Posts by nicedevil

    Moin Leute :)


    habe neue Erkenntnisse erlangt, die ich gern teilen möchte.

    Seit 2 Tagen habe ich nun meine Node-Red aufgesetzt und kann nun ein bisschen schöner alles was den Verbrauch und so angeht tracken :)


    Also 30-33Watt braucht das Teil, wenn es keine 100% Ladezustand hat und laden möchte.

    Wenn er bei 100% angelangt ist fährt er über die Dauer von sagen wir 10-20 Minunten um die 10 Watt (+/- 2 Watt) rum, danach geht er in den absoluten Idle und braucht noch 3 Watt (+/- 0,2 Watt). Das ist natürlich bei weitem mehr vertretbar wie die erst gesehenen 10 Watt im Idle.


    Hier mal ein Screen für die letzten Stunden :) Am Ende ist die Steckdose nach meiner Programmierung wieder ausgegangen, was ich jetzt natürlich wieder abschalten werde :)


    pasted-from-clipboard.png

    Das kann/sollte man einfach mal beobachten. Die Shelly kenne ich leider nicht persönlich, hab da meine Erfahrungen mit FHEM und PCA301 Dosen von ELV gemacht. Aktuell ist aber auch ein Rudel Gosund mit Tasmota Firmware im Einsatz. Bei der Tasmota Firmware sieht man zumindest - eine entsprechende Kalibrierung vorausgesetzt - wie der Tagesverbrauch deines angeschlossenen Verbrauchers ausgesehen hat.

    Tasmota brauch ich bei den Shellys halt net, die haben integrierten MQTT Support incl. "Disable Cloud" Feature

    Allerdings muss das halt mal noch aufgesetzt werden bei mir... wenn man mal die zeit fände :)

    zum letzteren bei dir: auch das hatte ich in meine überlegungen mit einfließen lassen.... perfekt wäre es natürlich den robo vorher vom strom zu nehmen, bevor er 90% oder so erreicht.

    Moin Leute,


    die Hausautomatisierung wird bei mir gerade immer mehr vorran gebracht.

    Nodered/ioBroker oder dergleichen fehlen noch, sind aber der nächste Schritt.


    Aktuell habe ich nun Schaltsteckdosen (Shelly Plug S) angeschafft die auch den Stromverbrauch messen können.

    Überaschender Weise habe ich dabei festgestellt, dass die Ladestation mit vollgeladenen S50 darauf mal 3,5 und mal 10,5W verbraucht.

    Wenn der Robo tatsächlich geladen werden muss, liegt der Verbrauch so zwischen 30-35W was ja OK ist.


    Naja jetzt die Frage, gibt es nen Problem auf Dauer, wenn ich die Ladestation täglich ab 12 Uhr bis zum nächsten Tag 8 Uhr ausschalte?

    Robo bleibt eingeschalten, also auch net mit nem cronjob nen /sbin/poweroff oder so :)

    Der Robo hat dann bis zum nächsten Morgen so ca. 70-75% Ladezustand noch. Die meisten Reinigungen sind alle um 10 Uhr abgeschlossen, so dass er 2h hat, um voll aufgeladen zu werden.


    Falls jetzt wer fragt was das ganze bringt... ja schlicht und ergreifend Strom sparen $_$


    Bei 3,5W die ich für 20h am Tag sparen würde, wären es nur 7,67€ (bei 0,30€/kWh).

    Da aber öfters die 10,5W beobachtet werden, können es auch schnell 23€ im Jahr sein... Damit hätte sich ein Shelly Plug S im ersten Jahr bereits amortisiert.

    Da kommt:

    Code
    1. The valetudo binary hasn't been found in ../valetudo
    2. Please download it from https://github.com/Hypfer/Valetudo

    Und komische ist das der Ordner valetudo voll ist.

    Bildschirmfoto vom 2019-08-13 00-08-14.png

    mach das ganze am besten mal NUR über die shell und net im GUI von nem Linux.

    direkt am anfang meldest dich am besten auch direkt als root user an indem du dich normal einloggst mit deinem jwest user und dem passwort und gibst danach in der shell sudo su - ein, gibst nochmal das PW von deinem user ein und dann befolgst die anleitung.

    hast jetzt halt alles im home verzeichnis deines users drin


    worst case kannst auch anstelle der PFade die mit "../" anfangen einfach das richtige verzeichnis hinschreiben...

    also wenn du z.B. als root ohne das verzeichnis zu wechseln die anleitung befolgst, ist das hauptverzeichnis von rockrobo dann /root/rockrobo/.......

    wenn die Ordnerstruktur passt, dann würde auch net "Befehl nicht gefunden" kommen ;)

    mach mal nen ls -l ../rockrobo/dustcloud/devices/xiaomi.vacuum/firmwarebuilder/ und poste die Ausgabe hier :)

    Hallo Chris, so dumm es zunächst klingen mag (Vorausgesetzt du hast die Anleitung zur Installation genaustens befolgt)... mach nen simplen Reboot des Robos :D
    Das hat bei mir das Problem beseitigt.


