Posts by magix

    Hi,

    ich denke das nicht alles so akkurat geschnitten ist wie bei einem normalen Mäher ist normal.

    Der Roboter fährt ja willkürlich, einfach mal ein paar Tage fahren lassen, dann sollte er alles Stellen erwischt haben.


    Wir haben ungefähr die gleiche Rasengröße, eingestellt sind bei uns im Moment auch 600m2 und 2:30.

    Er fährt ca. 2:10 und schleppt sich dann zur Ladenstation, die zweite Runde nach dem Laden schafft er natürlich wegen der Zeit nicht mehr, ist aber auch nicht nötig.

    Ich war heute auch aktiv und habe mit dem Sohnemann ein einseitig gestütztes Carboard gebaut.

    Im Moment trocknet die Farbe noch, morgen mache ich dann das Dach Wasserdicht.

    Hier wollte ich erst Bitumenschindeln kaufen, habe mich aber jetzt dafür entschieden die Reste meiner dicken Teichfolie zu benutzen.

    Das scheint so zu sein, mit der Uhrzeit zurückstellen funktioniert aber super.


    Fährt euer LX auch beim Start ca. 20cm rückwärts und dann schräg nach Vorne raus oder habe ich ein Problem?

    Würde gerne eine Garage mit Stützfuss Vorne bauen, das schräge raus fahren verhindert das aber leider.

    Hi,

    hat sich jemand von euch eine Garage selbst gebaut für den LX?


    Ich möchte mir gerne eine bauen, aber irgendwie weiss ich nicht welche Art.

    Aufgrund des seitlichen Laden habe ich mir heute mal das Ein/Ausfahren angeschaut, Problem dürfte da wohl die Ausfahrt sein.

    Meiner fährt ein klein wenig zurück und schwenkt dann leicht links aus, damit würden wohl Stützen im vorderen Bereich im Weg sein.


    Wie habt ihr das gelöst?

    Neu in 2.82 ist


    - Mähwerkschaltet sich ab auf Heimfahrt bei geringer Akkuspannung

    - Wert für Inselgröße max. 30m

    - Low Battery Level auf 24,2V

    - Ladefehler behoben, lädt nun auch wenn er mit Fehler in der Station steht

    - Lift Recovery Prozedur geändert

    - fixed Sprachpaket

    Hi,

    danke, auf so etwas einfaches wäre ich garnicht gekommen.

    Habe mal 3 Stunden zurückgestellt und mal schauen ob er morgen dann gegen 12 Uhr los legt.



    Die Sache mit dem Regensensor beschäftigt mich immer noch ;)

    Angenommen ich hätte 400m2 eingestellt, die Mähzeit wäre dann irgendwo bei 2,5Stunden.

    Wenn jetzt Regen erkannt wird und der Roboter Standardmässig sein 180min. Timer wartet, dann fährt er ja garnicht mehr raus, egal welches Wetter mitlerweile ist. Das kann doch nicht normal sein, wenn es blöd läuft, dann wird er ja in bestimmten Situation ne Woche nicht fahren.


    Ich glaube ich habe wo einen Denkfehler, kann mich jemand aufklären bitte.

    Moin,


    heute morgen ist er leider auch nicht ausgefahren.


    Eingestellt sind 4h, Beginn ist ja Standard um 09:00 Uhr.

    Um diese Uhrzeit war heute morgen noch mein schattiger Parkplatz in der Station feucht, so das wohl Regen erkannt wurde.

    Heisst wohl, das er heute auch nicht fährt.


    Ist wohl tatsächlich so, das wenn die Endzeit abgelaufen ist, das er nicht mehr fährt, auch wenn es dann trocken ist.

    Wie kann ich denn die startzeit fest verändern, z.b. auf 14:00 Uhr, um mehr Sicherheit zu haben, das es um diese Zeit trockener ist als morgens?

    Über die Tasten Start+Stop funktioniert das ja leider nur bis zum nächsten Neustart.


    Oder kann man vielleicht direkt in die Software per PC auf den Zeitplan greifen?

    Kann mir jemand sagen wie es sich mit dem Regensensor verhält?


    Angenommen die Mähzeit ist auf 4 Stunden eingestellt, er fährt raus und merk es regnet, dann wieder an die Station.

    Ich meine wo gelesen zu haben, das dann einen Zeit von 180min. gewartet wird bis der Robi einen erneuten Versuch unternimmt.


    Was ist wenn es dann immer noch regnet?

    Fährt er wieder zur Station und wartet wieder 180 min.

