Posts by ruby

    Nur zur Information, bin mit meinem Worx M500 (WR141E) ziemlich zufrieden, insbesondere auch mit der Akku-Leistung.

    Gerade hat er (bei relativ holprigen Gelände und U-Form der Rasenfläche) mit dem originalen Akku 1:48 h gemäht.

    (Handbuch schweigt sich zur Akkulaufzeit aus, meist findet man aber 60 min – und 90 min für's Laden).

    Heimfahrt und Kantenmähen
    Wenn man bei den 2019er Modellen die Heimfahrt per App oder auch am Mäher auslöst, gibt es (immer noch) keine Möglichkeit, die Heimfahrt zum Kantenmähen zu nutzen (selbst wenn der Akku eher noch voll)?
    Oder hat da jemand eine Variante gefunden?
    Insbesondere, wenn er das Kabel so erwischt, dass er fast eine ganze Runde bis in die Ladestation dreht, finde ich es sinnlos, dass er die Messer ausmacht.

    RomanD habe meinen sogar einfach im Zimmer ausprobiert, Kabel unter dem Teppich.
    Hatte auch das Problem, dass er vor der Ladestation schräg stehen blieb.
    Mit einem Kuchenblech zur Abschirmung zwischen Ladestation und dahinter liegender Kabelrolle (noch 140 m, im Gesamtkreis eingebunden) ging es dann klaglos zum Aufladen.

    ...oder rechnen:

        (Breite - Schnittbreite) / 2 + Sicherheitsabstand
    Letzterer an einer Mauer wahrscheinlich größer gewollt, als an einer Hecke.

    Mal abgesehen davon, dass man eher zwei Sprachen braucht, um zu verstehen, was die meinen (Handbuch ausliefern, ohne dass mal ein Muttersprachler darüber guckt, geht halt nicht):

    • "Wenn Sie möchten, dass sich das Landroid im rechten Winkel dreht, senken Sie den Rand wie gezeigt ab."
    • "If you want Landroid to turn a right angle, lay down the boundary wire as the illustration shown."

    Hat das jemand schon mal so installiert, funktioniert das gut? Begrenzungsdraht_für_rechten_Winkel.png


    Denn meistens sind ja "harte" Knicke im Kabel eher verboten. Und ich meine nicht, es tatsächlich so zu knicken, wie die Skizze suggeriert, sondern nur soweit, wie die Litze im Kabel das ohne Schaden erlaubt.


    Funktioniert das eventuell auch für 90-Grad-Winkel nach außen?

    Die 4 Ah wären ja eigentlich der M700.
    ...was die Fragen aufwirft:

    • welcher Akku genau
    • wie lädst du den
    • wie lange dauert das Laden?

    (vielleicht kannst du besser im schon überlangen, aber passenderen Upgrade-Thread antworten?)

    Schafft der M500 denn die 200 m² in einem Durchgang? Bezweifle ich.

    Der M700 mit seiner doppelten Laufzeit würde es dagegen direkt schaffen, aber 200 EUR mehr sind natürlich heftig.

    Also nach meinem Verständnis hängt es davon ab, wie sehr es einen stört, wenn der M500 immer zweimal ausrückt (mit 90 min Laden dazwischen).

    Das Thema ist ja eigentlich "Spezifikationen der Landxcape Modelle 2019" (neue Themen, die sich ergeben, sollten vielleicht besser in einen extra Thread und verlinkt werden, wie "Messer" oder "3D-Druck").


    Es gibt nun auch den unter https://landxcape-robotics.com/de/ aufgeführten Landxcape 700 LX975 (Saturn / Mediamarkt 469 EUR, plus 5 EUR Versand).

    Der Kompromiss für die 700 m² kommt aus kleinem Akku (2 Ah) und "großer" Schnittbreite (18 cm).

    Ladezeit somit auch 80 min, wie sich die Mähzeit verändert, hat der Hersteller wohl noch nicht gemessen??

    Schmucke : Danke für die Rückmeldung. Ich schicke meinen Amiro 400i auch zurück.


    Von der YardForce-Hotline für DE/AT (Fa. Merotec) war ich positiv überrascht. Sehr hilfsbereit und kompetent.

    Tipp 1: Die Registrierung ist nicht nötig.

    Tipp 2: Für die Verbindung im Direktmodus muss GPS im Handy zwingend an sein (egal, ob es einen Satelliten sieht). Ist der Mäher verbunden, kann man es gleich wieder aus machen. Auch darf er dabei nicht in der Ladestation stehen.


