Posts by Fabian1987s

    Hallo zusammen,


    ich möchte für den Garten meines EFH (ca. 200-250m² Rasen-/ und Gartenfläche) eine Bewässerungssteuerung einbauen. Ziel soll die Bewässerung des Rasens und aller Gartenpflanzen per smarter Bewässerung sein. Ich habe mich bereits über die Seite https://www.bewaesserung-selbst-bauen.de/ über mein Vorhaben informiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass mit dem bestehenden Außenwasserhahn nahezu keine sinnvolle Umsetzung des Projektes möglich ist (1/2" Stahlwasserrohr aus den 70ern mit entsprechenden Ablagerungen, Eimertest >30 Sekunden). Ich habe daher bei meinem Sanitärinstallateur des Vertrauens einen neuen Außenwasseranschluss in Auftrag gegeben. Alles in DN25 (1") inkl. Kugelabsperrhahn und Wasserzählergarnitur. Ich denke, dass ich damit in jedem Fall auf der sicheren Seite sein werde. Die Arbeiten sollen im Februar 2021 vorgenommen werden.


    Folgende Fragen:

    • Kann ich bereits die Bewässerungsanlage im Vorfeld auslegen, ohne dass ich die zukünftigen Eckdaten des Außenwasseranschlusses kenne? Oder ergibt das so gar keinen Sinn? 
    • Gibt es eine Möglichkeit in eine Bewässerungsanlage eine Art "Aquastop" zu integrieren, sodass die Wassermenge bei Schlauchbruch zwischen Außenwasserhahn und Ventilkasten abgestellt wird? Bei DN25 läuft im Zweifel eine ganze Menge Wasser ins Erdreich, gerade wenn man längere Zeit nicht vor Ort ist hätte ich die Befürchtung, dass mich bei einem Schlauchbruch eine exorbitante Wasserrechnung erwartet. Ich hatte das mal in meiner Etagenwohnung bei einem Gardena Microdrip probiert, aber das hat immer ausgelöst, wenn sich der Bewässerungscomputer eingeschaltet hat. 


    Mit den konkreten Planungsfragen würde ich dann auch wieder auf diesen Thread zugehen.


    Viele Grüße,

    Fabian

    Ich benutze aufgrund meiner relativ kleinen Fläche den Gardena Vertikutierboy zum Vertikutieren bzw. auch zum Lüften (steilerer Winkel, Messer dringen nicht in die Erde ein). Man kann so sehr schonend seine Rasenfläche bearbeiten. Dennoch habe ich auf den frisch angesäten Flächen (dieses Frühjahr) noch die ein oder andere Rasenpflanze rausgerissen. Ich würde es daher auch sein lassen.


    Probier doch mal einen Bodenaktivator, evtl. erledigen dann die Würmer das Kompostieren von allein.

    So, ich habe jetzt mal alles verkabelt und die Kabel alle angeschlossen. Leider findet meiner immer noch keine Verbindung. Jetzt die Frage, hat der eine Werkseinstellung wann er mäht? Weil er fährt nun rum und mäht. Weiss jemand die Werkseinstellungen? Ich hab den Support mal angeschrieben schauen wir mal was die zu dem Verbindungsproblem sagen.

    Werkseinstellung ist Zeitplan 7 Tage die Woche mit 24h Mähzeit. D.h. er fährt immer wenn er voll geladen ist.

    Glaube kaum das außer den drei bestehenden Netze noch ein weiters gibt nur um ein paar Roboter zu betreuen. Die werden mit den drei Großen Netzbetreibern einen Vertrag haben.

    Das ist wohl richtig. Spannend wäre bloß mit welchem.


    Junkie29: Kurbel mal die letzten 10-15 Seiten dieses Threads durch, gab einige mit Problemen. Zwischendrin hatte der Server auch mal Probleme. Alles nicht ganz optimal. Andererseits ist der Support gut und der Mäher im Vergleich ein sehr gutes Angebot.

    Gut analysiert, danke für die Info.

    Meldest du den Fehler an den Support?

    Dann können die schon Mal an einer Lösung arbeiten.

    Habe Nicklas geschrieben.


    Just for your information, I observed a bug in your current software setup (at least I assume a software bug, as both robots show the same problem): 

    If PIN code is activated and mower is parked manually, mower cannot be woke up after some time of parking. You need to go to the mower and push "Stop" and release it again. It is no question of mobile service coverage, blue LED glows constantly. It seems as if the robot has to be "woken up" somehow. After "waking it up" with the stop/start key, mower can be sent out regularly via app. Interestingly if mower is in that state where it is not reacting, you can deactivate PIN code and then it can be sent out regularly also without "waking up" the mower with a stop/start action at the mower. Maybe this can be fixed in one of the next releases. 

    Moin zusammen,


    meine beiden Greenworks Optimow P10 zeigen einen systematischen Fehler. Ich lasse sie momentan wg. der Kinder und der Witterung nur manuell fahren. Zeitplan ist unterbrochen, der Roboter steht auf dem Status "geparkt von Benutzer" mit 100% SoC in der Ladestation. Egal ob iOS oder Android, ich kann den Mäher nicht per "Fortsetzen" losschicken. Der Kringel dreht sich zu Tode und springt dann wieder auf "geparkt von Benutzer". Bei iOS bekomme ich manchmal die Fehlermeldung "Fehler beim Start des Roboters". Wenn ich in die Einstellungen wechsel gibt es manchmal auch die Fehlermeldung "Uhrzeit stimmt nicht überein", synchronisieren lässt sich diese jedoch nicht.


    Erst wenn ich am Roboter kurz den Ein-/Ausschalter betätige (als würde ich ihn "wecken"), kommt direkt in der App die Abfrage nach der PIN. Sobald ich diese eingegeben habe, fährt er los. Ist ja irgendwie nicht der Sinn der Sache eines Fernstarts per App, dass ich erstmal den Roboter "wecken" muss. Ist das bei euch auch so?


    VG Fabian

    So, das Ersatzgerät funktioniert genau so, wie ich das erwarten würde. Sobald ich ihn in die Station schicke, fährt er kreuz und quer über den Rasen und sobald er das FK trifft, kehrt er zur LS zurück. Da hatte der alte Roboter wohl wirklich einen Defekt.

    Habe eben nochmal mit Avides telefoniert, hatte sogar die Sachbearbeiterin von meiner Mail dran. Sie hat mir versprochen, dass der Mäher entweder ausgetauscht oder repariert wird. Sollte eine Reparatur durch den Hersteller nicht möglich sein und kein Ersatzgerät zur Verfügung stehen, würde sie sich noch einmal bei mir melden. Mehr kann man aktuell wohl mal nicht verlangen.


    Viele Grüße,

    Fabian

    Hatte das Gerät ja am 05.06. versendet, heute ist ein Ersatzgerät gekommen. Kann bisher nichts negatives über Avides sagen. Support ist sowohl per E-Mail als auch telefonisch erreichbar, top.


    Nachher mal installieren, ich werde berichten.

    Im Moment lässt die Zuverlässigkeit noch etwas zu wünschen übrig. Aber wenn ich sehe wie der Support agiert, dann glaube ich, dass das in die richtige Richtung geht. Bei 333EUR/Mäher bin ich da auch noch etwas geduldig.


    Erinnert mich etwas an meine Zeit mit dem Kobold VR200. Da war ich auch einer der ersten Kunden und es gab viele Kinderkrankheiten. Jetzt ca. 6 Jahre später rennt der immer noch wie eine Eins und SW Probleme waren nach dem ersten halben Jahr gegessen. Da war der Preis aber eher Premium...=O