Posts by nicedevil

    perfekt, hat 1a geklappt!

    Jetzt muss ich mir nur noch bissl was ausdenken wie ich das umfriemel, dass node-red weiß wann er fertig ist...

    Zodiarc Ich habe den ganzen Prozess auf meinem Laptop mit Ubuntu 19.04 abgearbeitet. An der VM kann es also nicht liegen.

    moinsen, hatte ja jetzt auch Probleme mit meinem Robo nachdem er sich von selbst wieder einmal zurückgeflashed hat.

    Habs btw auch mit ner VM gemacht :)

    Was bei mir geholfen hatte war, dass ich den Robo ausgeschalten habe (von Ladestation nehmen, lange den ON/OFF Button gedrückt halten). Dann nach kurzer Zeit wieder einschalten und einen erneuten Firmwareresett durchführen.


    Auf meinem Host habe ich wirklich alle anderen Netzwerkverbindungen über die Windowseinstellungen deaktiviert, so dass nur der WLAN Adapter noch aktiv war. Mit diesem dann auf den Robo verbunden und die entsprechenden Befehle ausgeführt.


    Meine Config für das Netzwerk vom VM-Ware Player sah so aus (ja rechts könnte man noch paar Haken rausnehmen aber habs nun über die Windows eigenen Mittel gelöst):


    pasted-from-clipboard.png

    dat ding auf deutsch haste net zufällig auch noch?
    meine frau wird sich mit 100% sicherheit beschweren :P

    Huhu :)


    also habs Problem gefunden... Hab selber ne Sophos UTM im Einsatz als Firewall und der Robo hängt in seinem eigenen seeeeeeeeeeeeehr beschnittenen VLAN ;)... naja der darf halt aktuell nur NTP, MQTT und SSH Zugriff von meinem anderen Netz aus... Rest ist tot!


    Wenn ich jetzt noch rausfinde, welche Ports der gute Robo nutzen möchte für WIN-MIROBO, dann würde das schon reichen ;)

    Moin Leute,


    bei mir wars jetzt auch mal wieder soweit... Diese Nacht um halb 4 hat mich der RObo ausn Schlaf geholt... Firmwarereset.

    Also es hat definitiv nix mit Internet oder Xiaomi Servern zu tun, da der Robo in nem eigenen VLAN bei mir war, dass absolut 0,0 Internetzugriff erlaubt hat.


    Wie dem auch sei, hab wieder auf Werkreset heute zurückgestellt und die Firmware flashen wollen (1720 mit valetudo)...


    Ja Ende vom Lied, der Robo sagt: "Firmware Update successfully" und danach hat er ja weiterhin sein 192.168.8.0/24er Netz wobei er die 1er IP belegt.

    Also wollte ich wie früher auf 192.168.8.1 mich verbinden um in Valetudo die SSID und PW fürs WLAN einzustellen.


    Pustekuchen, Valetudo scheint nicht gestartet zu sein und SSH geht auch net. Hat das schonmal einer gehabt?

    Moin Andre,


    das Problem hatte ich damals auch, musst die Websockets weiterreichen. Bei meiner Sophos UTM sieht das ungefähr so aus:


    pasted-from-clipboard.png


    Zu finden war das bei mir im Bereich des Site Path Routing.

    Bei 3 Watt Verbrauch im Idle sinds im Jahr halt irgendwas um die 7-8€ Kosten. Und da ist die Zeit net mal einkalkuliert wo er tatsächlich laden muss und net nur rumidled. Muss halt schon Recht geben, da lohnt sich das Abschalten net mehr wirklich, vor allem wenn man das ganze rundrum noch bedenkt damits 100% korrekt funktioniert.


    Akkuerhaltung und dessen Lebensdauer halt mal Außen vor gelassen. Aber allein wegen der Stromkosten lohnt es sich nicht mehr.

    Moin Leute :)


    habe neue Erkenntnisse erlangt, die ich gern teilen möchte.

    Seit 2 Tagen habe ich nun meine Node-Red aufgesetzt und kann nun ein bisschen schöner alles was den Verbrauch und so angeht tracken :)


    Also 30-33Watt braucht das Teil, wenn es keine 100% Ladezustand hat und laden möchte.

    Wenn er bei 100% angelangt ist fährt er über die Dauer von sagen wir 10-20 Minunten um die 10 Watt (+/- 2 Watt) rum, danach geht er in den absoluten Idle und braucht noch 3 Watt (+/- 0,2 Watt). Das ist natürlich bei weitem mehr vertretbar wie die erst gesehenen 10 Watt im Idle.


    Hier mal ein Screen für die letzten Stunden :) Am Ende ist die Steckdose nach meiner Programmierung wieder ausgegangen, was ich jetzt natürlich wieder abschalten werde :)


    pasted-from-clipboard.png

    Das kann/sollte man einfach mal beobachten. Die Shelly kenne ich leider nicht persönlich, hab da meine Erfahrungen mit FHEM und PCA301 Dosen von ELV gemacht. Aktuell ist aber auch ein Rudel Gosund mit Tasmota Firmware im Einsatz. Bei der Tasmota Firmware sieht man zumindest - eine entsprechende Kalibrierung vorausgesetzt - wie der Tagesverbrauch deines angeschlossenen Verbrauchers ausgesehen hat.

