Posts by PinkOrk

    Dass ist so nicht ganz richtig. Im App Store gibt es die App "Ecovacs Home", die auch für diesen Roboter funktioniert. Die Registrierung funktioniert zwar nicht über den QR Code, denn dann sagt einem die App man müsste sich in China befinden, aber über die manuelle Suche findet sie den Roboter und man kann ganz normal damit arbeiten.

    Ich habe leider überhaupt keine Daten dafür. Nur den Roboter und die Zubehörteile in Original Verpackung. Der Staubsauger stammt aus einer Produkttest Reihe. Ursprünglich hielt ich es für einen Scherz, aber da das Ding dann tatsächlich hier abgeliefert wurde habe ich keine Informationen dazu finden können.

    Ich wusste nicht so richtig, wohin mit diesem Thread.


    Ich habe einen Ecovacs hier, auf dem Gerät selbst steht N5 Power, in der App wird er als Ozmo 750 angezeigt. Äußerlich sieht er aus wie ein 950er. Was zur Hölle ist dass? Google findet nur irgendwelche Chinesischen / Koreanische Seiten mit dieser Bezeichnung. Ist dass überhaupt echt, oder ein Fake? Angeblich soll es sich um einen Prototypen handeln. Vielleicht kann mir ja jemand etwas über das Gerät erzählen.

    Nachtrag: Mit der alten Xiaomi Home App ist es jetzt endlich möglich den Saugroboter auch über Google zu steuern. Auch hier lässt er sich leider nur an und ausschalten. Also Komplettreinigung des ganzen Hauses. Einzelne Räume gehen damit leider auch nicht. Mit der neuen Roborock App habe ich es bis heute nicht geschafft das Gerät über Google Home per Sprachsteuerung zu bedienen (bzw es wird gar nicht erst gefunden)

    War er denn zumindest optisch neuwertig? Vielleicht nimmt Roborock bei der schwarzen Version aber auch schwarze Aufkleber.

    Soweit ich das beurteilen kann, war er neu. Vielleicht waren da auch noch ein paar schwarze Schrauben, die ich nicht gesehen habe. Bei der Schraube war es halt extrem "auffällig". Aber durch 2 Hunde waren die Räder und der halbe Roboter schon mit Haaren voll, deswegen habe ich auch keine andere Möglichkeit gesehen, dass Gerät zu reinigen. Im Zweifelsfall bringe ich mir aus der Arbeit ein paar Aufkleber mit und schneide einen zurecht für die Garantie ;-) Aber ich denke dass wird auch nicht mehr vorkommen. 2500qm wurden bis heute Problemlos gesaugt.


    Nachtrag: Wenn ich so nachrechne kann 2500qm aber nur der Wert sein, seit dem Umstieg auf die Roborock App, denn der Staubsauger ist seitdem ersten Tag nahezu jeden Tag auf 90qm unterwegs.

    Hat sich noch keiner getraut, den T6 oder S6 auseinander zu nehmen.

    Ich hab meinen schon zerlegt. Ich hatte so viele Hundehaare in den großen Rädern, die ich nicht raus bekommen habe, dass ich das Ding einfach zerlegt habe. Bei meinem Modell war auch kein Garantie Siegel oder ähnliches erkennbar (eine einzige Schraube hatte ein schwarzen Überzug / Aufkleber) deswegen mache ich mir da wenig Sorgen wegen Gewährleistung.

    Ganz ehrlich und ohne den S55 getestet zu haben. Der Mehrwert vom S60 ist ja scheinbar nicht so viel. Keine Ahnung ob der S55 die Einzelraumreinigung packt, denn die wäre für mich im Moment auf Anhieb der einzige Grund nicht den S55 gekauft zu haben. Die Lautstärke kann ich nicht beurteilen ob meine Hunde bei 2 Dezibel mehr jetzt durchdrehen würden? Also im Moment verschlafen sie den vorbei fahrenden Roboter (und davor hatte ich am Anfang am meisten Angst, da beide extrem Schreckhaft sind. Inliner, Rollschuhe und Skateboards gehen zum Beispiel gar nicht) . Evtl noch die Steigfähigkeit, die ist beim S55 glaube ich kleiner angegeben als beim S60.

    Also wir haben auch 2 Hunde, die sehr viel Haare verlieren. Deswegen reinigt Ilse auch jeden Tag unsere Wohnung. Die Meldung hatte ich aber auch erst 2 Mal gehabt, kann sein, dass es an den Tagen extrem war. Da der Staubsauger aber weiß, welche Saugleistung man gewählt hat und am Ende kommt nur noch ein gewisser Prozentsatz an, könnte ich mir gut vorstellen, dass er den Nutzer darauf hinweist, dass der Filter verstopft sein könnte. Müsste man ja simulieren können, z.b. mit Haushaltsrolle. Keine Ahnung ob jemand von Euch den alten S5 Trick nutzt mit der Haushaltsrolle vor dem Filter, damit dieser sich nicht immer zusetzt, dass teste ich nämlich gerade, weil die Hundehaare natürlich auch den Filter verstopfen die kriegst du da nur sehr schwer alle jedes Mal wieder raus.

