Posts by nelson123

    Ich habe eine /mnt/data/rockrobo/Update.pkg.inf gefunden. Muss aber noch auf meiner virtuellen Maschine checken, ob ich wirklich diese Software geladen habe. Das ist zu lange her.


    Inhalt:

    Ich habe nur eine /mnt/data/.temp/Update.pkg. keine .inf. Und die .pkg stimmt bei mir nicht mit der Datei überein, die ich beim rooten erstellt habe

    Ist bei mir genau so, daher die Bitte.

    Ich habe die MD5 Summen meiner Update Datei vom rooten und die in dem Ordner überprüft, bei mir sind diese auch nicht identisch.

    Ich hab gerade auf dem Roboter mal noch etwas rumgeschaut.


    Kann mal einer nachschauen, welche Dateien sich im Ordner /mnt/data/.temp befinden. Am Besten nach einem Updatebefehl vor dem Neustart. Da sollten alle Daten vorhanden sein, die bei einem Update verarbeitet werden. Bitte auch mal schauen, was in /mnt/data/.temp/Update.pkg.inf drin steht. Vielleicht ist es nur die MD5 Summe.

    Hallo,


    ich hatte die Installation über eine virtuelle Maschine gemacht und wollte jetzt eine Art Autoupdate Funktion schreiben, die von einem beliebigen Linux aufrufbar ist.

    Bei manchen Systemen ist es ja so, dass ich nur ein Installationsfile in einen bestimmten Ordner schieben muss, oder es auf dem System einen Befehl für das einspielen des Updates gibt.

    Schade, da muss ich halt immer die V-Maschine starten.

    Hallo,


    wenn der Roboter schon gerootet ist, kannst du den Token mit dem unteren Befehl auslesen, nachdem du dich mit SSH verbunden hast.

    Code
    1. printf $(cat /mnt/data/miio/device.token) | xxd -p


    EDIT:

    Wenn ich nur das große "W" durch ein kleines "w" ersetze, spuckt er zwar etwas aus, aber nur FF. Sollte bei Dir eine Zahlenfolge ungleich FF:ff..... kommen, kannst du versuchen den String mit xxd in HEX zu konvertieren.

    Code
    1. echo -ne '\x21\x31\x00\x20\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff\xff' | netcat -vv -w 1 -q 3 -n -u $ROBOROCK_IP $ROBOROCK_PORT | od --endian=big -x -w16 -j16 | head -1 | cut -d " " -f2- |tr -d " "|xxd -p

    Hallo Forum,


    ich habe nach dieser Anleitung den Roboter gerootet und die /etc/hosts Datei wie unten angegeben modifiziert. Somit sollten die automatischen Updates und die Anmeldung an der ChinaCloud nicht mehr möglich sein. (denk ich:))

    Code
    1. 0.0.0.0 awsbj0-files.fds.api.xiaomi.com
    2. 0.0.0.0 awsbj0.fds.api.xiaomi.com


    Nun zu meiner Frage, wie kann ich manuelle Softwareupdates durchführen, ohne meine ganzen Einstellungen zu verlieren. SSH Zugriff ist vorhanden. Vorallem geht es mir um die Anbindung an OpenHAB, dort wird eine Device ID generiert, die sich z.B. bei IP-Wechsel ändert.


    Vielen Dank

    Nelson

    Hallo an alle,


    kurze Frage. Ich wollte eigentlich nach dem rooten den S50 ohne Internetverbindung im WLAN nutzen und über openHAB steuern (Start,Stop,Pause,Home). Ich habe mir nun die beiden riesigen Thread's mehrfach durchgelesen und bin etwas verwirrt.


    1. Kann ich ohne die China Verbindung eine Steuerung via openHAB Binding realisieren. Ich hatte gelesen, dass man immer erst eine Verbindung mit der Dustcloud oder dem Chinaserver herstellen muss, um die Appschnittstelle zu aktivieren.
    2. Gibts einen Konsolenbefehl, um diese Schnittstelle zu akivieren?
    3. Muss die Schnittstelle überhaupt aktiviert werden, wenn ich keine Smartphone App benutzen möchte?


    Vielen Dank