Posts by radierer

    Wenn ich hier lese, dass ein aktueller M700 für ~470€ über die Bauhaus-Ladentheke geht, würde ich mich angesichts der anderen Vorteile der Modellpalette von 2019+ gar nicht mehr mit Modellen von 2017/2018 beschäftigen.


    Gruß,

    Oli

    Holla .. ok, das hatte ich so gar nicht gesehen. Ich hab mein S700 Anfang der Woche online bei Sa*urn bestellt und hatte auch vorher nur online nach Preisen geschaut, wo der M500 schon bei guten 600,- liegt.

    Mit den Eigenschaften der M vs. S Modelle hab ich mich aber auch nie auseinander gesetzt. Aber ein neueres Modell sollte wohl meistens die bessere Wahl sein .. schade das ich hier nicht mal genauer nachgeschaut habe. Übers Design lässt sich ja auch streiten .. aber bei "Gartengeräten" steht wohl Funktion vor Aussehen. ;)

    Bei den aktuellen Preisen würde ich auch raten, lieber zB den SB700 zu nehmen. Den gibts aktuell bei Saturn zB für 479,- .. wären "nur" 100,- mehr als für den S-Basic. Vorteile wären Steuerung über App, ggf. Einbindung ins Smarthome, variable Mähzeiten inkl. variables Kantenmähen und im Falle des SB700 einen größeren Akku.

    Ich hatte letztes Jahr den Basic. Grundsätzlich funktioniert der auch super und ohne großes Zutun .. da ich aber eine relativ schwer erreichbare Nebenfläche habe, wo der Mäher zwar gut reingefunden hat, aber aufgrund der Form immer sehr schnell wieder rausgefahren ist, erhoffe ich mir mit der Zonenprogrammierung ein besseres Mähergebnis. Zudem war mir das Kantenmähen nur einmal die Woche zu wenig.

    Von daher .. die 100,- wären mir die Vorteile definitiv wert.

    Hallo Patrick,


    wäre nett, wenn du dann entsprechend Rückmeldung hier Rückmeldung geben könntest, ob es funktioniert und falls ja, evtl. dann auch direkt einen Link zu dem von dir gekauften Netzteil mit aufschreibst. Ich habe zwar selbst noch ein funktionierendes Netzteil, aber ich denke es wäre für viele andere evtl. hilfreich. Besten Dank schonmal. :)

    Hallo,


    falls jemand Interesse an einem Landroid S-Basic hat, darf er sich gern über PN bei mir melden. Gekauft wurde der Mäher am 01.06.2019 und hat daher eine knappe 3/4 Saison hinter sich. Da Ladestation und Kabel bereits verbaut sind, würde ich die nicht mitliefern. Da ich aber wiede einen Landroid S kaufen möchte, würde ich das neue Zubehör (Kabel, Ladestation etc.) mitgeben.


    Preislich stelle ich mir 250,-€ vor.


    Gruß

    Moin,


    da ich auch den S-Basic seit letztem Frühjahr besitze, schreib ich hier auch mal kurz was dazu.


    Die beiden Vorredner haben im Grunde recht. Was die Flexibilität betrifft sind die Mäher mit App-Steuerung deutlich im Vorteil. Das der Basic KEINE Kantenmähfunktion hat, stimmt allerdings nicht. Die führt er standardmäßig einmal die Woche aus. Manuell kann man die allerdings auch starten, indem man den Mäher kurz hinter der Ladestation wieder nach Hause schickt.

    Weiterer deutlicher Vorteil der App-Steuerung ist die Möglichkeit der Anbindung ans Smarthome via ioBroker o.ä. So lässt sich Anwesenheit, Witterung uvm in den Mähplan einbeziehen, was die Flexibilität nochmal steigert.


    Nach heutiger Erkenntnis würde ich mir keinen Basic mehr kaufen.

    Ja .. der Tunnel Modus. Ist mir in den Logs schon aufgefallen, dass das dort regelmäßig drin steht.

    Ich werds wohl mal mit den zwei trichterförmigen Verengungen probieren. Eine Sache ist mir dabei aber noch unklar. Wenn ich zwei solche Dreiecke lege, wird doch der Bereich innerhalb der Dreiecke nicht gemäht oder? Das mag vllt nicht viel Fläche sein, aber es wird dort doch Rasen ungeschnitten stehen bleiben?! Oder habe ich irgendwie einen Denkfehler?


