren es 3:48h). Die Ladezeiten sind mit 2A gegenüber 5A natürlich länger (gut 3h im Vergleich zu 1-1,5h), aber ansonsten sind keine Unterschiede festzustellen :)...

    Hankok und Hellas : Ja, es gibt noch Module, bitte meldet Euch per E-Mail an robotan (ät) code-it.de - @Hankok : Bei mir gibt es nur das WLAN-Modul, damit kannst Du den Roboter steuern. Für's Updaten brauchst Du ein Bluetooth-Modul. Da geht das HC-05, das man dann an mein Modul anstecken kann. Das Firmware-Update geht aber dann nur mit Android-Geräten, da Apple die HC-05 nicht erkennt. Für alles weitere bitte zuerst einmal auf der Projektseite http://www.robotan.de nachlesen.

    Nachdem ich nun gezwungenermaßen (aber letztlich nicht unzufrieden) auf einen L30 Basic (Modelljahr 2017) wechseln musste, durfte ich feststellen, dass dort nun das Festfahren mit einer eigenen Fehlermeldung ("Blockiert"/"BLOCK1") signalisiert wird. Das bisherige "Heben"/"LIFT1" ist nun der Situation vorbehalten, wenn der Roboter sich an einem Hindernis "aufgebäumt" hat.

    Das wirklich ärgerliche ist, dass für diesen "Blockiert"-Fehler kein Zähler im Speicher des Roboters exisitiert, so dass dieser sehr häufige Fehler eigetntlich nicht ausgewertet werden kann. Vermutlich haben sie den auch deswegen nicht mehr gespeichert, weil er schnell in einer Saison die 255 überschreiten kann, und da dann die Fehleranzahl auf 0 zurück springt ;).


    Ich habe nun folgenden Workaround implementiert: Wenn der Roboter unterwegs ist (was ich auslesen kann) und die Arbeitszeit sich länger als fünf Minuten nicht verändert hat (was z.B. bei einem Festfahren der Fall ist), wird eine Push-Nachricht abgesetzt. Der Grund, warum das erst nach fünf Minuten passiert, ist, dass auch im Pausenmodus die Arbeitszeit logischerweise nicht weiterzählt. Normalerweise hat man den Roboter aber nicht so lange im Pausenmodus, sondern nur, um mal Einstellungen zu ändern. Wenn der Roboter allerdings länger als fünf Minuten im Pausen-Modus ist, würde hier nun auch eine Push-Nachricht abgesetzt. Aber da ich den Pausen-Modus nicht abfragen kann, muss man mit diesen "false positives" dann leben. Auf jeden Fall aber besser, als die Festfahr-Situationen nicht mehr gemeldet zu bekommen.


    Die neue Firmware liegt jetzt auf GitHub und kann dann auf das Robotan-Modul geflasht werden.


    P.S.: Das betrifft wie gesagt nur die Roboter der L30-Familie ab Modelljahr 2017!

    So, ich habe nun den Unterschied herausgefunden: Bei den Modelljahren ab 2017 wird "Heben"/"LIFT1" angezeigt, wenn der Roboter mit der Schnauze irgendwo "hochgefahren" ist und dort nicht weiterkommt, er also nicht in der Waagerechten ist. "Blockiert"/"BLOCK1" ist ab Modelljahr 2017 hinzugekommen, um davon das "normale" Festfahren zu unterscheiden. Leider war dafür wohl kein Speicherplatz mehr im Roboter übrig, um den Zähler mitlaufen zu lassen, vielleicht auch, weil die Höchstzahl für jeden Fehler 255 ist und das ja beim Festfahren schnell mal in einer oder zwei Saisons passieren kann.


    Für das Robotan-Modul habe ich jetzt einen Workaround, der sich anschaut, ob die "Current Work Time" weiterhin hochzählt. Wenn nicht, wird eine Push-Nachricht abgesetzt. Das aber erst nach fünf Minuten Stillstand, um falsche Alarme durch eine kurzfristige "Pause" (durch Druck auf die Taste) abzufedern.

    Doch, ich bin ja jetzt gezwungenermaßen auch auf einen L30 Basic umgestiegen und habe die drei 2,5Ah-Akkus meines ausgeschlachteten L30 Elite Plus dort eingebaut (drei Jahre alt) und hatte gestern gut drei Stunden mähen, plus längere Zeiten, wo ich nicht gesehen hatte, dass er sich festgefahren hatte, da lief aber zumindest noch der ESP des Robotan-Moduls, der ja auch 0,1A oder so zieht, weil das WLAN ja läuft.


    Was mir aber aufgefallen ist, ist, dass das Netzteil, das mit dem L30 Basic kam, nur 2A liefert. Meins von dem L30 Elite Plus liefert 5A, weswegen wohl auch der Ladevorgang schneller ist (jetzt beim Basic weiterhin nur ca. 1:00-1:30 Stunden). Vielleicht ist das ein Grund?

    Hallo Hansepp,


    danke für die schnelle Rückmeldung! Welches Modelljahr hast Du? Ist das ein 17er-Modell? Denn ich habe hier für meinen L30 Basic die Firmware-Version 41663. Beim Modelljahr 14-16 war bei einer ähnlich hohen Firmwareversion (erinnere ich jetzt leider nicht mehr genau, welche das war) auch "Heben". Ich vermute, dass das etwas mit dem Modelljahr zu tun hat...


    F.