Posts by AFauEr

    Virtuelle Grenzen werden aufgrund der "vielen Hindernissen" schlecht möglich sein, oder?


    Leider, denn es handelt sich oft um bewegliche Hindernisse, z.B. Schwingstühle. Stehen immer mal wieder anders und liegen ständig unter dem Radar. ;-)
    Manchmal "hoppelt" er dann wegen seinem Schwung/Anlauf drüber und hängt dann fest.

    Ich würde mir wünschen man könnte den Ozmo in einen "vorsichtig" Modus zu versetzen. Genau so wie er sich verhält, wenn er auf eine ihm bekannte Wand zusteuert. Kurz vorher wird er deutlich langsamer und stößt nur ganz sanft an. Da ich viele Hindernisse habe die unter seinem "Radar" liegen, knallt er bei mir ziemlich oft mit voller Wucht auf. Ich verstehe ja, dass er die Hindernisse nicht sieht und daher fände ich es toll, wenn man ihn optional in einen langsam/vorsichtig Modus versetzen könnte. Ganz optimal wäre natürlich, wenn man das pro Raum/Bereich vorgeben könnte. Wir sind ja hier bei "wünsch dir was" ;-)

    ... welche ports braucht ozmo?
    hatte ihn auch komplett offen, exposed host, trotzdem nix 


    Der Ozmo benötigt keine offenen Ports und er öffnet auch keine per upnp. Jedenfalls ist bei mir beides nicht möglich und es funktioniert trotzdem alles einwandfrei.
    Ausgehend muss er natürlich ganz normal kommunizieren können. NAT ist dabei kein Problem.

    Nachdem ich den Robi jetzt mal für längere Zeit komplett stromlos gemacht habe (aber kein Reset!), funktioniert er scheinbar wieder.
    Fakt ist, der Akku war total leer. Er lädt jetzt seit einiger Zeit und die Akkuanzeige füllt sich auch wieder.


    Irgendetwas scheint "abgestürzt" gewesen zu sein, was ihn am Laden hinderte. Vom Gefühl her könnte es auch so gewesen sein, dass seine Stromaufnahme über dem Ladestrom lag. Im Nachhinein meine ich mich nämlich zu erinnern, dass er vorher nicht mehr "einschlafen" wollte. Im Moment schläft er jedenfalls wieder.


    Puh, Glück gehabt.

    Hallo,


    hatte das von euch auch schonmal jemand?

    Obwohl der Robi ordnungsgemäß in der Ladestation steht (und in der App auch das Ladesymbol blinkt), wird der Akku als leer angezeigt. Jeder Versuch einen Reinigungsvorgang zu starten wird nur mit "Der Akkustand ist niedrig" quittiert.


    Kontakte habe ich schon überprüft. Ein/Aus auch, Reset noch nicht. Der grüne "Ladeblitz" blinkt munter vor sich hin, aber er lädt scheinbar nicht.


    Hmmm, hoffe er fängt sich wieder ...

    Nachdem ich jetzt mehrer Tage keine Karte hatte und immer nur einzelne Räume hab wischen lassen, hat er eben doch tatsächlich die längst verloren geglaubte Karte wiederhergestellt. Ich habe überhaupt nichts verändert oder anders gemacht, sondern eigentlich nur auf das nächste Update gewartet, bevor ich wieder testen wollte. Sehr strange, aber trotzdem gut.
    :jummp:

    Also bei mir hat sich das Verhalten zwar spürbar verbessert, aber er hat leider gerade erneut die Karte verloren. Und zwar genau in dem Moment, als ich ihn in die Ladestation zurückgebracht habe. Es kam die Meldung, dass die Position ermittelt würde. Nach wenigen Sekunden kam die Meldung "Zeitüberschreitung bei Positionsermittlung, eine neue Reinigung wird gestartet" - und weg war sie.


    Naja, aber mit der Info, daß daran weiter gearbeitet wird bin ich voller Zuversicht :pray2:

    Die Kartenlöschung ist ja nicht gewollt... eher ein Fehler.


    Wer kauft sich bitte einen O930 um ihn ohne App zu nutzen? Macht ja keinen Sinn...