    Tasmota brauch ich bei den Shellys halt net, die haben integrierten MQTT Support incl. "Disable Cloud" Feature

    Allerdings muss das halt mal noch aufgesetzt werden bei mir... wenn man mal die zeit fände :)

    zum letzteren bei dir: auch das hatte ich in meine überlegungen mit einfließen lassen.... perfekt wäre es natürlich den robo vorher vom strom zu nehmen, bevor er 90% oder so erreicht.

    Moin Leute,


    die Hausautomatisierung wird bei mir gerade immer mehr vorran gebracht.

    Nodered/ioBroker oder dergleichen fehlen noch, sind aber der nächste Schritt.


    Aktuell habe ich nun Schaltsteckdosen (Shelly Plug S) angeschafft die auch den Stromverbrauch messen können.

    Überaschender Weise habe ich dabei festgestellt, dass die Ladestation mit vollgeladenen S50 darauf mal 3,5 und mal 10,5W verbraucht.

    Wenn der Robo tatsächlich geladen werden muss, liegt der Verbrauch so zwischen 30-35W was ja OK ist.


    Naja jetzt die Frage, gibt es nen Problem auf Dauer, wenn ich die Ladestation täglich ab 12 Uhr bis zum nächsten Tag 8 Uhr ausschalte?

    Robo bleibt eingeschalten, also auch net mit nem cronjob nen /sbin/poweroff oder so :)

    Der Robo hat dann bis zum nächsten Morgen so ca. 70-75% Ladezustand noch. Die meisten Reinigungen sind alle um 10 Uhr abgeschlossen, so dass er 2h hat, um voll aufgeladen zu werden.


    Falls jetzt wer fragt was das ganze bringt... ja schlicht und ergreifend Strom sparen $_$


    Bei 3,5W die ich für 20h am Tag sparen würde, wären es nur 7,67€ (bei 0,30€/kWh).

    Da aber öfters die 10,5W beobachtet werden, können es auch schnell 23€ im Jahr sein... Damit hätte sich ein Shelly Plug S im ersten Jahr bereits amortisiert.

    Da kommt:

    Code
    1. The valetudo binary hasn't been found in ../valetudo
    2. Please download it from https://github.com/Hypfer/Valetudo

    Und komische ist das der Ordner valetudo voll ist.

    Bildschirmfoto vom 2019-08-13 00-08-14.png

    mach das ganze am besten mal NUR über die shell und net im GUI von nem Linux.

    direkt am anfang meldest dich am besten auch direkt als root user an indem du dich normal einloggst mit deinem jwest user und dem passwort und gibst danach in der shell sudo su - ein, gibst nochmal das PW von deinem user ein und dann befolgst die anleitung.

    hast jetzt halt alles im home verzeichnis deines users drin


    worst case kannst auch anstelle der PFade die mit "../" anfangen einfach das richtige verzeichnis hinschreiben...

    also wenn du z.B. als root ohne das verzeichnis zu wechseln die anleitung befolgst, ist das hauptverzeichnis von rockrobo dann /root/rockrobo/.......

    wenn die Ordnerstruktur passt, dann würde auch net "Befehl nicht gefunden" kommen ;)

    mach mal nen ls -l ../rockrobo/dustcloud/devices/xiaomi.vacuum/firmwarebuilder/ und poste die Ausgabe hier :)

    Hallo Chris, so dumm es zunächst klingen mag (Vorausgesetzt du hast die Anleitung zur Installation genaustens befolgt)... mach nen simplen Reboot des Robos :D
    Das hat bei mir das Problem beseitigt.


    Im CLI einfach "reboot" eingeben, und danach nochmal probieren auf das WebGUI zu kommen inkl. der Map.

    nicht die VM nutzen oder wenn in VM, so hats zumindest bei mir geklappt, dann das anschalten, dass das Netz von deinem PC wo die VM läuft durchgereicht wird an die VM.


    hab so auf nem Laptop mich per WLAN zum offenen WLAN des Robos verbunden und dann ne IP vom robo seinen DHCP erhalten. Danach hats bei mir geklappt. Aber generell wird davon abgeraten, dass mit ner VM zu machen. USB stick mit Ubuntu oder so und dann von dem booten wäre ne alternative.

    Hypfer

    Seit der Beta 0.3.1 hast du viel getan, wann bringst du die nächste Version raus?

    schau mal hier vorbei: https://github.com/rand256/valetudo/releases/tag/0.3.1-RE3
    ist nen kleiner Fork vom rand256 der viele Funkionen schon drin hat wo man sich noch vom Original wünscht.

    Der hypfer macht das mitlerweile nicht mehr alleine und außerdem nur in seiner wohl verdienten Freizeit. Das man da net immer Zeit und ggf. auch Lust für hat muss man einfach verstehen. Hab die RE3 vom rand256 jetzt paar Tage am Laufen und bin hochzufrieden... ganz ehrlich, mehr wie das braucht man glaub langsam auch net mehr!