    Gruß

    Danke erstmal für eure Tips. Daran hatte ich auch schon gedacht . Aber meint ihr, dass er dann wirklich nur schwerer rausfindet? Die Fläche ist ja eine Art Trichter. Aktuell ist es so, dass er mehr oder weniger im Zick Zack bis ans Ende des Trichters fährt, dann wendet und wieder im Zick Zack auf die Verengung zufährt und auch rausfährt. Es wird ja laufend enger, je näher er an der Ausfahrt des Trichters ist, wodurch er gar nicht mehr in entsprechenden Winkel auf das BK trifft, um wieder zu wenden. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    Ich hatte mal die Idee, eine Art kleine Schleife einzubauen. Und diese dann quer zum BK verlaufen lassen. Zur Verdeutlichung mal eine schnelle Skizze:

    20190831_065059.jpg


    Aber irgendwie hab ich dann die Befürchtung, dass er nicht häufig genug in die Fläche findet?! 🤔


    Wie siehts denn mit ner anderen Firmware aus (soweit das überhaupt möglich ist). Gibts da überhaupt Änderungen bei den Winkeln, mit denen der Mäher nach Auftreffen aufs BK wieder in die Fläche fährt? Mit der 3.26 ist es ja aktuell so, dass Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel ist. Ich gehe mal davon aus, dass das auch nie geändert wurde oder?


    Gruß

    Nabend,


    da ich hier schon viele hilfreiche Tips bekommen habe, will ich die Experten hier mal nach einer Lösung für mein aktuelles Problem fragen. 🙂


    Ich habe seit Mai diesen Jahres einen S Basic (WR090S) auf meiner eher kleinen Rasenfläche von geschätzten 150 m2 laufen. Grundsätzlich bin ich mit dem kleinen Helfer zufrieden. Er hat mir diese Saison schon einige Stunden Arbeit erspart und arbeitet auch fehlerfrei. Dennoch bleibt ein kleines Problem, für das ich aktuell keine Lösung finde. Meine Rasenfläche ist grob in zwei Bereiche geteilt, die mit einer Durchfahrt von ca. 60cm miteinander verbunden sind. Die Hauptrasenfläche wird sehr gut gemäht .. auch nach einer Düngung mit rasanterem Wachstum ist das Mähbild immer gut. Leider kann man das von der Nebenfläche nicht sagen. Hier bleiben immer Büschel stehen, die teilweise recht hoch werden. Ich denke die Bilder geben das ganz gut wieder (Nebenfläche Bild 2).

    Ich denke, das Problem liegt an der Form der Nebenfläche. Der Mäher findet schon relativ häufig den Weg auf die Fläche, nur leider dreht er dort eine Runde und fährt dann wieder raus. Und die Runde, die er dort fährt, fährt er meistens eher im Randbereich. Die Büschel bleiben immer im breiten hinteren Bereich in der Mitte stehen. Ich denke selbst ein Modell mit programmierbarem Start in der Nebenfläche würde nur geringfügig helfen.

    Firmware ist aktuell die 3.26 drauf. Kann ich überhaupt aktuellere installieren? Weil die ja irgendwie nur für die anderen S Modelle ausgewiesen sind?!



    Nebenfläche Bild 1

    20190830_203338.jpg


    Nebenfläche Bild 2

    20190830_203356.jpg



    Hauptfläche Bild 1

    20190830_203409.jpg


    Hauptfläche Bild 2

    20190830_203418.jpg



    Für hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar.


    Gruß

    Auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist, kann ich hier evtl. noch was Hilfreiches zufügen.


    Ich habe gestern in einem Log von meinem S-Basic ebenfalls feststellen müssen, dass Zeit und Datum wohl zurückgesetzt worden sind. Da ich weder ein Firmware-Update gemacht habe, noch den Akku getrennt habe, muss es ja eine andere Ursache haben. Da ich vor drei Tagen die tägliche Startzeit geändert habe und laut Log das Zurücksetzen auch drei Tage her war, gehe ich mal davon aus, dass die neu programmierte Startzeit der Grund ist. Das würde auch mit der neuen Uhrzeit passen, wenn man davon ausgeht, dass der Mäher immer um 09:00 Uhr startet. Als kleines Beispiel: wenn man zB um 17:00 Uhr die neue Startzeit festlegt, wird laut Log das Datum auf den 22.12.17 und die Uhrzeit auf 09:00 gestellt.


