Posts by eFeudel

    3,17/ Stück ist auch kein Schnapper, gegenüber 8,33 der Originalen aber dann schon ein Stück günstiger.

    Allerdings sind auch hier nicht alle der Meinung, dass die Teile taugen.
    Irgendwie weiß mer am Ende nie so genau was geschickt wird. :(

    Ich werd die das nächste mal bestellen.

    Filter von Drittanbietern sind OK (wechsel diese alle 2 Wochen und preislich dann auch OK)

    Alle 2 Wochen? D.h. die stinken dann?

    Ich hatte bei Amazon Filter bestellt, die sich als Dummies entpuppten. -Optisch identisch. Bloß gefiltert haben sie Null, Folge war dass es sofort stinkt und der Robby an Stellen verschmutzt wo kein Aß zum säubern ran kommt. :(

    Ich hatte dann schweren Herzens die original Roomba bestellt -die ja bekanntlich in Gold aufgewogen werden.

    Wo, bzw. bei wem genau hast du funktionierende Filter bestellt?

    Ist mit Braava Jet immer der 240 gemeint?
    Lt Website scheint seit Juni 2016 nix neues gekommen zu sein:
    Version 4.63 Release Date: 2016.06.28

    Trotzdem hab ich das Gefühl, dass der kürzlich geschickte Wischi anders arbeitet.

    Jemand Infos dazu?

    Habe mich mal etwas eingelesen. Ich hatte ursprünglich auf diesen Sauger hier geschielt: Proscenic 790T


    Kann der denn nichts? Laut Beschreibung und den Rezessionen soll der eigentlich gut sein und die Leute sind zufrieden. Er arbeitet sogar mit System und Karte... Oder taugen die iRobots mehr? Wenn ja, was ist bei den besser?

    Ich kann dir zu deinem Favoriten genau nichts sagen. Logischerweise lassen sich dann auch nicht die Vorteile des Roombas gegen rechnen.

    Der Roomba ist vermutl. ziemlich überteuert. Das alleine ist kein Kaufargument. Dass kein anderer nen guten Robby baut ist ebenfalls nicht ausgeschlossen -im Grunde liegt es nahe. Warum auch nicht?

    Wie gesagt hatte ich zuvor etliche Jahre nen Samsung. Nicht, dass der gar nix gekonnt hat. Und es ist keineswegs so, dass ich den Roomba für wirklich 100% durchdacht halte. Das ist er auf keinen Fall.

    Verbesserungspotential besteht beim Staubauffangbehälter, dessen Reinigung und beim Abluftfilter. Was die reine Saugarbeit angeht ist er eine völlig andere Welt als der Samsung. Er verliert keine Wollmäuse und übersieht eigentlich nirgends Staub.
    Dabei geht er recht laut zur Sache. Allerdings isser trotzdem wesentlich leiser als ein Miele Bodenstaubsaiger. Dafür ist er aber nicht so gut Abluft gefiltert.

    Ich hab für das Teil beim Mediamarkt 1000,- bezahlt und nen Wischi (Bravaajet 240) on Top bekommen. Und ich muss sagen, die zwei Robbies sind nicht die schlechteste Kombo :)

    Allerdings kommt die effektive Reinigungsleistung des Wischis nicht annähernd an den Robby ran. Aber in Bad, Schlafzimmer, Küche und allen Laminat oder glatt Böden liefert er ne schöne Abschlussreinigung, vorausgesetzt der Robby hat vorher gesaugt.

    Wenn ich mal so aus der Hüfte heraus vergleiche:
    selber saugen/ Robby-saugen = 100%/ 94%
    selber wischen/ Wischi-wischen 100%/ 48%

    Der Wischi ist nice to have, der Robby ist ein must have. Sollte es mal einen Roomba mit Absaugstation und verbesserter Staubentleerung/ Filterung geben, wird der vermutl. alsbald mein nächster. Warum? Weil ich inzwischen einfach zu bequem bin mit irgendwelchen Staubis zu experimentieren.

    Um auf deine Frage zurückzukommen:
    probier deinen Favoriten aus. Stelle fest, dass er genial ist oder stelle fest, dass es besser gehen muss -egal.

    Früher oder später erkennst du, dass man saugen lässt. Und dass es den meisten Spaß macht, wenn es akzeptabel gut funzt und nicht irgendwie, also auf dem gerade höchst möglichen Niveau -weil alles andere zwar gut gemeint, aber eben schlecht gemacht ist.

    Was nutzt es, wenn du ab und an hinterher saugen musst? Das klingt zwar oft so, als sei es nicht so schlimm. Isses aber! Vor allem weils wirklich so gut wie nie nötig ist. Und nur dann isses ja eine sinnvolle Unterstützung.

