Posts by Gast

    Ich spiel mit dem gedanken ein Roomba SE zu kaufen, jedoch erstaunt mich das hier so viele Reperaturberichte stehen. Ich möchte halt einfach vermeiden, dass ich ein Gerät kaufe, welches mir die zeit zum Saugen abnimmt, gleichzeitig aber diese Zeit für die Instandhaltung benötigt.


    Oder wird das Forum vorallem aufgerufen wenn es Probleme gibt? Für wieviele m2 eignet sich das Gerät? Wie läuft eine Garantiefall ab muss ich das gerät einschicken und wird das dann in der Schweiz repariert?


    Danke für eine sachlich nüchterne Antwort :)

    Was ist da der unterschied? Hab eh mühe da durchzublicken was für Versionen es gibt. Hat das was mit der Version zu tun oder sind das wirklich andere geräte?


    Eine Kurze auflistung mit kleiner Anmerkungen wäre toll! :)

    Hallo,


    habe das gleiche Problem mit meinem Roomba Grün. Das rote Lämpchen blinkt, aber er lädt nicht. Hat jetzt schon jemand eine Lösung für das Problem gefunden?


    Gruß Christian

    Mein roomba (pro elite) hat seine Quäkstimme verloren.
    Wenn mir jemand einen Tip geben könnte, wie ich sie dem Gerät, wäre das ganz toll. Das Gequäke ist zwar nicht sonderlich hübsch, aber manchmal doch nützlich. Wahrscheinlich ist wieder nur irgendein Sensor verstaubt.


    Gruß
    wim

    Danke, "mac", für den Hinweis auf die Seite mit der wirklich gut bebilderten Reparaturanleitung
    Link gelöscht, da er nicht mehr funtionierte / Jani
    bzw. direkt:
    http://mysteryroad.blogs.com/p…ce/xintroroomba_3549.html

    Ich habe mir die sehr genaue Anleitung angesehen und fand sie abschreckend genug, um die Finger davon zu lassen.Vor allem, da ich nichtmal wußte, ob die Beschreibung so auch auf meinen Roomba (pro elite) zutraf und das Problem wirklich löste.

    Was ich aus der Beschreibung vor allem entnommen habe: Die Geräte sind nicht nur störanfällig,sondern auch ausgesprochen ervice-unfreundlich. Dieser Zirkeltanz tritt offenbar sehr bald und bei allen Geräten auf, weil schlicht ein Sensor verstaubt.
    - Überhaupt: Ein Staubsauger, der keinen Staub verträgt!!!! -

    Um die dafür verantwortliche Lichtschranke am Geschwindigkeitsmesser vom Staub zu reinigen, muß man nur die vier Schrauben der Radkappe entfernen. Da man an die vierte Schraube nicht direkt herankommt, braucht man nur ein paar Dutzend andere Schrauben zu lösen, das ganze Gerät auseinanderzubauen, bei einigen Modellen das Gehäuse aufzusägen ...

    Das hörte sich nach möglicherweise mehreren Stunden basteln an. In der Zeit kann man auch selbst staubsaugen. Da das Problem aber wohl öfter auftritt, wird man dasselbe Spiel wohl jedes Jahr wiederholen müssen - wenn man den Staubsauger nicht vorher wegen anderer Mängel wegschmeißt.Denn die Alternative, reparieren lassen, klingt bei solchem service-unfreundlichem Aufbau nach hohen Reparaturpreisen. Da außerdem die deutsche Roomba-Vertretung aufgelöst wurde (was haben die überhaupt getan?), heißt das: Hohe Versandkosten...

    Also gleich ein neues Gerät? Um dann in einem Jahr vor dem gleichen Problem zu stehen?

    Also hier mein Rat für eine schnelle Reparatur, die das Teil gleichzeitig um einiges service-freundlicher macht:

    Das Problem ist, daß die vierte Schraube von der Seitenverkleidung verdeckt ist. Man bohre über der Schraube ein Loch. Drehe sie heraus und mache bei Schritt 6 b der Reparaturanleitung weiter.

