Posts by Rofian

    Heute morgen war dann die LED rot, somit sollte der Fehler klar sein. Hab dann nach ein wenig suchen auch die defekte Stelle im Draht gefunden.


    Trotzdem danke für die Hilfe!

    In der LS lädt er, das Licht blinkt grün, der E1-Fehler ist weg. Wie ich in der FAQ gelesen hab, schaltet sich der Begrenzungsdraht ab wenn der Mäher in der LS steht, deswegen wird der Fehler da auch weg sein. Wie geschrieben, starten kann ich ihn in der LS, er dreht sich aus dieser ein wenig raus und bleibt mit dem E1-Fehler stehen.


    Ich werde wohl mal eine kleine Testschleife legen, um den Draht auszuschließen.

    Hallo, ich zieh das Thema mal hoch, ich habe jetzt leider dieses Problem. Gestern blieb der Mäher unterm Mähen stehen mit E1. Ladesstation leuchtet dauerhaft grün, das Kabel scheint also okay zu sein. Habe den Mäher schon mehrmals neu gestartet, und heute morgen auch mal die Ladestation kurz stromlos gemacht - keine Besserung. Wenn ich den Mäher in der Ladestation starte, dreht er ein wenig nach links und bleibt dann wieder mit E1 stehen.

    Hat vielleicht jemand einen Tip?

    Hallo,


    nochmal kurz zu den selbstgedruckten Scheiben, meine aus PETG hat jetzt ein paar Monate gehalten, gestern hab ich sie dann zerstört vorgefunden.


    1.jpg


    Da mein Drucker momentan zickt habe ich die original Scheibe wieder montiert. Ich habe keine Ahnung woran es liegt, aber 3D-gedruckte Teile sind halt doch nicht von der Qualität wie Spritzgussteile, und die ewige mechanische Belastung bei unterschiedlichen Temperaturen und Feuchte sind wohl dann doch zu viel für so ein selbstgemachtes Teil...


    Wie sieht es denn bei den anderen "Selberdruckern" aus, habt ihr da ähnliche oder bessere Erfahrung sammeln können?


    Danke und Gruß

    Florian




    Hallo,


    wollte mal kurz zu den Scheiben von mir was sagen, da ja doch einige eine gekauft haben. Meine läuft jetzt seit ca. 26. Mai etliche Stunden am Tag. Habe sie heute mal genauer angeguckt, das Plastik fängt unten an unten sich abzunutzen. Obs am PETG liegt, oder an den Druckeinstellungen, ich weiß es noch nicht. Gerne können ja andere Selberdrucker ihre Erfahrung mal schildern. Momentan hält sie noch, aber eine Dauerlösung ist so eine selbstgedruckte Scheibe dann nicht.


    IMG_20190704_144553.jpg

    Als erstes vielen Dank an Det17 hier für die Beschreibung mit Fotos seines Umbaus des Akkupacks. Ich wollte mich der Sache auch mal widmen, hätte aber evtl. Zellen aus dem Modellbaubereich genommen. Die beschriebene Lösung ist kostengünstig und einfach. Und perfekt und um einiges effizienter als die größere Mähscheibe! 

    Meiner mäht jetzt 5 Tage die Woche die 3:15 Std. und einmal täglich manuell gestartet nochmal knapp 4 Stunden (LX790). Das reicht bei meinen 600 qm Mähfläche mit etlichen Bäumen, und mit dieser Lösung kann ich wirklich leben. Das vorher war ja nur befriedigend und die 2-3x manuell starten am Tag eher nervig, sollte ja der Akku auch jedesmal voll geladen sein wenn man grade draußen ist.


    Als kleiner Hinweis noch, die neuen Zellen kommen ca. 1/2 voll geladen. Deswegen nicht unbedingt den voll geladenen Akkupack zum Umbau verwenden, sondern erst eher leer fahren lassen. Sonst fließen unnötig hohe Ausgleichsströme, und der (hoffentlich vorhandene) kleine Balancer wird auch sehr gefordert.

    Quatsch mit Soße, aber gern auch hier nochmal, da wird zB auch die Erhaltungsladung gezählt - sind aber keine Zyklen.

    Das glaube ich stimmt nicht, aber bitte gerne Genaueres. Wenn ich die ca. 10.000 Minuten aus meinen Log durch etwa 85 Minuten Mähzeit teile, dann komme ich auf 117 Zyklen. Und ich habe ihn schon oft beim Nachladen erschwischt, also dass die grüne LED der Ladestation blinkt, obwohl er nichts gemacht hat. Ich denke das sind echt Zyklen.

    Ich habe meinen LX790 seit Anfang April, also ziemlich genau 2 Monate. Er hat jetzt schon erschreckende 170 km drauf und 116 Akkuladungen. Es heißt ja dass Lithium-Akkus nur 500-1000 Zyklen halten, ich denke dass die (auch bei mir) knapp 1,5 Std Mähzeit bald weniger wird, und er irgendwann mal mit dem neuen Update zwei ganze Akkuladungen schafft.


    log.jpg

    Ich habe mich die letzten Tage ein wenig beschäftigt und eine Mähscheibe selber gezeichnet. Sie nutzt jetzt das maximal mögliche an Platz im LX790 aus. Die neue Schnittbreite beträgt etwa 208 mm, die Scheibe selber hat einen Durchmesser von 176 mm. Die Schnittbreite ist damit um 3 cm größer als original. Auch den "Adapter" habe ich neu und für 3D-Drucker optimiert gezeichnet. Der erste Testlauf war wider Erwarten ganz ohne Vibrationen (siehe Post davor), ich habe keine Ahnung ob es an den fünf Messern liegt. Ich habe mich für fünf Messer entschieden da zum einen weniger Gewicht außen rotiert (Vibrationen) und zum anderen weil es sonst nur nach einer Kopie der vorhanden Mähscheiben aussieht.


