Posts by derOli

    derOli 20% von 62m2 ist schon happig.

    ich hatte Glück, das er genau bei dem Durchgang am meisten hat stehen lassen, als er den USB Stick im Hintern hatte^^

    lt. Stick war er fertig und hat alles gemäht, aber mit Foto konnte ich beweisen dass genau das Gegenteil der Fall war.

    Sofort wollte Bosch meine Kiste haben;)


    Deswegen finde ich die Aussage von e95cg gar nicht sooo abwegig, abgesehen das er meint das es an " schwierigen" Flächen liegt.

    Das ist bei mir weiss Gott nicht der Fall ^^


    Ob wir die Wahrheit jemals erfahren werden? 8)

    Meiner hat Heute für 190m2 Schlappe 4,5 Stunden gebraucht. Wie viel er stehen gelassen hat werde ich dann morgen im hellen sehen.

    sei froh, es wird immer später heller :P^^^^:bolt:

    Aber Scherz beiseite, so wie du von deiner Roberta schwärmst, schwärme ich und viele andere von den tollen Bahnen des Indego und sind vielleicht deshalb bereit so viele Fehler zu tolerieren oder gar zu verzeihen in der Hoffnung auf eine Problem Lösung.

    Da bin ich voll bei dir :thumbup: nur , tolerieren ja, verzeihen nicht :D

    Und da wir es hier von Mähzeiten haben.

    Mein Indego hat es tatsächlich einmal ^^geschafft , meine riesigen 62m2 in einem Zug ( 45 min ) vollständig zu mähen.


    Wenn er jetzt was auslässt, jage ich ihn sofort wieder raus, dann ist er in trotzdem noch in ca 90 Min komplett durch.


    Deshalb wird auch toleriert.


    Aber was zuviel ist, ist zuviel, und das waren nun mal bei meine alten Indego teilw. bis zu 20 % ausgelassene Stellen.

    Aber ansonsten käme ich niemals auf die Idee zu sagen, dass es mir egal ist , wenn er fehlerhaft läuft. :/

    Egal ist es mir sicherlich nicht, sonst hätte ich nicht wochenlange Diskussionen mit Bosch hinter mirX(


    Er lässt jetzt ab und zu mal die gleiche Stelle aus, die er aber beim nächsten Durchgang mäht. Damit kann ich leben.

    Die App benutze ich eh nur zum manuellen starten, nicht mehr , nicht weniger.:thumbup: Sonst trau ich der App auch nicht:D

    Immer noch kein festfahren, iwo leer stehenbleiben, oder planloses Umherfahren.:!:


    Sonst bin ich noch zufrieden mit ihm.


    Wird es schlimmer, die Flächen größer oder gar nicht mehr gemäht---------> geht er zurück ! :thumbup:

    Versteh ich nicht...

    Warum kannst/willst du mit einem offensichtlichen Fehler leben? :/

    du weißt warum ;) und im Gegensatz zu einem Chaosmäher ist er bis jetzt auch nicht schlechter :D

    Vermutlich wird es auch bei dir langsam wieder schlimmer werden.

    deswegen auch der Kontakt mit Bosch, das ich ihn erstmal hier behalte, und weiter beobachten werde.

    Wird es schlimmer, ist er weg, hab ja noch 3 Jahre Garantie :thumbup:

    nun, Bosch UK meinte bei meinem alten Indego , das der Mäher dachte er sei fertig und alles sei gemäht, er aber große Flächen ausgelassen hat.


    Kommt der Vermutung von e95cg schon nahe.



    Übrigens, mein " Neuer" fängt jetzt auch wieder damit an :cursing::thumbdown:. NOCH tolerierbar, aber Bosch gemeldet.

    Hallo Manni, mit den versetzten Bahnen gebe ich Dir vollkommen recht. Wenn Du evtl. meine Geschichte verfolgt hast , wirst Du ja wissen dass ich einen neuen Mäher von Bosch erhalten habe.


    Auch dieser Mäher zeigt dieses Verhalten.X/ Bei mir wechselt er die Gradzahl des Mähens beim Start eines neuen Mähbereiches, zieht aber dann parallel Bahnen, allerdings in einem anderen Winkel.