    reset s-basic.jpg


    Was ich mir jedoch nicht erklären kann, ist das der Mäher laut Log zu Beginn das richtige Datum und die korrekte Uhrzeit scheinbar hatte. Im Log sind auf jeden Fall Einträge von Juni 2019. :/


    Gruß

    Hallo zusammen,


    da es mich ebenfalls gestört hat, dass die Ladestation durchgehend an ist, habe ich das Ganze bei mir mit einem Shelly 1 PM (https://shelly.cloud/shelly-1p…rt-relay-home-automation/) gelöst. Der Shelly 1 PM ist ein kleiner Schaltaktor mit Messfunktion. Da ich andere Smarthomegeräte ebenfalls nutze, läuft bei mir u.a. auch ioBroker, um die verschiedene Hardware mit einem Tool zu steuern/verwalten.

    Ich habe einfach eine Variable mit 4 Zuständen erstellt (Aus, Laden, Warten, Mähen), die in Abhängigkeit vom aktuellen Stromfluss gesetzt werden. Das funktioniert sehr zuverlässig. Folgende Wattzahlen liegen bei den verschiedenen Zuständen an:

    Aus - 0 Watt

    Laden - ca. 40 Watt

    Warten - ca. 1 Watt

    Mähen - ca. 2 Watt

    Da ich nur den S Basic habe, habe ich die tägliche Startzeit des Mähers auf 17 Uhr gesetzt. Das Ganze läuft bei mir erst ein paar Tage, aber wenn ich das richtig beobachtet habe, startet der Mäher zB auch, wenn die Ladestation zB erst ab 18 Uhr mit Strom versorgt wird. Das muss ich aber nochmal genau beobachten. Zumindest war es die letzten Tage so, dass der Mäher bei einschalten der Stromzufuhr erst noch einmal kurz geladen hat und anschließend der Mähvorgang gestartet wurde. Die Einschaltzeit habe ich aktuell auf 4 Stunden vor Sonnenuntergang.

    Das ausschalten der Stromzufuhr habe ich so gelöst, dass ab Zeitpunkt Sonnenuntergang der aktuelle Mäherzustand geprüft wird. Ausgeschaltet wird erst, wenn die Variable auf "Warten" gesetzt ist. Somit ist gewährleistet, dass der Mäher nach dem Mähvorgang vor dem ausschalten erst wieder komplett geladen wird und somit für den nächsten Tag einsatzbereit ist. Man könnte die Prüfung für das Abschalten durchaus noch früher legen, aber ich will mit den 4 Stunden versuchen, eine evtl. Regenverzögerung mit einzubeziehen. Durch mangelden Regen in der letzten Tagen/Wochen, muss das aber erst noch getestet werden. Das Abschalten funktioniert aber aktuell absolut problemlos. So ist die Ladestation momentan nur 4 Stunden am Tag mit Strom versorgt, statt den kompletten Tag. Zudem wird die Stromzufuhr nicht stumpf unterbrochen, falls der Mäher zB noch unterwegs ist.

    Falls meine Annahme stimmt, dass der Mäher auch dann losfährt, wenn die Stromzufuhr wieder da ist, die programmierte Startzeit des Mähers aber eigentlich schon vorbei ist (zB Strom wird um 17 Uhr angeschaltet, programmierter Mähbeginn wäre aber bereits um 14 Uhr gewesen), könnte man somit auch beim S Basic verschiedene Startzeiten programmieren oder den Mäher auch mal losschicken, wenn zB für die vorgesehene Startzeit Regen angesagt ist.

    Ob sowas nötig ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Ich bastel einfach gerne an sowas rum und konnte somit auch den einfachen S-Basic ein klein wenig smart machen. Durch die Variablen kann ich zB auch eben schnell checken, was Robo gerade so macht. Weietere Spielereien wären zB eine Fehlermeldung per Pushnachricht, wenn der Mäher irgendwo festhängt (wenn keine Zustandsänderung der Variable nach X Minuten nach Start Mähvorgang, dann Meldung absetzen)

    Falls Interesse besteht, kann ich gern die Skripte für ioBroker zur Verfügung stellen. :)


    /EDIT/

    Und da es hier ja Stromverbrauch geht: ich habe aktuell in einer Woche mit einmal täglich Mähen einen Verbrauch von 529,1 Wh.


