Posts by jochen35

    Das gleiche Problem hatte ich nun auch schon mehrfach, nach dem der M500 mehrere Monate problemlos lief. Bei mir war bzw. ist das Problem, dass der M500 bei der Einfahrt in die Ladestation ab und zu einen zu großen Abstand zum Turm hat. Das hat zur Folge, dass die Ladekontakte gerade noch so getroffen werden und dahet keine stabile Verbindung zustande kommt. Ist der Ladestrom unterbrochen, schaltet sich sich der Landroid nach einigen Minuten ab. Ich habe den Turm daher neu ausgerichtet und seither ist das Problem nicht wieder aufgetreten.

    Hallo, bei mir ist das Problem jetzt in den letzten 3 Tagen bereits zweimal mitten in der Nacht, also außerhalb der Mähzeiten aufgetreten. In beiden Fällen war der M500 in der Ladestation:


    20190901.jpg 20190903.jpg


    Kann es sich hier eventuell um ein Kontaktproblem handelt? Denn mir scheint der Abstand der Ladekontakte zur Ladestation doch recht groß.


    Was mein Ihr, wo lieg in meinem Fall das Problem?


    Hier noch das Logfile und ein Screenshot der DesktopApp:


    LOG_WR141E_20190903.zip


    m500_01.JPG

    Hallo,


    mein M500 meldet jetzt fast täglich (nachts oder am frühen Morgen) "Rain Delay", obwohl es nicht geregnet hat, er in der Ladestation steht, die von oben und von den Seiten Spritzwassergeschützt ist und am Regensensor keine Feuchtigkeit zu erkennen ist. Reagiert der Regensensor möglicherweise so sensibel auf erhöhte Luftfeuchtigkeit wie z.B. bei Morgentau. Hin und wieder bekomme ich auch mal die Meldung "Wire Missing", die aber genauso schnell wieder verschwindet, wie sie gekommen ist.


    Was könnte hier die Ursache sein?


    Gruß

    Jochen

    Genau, ich habe die Folie nur an drei Seiten befestigt und die Einfahrtsseite somit offen gelassen. Da meine Regner aus der anderen Richtung bewässern, ist das auch kein Problem. Zudem wollte ich den Unterstand so klein wie möglich halten und da muss die Einfahrtsseite natürlich offen bleiben.

    Ich wollte nur mal Fragen, wie lange euer M500 mit dem originalen 2 Ah Akku unterwegs ist, denn meiner lief bisher ca. 90min, aber seitdem es hier immer so warm ist, läuft er mit einer Akku-Ladung 2 bis 2,5 Stunden.

    Wenn der M500 kurzzeitig außerhalb des WLAN ist und ich in diesem Moment mit der Android App darauf zugreifen will, kommt natürlich auch bei mir diese Meldung. Doch wenn er dann wieder mit dem WLAN verbunden ist, meldet die App noch immer das der M500 offline ist. Bei hat bisher immer geholfen die App richtig zu beenden und anschließend neu zu starten, dann ist er plötzlich wieder online.

    Hallo,


    da ich den Roborock so platzieren möchte, dass man ihn außerhalb der Reinigungszeiten nicht sieht habe ich die Ladestation unter der Couch aufgestellt, diese hat eine L-Form und eine Bodenfreiheit von ca. 12cm – den Stoff musste ich zuvor noch etwas straffer antackern. Davor liegt ein Hochflor-Teppich, der mit seinen ca. 4cm Höhe vom Roborock nicht und nur ganz selten bezwungen wird. Daher habe ich den Teppich auch als Sperrzone markiert. Der Roborock kann also nur an den Seiten der Couch rausfahren. Heute wollte ich ihn für die gezielte Reinigung an einen bestimmten Punkt (siehe Screenshot) fahren lassen. Er hat sich dann nur ca. 30 cm von der Ladestation entfernt, ist stehengeblieben und hat gemeldet, dass er keinen Weg zum Ziel finden konnte.


    Ich bin davon ausgegangen, dass die 12cm Bodenfreiheit ausreichend sein sollten. Auf dem Screenshot scheint es fast so, dass die Seiten der Couch vom Laser als Wände erkannt werden und der Roborock dieser als Grenzbereich interpretiert.


    Unbenannt.png


    Habe ich hier was übersehen bzw. wo liegt hier das Problem?


    Gruß

    Jochen

    Hallo, ich habe heute meinen neuen S5 in Betrieb genommen, doch leider sendet er bisher keine Benachrichtigungen. In den Einstellungen des Roborock scheint der Menüpunkt auch zu fehlen. Was mache ich falsch? Guß Jochen

    Ich habe aktuell auch große Probleme mit Kiefernzapfen, die bleiben leider hin und wieder im Messerschutz hängen und kommen so auch mit den Messern in Kontakt, was man auch sehr deutlich hört. Bisher habe ich die Zapfen immer unmittelbar vor dem Mähvorgang aufgelesen, doch wenn wir demnächst im Urlaub sind funktioniert das natürlich nicht. Für mich gibt es dann nur eine Lösung: Messerschutz ab! Die Zapfen die es unter den Mäher schaffen, kommen dann natürlich immer noch in Kontakt mit den Messern, aber sie sollten dann nicht mehr hängenbleiben.

    Hallo zusammen, hat von euch schon mal jemand die Garantiebedingungen für seinen Landroid gesehen? Laut §479 BGB müssen diese beim Kauf mit ausgehändigt werden, doch ich konnte sie weder Lieferumfang noch im Internet finden.

    Hallo,


    ich habe ein Bewässerungssystem von Gardena mit 3 Bewässerungskreisen, die über 9V Ventile gesteuert werden. Ich würde das System nun gern um einen Regensensor (1189-20) erweitern. Laut Gardena bräuchte ich für jedes 9V-Ventil einen eigenen Regensensor. Wenn ich das System richtig verstanden habe, gibt der Regensensor einen Impuls an das 9V Steuerteil (1250-20), welches daraufhin schließt oder wieder öffnet.


    Nun stellt sich mir dir Frage, ob ich nicht doch eventuell mit nur einem Regensensor auskomme, indem ich den 2poligen Ausgang des Regensensors einfach mit allen 3 Steuerteilen verbinde, so dass der Impuls des Regensensors gleichzeitig an alle Steuerteile abgegeben wird. Das ist natürlich nicht supported, aber was meint Ihr, würde das funktionieren.


    Gruß

    Jochen

    Man könnte gegenüber dem Händler natürlich auch argumentieren, dass man sich vor dem Kauf des M500 auf der Seite des Herstellers über die wesentlichen Eigenschaften des Produktes informiert hat, ohne dazu extra die Bedienungsanleitung studiert zu haben. Dabei würde ich auf folgende Angabe verweisen.


    https://worx-europe.com/suppor…er-landroid-m-wetterfest/


    Und da im Lieferumfang keine Bedienungsanleitung mit einem entsprechendem Hinweis enthalten war, die Schnellaneitung (Faltblatt) für die Installation und Inbetriebnahme ausgereicht hat, ist man eben erst jetzt auf diesen Hinweis gestoßen.


    Das gelieferte Gerät entspricht also nicht den zugesichert Eigenschaften, was meiner Meinung nach durchaus ein Rückgaberecht begründet.


    Wohl dem, der eine Rechtsschutzversicherung hat.