Posts by alpha zulu

    Er fährt doch erst ein Stück zurück, bevor er wendet, oder? Von der Logik her dürfte er mit den Hinterrädern nicht weiter über das BK fahren als mit den Vorderrädern, sonst machte das Ganze ja keinen Sinn. Könnte ja auch eine Wand sein, gegen die er dan mit dem Hintern anstößt.


    Bin für alle weiteren Tipps und Ratschläge sehr dankbar!

    Hallo Benno,


    warum denkst du, dass es ohne Nacharbeit nicht geht? Wie müsste ich das BK verlegen und die Überfahrt einstellen, damit er 10 cm auf die Steine auffährt? Dann wären noch 3 cm "Absturzreserve" und m. E. müsste er den Rand mehr als voll erwischen. Oder kapier ich das ganze System immer noch nicht richtig?


    Eigentlich wäre so eine Worx-Kiste genau das Richtige für meine Ansprüche, aber die Dinger sind so dermaßen viel lauter als die Gardenas :-(

    Wie schon in anderen Threads zu lesen, denke ich gerade über die Anschaffung des o. g. Roboters nach. Meine Rasenfläche ist eben und ohne Bäume, Sträucher etc. Also im Prinzip very easy. Allerdings folgt auf der längsten Seite des Rasens hinter der Mähkante direkt ein "Abgrund" von ca. 15 cm (siehe Foto). Hier muss ein zu weites Überfahren also unbedingt verhindert werden. Die Kantensteine sind 13 cm breit. Welchen Abstand des BK sollte ich wählen, damit die Vorderräder keinesfalls abstürzen, aber dennoch keine Nacharbeit notwendig ist?


    Im Baumarkt sah es so aus, als würde der Mähteller ungefähr bis zur gedachten Mittelachse der Antriebsräder gehen. Wenn ich die XXL-Messer verwende, schneidet er wahrscheinlich ein bisschen darüber hinaus. Wie weit kann ich problemlos - unter Berücksichtigung aller möglicher Anfahrtwinkel - den Randstein befahren, ohne das Absturz droht?


    IMG_0895.JPG

    Das heißt aber, mann könnte dem Mäher optional auch die "andere Seite" zuweisen - es ist halt nur durch Gardena nicht vorgesehen. Schade eigentlich, denn so wird manch ein (eigentlich) idealer Stelllatz für die LS untauglich.


    Oder gibt es konstruktive Gründe, warum das nicht umschaltbar ist? Evt. die Lage eines Sensors etc.?

    Genau. Von der Station aus 0,6m nach vorne in die Rasenfläche sollte zur Seite mindestens 1,35m Platz sein. Die 0,6m zählen ab Start des Mähers. Der Wert kann bei Bedarf auch angepasst werden.3CF035D1-1B9F-487D-A0EA-27AEAC02CCD0.jpeg


    Warum lässt sich die Lage des Anfahrtskorridors eigentlich nicht von links nach rechts umschalten? Das würde bei mir (und sicher vielen anderen) die Zahl der möglichen LS-Aufstellplätze massiv erhöhen. Das müsste doch theoretisch nur in der Steuersoftware implementiert werden, oder?

    Die (angetriebenen) Vorderräder sind ja beim Rückwärtseinparken sozusagen die Hinterräder. Demnach ginge ja der Vortrieb weiter, auch wenn die kleinen Rollen kurzzeitig "in der Luft" hängen. Klar soweit?


    Wenn die Bodenfreiheit des Robbis ausreicht, wir es dazu vermutlich gar nicht kommen, was natürlich besser wäre.


    Hat jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Situation?

    Hallo Benno,


    darüber hatte ich auch schon nachgedacht. Das ista aber gar nicht so leicht möglich, da der Stein recht tief einbetoniert ist.


    Deshalb nochmal die Frage, ob der Sileno Life dort überhaupt hochfahren könnte. Er hat ja Frontantrieb, parkt aber rückwärts ein. Somit würden die kleinen Heckräder erst mal in der Luft hängen, bis der Mäher dann nach vorne kippt. Schafft der solche Manöver?

    Hallo in die Runde,


    nachdem gestern neuer Rollrasen bei uns verlegt wurde, möchte ich mir gerne einen Sileno Life 750 zulegen (ggf. täte es auch ein City 500). Das zu mähende Areal ist einfach und nur 130 qm groß. Der Sileno Life ist aber neuer und kaum teurer ... deshalb.


    Nun aber zu meiner Frage. Auf der Suche nach einem geeigneten Standort für die Ladestation, würde sich ein Platz unterhalb unseres Balkons anbieten, da er dort recht geschützt stehen würde und auch Strom vorhanden ist. Nur, leider ist dieser "Abstellplatz" leicht erhöht zum Rasenniveau. Kann das trotzdem funktionieren?


    Hier zwei Fotos, die die Sachlage verdeutlichen:


    IMG_0878.JPG


    IMG_0879.JPG


    Die Ladestation soll auf dem Kies stehen und mit der Innenkante des hellgrauen Randsteins bündig abschließen. Die Rasenkantensteine sind 13 cm breit, der zu überwindende Absatz ist 4 cm hoch. Wenn ich dies als Minirampe ausgleichen würde, ergäbe sich ein Steigungswinkel von ca. 18 °.


    Nach vorne, zum Rasen hin, ist Platz in alle Richtungen, sodass ich keinerlei Probleme mit dem Suchkabel bekommen würde.


    Kann das funktionieren? Oder sollte ich mir das direkt aus dem Kopf schlagen?

    Files

    • IMG_0879.JPG

      (4.59 MB, downloaded 15 times, last: )

    Ich überlege, mir diesen Roboter zuzulegen. Die "Smart"-Steuerung bräuchte ich nicht unbedingt, hätte sie aber doch ganz gerne dabei, da der Aufpreis relativ gering ist.


    Frage: Kann ich den Robbi vollumfänglich in Berieb nehmen, ohne die Appsteuerung/das Gateway zu benutzen?

    Hallo Matthias,

    danke für die Info. Kann man Updates für den Mäher überhaupt selbst durchführen? Ich hatte das eigentlich gehofft, da der Mäher auf unserem Grundstück nicht zufriedenstellend mäht.


    Gruß

    Patti

    Hallo Patti,


    was genau macht er denn "nicht zufriedenstellend"? Ich frage deshalb, weil ich mich selbst für einen Life 750 interessiere.


    Gruß alpha zulu