    Die 4 Stunden sind ja dann abgelaufen, heisst das, das er an dem Tag garnicht mehr fährt und erst der nächste Zyklus nächsten Tag greift.

    Hi,

    korrigiert mich, aber ich habe heute festgestellt das die 26cm viel zu viel sind.

    Der Roboter fährt beim Kantenschnitt mitten auf dem Kabel, das Mähwerk ist auch mittig und erwischt ca. 16cm in der Breite, also nur ca. 8cm nach jeder Seite.

    Bei mir bleibt da einiges stehen habe ich bei den ersten Fahrten heute festgestellt.


    Ich werde das ganze mir mal 1 Woche anschauen, dann sollte gut sichtbar sein welche Stellen nicht erreicht werden, dann werde ich wohl das Kabel nachjustieren.

    Ich hatte es extra dafür nicht in die Erde eingelassen.

    Hi,

    danke für die Schilderungen.


    Hatte ihn mir heute morgen geholt und er hat auch schon die ersten Runden gedreht.

    Die angegebenen 26cm halte ich für viel zu viel, da bleibt zu viel stehen und der Abstand zu einer Mauer etc. ist noch groß genug.

    An meinen Rasenmähsteinen hatte ich auch so auf ca. 5-8cm den Draht verlegt, das passt super, da fährt er mit einem Rad direkt auf dem Rasenmähstein entlang.

    Um den Pool habe ich die gleichen Steine liegen, habe dort aber die angegeben 26cm benutzt, da ich mir über die Auswirkung nicht sicher war.

    Denke das werde ich die Tage dann nochmal enger machen, so das er dort auch knapp mit dem Rad auf dem Stein fährt.

    Hoffe nur das das Kabel noch schickt, wenn ich jetzt das ganze größer mache, oder kann ich das mit einer Klemme einfach so verlängern?


    Nach der neusten Software hatte ich noch nicht geschaut, auch das auslesen der Daten muss ich mal machen, erst mal einlesen wie das geht.


    Ich habe durch Drücken von Start+Stop die Anfangszeit von Standard 09:00 auf ca. 11:30 verstellt, ist diese Zeit jetzt fest oder würde er morgen wieder bei 09:00 Uhr anfangen?


    Einstellt hatte ich erstmal für meine knapp 100m2 etwas mehr, ich versuche es mit 200m2, mal schauen wie oft er nun fährt.

    Aufgefallen ist mir schon das das Gehäuse ziemlich aufheizt durch die Sonne, die brennt ja heute wie wolle.

    Denke ich werde ihm bei Gelegenheit mal ein Carboard bauen ;)

    Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich seit Tagen mit dem für mich passenden Modell eines Mähroboter. (App & Firlefanz nicht notwendig)

    Unser Garten ist nur knapp 100m2 groß und die Rasenfläche ist fast rechteckig ohne Bäume oder sonstige Hindernisse.

    Einzig an einer Seite ist unser Rundpool in der Erde eingelassen, an ca. die Hälfte der Rundung ist der Rasen angelegt, der Pool schaut ca. 30 cm hoch eingemauert aus dem Boden.


    Ich bin ehrlich und bin noch noch zum 100% überzeugt ob das ganze bei der kleinen Fläche überhaupt Sinn macht, ich lese immer nur von riesen Gärten >500m2.

    Ich habe deshalb nun den Fokus auf den Landxcape gelegt, gerade weil er als Einsteigergerät durch den niedrigen Anschaffungspreis ganz gut passen würde.


    Habe gelesen das es Probleme gab, weil das Modell nur einmal am Tage ausfahren durfte, ist aber wohl mittlerweile per Firmware gelöst und würde mich mit meinen mickrigen <100m2 wohl nicht treffen.

    Hätte vor dem Kauf vorweg noch Fragen:


    1. Muss ich um die Rundung von der Poolseite auch den Draht legen, oder dient die 30cm hoche Mauer schon als Begrenzung?

    2. Die ganzen anderen Rasenenden wurde damals von mir schon mit Rasenmähsteinen verlegt, um mit zwei Rädern sauber den Rand Mähen zu können.

    Sollte ich den Draht dann schon etwas knapper zum Rand legen oder mich trotzdem an die Angaben halten?

    3. Im Menü muss man wohl die m2 einstellen, laut Tabelle hier im Forum würde er bei 100m2 nur zweimal die Woche fahren, reicht das denn aus?

    4. Ist das Modell überhaupt empfehlenswert für meine Verhältnisse?


    Danke vorab.


    Gruß Marco