Posts by qwertz089

    die Wahrscheinlichkeit dass er da alle paar Starts mal reinfährt ist sehr groß.

    dass er immer solange der Akku hält durch Zufall wieder ausfindet glaube ich nicht.

    Dann musst du ihn alle paar Tage mal raustragen.

    Aber da muss du bei "Nebenfläche" ja auch.

    hast Du die Kabel an den Klemmer von BK und SK schon mal etwas bewegt?


    Bei mir gibt es immer Kontaktprobleme wenn es länger geregnet hat.

    Da spritz Wasser von den Garten-platten hoch.

    Die Stellen wo sich die Klemme in das Kabel rein schneidet scheint zu korrodieren.

    Hallo,


    ich habe einen Sileno 500 für ca 450m².

    Darauf habe ich die hier im Forum beschriebenen Ceran-Feld Messer darauf.

    Bei mir gibt es um den Teich ein paar Ecken und Passagen wo er 30 Min. rumkurvt bis er wieder rausfindet, oder der Akku leer ist und er dann den Weg über das Leitkabel nimmt.

    In der Zeit hätte er gut 50m² auf freier Strecke gemacht.


    wenn Du so etwas nicht hast, ist aus meiner Sicht der 250 völlig ausreichend.

    >>dass das Netzteil nicht im freien sein darf.


    das finde ich in meiner Anleitung nicht.

    3.3.2 Anschließen des Netzkabels Beachten Sie bei der Aufstellung des Netzgeräts folgende Faktoren: • Nahe der Ladestation • Vor Regen geschützt • Keine direkte Sonneneinstrahlung Das Netzgerät muss an einem gut belüfteten Standort platziert und überdacht werden. Achten Sie beim Anschluss des Netzkabels an Steckdosen im Freibereich darauf, dass diese für den Betrieb im Freien zugelassen sind


    laut dem Mähroboter Test 5/2018 von Stiftung Warentest darf das Gardena Netzteil im Außenbereich verwendet werden.

    Zur Sicherheit machst Du eben noch einen Gefrierbeutel außen rum.

    ich möchte den Akku im Winter rausnehmen und alle Monat mal die Spannung messen und gegebenenfalls mit einem Modellbau-Balancer Ladegerät nachladen - nur falls nötig.


    Was passiert mit den Einstellungen: Zeitplan, Abstand Ladestation und Begrenzung, Kalibrierung, Flächen.

    Ist das in einem ROM abgelegt oder vergisst er das wenn der Akku raus ist.?

    Meiner hat heute auch nur noch mit ca. 200 mA geladen.

    Ist keine 2 Monate alt.

    Habe die Kontakte mit Polier-Leinen sauber gemacht und etwas Polfett drauf gemacht - mal schauen wir lange das hält.



    Bei dem Preis hätte man schon "vergoldete" Kontakte erwarten können.

    Bei ELV gibt es einen "Gewitter-Warner"

    https://www.elv.de/elv-gewitte…-gw1-komplettbausatz.html


    der hat einen Schaltausgang, damit könnte man mit ein paar weiteren Komponenten oder einer Hausautomation.

    a) das Netzteil der Ladestation vom Netz trennen

    b) mit einem 3 poligen Relais, das direkt in der Nähe der Klemmen an der Ladestation montiert wird, die beiden Begrenzungs-kabel und das Such-kabel von der Station trennen.


    Was meint Ihr?

    oh Ja , das würde mich auch interessieren.


    Dann könnte man mit einer AVM Funksteckdose aus der Ferne sehen, ob er gerade beim Laden ist und von unterwegs den Strom ausschalten, damit er nicht mehr los fährt.

    Bzw. wenn das Wetter wieder besser ist den Strom wieder einschalten....

    ok Danke noch mal.


    ich hatte das so verstanden dass das Netzteil eine einfache Konstantspannungsquelle wäre mit Strombegrenzung


    Du schreibst in ERFAdok einerseits
    >> ja, die Lade- und Schutzschaltung ist im Mäher eingebaut, ABER du musst unbedingt ein Labornetzgerät anschliessen, das genau 21,7V liefert resp. so eingestellt ist UND du musst die Strombegrenzung dieses Labornetzgerätes auf max. 1A stellen, besser 800mA. Sonst spricht der Mäher interne überstromschutz an.
    das würde ja dann eher dafür sprechen, dass die Ladeschaltung im Netzgerät ist.


    Egal.
    Bei den Silenos und R ab 2016 muss es ja noch mal anders sein.
    Die 28V sind ja weit über den 5*4,2 V der Ladeendspannung des Akkus. Da muss mehr Ladeelektronik drinnen sein, entweder in der Station oder im Mäher.


    ich werde mich mal mit dem Mulitmeter dran machen. Bzw die Platine in der Station anschauen.

    Danke


    habe Dein ERFAdok vor ein paar Wochen durchgelesen. Vielen Dank für die Mühe und die Analysen.
    Ist schon klar wie ein LION Akku geladen werden muss.


    Ich will ihn ja auch gar nicht direkt laden, das hast Du falsch verstanden


    Die Frage war ob die Ladestation / mit 0,5 V Überspannung und mit 1-2 V Unterspannung umgehen kann.
    Wenn kein Spannungsregler darin ist, ist es schlecht.


    Dann könnte ich es nur mal ausprobieren
    0,5V machen vermutlich nichts aus. Sonst muss ich im schlimmsten Fall eine neue Platine für die Ladestation kaufen.
    mit 1-2 V
    Unterspannung ist die Sendeleistung evtl. nicht mehr gegeben oder weniger - das sollte relativ gefahrlos auszuprobieren sein.


    Ziel wäre es den Roboter ohne 230V Stromanschluss zu betreiben.
    Solarpanele, 100 W sollten reichen
    MPPT Solarladeregler lädt einen LIFePo4 Akku mit 8 Zellen
    mit dem AMP Superseal Stecker werden LIFePo4 Akku (bzw Lastausgang des Ladereglers) und Ladestation verbunden



    Hallo,


    was ist denn aus dem Projekt geworden??


    ich überlege die Stromversorgung meines Sileno City (28V Netzteil) an einen Lithium-Eisenphosphat-Akku mit 8 Zellen anzuschließen, der per Solarladeregler versorgt wird.
    https://de.wikipedia.org/wiki/…Eisenphosphat-Akkumulator


    bei Ladeschluss wäre da bei 28,5 V
    beim Entladen wäre die Spannung zwischen 26 und 27 Volt.


    Weiss jemand ob die Ladestation noch mal einen Spannungsregler hat und auf welche Spannung der runter regelt?
    zum Laden des Akku sollten ja ca 21 V reichen !?


    Danke



    Soll ich für das Thema einen Extra Thread unter Sileno aufmachen?

    Hallo,


    bin am überlegen ob ich einen Mäher mit oder ohne Smart nehmen soll.


    Funktioniert das Gardena System auch ohne einen account bei Gardena?
    Also wenn man mit der App schon im Heimnetz ist oder per VPN zugreift.


    Danke