    Ich bin froh das mein neuer Mäher jetzt im großen und Ganzen alles mäht und nicht wie der "Alte", der bis zu 15% der Fläche ausgelassen hat.


    Ich habe meine Erwartungen an den Mäher um ein vielfaches herunter geschraubt. Und von Bosch bin ich nur noch enttäuscht.

    Das Problem wird wohl sein, das sich hier nur ein Bruchteil der Besitzer mit der Materie und den Problemen befasst, und der 99 Prozentige Rest der Indego Besitzer weltweit halt damit lebt und auf gut Deutsch die Klappe hält.8)


    Somit wird Bosch auch nicht viel ändern.


    Ich muss aber hiermit ausdrücklich die Damen mit denen ich von Bosch Kontakt hatte von meiner Kritik ausnehmen.


    Die machen was Sie können, und das hält sich in Grenzen. Das Problem liegt viel weiter oben.

    So dauerte es auch 4 Wochen, unzählige Mails , einige seltsame Aussagen, Ärger, bis ich meinen neuen Indego hatte.

    Der gesamte Vorgang vom 1. Kontakt mit Bosch bis zum Austauch dauerte 3 Monate.


    Fazit:


    Meine neue Kiste mäht nun mit der Auslieferungs SW ( die ich aus Überzeugung)8o auch nicht wechseln werde, soweit den ganzen Rasen, mit bescheidenem Mähbild, effektiver als der "Alte", ohne festfahren, oder anderen Problemen.


    Hoffentlich bleibt das auch so.


    Die Hoffnung, "den Indego" so wie Bosch ihn präsentiert , zu bekommen, habe ich aufgegeben.

    Über die App brauch ich ja nichts zu sagen, wird in einem anderen Thread ja ausführlich gemacht.;)


    Ein Chaos Mäher wird nicht viel besser oder schlechter sein.


    Habe fertig ;)

    TW_Stuttgart , die erste Nummer war von einer Marketingfirma Namens H***, die machen wohl Support für Bosch.


    Das war auch mein erster Kontakt mit Bosch, und gleichzeitig auch der letzte mit H*** ! Du hast wahrscheinlich nichts verpasst. :D:D

    Erkennt man ja auch an deren Reaktion auf Deinen Rückruf.


    Wünsche Dir mit dem neuen Gerät eines anderen Herstellers mehr Glück :thumbup::thumbup::thumbup:

    Den Gesellschaftern wird die TPG dennoch jedes Jahr eine 20.000qm-Finka weniger Profit einbringen. Gilt ja nicht nur für Rasenmäher...

    Besorge mir daher erstmal Taschentücher. ;-)

    Die TPG funktioniert:thumbup: und bringt letztendlich sogar Kohle;)aber das ist ein anderes Thema und OT8).......Taschentücher werden also nicht benötigt :D

    Das funzt eh nur wenn Globus 20% hat, sonst ist Globus in vielen Artikeln teurer als BH. Und selbst da macht BH auf längere Zeit gesehen noch Profit.


    Praktiker hat das dauerhafte " 20% auf alles " u.a das Genick gebrochen.


    Aber alles in allem egal, der Verbraucher soll einen Schnapper machen, wenn die Möglichkeit dazu angeboten wird. :amen:




    :focus:

    Schau nochmal auf den Aktienkurs... 0,11€ pro Anteil ist quasi schon kaputt.

    Auch rückblickend suggeriert der Chart nicht zwanghaft ein boomendes Geschäftsmodell. ;-)

    In der Region notieren gewöhnlich Unternehmen, welche in der Insolvenz stecken oder Zombies sind.


    Man könnte auch vermuten, die TPG wurde eingeführt, um überhaupt noch am Markt teilzunehmen mit via Rabatt gekauften Kunden. Zumindest beim Bauhaus in meiner Nähe bekommt man immer den Parkplatz direkt vor der Tür und könnte in den Gängen Fussball spielen, ohne andere Kunden zu belästigen...

    bist Du Dir da sicher , das wir beide vom gleichen Bauhaus reden ? ^^^^

    Bauhaus International hat den Sitz auf den Kaiman Inseln, und die Webseite lautet:



    Baumarkt Bauhaus ist nicht mal börsennotiert, und glaub mir, dem gehts gut. ;)


    Klugscheissermodus aus :P