    Gruß


    Nabend deete ,

    zu deiner o.g. Lösung hab ich mal ne Frage. Du schaltest ja um 15:00 Uhr an und um 20:00 Uhr wieder aus. Was passiert denn, wenn der Mäher um 16:00 Uhr losfährt und um 17:05 Uhr beginnt es während des Mähvorgangs zu regnen. Er fährt dann ja zurück zur Station und möchte dann ja irgendwann, wenns trocken is weitermähen. Die Verzögerung is ja mindestens 3 Stunden und somit fährt er nicht raus. Was passiert dann, wenn der Strom am nächsten Tag eingeschaltet wird? Fährt er sofort los, weil er immernoch den vorherigen Mähvorgang fortsetzen will oder fährt er normal um 16:00 Uhr los?

    Besten Dank schonmal für Antwort. :)

    Ah ok .. da ich ja aber das gleiche Problem habe, passts ja bei mir auch. Bei mir is übrigens FW 3.26 drauf .. also eigentlich ok. Ich werd die Tage mal das Kabel ordentlich unter das Pflaster legen und versuchen noch etwas zu optimieren. Mom. ist das BK auch nur auf den Platten provisorisch befestigt .. evtl. ist es auch hier und da ein paar mm verrutscht, was zu dem unerwünschten Ausfahrverhalten führt. Es hat ja zuvor diverse Male sehr gut funktioniert.

    Ich habe übrigens das gleich Problem. Direkt nach dem Start zieht er ab und an zu weit nach rechts, so dass er außerhalb des Kabels steht und nicht weiter möchte. Da ich den Mäher (S Basic) gerade neu habe, dachte ich, es liegt an meiner sehr knapp bemessenen Einfahrt:



    Das Video entstand, nachdem ich dachte, dass ich meine Einfahrt jetzt soweit gut verlegt habe. Aber es kommt trotzdem noch ab und an vor, dass er direkt beim Start aus dem Mähbereich fährt. Die Einfahrt bei Michi ist ja aber wirklich laut BDA verlegt .. also kanns daran ja nicht wirklich liegen?! Ich prüf heute Abend auch mal den Softwarestand.


    Gruß

    Moin,


    kurzes Update: ich konnte es nicht abwarten und hab eben direkt weiter rumgebastelt. Nach ein paar Fehlversuchen ist mir dann aufgefallen, dass nicht das ausparken, sondern vielmehr das einparken das Problem war. Der Mäher stand immer ziemlich schief in der LS .. die Vorderseite stand immer zu dicht an den Kontakten .. also in Fahrtrichtung mit der Vorderseite zu weit rechts. Testweise hab ich ihn dann mal gerade raufgesetzt und losfahren lassen, was problemlos ging. Also Einparkmanöver optimiert, was nach zwei bis drei Versuchen erfolgreich endete.


    Hier noch ein kleines Video vom ein- und ausparken. :)



    Hab ihn jetzt im Modus für hohes Gras laufen und hoffe mal, dass es keine anderen Komplikationen gibt. Wenn der Draht unterm Pflaster is, wird auch ordentlich ausgefugt. Mähkante muss beim Parkplatz auch noch etwas angeglichen werden .. man sieht ja im Video, dass der Höhenunterschied zum Gras nicht ganz passt.


    Nabend,


    ich habe heute fast erfolgreich meinen neuen WR090S in Betrieb genommen. Kabel ist mit Reserve verlegt und Parkplatz für den Mäher gepflastert.

    Ich habe den Parkplatz im Grunde wie Wumpus oben auf dem Bild gebaut. Das einparken funktioniert wunderbar. Nur beim ausparken und losfahren gibts ein Problem. Der Mäher fährt erst immer ein Stück zurück und will dann mit leichtem Linkseinschlag los. Klappt nur leider nicht, weil er scheinbar aus dem Mähbereich fährt. Also er bleibt stehen und blinkt nach ein paar Sekunden 2 mal zyklisch rot.

    Wumpus: Hattest du das Problem beim rumprobieren evtl. auch? Würde es evtl. schon helfen, den ersten Knick direkt hinter der LS ein Stück zu begradigen? Ich werd da morgen eh mal rumprobieren .. aber vllt. hat ja schonmal jemand einen guten Tip. 😁

    Ansonsten muss ich mal ein großes Lob hier ans Forum aussprechen. Dank der super Tips hier hat meine Erstinstallation super funktioniert. Das hätte ich sonst so nicht hinbekommen bzw. hätte auch die LS denke ich komplett anders positioniert. Danke dafür! 🙂