    Gut gemeint kostet schließlich auch Kohle, besonders, wenn die Teile nur zum Blutlecken dienen und dann doch in was Gescheites investiert wird.

    Wie gesagt, ich kenn deinen Favoriten nicht, hab net mal den Namen gehört -aber wenn er schee saucht, dann kauf ihn.

    Wenn ich mir mal so die Bewertung anschaue:
    Roomba960:

    roomba960.png
    dein Favorit Proscenic 790T:
    xy.png

    Bedenken sollte man, dass die Kritik an teureren Geräten auf höherem Niveau stattfindet, dass also ungern noch Kröten geschluckt werden sollen, die der eine oder die andere beim billigeren Teil zu schlucken bereit ist...

    Wie auch immer:
    sei bitte so fair und poste dann hier im fred, ob ich mir sinnloserweise die Fingerkuppen wund getippt hab und vlt. auch noch mal in einem Jahr, was aus der Anfangs-Euphorie so geworden ist!  :)

    Wir lassen seit ca. 5-6 Jahren per Robby saugen.

    Der erste war ein Samsung. Schön flach mit einer kombinierten Absaug- und Ladestation. Leise war er auch. Teppichböden hat er ganz gut gekonnt, Glattböden nicht. Und er hat alle Naselang Wollmäuse verloren. Im Wohnzimmer unterm Sofa schon klasse. Hat damals 480,- gekostet. Aber eigentlich war er Spielzeug.
    Irgendwann hatte ich die Faxen dicke und wollte endlich nen Robby, der richtig saugt. Alles andere kannste vergessen.

    Und seit 2 Jahren haben wir den Roomba 980 leider gips so was geniales wie ne Absaugstation natürlich nicht -weder für Geld noch für gute Worte.

    Dafür saugt er wie Sau...
    Er macht wesentlich mehr Krach als der Samsung -aber was solls? Wenn dafür saugt? Und? -Genau das tut er. Ein Schnäppchen, das du suchst gibt es bestenfalls gebraucht. Neu in deiner anvisierten Preisklasse gips nur Spielzeug.

    Tut mir leid, das ist die traurige Wahrheit.

    Leider ist der Roomba etwas höher als der Samsung, da musste ich das Sofa anpassen. Überhaupt wird der ein oder die andere überlegen müssen, was in der Wohnung an den Robby anzupassen ist. Aber es lohnt sich.

    Unser Robby steigt gerne mal über was drüber.
    Der Tisch hat zwischen den Beinen eine auf dem Boden liegende Querverbindung. Da lege ich ne Dachlatte drauf, sonst würgt der Robby drauf rum, macht elenden Krach und verkratzt den Tisch.
    Bei einem Wohnzimmersessel mit einem Sternförmigen Fuß hab ich mir mit 5 Warmwasserrohr-Isolierungen geholfen. Die müssen auf den Auslegern stecken, sonst bleibt Robby dran hängen und verkratzen tut er sie sonst auch.
    Teppiche mit Fransen? -Wer braucht Fransen?:S

    Also, die meisten Wohnungen haben Optimierungsbedarf, aber es lohnt, jedenfalls wenn der Robby was taugt saugt.

    Übrigens:
    ich schneide aus Aldi-Papier-Wischtüchern kleine rechteckige Stücke aus, passend für unter das Staubfilter zu setzen. Letzteres sauge ich konventionell ab und versehe es jedesmal mit einem neuen 'Zusatzfilter'. Das senkt die Betriebskosten enorm. Die Ersatzfilter bei Amzon haben sich (bei mir) als nicht filternde Pseudo-Filter entpuppt: setzen sich zwar nicht zu, dafür stinkt sofort die Wohnung. Also Finger weg von den Dingern.

    Oder hat jemand nen guten Ersatz gefunden? Die Orig. sind sauteuer.

    Tipp:
    Beiß die Zähne zusammen und kauf was richtiges, sonst wirste sehen, wer billig kauft, kauft doppelt.

    Könnte man mal alle alternativ Akkus aus diesem fred hier unter einander listen?

    Der Original 3,6V Akku hat lt. Angabe 1.950 mA

    Die hab ich gefunden:

    15,- eBay 2.600mA -> hab ich grad mal bestellt, VK hat ganz gute Bewertungen
    28,- Amazon 5.300 mA Ob das stimmt? Egal, so viel zu wischen gips bei uns gar net...

    Kontakte nachbiegen

    Wow! Das hat einer geschafft? Mich jedenfalls hat's geschafft. Den Akku zerlegen geht schmerzfrei, da alles nur gesteckt ist. Lediglich der Akku im Gehäuse hat nen kleinen Klebestreifen, löst sich mit sanfter Gewalt. Aber!
    Kontakte nachbiegen? Welche Kontakte?
    Egal.
    Wer das machen will muss den Akku nicht zerlegen!