    Im CLI einfach "reboot" eingeben, und danach nochmal probieren auf das WebGUI zu kommen inkl. der Map.

    nicht die VM nutzen oder wenn in VM, so hats zumindest bei mir geklappt, dann das anschalten, dass das Netz von deinem PC wo die VM läuft durchgereicht wird an die VM.


    hab so auf nem Laptop mich per WLAN zum offenen WLAN des Robos verbunden und dann ne IP vom robo seinen DHCP erhalten. Danach hats bei mir geklappt. Aber generell wird davon abgeraten, dass mit ner VM zu machen. USB stick mit Ubuntu oder so und dann von dem booten wäre ne alternative.

    Hypfer

    Seit der Beta 0.3.1 hast du viel getan, wann bringst du die nächste Version raus?

    schau mal hier vorbei: https://github.com/rand256/valetudo/releases/tag/0.3.1-RE3
    ist nen kleiner Fork vom rand256 der viele Funkionen schon drin hat wo man sich noch vom Original wünscht.

    Der hypfer macht das mitlerweile nicht mehr alleine und außerdem nur in seiner wohl verdienten Freizeit. Das man da net immer Zeit und ggf. auch Lust für hat muss man einfach verstehen. Hab die RE3 vom rand256 jetzt paar Tage am Laufen und bin hochzufrieden... ganz ehrlich, mehr wie das braucht man glaub langsam auch net mehr!

    Das klappt nicht, da der Roboter maximal 5 Bereiche/ gezeichnete Kästchen in einem Rutsch unterstützt.


    Sprich 5 Zonen, wenn jede nur ein Kästchen hat klappen, sonst entsprechend weniger.


    Das was du vor hast würde mit einer Heimautomatisierung z.B. Home Assistant lösbar sein.

    das erklärt einiges :)
    gut das ich gerade mein Netzwerk umstrukturiere und demnächst einige Docker Dienste Einzug halten werden.

    Warum kann man eigentlich net alle Zonen auf einmal zum reinigen schicken?

    Muss jede Zone so gezeichnet sein, dass sie innerhalb der Wände liegt damit das klappt?

    Hab jetzt als Notlösung mal versucht ne Zone zu zeichen und abzuspeichern, die einfach alle Bereiche der Wohnung inkludiert.

    Dabei war ich natürlich großzügig und hab auch über leere Flächen gezeichnet, die gar net zu erreichen sind, da diese nicht zur Wohnung gehören.


    Stelle jedenfalls fest, dass eine komplette reinigung so irgendwie nix wird ohne die "echten" No Go Zonen :/

    Was nutzt Du für ein System? Im Falle einer VM versuche, das Netzwerk auf Bridge zu stellen (bei manchen hat auch NAT funktioniert, bei mir allerdings nicht). Danach entweder die Netzwerkverbindung trennen und wiederherstellen oder alternativ die VM neu starten.

    Ich habs mit nem direkten Host mit centOS7 probiert (siehe 1 post darüber)
    Ich habs mit VM probiert (das war die Lösung von früher womit es IMMER geklappt hatte), diese wurde mit Hyper-V erstellt.

    Keine der beiden Lösungen hat einen Fortschritt gebracht :(

    Hab mir jetzt das Token aus nem iPhone Backup geschnappt und es damit versucht. Ergebnis:


    Code
    1. (venv) [root@host rockrobo]# mirobo --ip 192.168.8.1 --token 7150343162784154496b4a7969764679 update-firmware image/output/v11_001844.fullos.pkg
    2. Going to update from image/output/v11_001844.fullos.pkg
    3. INFO:miio.updater:Serving on 0.0.0.0:40207, timeout 10
    4. INFO:miio.updater:Using local image/output/v11_001844.fullos.pkg (md5: 0529d86a11b7fdb7123dfdff7866a378)
    5. Hosting file at http://192.168.8.140:40207/v11_001844.fullos.pkg
    6. ERROR:miio.updater:No request was made..
    7. ERROR:miio.device:Got error when receiving: timed out
    8. Error: No response from the device

    Leider finde ich auch nix passendes bei google für

    Code
    1. miio.updater:No request was made..

    Hat hier wer Rat?

    Was sollte man denn eigentlich tun, wenn man das token in nem frischen S50 net erhält mit dem Befehl


    Code
    1. mirobo --debug discover --handshake true

    Die Ausgabe ist bei mir jedes mal nur


    Code
    1. INFO:miio.vaccuum_cli:Debug mode active
    2. INFO:miio.device:Sending discovery to <broadcast> with timeout of 5s..
    3. INFO:miio.device:Discovery done

    Das wars nix token nix sonst was :(

    Vielleicht noch zum hinzufügen. Habs auf nem centos 7 host ebenfalls getestet. Gleiche Ergebnis :(

    Und ja, auch da war nur das WLAN mit dem 192.168.8.0er Netz vorhanden.

    Was sollte man denn eigentlich tun, wenn man das token in nem frischen S50 net erhält mit dem Befehl


    Code
    1. mirobo --debug discover --handshake true

    Die Ausgabe ist bei mir jedes mal nur


    Code
    1. INFO:miio.vaccuum_cli:Debug mode active
    2. INFO:miio.device:Sending discovery to <broadcast> with timeout of 5s..
    3. INFO:miio.device:Discovery done

    Das wars nix token nix sonst was :(