Posts by Octi

    Hallo zusammen,


    nun habe ich mir noch mal Gedanken gemacht. Das mit der Schräge hat mich schon immer gestört.

    Aus diesem Grund überlege ich, dass ich die L Teile auf der Grundstsbreite mit einer Schalsteinwand verlängere. Mit der bleibe ich aber 1,5m von der Grenze weg, damit ich einen Weg nach hinten habe. Die gane Wnd incl. der L Teile will ich dann mit Rhombusleisten aus Lärche verkleiden und eine Sitzecke ausbilden, diese wird so ca. 40 cm tiefer als die Rasenfläche. Der Mähkantenstein in dunkelgrau läuft dabei einmal ringsrum, die Sitzmöglichkeit, in gelb dargestellt, soll dabei etwas höher sein als die Mähkante (so ca. 8-10cm)

    Damit ergibt sich auch eine Position für den Robi selbst und dessen Garage. Passt das soweit?

    Die graue Fläche wäre so knapp 1mx1m. Das Gartenhaus gibt es ja noch nicht, soll aber später dort hin, wo eingezeichnet.


    Die reine Rasenfläche beträgt so dann ca. 270m².


    Wo würdet Ihr denn bei der Situation das SK hinlegen?

    Und wie sollte ich die BK zum Robi legen, ich wollte die Fläce gern pflastern, also wo die Garage drauf soll.


    Der Weg nach hinten soll Basalt 8-11 werden, somit sollte alles optisch zusammen passen denke ich.


    Meinungen und Kritik sind gern gesehen:-)


    Viele Grüße


    1.JPG2.JPG3.JPG4.JPG

    ich meinte zB Mähzeiten in der nacht oder in der Früh, das wäre eh mein zukünftiger Plan um irgendwelchen Problemen solcher Art aus dem Weg zu gehen.

    Kinder machen alles womit man nicht rechnet...

    Also der S600 ist der nachfolger des R600, Steigung wird laut Hersteller bis zu 35% angegeben, könnte also funzen.


    myrobotcenter.de


    Der R600 wurde schon gut bewertet bei Amazon, Technik ist ja von Husquarna....nur ne andere Hülle drüber.


    Beim Gardena sind es knapp 25% wenn ich das richtig in Erinnerung habe.


    ich denke also das es beide schaffen würden die Schräge mit zu mähen, die Frage ist, ob man die Schräge vielleicht einfach mit Bodendeckern o.ä. einsäht und es als getrennte Fläche wirken lässt.

    Hi zusammen,


    Jetzt habe ich zwar viele Seiten gelesen, aber welche Empfehlung es für einen guten Dünger gibt ist mir noch nicht ganz klar.

    Vielleicht kann es mir ja jemand noch mal schreiben welcher aus Preis/Leistubgssicht zu empfehlen ist?

    Schönen guten Morgen an alle.

    Anbei meine geistigen Ergüsse in malerischer Form abgebildet😂😂


    Ein paar Anregungen bzw. Fragen zum Entwurf.

    Ich habe überlegt aufgrund der Bäume auf Schräge und Grünstreifen nur die obige Fläche mähen zu lassen. Unten fallen so viele Nadeln, Zapfen, Kirschen etc rum, das ist manchmal echt nervig. Macht das so Sinn? Bäume aus Bestand dürfen nicht weggemacht werden.


    Ist die Position der LS da beim Gartenhaus sinnvoll?


    Was sagt ihr denn zum Rest so?

    Der Nachbar rechts wird etwas tiefer kommen als wir, deshalb die Idee mit dem Weg der schräg nach unten verläuft....den gleich in die Schräge überlaufen lassen...mit Rindenmulch?!?


    Um sich Terrasse und die Menge an L Teilen vorzustellen habe ich vom Rest auch mal ein paar Bilder gemacht.


    Wenn die Fläche oben so bleibt tendiere ich zum Rob S 600....


    Oder macht es Sinn die Schräge mit mähen zu lassen, das wäre ca 120qm mehr....dann müsste die Mähkante nach unten wandern und der Weg nach unten wäre noch klarer abgetrennt, also gerade nach unten verlaufend.


    Danke für eure Hilfe.


    Micha

    So

    Ich habe heute noch mal Bilder gemacht und gemessen.

    Die Böschung verläuft auf einer Breite von ca. 5m bei einem Höhenunterschied von ca. 1,6m

    Weiterhin sieht man was dort unten an Bäumen und Büschen ist. Die Gestaltung dort unten müssen wir auch noch irgendwann in Angriff nehmen🙈🙈🙈


    Was wäre denn von folgender Idee zu halten??


    Den Robi für die Fläche oben kaufen? Die Fläche ist ungefähr 17m tief und 19m breit weil ich ja rechts zu den Nachbarn mir noch was einfallen lassen muss, um den Höhenunterschied auszugleichen. Damit meine ich, solange die Gärten auf gleicher Höhe sind lasse ich den Rasen wie er ist, und dann ziehe ich es leicht schräge nach hinten ab auf einer „Wegbreite“ von 1,2m...es wird also einer leichte Schräge nach hinten?


    Auf die Böschung mache ich generell Rindenmulch und lasse mir auch da einen „Weg“ von einer Breite zB von 2m, um auf die untere Ebene zu gehen, zB mit dem Basaltsplitt den ich als Traufstreifen am Haus habe. Oder ich würde auf der 2m Breite den Rasen lassen?


    Jetzt bleibt die Frage was mit der unteren Fläche passiert.


    Lasse ich den Weg aus Rasen: denkt ihr der Robi schafft es da nach unten zu fahren und auch zu mähen? Von der Steigubg ist es knapp. Es müssten auch viele Bäume/Büsche und so ausgeschliffen werden?!?


    Oder wenn ich den Weg aus Basaltsplitt mache unten keine Mähfläche...aber wie sollte man dann den „Belag“ da unten wählen?


    Wäre toll wenn ihr mir bei meinen Fragen helfen könnt.