    Für Selberdrucker hab ich die Dateien auf thingiverse hochgeladen:

    https://www.thingiverse.com/thing:3654065


    Ansonsten kann ich die neuen Mähscheiben gerne drucken und abgeben. Die Kosten bleiben die gleichen, aber über 2-3 Euro "Trinkgeld" hab ich nichts, ich hatte auch ein wenig Ausschuss drucken müssen...


    freecad.jpg disk1.jpg disk2.jpg disk3.jpg

    Das vibrieren habe ich auch mit originalscheibe ;) Kommt von der Höhenverstellung bei mir. Streifen klebeband drauf schon is ruhe.

    Ich habe heute zurück gebaut auf die mittelgroße Scheibe die nicht vibriert hat, und hab dort jetzt auch dieses leise unruhige Geräusch. Habe dann unter dem Mäher geguckt und gesehen, dass der höhenverstellbare Teil, also die Scheibe samt Abdeckung, sehr wacklig gelagert ist. Wo hast du denn da ein Klettband montiert?

    Ich habe jetzt die größere Scheibe ausgedruckt, jetzt kommt die Schnittbreite auf knapp 200 mm und passt auch noch schön in den Mäher. Diesmal mit 15% Infill gedruckt. Leider ein ganz leichtes Vibrieren. Ich lass ihn jetzt eine Runde mähen, da ich heute keine Zeit habe die Scheibe auswuchten zu versuchen. Das Vibrieren ist nur leise hörbar, ich denke nicht dass das jetzt auf die Lager geht. Vielleicht hört es von alleine auf wenn sich ein bisschen Dreck angesammelt hat...


    IMG_20190520_100434.jpg


    IMG_20190520_100737.jpg

    So, jetzt melde ich mich mal wieder mit Fakten. Habe die erste Scheibe zum Verkauf gedruckt und kurz montiert um sie auf Unwucht zu testen. Dabei ist mir aufgefallen dass die Größe garnicht um so viel mehr zur Originalen ist. Ich habe jetzt mal bei der Schnittbreite nachgemessen.


    Herstellerangabe Landxcape LX790: 160 mm

    Nachgemessen mit den Ebay-Messern (Länge pro Messer 36,5 mm): 178 mm


    Bei den Scheiben von thingiverse gibt es zwei Größen, ich habe die empfohlene Kleinere genommen.

    https://www.thingiverse.com/thing:2463324

    Bei thingiverse ist die Schnittbreite angegeben mit 194 mm

    Nachgemessen: 191 mm


    IMG_20190519_140027.jpg


    IMG_20190519_140113.jpg


    IMG_20190519_132146.jpg


    Somit beträgt der Unterschied im Durchmesser nur 13 mm!


    Da ich noch Platz im Mäher habe, drucke und probiere ich jetzt mal die thingiverse-Version mit angegebenen 200 mm.

    https://www.thingiverse.com/thing:2498180




    Falls noch Interesse besteht, zu den Kosten:


    Diese würden sich grob berechnet auf knapp 3 Euro Material (PETG von Patona, 32€/kg) und ca. 1,50 Euro für Zusätzliches (Strom, Verbrauchsmaterial, Druckerverschleiß, Versandtasche, Schrauben und Muttern) berechnen. Versand kann in einer Versandtasche für 1,45 Euro erfolgen.


    Das wären dann insgesamt aufgerundet ;)

    - 6 Euro für die reine Scheibe inkl. eingelassener Muttern und Schrauben, oder

    - 10 Euro mit den montierten Messern.


    Als Bezahlung würde ich Paypal bevorzugen. Der Preis ist so berechnet, dass ich keine Kosten habe. Falls jemand ein "Trinkgeld" drauflegt, habe ich nichts dagegen, ist aber nicht zwingend! Der Verkauf mit Gewinn von Teilen aus thingiverse ist ja so eine Sache, wie ich dass jetzt schnell überflogen habe, ist die Scheibe für kommerziellen Verkauf frei, der 11mm-Adapter aber nicht. Aber an kommerziellen Verkauf bin ich sowieso nicht interessiert.


    Alles weitere dann einfach per PN.


    Eine Scheibe ist fertig mit montierten Messern und kann versendet werden. Trotzdem empfehle ich meinen Test mit der größeren Version abzuwarten!


    IMG_20190519_112226.jpg


    IMG_20190519_134650.jpg

    Okay, klar. Ich fahr heute eh am Baumarkt vorbei, dann besorge ich auch gleich die M4 Muttern und M4x25 Schrauben für die Montage am Roboter. Ich drucke gerade eine Scheibe aus, der Druck dauert ein paar Stunden. Anschließend kann ich sie wiegen und einen Preis nennen.


    Eine neue Packung Klingen habe ich gestern erhalten, bei Interesse montiere ich die 6 Stück für 4 Euro.


    https://www.ebay.de/itm/Landroid-Worx-30-Titan-Messer-Klingen-in-wiederverschlie%C3%9Fbarer-Verpackung/332192752653?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649