    Ich habe die Meldung: "Filter verstopft" nur wenn der Behälter übervoll ist. Ich nehme an der Staubsauger erkennt einfach irgendwann dass der Luftdurchsatz nicht mehr optimal ist und wirft dann zusätzlich zu: Staubbehälter entfernt ein Filter verstopft hinterher.

    Ich hab die neue App auch ausprobiert und habe mein 5GHz Netz weder deaktiviert noch umgestellt, noch hatte der Roboter bisher irgendwelche Probleme. Die App hat mir zwar auch die Meldung ausgegeben dass das 5GHz Netz nicht unterstützt wird, aber ich hab die Nachricht einfach bestätigt und damit war es bei mir getan. Roboter und Handy verstehen sich super.

    Nachtrag Nummer 2 (Entschuldigung irgendwie finde ich in der mobilen Version keine Möglichkeit meinen Beitrag zu editieren):


    Mir ist gerade eben eine Erleuchtung gekommen warum ich keine Push Benachrichtigungen bekomme: Ich bin selten im W-Lan wenn mein Gerät fertig ist. Da der Roboter aber nur mittels W-Lan kommuniziert, wie soll ich da eine Benachrichtigung auf meinem Handy bekommen? Dass kann gar nicht funktionieren!

    Ich kann deine Erfahrungen nur unterschreiben.


    Bei mir ist der VR300 nach einem Tag wieder raus geflogen.

    Ich habe keinen Altbau und nur einen abgeflachten Übergang in unser Kinderzimmer (dass ist so eine schräge geriffelte Aluminium Leiste). Da hatte der VR300 massive Probleme mit. Die Schlafzimmer Kante (eine echte Türschwelle 1,7cm) hat er auch nicht immer zuverlässig erklommen. Dann bin ich genau wie du verrückt geworden beim zugucken des Saugers. Er fährt völlig irre, meiner Meinung nach, für die kleinsten Räume war es bei mir am schlimmsten. Er hat fast 30 Minuten lang versucht ein Badezimmer zu saugen und ist dort immer wieder in die selbe Niesche gefahren. Danach hab ich das Ding wieder zurück gegeben weil so ging dass überhaupt nicht.


    Ich hab den S6 jetzt 1 Monat und der hat noch nicht einmal Probleme mit den Schwellen gehabt! Dafür hat meiner zwischendurch andere "Aussetzer". Er hatte 3 Mal mitten im Wohnzimmer aufgehört zu saugen. Ich glaube es gab aber schon 2 Updates (eines habe ich gestern erst aufgespielt). Seitdem habe ich noch keine Probleme gehabt.


    Mir fehlen jetzt eigentlich auch nur noch die Pushbenachrichtigungen (seit dem Update gestern noch nicht getestet ob es funktioniert). Es wäre schön wenn man die Räume benennen könnte, fals irgendwann doch nochmal die Google Sprachsteuerung funktioniert (denn die funktioniert überhaupt nicht, die Anleitung bezieht sich wohl auf den S5, der S6 wird bei mir einfach nicht als Gerät gelistet, egal wie oft ich meinen Xiaomi Account damit verknüpfe. Bei der Anleitung von Alexa ist es ja auch falsch beschrieben, weil man den Roborock Skill braucht nicht den Xiaomi Skill. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Ich habe eigentlich kein Alexa und die Google Sprachsteuerung ist halt für faule Menschen, aber es wäre schon schön, dann müsste ich nicht immer die App starten.


    Nachtrag zur Sprachsteuerung: "Alexa starte den Staubsauger", würde bei mir automatisch das ganze Haus reinigen, aber eben nur das ganze Haus, denn Alexa kann nur an und aus.

    Teppicherkennung im wischmodus und die Möglichkeit, nur einzelne Räume zu wischen und die anderen im gleichen Durchgang nur zu saufen finde ich schon praktisch.


    Saufen finde ich auch praktisch *fg* Aber mal im Ernst ich glaube, so etwas wird es nicht geben. Rein technisch gesehen sehe ich da überhaupt nur eine Möglichkeit. nämlich über ein Auf und Absenken der Wischeinheit. Und selbst dabei wird es vermutlich zu Problemen kommen. Beispielsweise wenn du mit einem nassen Lappen der zwar angehoben wurde über einen Teppich fährst...


    Dazu kommen die weiteren "Probleme" dass ein Wischroboter ganz andere "Bewegungen" machen müsste als ein Saugroboter. Eine ALL in One Lösung halte ich hier nicht für umsetzbar und wenn dann nur mit extrem hohen Kosten und einem zu großem Ergebnis (der Sauger würde glaube ich die Maße sprengen um effektiv zu arbeiten) Und selbst WENN dies alles irgendwann mal realisierbar ist, dann bleibt das Problem mit dem dreckigen Lappen. Ich meine trotzt all der tollen Erfindungen, der Schmutz bleibt schmutzig und somit wird auch der Lappen schmutzig und irgendwann nicht mehr gut reinigen. Selbst professionelle Reinigungsmaschinen haben damit Probleme. Da gibt es glaube ich ein Kombi Gerät von Kärcher (so groß ein Schreibtisch) mit Wassertank und "Absauganlage" statt Lappen dann rotierende Borsten und da sind wir weit von weg, dass das Ding von alleine reinigt, denn dass muss auch befüllt werden je nach Raumgröße...