    Na da habt ihr ja voll ins Schwarze getroffen :Bravo:



    Meine Mutter nutzt ihn ;-) aber ohne WLAN und somit ohne App/Karte. Sie drückt einfach jeden zweiten Tag das Knöpfchen und ist glücklich. Als ich ihr aber die Funktionen erklären wollte, hat sie nur abgewinkt und nach jedem coolen Feature gefragt: "...aber es reicht auch wenn ich nur den Knopf drücke?" "Ja Mama, das reicht auch... "
    Die C't hat gerade die Offline-Tauglichkeit/Bedienbarkeit der Robosauger untersucht. O930 war übrigens auch dabei. Dort schneidet, bis auf den Vorwerk/Neato, keiner gut ab.

    Die Sache mit der Niesche teste ich übrigens auch gerade. Denn wenn es daran liegen sollte bestätigt das eigentlich, das die ganze Orientierungsfunktion innerhalb der Ladestation sinnlos ist. Die Niesche hätte dann ja keine Aussagekraft (er kann den Raum ja nicht mehr erkennen) und er würde seine Position lieber rein über die Position der Ladestation ermitteln. Ergo, automatisches Löschen auf Grund von Problemen bei der Positionsbestimmung innerhalb der Ladestation einfach deaktivieren und bei Bedarf die Karte von Hand löschen.

    Ich mag halt nicht glauben, das ein kurzfristiger Fix/Workaround für die Löschproblematik so aufwändig sein soll. Danach kann man das Problem ja nochmal in Ruhe angehen und eine saubere Lösung implementieren. Aber mit neuer Alexa Unterstützung kann die Marketing Abteilung halt sicher besser „arbeiten“.

    Bei mir sieht es leider ähnlich aus. Immer wenn ich denke eine passende Vorgehensweise gefunden zu haben, löscht er die Karte. Ich hoffe daher sehr, dass das Problem bald gefixt wird. Zurückgeben will ich ihn eigentlich nicht, da er ansonsten bei mir prima funktioniert. Sogar das Wischen macht bei mir auf max richtig nass und obwohl ich glatte Fliesen habe, habe ich keine Probleme mit durchdrehenden Rädern. Alles top soweit, nur der ständige Kartenverlust kostet richtig Nerven und es vergehen oft mehrere Tage wo ich ihn nicht verwenden kann, weill er mal wieder keine Karte hat.

    Also ich bin mit dem Robi eigentlich echt zufrieden. Sowohl die Saug als auch die Wischleistung sind so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Nur der Kartenverlust ist wirklich ein Showstopper. Man kann die Karte doch bei Bedarf jederzeit über die App löschen. Könnte man denn da nicht einfach den "automatischen" Löschvorgang vom Robi deaktivieren? Zumindest für die Übergangszeit sollte das doch einfach umzusetzen sein. Ich baue die Änderung auch gerne selbst ein, wenn die Coder gerade anderweitig beschäftigt sein sollten :peep:

    Wenn ich das hier alles so lesen, habe ich bei der Ersteinrichtung der WLAN Verbindung wohl richtig Glück gehabt. Beim mir funktionierte jedenfalls alles auf Anhieb und genau so, wie es in der Anleitung beschrieben ist. Das 5GHz Band hatte ich nicht extra deaktiviert. Ich nehme an, der Robi kann es eh nicht empfangen (zumindest deutet die Anleitung ja darauf hin). Natürlich musste ich nach dem Reset einen Moment warten, da wohl zuerst der Robi sein WLAN-Modul aktivieren musste und zum Anderen mein Handy ja auch erst einmal alle Kanäle neu scannen musste um das offene Robi-WLAN überhaupt zu finden.


    Ich habe den Robi sogar direkt ins Gäste-WLAN geschickt, obwohl mein Handy (und somit die App) sich im Home-WLAN befanden und so keine direkte Kommunikation möglich ist. Aber auch das funktioniert durch die Cloud Anbindung auf Anhieb und völlig problemlos. :Bravo:


    Danach kam sofort die Meldung bzgl. Firmware Update und innerhalb 1 min war der Drops gelutscht. Da hatte ich wohl ein glückliches Händchen...

    Hi,


    wie sind denn eure praktischen Erfahrungen bzgl. Engstellen bei der Kartenerstellung/Reinigung? Fährt der Sauger bei euch überall durch, wo er auch durch passt oder “kneift” er ab einem gewissen Mindestmaß? Wie sieht es z.B. bei “verwinkelten” Passagen (z.B. 45°) aus, die bei falschem Betrachtungswinkel bzw. falscher Anfahrt ja enger sind, als wenn man sie im 90° Winkel durchfährt (was wiederum evtl. nicht mit der aktuellen Saugrichtung übereinstimmt)? Klappt das bei euch?


    Danke und Gruß!