    Am besten zieht man dazu das Rad so weit heraus, wie es geht, nimmt Maß und dann kann man das Loch in die Seitenverkleidung bohren. Es sollte mindestens so groß sein, wie der Durchmesser des chraubenkopfes (5 mm), sonst bekommt man die Schraube schlecht wieder rein.
    Der Schraubenzieher muß natürlich sowieso durchpassen. Hat man alle vier Schrauben gelöst, läßt sich die Radkappe vorsichtig anheben. Die Stelle mit der Lichtschranke ist sofort gut zugänglich. Vielleicht sollte man gar nicht erst versuchen, die Kappe vollständig abzuheben, sondern sie nur ein wenig anheben und den Staub an der Lichtschranke wegpinseln und sonstigen Staub wegblasen. Löst man die Kappe ganz - vorsicht: sie hängt dann noch an zwei dünnen Drähten - dann hat man vermutlich etwas Fummelei, sie wieder richtig drauf zu kriegen, weil die Drähte im Weg sind. Man muß sie etwas beiseite drücken, damit sie außerhalb der Kappe um diese herum führen. Sonst kann es passieren, daß man sie einquetscht.

    Danach die vier Schrauben wieder rein, und das Gerät läuft wieder normal. (Vorher sollte man sich in der Reparaturanleitung die Bilder der Schritte 6 bis 7 ansehen.)

    Dauer: 10 bis 15 min. Beim nächsten Mal gehts noch schneller. Denn das Loch ist ja schon drin.

    Es genügt, nur eine Kappe zu lösen, aber die richtige. Bevor mein Roomba irre wurde, bekam er zunächst zeitweise einen Linksdrall. Statt geradeaus zu laufen, lief er in einen großen Bogen nach links. Das lag daran, daß das rechte Rad zu schnell lief. Darum konnte ich jetzt
    zielgerichtet das rechte Rad reparieren. Dieser gemäßigte Linksdrall reichte allerdings auch schon, um das Gerät unbrauchbar zu machen. Wenn er seine routinemäßigen rechtdrehenden Suchspiralen abfuhr, führte die schnellere rechte Radbewegung dazu, daß er statt einer
    Spirale einen Kreis fuhr, und natürlich nicht damit aufhörte bis man ihm endlich einen Tritt gab, d.h. ihm ein Bein (in den Weg) stellte.

    Der Zirkeltanz ist übrigens offenbar der Algorithmus, mit dem sich das Gerät befreien soll, wenn es sich in Teppichfransen "verfranst" hat. Da von einem Rad kein Bewegungssignal mehr kommt, glaubt das Gerät, daß es festsitzt, und macht verzweifelte Versuche, rückwärts wieder
    loszukommen. Vielleicht sollte sich Roomba durch ein gelegentliches automatisches Freiblasen von solchen Mißverständnissen befreien. - Aber bitte nicht in der Wohnung!

    Ich hatte mit dem Gerät von Anfang an allen möglichen Ärger. Weil simple Teile einfach minderwertig sind. Erst stellte ich fest, daß sich der Akku von selbst leert, wenn er im Gerät blieb, dann verlor er einen Radreifen, dann versagte plötzlich das interne Ladegerät,
    was ich erst wissen konnte, nachdem meine Vermutung, der Akku sei kaputt, durch einen neuen Akku, der sich auch nicht aufladen ließ, widerlegt wurde. Darum mußte ich mir auch noch ein externes Ladegerät kaufen. Somit wurde der Staubsauger deutlich teurer als er eigentlich
    sein sollte. Und kaum war ich endlich zufrieden, verlor er seine Stimme (gibt keine Tonsignale mehr) bekam den Linksdrall und dann trat der Zirkeltanz auf. Inzwischen ist auch der zweite Radreifen eingerissen, irgendwann wird sich der nicht mehr kleben lassen. Jede
    Woche 'ne neue Macke. Bin mal gespannt, was als nächstes passiert. Jedenfalls ein neues Gerät von diesem Hersteller werde ich mir wohl kaum kaufen, wenn das so weitergeht. iRobot">">"> bringt alle paar Monate ein neues Modell auf den Markt, aber die Macken werden nicht behoben. - Aber alles hat vielleicht sein Gutes: Wie ich hörte, stellt iRobot">">"> Roboter für die (amerikanische) Rüstung her. Es verhindert vielleicht Kriege, wenn die auch anfangen zu tanzen.