    Das weiß ich aber an dieser Stelle noch nicht, also Akku zerlegt und Kontakte gesucht, Kontakte? Welche Kontakte?

    Da ich inzwischen einen funktionsfähigen Akku habe, führte ich mir den halt mal unter der Lupe zu Gemüte. Ok, jezz hab auch ich die beidseitigen Kontakte gesehen. -An dem defekten Teil natürlich nicht -wie auch!?

    Ja leck mich! Da lötet vlt. noch ein Computerarm.
    Diagnose:
    schön, dass sich der Akuu selber tauschen ließe, aber Kontakte im Arsch, alles im Arsch.
    Seht selber:

    Der neue Akku:

    01-Kontakte-ok-DSC02675.JPG

    Mit nem kleinen Schraubenzieher lässt sich der graue Deckel durch Einstecken und rundum ziehen leicht lösen:

    03-Gehäuse-1-DSC02679.JPG

    Jetzt muss nur noch der mit etwas doppelseitigem Klebeband und 2 Plastikklemmen im Gehäuse fixierte Akku hochgehebelt werden; dabei gleichzeitig die zwei Klemmen mit nem kl. Schraubendreher etwas zurückdrücken, dann fällt er raus, der Akku samt Platine.
    Beim Raushebeln drauf achten, nicht ausgerechnet unter der Platine anzusetzen.

    04-Akku-1-DSC02681.JPG

    Den Akku drehen und schon sieht man den Mist:

    05-Akku-2-DSC02684.JPG

    Allerdings ist der Blick durch eine Lupe dringend angeraten:

    06-Kontakte-defekt-DSC02684.jpg

    Zum Vergleich die Kontakte, wie sie sein sollten -aber -wie selbst der Laie erkennt- wo nix mehr ist, lässt sich auch nix mehr zurückbiegen:

    07-Kontakte-ok-DSC02675-a.jpg

    Hinweis:
    Wer den Akku öffnet verliert die Garantie -haha, schon klar, Quatsch. :S
    Aber aufpassen:
    Wenn der Akku entnommen wird, löst sich ein kleiner Gummidichtring zwischen Gehäuse und Akku. Den wäre ich mit Sicherheit never ever im Stande wieder reinzufummeln.

    Ich habe auch einen "angeditschten" Akku. Wie war der Ablauf? Den defekten Akkku zum Hersteller geschickt und um Austausch gebeten?

    roomba angerufen, Kauderwelsch halbwegs verstanden, auf Garantie verwiesen, eMail erhalten, mit Scan von Rechnung, Fotos vom Akku, später auch des Netzteils und Wischi geantwortet.

    Nach ca. 14 Tagen nachgefragt, nach ca 4 Wochen hatte ich nen Ersatz-Akku und beim zweiten mal nen Ersatz Wischi, NT und Akku...
    Beim zweiten mal bist du registriert, da brauchts dann keine Rechnung mehr.

    Tipp:
    Wenn nicht innerhalb von 1h eine eMail kommt, nochmal anrufen.

    Hallo zusammen,

    unser Braava Jet 240 (Wischi) ist noch in der Garantie. Der Akku wurde von Roomba 3-2018 ersetzt, 12-2018 war er wieder defekt. Jezz wurde der Wischi inkl. Akku ersetzt.

    Die Ursache für den Defekt bestand aber m.M.n. nicht im Wischi, sondern liegt an der schwarzen Plastik-Isolierung-Umrandung der Kontakte am Akku.
    Die waren jedes mal völlig verschrammt, verbogen, zerbröselt. Naja, jedenfalls teilweise.

    Ich vermute, dass die Kontakte im Akku dadurch irgendwie zu weit in den Akku gedrückt wurden und jezz nicht mehr an die Kontakte von Wischi oder Ladegerät heran reichen.

    Offenbar isses möglich den Akku nicht 100% gerade, sondern irgendwie schräg, einzusetzen. Dabei passiert dann das Massaker an den Isolierungen.

    Ok, ich gebe mir nun die größte Mühe beim Einsetzen:
    den Akku mit den Vertiefungen gerade in die 2 Aufnahmen einsetzen und dann die Gegenseite mit nur einem Finger exakt in der Mitte drücken bis er einrastet.

    Trotzdem frage ich mich, ob es nicht möglich ist, den Akku zu öffnen und die Kontakte stumpf zurück zu biegen.

    Hat das mal einer erfolgreich gemacht? Wie bekommt man das Akkugehäuse halbwegs schonend auseinander?

    Welche Low-Cost -Ersatz Akkus haben euch über einen Zeitraum >1 Jahr getaugt?