    Erfahrung mit meinem neuen Roborock S6 auf Teppich:

    Die Borsten der rotierenden Bürste beim S6 könnten etwas härter sein, um beim Teppich reinigen genügend Staub aus Teppichflor heraus zu bürsten. Sie fühlen sich pinselweich an.

    Mein alter LG Hombot mit wesentlich weniger Saugleistung, konnte mit seiner härteren Bürste nach einem Probelauf des Roborock S6 auf Stufe MAX aus dem Versuchsteppich noch überraschend viel Staub herausholen. Gibt es evtl. härtere Bürsten für den Roborock zu kaufen?


    Hast du den automatischen Teppichmodus denn in den Einstellungen aktiviert? Ich hab ja keinen Teppich aber mir ist erst sehr spät diese Einstellung aufgefallen.

    kein Sensor? schade.... da war ich von meinem roomba wohl verwöhnt.


    Ja mein Labbi verliert gerade seinen Winterpelz :) und die Kids laufen ständig von der Terrasse/Garten ins Haus.

    Habe die App sowohl am Samsung S9 als auch am Ipad. Nachrichten bekomme ich weder noch. Und ja beim Android habe ich unter Einstellungen Benachrichtiugnen die Xiaomi Home aktiviert.

    Endlich jemand mit dem gleichen Problem. Ebenfalls S9 User und bekomme lediglich ab und zu Benachrichtigungen. Und es gibt trotz allem eine Meldung: "Filter verstopft". Meldete er mir zumindest beim Herausnehmen des Staubbehälters (ob er dass auch wärend der Fahrt macht kann ich nicht sagen, bin nie Zuhause wenn sie saugt. ) Aber als kleiner Tipp von einem Labbi Halter zum anderen: Ich lass jeden Tag ca 100qm reinigen die schafft er so ohne Probleme. Wenn es besonders schlimm ist mit unseren Hunde Haaren teile ich das Haus in der Hälfte.

    Nein ich benutze nur mein Smartphone mit der App. Ich finde es auch nicht so wichtig Benachrichtigt zu werden wenn ich unterwegs bin ob er jetzt fertig gesaugt hat oder irgendwo festhängt. Ich wollte es nur dazu schreiben, dass wenn ich Benachrichtigungen bekomme die zum Großteil Chinesisch sind ob dass jetzt bedeutend mehr oder weniger in der deutschen als englischen Version sind, kann ich halt aufgrund der unregelmäßigen Benachrichtigungen nicht sagen. Hab beide Sprachversionen der Android App probiert und da ich sonst keinen Vorteil in der englischen Version gesehen habe, bin ich wieder auf die Deutsche Sprache gewechselt.


    Aber mal was ganz anderes: Hat irgendwer gute Reinigungstipps? In der Anleitung steht nämlich ernsthaft man soll den Staubsauger einfach umdrehen, aber dann liegt er doch auf dem LDS auf, wenn man dann die Räder reinigt usw übt man denke ich doch schon etwas Druck auf den Roboter und somit den LDS aus... Also mir persönlich war dass zu heikel und ich habe den Staubsauger in den Schoss gelegt, so dass der LDS frei blieb, allerdings war dass keine besonders schöne Arbeitsposition. Jetzt überlege ich mir schon eine Art Gestell / Unterkonstruktion aus Schaumstoff oder so etwas zu bauen. Vielleicht hat sich da ja schon jemand von Euch Gedanken zu gemacht, sonst muss ich nächste Woche mal in den Baumarkt und nach geeignetem Material gucken.

    Habe Android und werde wohl erstmal auf englisch probieren.

    Also bei Android hatte ich bisher keine Probleme mit der deutschen Sprache, wenn man davon absieht dass einige Benachrichtigungen der App auf Chinesisch sind, aber auch in der englischen Version hatte ich eine Chinesische Benachrichtigung. (Btw bin ich noch nicht ganz dahinter gestiegen wann die App einen überhaupt benachrichtigt, es werden weder zuverlässig Benachrichtigungen geschickt beim beenden des Auftrages noch bei Fehlschlägen)

    Ich wusste jetzt nicht wo ich das hinpacken soll, deswegen mache ich mal ein neues Thema auf.


    Seit dem ersten Tag versuche ich jetzt eigentlich meinen S6 über Sprache zu steuern. Mit Alexa könnte ich es zwar schon, aber ich habe gar kein Alexa, bzw nur am Fire TV Stick und wer will schon immer erst den Fernseher anmachen wenn er saugen will.


    Deswegen würde ich gerne Google Assistant nutzen, aber die Anleitung aus der Xiaomi App funktioniert nicht. Hat irgendjemand das schon versucht und vielleicht eine Lösung? Interessant wäre dann auch was die Google Assistant App unterstützt. Mit Alexa kann man den Staubsauger nur an und ausschalten.