    Ansonsten war die Bestellung nur Zeitverschwendung.

    - die Hinderniserkennung (Ultraschall) funktioniert überhaupt nicht (obwohl in App eindeutig angeschaltet)

    - die Kollisionserkennung ist eher grob / unsensibel

    - das Gepiepe beim Losfahren und Problemen nervt schon.

    Habe nur nebenbei gelernt, dass die nominal 400 m² für meine 280 m² Rasen viel zu wenig sind, wenn er nicht 2-3 Mäh-/Lade-Zyklen (und auch nicht nachts) unterwegs sein soll.

    Muss dann nun wohl im Bereich 750-1000 m² nach einer Alternative suchen.

    Danke, werde ich mal noch versuchen.
    Hat noch jemand das Problem mit dem nicht funktionierenden Abstandssensor? Ein Workaround?
    (Dass ich bei Neugerät gleich Firmware aktualisieren müsste, fände ich inakzeptabel.)

    Ich neige dazu, den Amiro zurückzuschicken, falls mich nicht hier oder beim Support noch jemand in der kommenden Woche überzeugt...
    Schade nach all den Recherchen und dem ansonsten super Preis-Leistungs-Verhältnis und YF ja eigentlich schon eine Weile am Markt ist.

    Siehe Anhang...über die [Suchen] Stelle kam ich schon mal drüber, konnte Sachen einstellen, aber aktuell nicht mehr, trotz Neustart von Mowap (auch im Hintergrund aus).

    Dorthin gerate ich, wenn den Direktmodus starten will, das [Suchen] bricht nach ein paar Sekunden ab, mit einer Meldung wie "Server nicht gefunden", wobei das Handy mit dem Mäher per WLAN verbunden ist. Die PIN kann ich somit nicht eingeben und lande wieder im Dialog mit Registrieren / Anmelden / Direkter Modus.

    Das Pdf zur App habe ich gelesen, und hilft auch nicht weiter. Die Seriennummer habe ich bei derRegistrierung noch nicht hinterlegt (Gerät hinzufügen). Da ich ja schon mal die Uhrzeit auf dem Mäher ändern konnte, scheint das ja auch nicht zwingend!?

    Wenn ich den Mäher im Direktmodus einstellen will kann die App doch nicht gleichzeitig ins Internet??

    Wie soll das gehen?


    YF_Amiro_400i_Suchen.png

    Habe heute meinen YF Amiro 400i (wohl dasselbe Modell wie 350i) in Betrieb nehmen wollen.


    1. Problem: Mit der App (und dem Mäher) kam ich nur weiter, nachdem ich mich registriert hatte, was ich eigentlich wegen eigenartiger Formulierungen in der Datenschutzerklärung vermeiden wollte. Und ich hatte viele Fehlversuche, bis ich mal in die Menus kam, um z.B. die Uhrzeit auf dem Mäher einzustellen. Viel zu oft blieb ich in einem Dialog hängen, wo ich die PIN eingeben sollte, das aber ausgegraut kam, weil er erst mal einen Server sucht und nicht findet (im Direktmodus).

    Nach -zig Vesuchen mit Appneustart und Neuregistrierung ("Login"-Nummer bei Variante Telefon statt Email ist sinnigerweise ohne +49, muss man selber darauf kommen) konnte ich dann Uhrzeit und PIN am Mäher setzen.

    Bin sehr skeptisch, wie stabil das in Zukunft geht.


    2. Problem: Beim Probebetrieb hat mein 400i mit nichten eine Wand beachtet, sondern drückte trotz Kollision sogar weiter, so dass es sich vorn fast aushob. Also Abstands- und Kollisionsensor funktionieren wohl nicht. Der Bedienungsanleitung lag ein loser extra Zettel bei, wie man den Ultraschall-Abstandssensor ab- und anschalten kann, mehrere Versuche dies zu tun, haben aber an seinem Verhalten nichts geändert.


    3. Wie von Schmucke berichtet, bleibt er auch bei mir nach ein paar Kleinigkeiten nacheinander (Hindernis angestoßen) stehendie Lampe am Mäher für das Signal (S1/S2) blinkt und dann darf man ihn ausschalten und neu losschicken.


    Bin ich zu doof oder ist die Software nicht robust genug?