Posts by kovacschrist

    - - - LUX US - - -


    Das passiert, wenn „Messer für Roboter” auf der Einkaufsliste steht, und Frau des Hauses shoppen geht. Klar, kommen danach die Fragen, wie „Ist das jetzt das richtige?”, worauf eindeutig laut Tonfall die Antwort „Super, das ist es, Danke!” erwartet wird. Sonst droht ja wieder tagelanger Stress pur. Also wir leben jetzt mit Nachbaumessern. Aus dem Baumarkt nebenan. Kann ja nicht so übel sein, oder?

    pasted-from-clipboard.png

    Lux Messer vom Bieber. Schrauben wieder ohne Führung. Auffällig wird bei näherem Betrachten, wie dünn die Messer wirken:pasted-from-clipboard.png Die Hinterseite der Verpackung verrät dann schon, dass wir es hier mit speziellen Messern zu tun haben, die abweichend zu den bisher getesteten Messern wirklich dünn sein sollen:


    pasted-from-clipboard.png

    „Schatz, die Messer schauen ja richtig prima aus…“



    Die technischen Daten:

    pasted-from-clipboard.png pasted-from-clipboard.png pasted-from-clipboard.png  pasted-from-clipboard.png

    Länge: 34,79 mm

    Breite: 18,31 mm

    Dicke: 0,47 mm

    Gewicht: 1,9 g

    (Dünn, und ein richtiger Leichtgewichtler. Fast schon ein Extremsportler unter den Probanden)


    Schneidtest bei einem 1x gefalteten 80g/m2 Papier:

    Das Ding ist bisher das schärfste, was ich beim Papiertest durchgezogen habe. (Erster, sanfter Versuch)

    pasted-from-clipboard.png

    „Schatz, das ist wirklich Interessant…“



    Schneidtest in Kunststoff: 

    eindrücken (nur drücken, nicht ziehen oder schieben) Möglich. Bitte nicht wie im Butter vorstellen, aber es geht. Wahrscheinlich habe ich heute zu wenig Energy-Drink verspeist. Oder das Bier war alkoholfrei…pasted-from-clipboard.png



    Der Kostenfaktor:


    Mit einem Preis von 1,55 Euro je Messer (also 4,65 Euro für das Bestücken der Messerscheibe) beim Kauf von 9 Stk. sind die Messer teurer, als die originalen Messer von Gardena. Bei ungefähr 0,45mm Messerdicke erwarte ich mir, insbesondere am Anfang ein richtig traumhaftes Schnittbild, und hoffe auf Langlebigkeit. Wir mähen wieder bis auf der Rasenfläche der Winter einkehrt. Zur Not auch mit Winterreifen.

    pasted-from-clipboard.png

    „Schatz, kannst bitte den Schneeschieber holen... “


    Ich berichte gerne wie bisher…

    Danke, kannte ich noch gar nicht.


    Aber genau das ist das Problem. Es fehlen Messungen danach, Kantenbilder danach und vor allem eine Referenzgröße. Er mäht seit 2 Monaten und vergleicht Nässeperiode mit Trockenperiode und zeigt das Schnittbild. Wenn es 20° sind, ist der geschnittene Halm nicht so schnell braun wie bei 35° letzte Woche...


    Es ist zwar mal etwas besser, weil er direkt vergleicht, aber man kann eigentlich keine Laufzeitangabe machen und dann einen Messerpreis ausrechnen. Wenn er jetzt noch ein Originalmesser mitlaufen lassen würde und dazu die Referenz herstellt, wäre es genau das was von mir gewünscht ist...

    Das Problem ist der Zeitfaktor. Dass habe ich ja auch beim Test bemerkt. Eigentlich müsstest eine Fläche nehmen, in so vielen Teilen aufteilen wie die Anzahl der Messer ist, sollte dann natürlich so 500-600 m2 je Fläche sein, und dann zur gleichen Zeit alle Messer laufen lassen. Das bedeutet dann auch, dass du 5-6-8-12 Roboter gleichzeitig am Laufen hast. Das kannst machen wenn du nah an der Quelle bist, und dir die Roboter zu Verfügung gestellt werden. Zzgl. einen Rasen von mindestens 6000 m2 hast...


    Alles andere kann nicht 100% übereinstimmen. Leider...

    Update 1510h:


    von wegen R123LiC...

    Die Messer werden ja mit der Zeit richtig Stumpf, der erhöhte Wiederstand am Mähmotor erhöht sich ja noch mal mit der Zeit extrem. Eigenlich sprechen wir hier schon von einem R055LiC, in 2-3 Tagen wird es dann ein R023LiC.

    IMAG1240.jpg


    Das Problem schon nach kurzer Zeit: Die Messer werden schnell Stupf. Danach beginnt die Abwärtsspirale:

    - Der Mähmotor schafft nicht mehr die Geschwindigkeit, die zum Schneiden benötigt wird.

    - Somit wird weniger geschnitten

    - Immer mehr Halme bleiben ungeschnitten

    IMAG1242.jpg

    - Dadurch noch mehr Wiederstand

    - Ich warte jetzt noch ein paar Tage, bis ich den Effekt habe, dass der Roboter es nicht mehr schafft den Rasen zu kürzen. Wegen des zu hohen Wiederstandes stoppt er dann mitten in der Fläche, schaltet den Motor aus, fährt zurück, nimmt eine andere Richtung, und versucht es weiter. Dann haben wir einen R002LiC im Garten...


    IMAG1243.jpg

    ich hab das mit dem City mit Originalgarage auch. Der Grund, daß er gelegentlich nicht beim mähen wieder raus findet, ist meiner Meinung, der glatte Untergrund auf der Plattform. Die Räder drehen durch und er wendet deshalb nicht. Gleiche Situation auf der Fläche unter meiner Solardusche. Wenn er frontal anstößt drehen die Räder durch und er gibt nach ner Weile auf. Da ich kein Update drauf hab, versucht er aber nicht die Säule zu entern.:)

    Der City hat kein Stoßsensor. Der große Bruder setzt in der Station schon vor und zurück, bis er irgendwann rausfindet. Schaut halt nur blöd aus, gerade wenn du zur selben Zeit den Roboter gegenüber Schaulustigen lobst...

    Sozusagen Low-Cost Urlaub, aber wenigstens den Umständen entsprechend Safe. Da bleibt ja sogar Geld zum Supina nachsäen im Herbst. 10 Kilo für 80 Euro? :)

    "Bereiche" sind eigentlich Startpunkte. Und im Garten läuft bei Euch ein Chaos-Mäher. Der findet mal nach Lust und Laune 5x durch den schmalen Bereich, oder an anderen Tagen halt gar nicht.


    Den Fernstartpunkt würde ich direkt in den Korridor setzten. Bei aktivem Sensor Control kannst eigentlich den Mäher fast täglich starten lassen. Bei den größeren Silenos haben wir damit sehr gute Ergebnisse erzielt.

    Update 1487, also nach 40 Stunden. Wie erwartet treten jetzt die ersten Probleme auf. Obwohl die Messer einen dürren Rasen zu pflegen haben. An einigen Stellen bildet sich schon die Schneekrankheit, und zwar an den Stellen, wo es ein wenig doch wächst.

    IMAG1237.jpg


    IMAG1239.jpg


    Resultierend daraus, dass die Messer einfach zu groß sind für die Leistung des Mähmotors. Ein wenig Wiederstand, und der Teller verliert massiv an Drehgeschwindigkeit. Mit langsamen Messern kann man nicht schneiden, der Rasen wird nur gestreichelt. Ob das hilft? :/