    Trozdem vielen Dank für die "umständliche" und gut bebilderte Reparaturanleitung und für den Hinweis darauf. Ohne die hätte ich ja nicht gewußt, wo ich suchen mußte.

    Wenn mir jemand einen Tip geben könnte, wie ich dem Gerät seine Stimme zurückgeben kann, wäre das ganz toll. Das Gequäke ist zwar nicht sonderlich hübsch, aber manchmal doch nützlich.Wahrscheinlich ist wieder nur irgendein Sensor verstaubt.

    Hallo


    Danke für deinen Bericht. Ich möchte mir eigentlich schon länger so einen Hausfreund zulegen. Aber all die Problemberichte und negativen Erfahrungen die man in diesem Forum aus erster Hand erhaelt, bewegen mich dazu, doch noch zu zuwarten. Eigentlich schade!!! Bin etwas entaeuscht vom ROOMBA...


    Danke und Gruss

    Hallo Leute.
    Wie ich schon geschrieben habe bin ich stolzer Besitzer eines Roomba`s.


    Ichs machs kurz.....ich drück den Knopf und mein kleiner Freund saust los! macht Ecken und Kanten!Hält die Spur! Fällt nicht die Treppe runter! Kann nicht anders sagen als, das ich sehr zufrieden bin!!
    Hoffe ihr habt die gleichen Erfahrungen.
    :)

    Hy Leute


    Hab einen nigelnagelneuen RoombaSE geschenkt bekommen, kann das Ding aber nicht gebrauchen.
    Verkaufe ihn für CHF 499.- statt CHF 599.-


    Verpackung noch nie geöffnet, ist also alles wie aus dem Laden. Abholung in Schlieren oder kann auch geschickt werden!


    Da ich nicht oft hier bin bitte per Mail melden: gromith@gmx.net


    Gruss Marco

    Hallo Mac, ja daran habe ich auch gedacht, aber ich denke damit könnte ich leben. Betr. Preis kommen natürlich auch noch Versand und Zollkosten dazu, ich schätze mal das werden dann am Schluss so gegen CHF 450.- sein.


    Gruss Roland

    Hallo zusammen, ich würde mir gerne einen Roomba Scheduler kaufen und möchte nicht warten bis er hier in Europa/Schweiz erhältlich ist. Ein Freund in den USA könnte mir einen Scheduler für umgerechnet CHF 310.- besorgen.


    Spricht irgendwas dagegen, was denkt Ihr ?


    Gruss
    Roland

    Hallo liebe Leute,


    Als neuer Besitzer von 2 Roombas ( 1 SE und 1 Grüner ) habe ich ein paar Fragen. Wer hat oder wo gibt es eine vernünftige technische Dokumentation für diese Geräte. Die Bedienungsanleitungen sind sehr
    "schlicht" gehalten und haben teilweise Fehler. Ich stellte auch fest, das der "Grüne" technisch völlig identisch mit dem SE ist,
    (bis aufs Gehäuse) und natürlich billiger.


    Hier im Forum habe ich mit Interesse vom Selbstdiagnoseprogramm
    und änlichem gelesen. Wo habt Ihr soetwas her?
    So piepen die Roombas zum Beispiel wie jedem bekannt ist. Dazu fand ich in einer Reinigungsanleitung! einige Bedeutungen. Dies sind jedoch sicherlich nicht alle.


    Mit Interesse habe ich die Bilder vom zerlegten Roomba betrachtet.
    Allerdings bin ich bis jetzt nicht soweit gegangen. Der Verschmutzungsgrad hat mich verwundert. Die Rombas sind doch ganz leicht sauber zu machen. Ich habe mir dazu an einer dünnen Möbeldüse von einem normalen Staubsauger einen PVC-Schlauch von 6mm Innendurchmesser befestigt. Damit kommt mann in alle Schlitze und
    kann die Maschinchen leicht aussaugen. Die Sensoren sind ohne Wattestäbchen und änliches in Sekundenschnelle wieder sauber.




    Mit besten Grüßen, Bernd

    Hi


    Da ich bald in eine grössere Wohnung ziehe, möchte ich noch zuwarten mir einer professionellen Reinigungsfachfrau/mann (1 bis 2h pro Woche) zuleisten.


    Rein optisch und technisch würde mir der neuen Siemens/AEG Trilobite II sehr zusagen, auch der Preis von knapp 1300 CHF.- ist doch langsam erschwinglich. (Der neue SE mit Time Schaltung knapp 700 CHF.-)


    Also bitte ueberzeugt mich, dennoch einen neuen ROOMBA SE käuflich zu erwerben...


    Danke und Gruss

    hallo und erst mal einen Gruß in die Runde..


    ich habe heute einen gebrauchten roomba floor vac gekauft bei ebay.
    hab keine erfahrung damit und ich hoffe das ich angenehm überrascht werde.
    wenn fragen auftreten sollten denk ich das ich hier gut aufgehoben bin.
    :)

    Ich habe auch lange mit aus den USA importierten Roombas und Netzteilen rumexperimentiert. Mein Resume:
    - US Roomba Red -> funktionert mit CH 24V Netzteil problemlos
    - US Discovery SE -> ist da sehr empfindlich (wegen der Schnellladung?) und nur das Original US Netzteil mit 230/110V Adapter funktioniert bei mir auf die Dauer richtig.


    Rolf

    Ich habe einen Roomba Red welcher mit dem Circle Dance Problem geplagt war und völlig unbrauchbar war. Letzte Woche habe ich das OSMO Modul erhalten und die neue Software aufgeladen. Resultat, es funktioniert noch immer nicht ! Allerdings ist die Ursache jetzt klar diagnostizierbar eine defekter Radantrieb. Also in der Elektronik.


    Ich habe das OSMO Modul gleich auch benutzt um meinen DiscoSE ein Software update zu verpassen. Allerdings ist kein Unterschied zur alten Software erkennbar.


    Die Handhabung des OSMO Moduls ist sehr einfach. Roomba einschalten, OSMO Modul in Schnittstelle einstecken, wenn die Update notwendig ist erkennt ist das OSMO Modul und es lädt die neue Software auf den Roomba, dauert ca. 90 s.

    Ich lebe in den USA und habe mir kürzlich den Scooba gekauft. Wann er in Europa erhältlich sein wird weiss ich nicht. Auch zu Clorox kann ich nichts sagen, ausser, dass es sehr gut funktioniert und sehr sauber riecht und reinigt. Ich kann das Argument von Mac, es sei zu stark für Europa nicht ganz nachvollziehen. Die Böden sind hier nicht anders. Ich möchte alle, die sich für Scooba interessieren ermuntern, ihn zu kaufen. Meine Erfahrungen sind mehr als positiv. So sauber waren meine Böden noch nie. Scooba ist ausserordentlich gründlich Meine anfängliche Skepsis wurde schnell zu Begeisterung! Ich kann Scooba wirklich nur empfehlen. Einziger Minuspunkt: Scooba ist nicht leise.