Posts by Berofunk

    Die Versionsnummer wird von Xiaomi und Roborock unterschiedlich angezeigt. Die Firmware ist aber inhaltlich dieselbe.


    Als aktuelles Beispiel:

    • Xiaomi: 3.5.8_1998
    • Roborock: 01.19.98

    Manfred, um schneller an die aktuelle Firmware zu gelangen, kannst du die Roborock App aus dem App Store installieren.

    Du musst dir dann dort einen Account anlegen.

    Den S6 musst du von der Xiaomi App entkoppeln (Roboter löschen).

    Dann die Roborock App starten und den S6 damit verbinden.

    Meist wird dir ein Firmware Update innerhalb weniger Sekunden angeboten. Es kann aber auch sein, dass du warten musst.

    Wenn du danach wieder zur Xiaomi App zurück möchtest, kannst du den S6 wieder von der Roborock App entkoppeln und bei der Xiaomi App anmelden.

    Manchmal präsentiert sich so ein Verbindungsvorgang etwas "zickig" und die jeweils andere App will den S6 nicht finden.

    Als einfache Abhilfe hat sich bewährt, das Handy und den S6 neu zu starten.

    Der S5 mit den anfänglichen Firmwares war da sehr viel schmerzfreier.

    Der hat sich unter alles druntergequetscht und es auf eine Kollision mit dem Laserturm (und dessen Mikroschalter) ankommen lassen.

    Die 10 cm Bodenfreiheit unter meiner Couch waren kein Problem, trotz teilweise herabhängender Unterbespannung der Couch.


    Die späteren S5 Firmwares waren dann leider viel vorsichtiger. Verweigerung des Drunterfahrens.

    Ebenso habe ich alle S6 Firmwares mitgemacht und keine davon ist mehr unter die Couch gefahren.

    Da habe ich genau denselben Effekt, den das Youtube Video von pyromaniac zeigt.

    Ganz so einfach ist die Rechtslage nicht.


    Es müssen daher zwei Dinge unterscheiden werden:


    1. Gesetzliche Gewährleistung

    Laut § 438 I Nr. 3 BGB beträgt die Gewährleistung zwei Jahre. Bei einem Austauschgerät kann die gesetzliche Gewährleistung wieder von vorn beginnen, muss aber nicht. Tauscht der Verkäufer das Gerät innerhalb der zwei Jahre aus, so beginnt die Verjährungsfrist nicht erneut. Vielmehr enden sämtliche Ansprüche zwei Jahre nach der Entgegennahme der zunächst (mangelhaft) gelieferten Ware. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Erkennt der Verkäufer den Anspruch auf Nacherfüllung im Rahmen der Gewährleistung an, so beginnt die Verjährungsfrist von neuem. Dann sind gemäß § 212 BGB erneut zwei Jahre Zeit, Ansprüche geltend zu machen. Wurde das Gerät vom Verkäufer getauscht, ohne zu behaupten, dass es nur auf dem Kulanzweg getauscht wurde, ist in der Regel von einem Anerkenntnis auszugehen.

    Siehe auch (Seite 3, I. 1.):

    http://juris.bundesgerichtshof…t=en&nr=35078&pos=0&anz=1


    2. Herstellergarantie

    Gibt der Hersteller eine zeitliche Garantie (dies ergibt sich aus den Unterlagen zum Gerät) von beispielsweise zwei Jahren, so kann diese ab Übergabe des Ersatzgeräts neu laufen. Dann würden etwaige Ansprüche noch bestehen. Die Hersteller AGB können das aber auch anders regeln. Dann läuft die Garantiezeit nicht erneut ab. Der Hersteller darf die Garantiebedingungen selbst festlegen. Bitte genau durchlesen.

    Wisst ihr zufällig ob dies beim S5 Max möglich ist?


    Ja, der S5 Max kann die Wassermenge dosieren, für jeden Raum wählbar.

    Beim S5 Max hat man dafür an einigen anderen Stellen gespart (Sensoren, Ladestation,...).

    Google einfach mal ein wenig. Zudem gibt es hier im Forum jede Menge Erfahrungsberichte, die all deine Fragen beantworten sollten.

    Nein, das funktioniert nicht.

    Dann müsstest du dir z. B. einen Deebot Ozmo 950 kaufen. Das kann das.


    Du weißt aber, dass die Wischfunktion keine wirkliche Reinigungsfunktion hat.

    Es wird eher nur loser Reststaub weggewischt.

    Jetzt zu der Frage, wenn der Wassertank angeschloßen ist, wird dann automatisch gewischt? (Kommt immer wasser?)

    Oder wäre es möglich, Abends den Wassertank anzuschließen umd morgens würde er das gesamte Wohnzimmer saugen (eingeteilt in Zonen/virtuelle Räume) und zuletzt den Küchenteil und nur diesen saugen+ wischen?

    Da der Wassertank kein schaltbares Ventil besitzt, ist dein Vorhaben leider nicht umsetzbar.

    Wenn Wasser im Tank ist, will es auch raus. ;)


    Wenn du das Wischtuch bei vollem Wassertank entfernst, weiß ich nicht, was passiert.

    Das Wasser wird sich wohl auch ohne Wischtuch seinen Weg durch die beiden Schaumstoff-Einsätze suchen, vielleicht ein wenig langsamer.


    Aber du willst die Sache ja automatisiert ablaufen lassen und das geht mit dem S6 nicht, weil der Wasserlauf nicht schaltbar ist.

    Ich war auch ein wenig erschrocken, wenn ich lese, welchen Aufwand mit dem Roborock betrieben wird, um einen eingetrockneten Fleck zu beseitigen.

    Ich nehme ein Papiertuch, kurz Wasser drauf und in 20 Sekunden in der Fleck weg.


    Wenn ich jetzt noch lese, dass der Wischmob als Katzenkotze-Pisse-Verteil-Lappen eingesetzt wird, bin ich ein wenig entsetzt.

    Das ist ja nur ein kleiner Lappen unter dem Roborock und der verteilt die verdünnte Katzenpisse natürlich großflächig weiter.


    Sollte man solche "Reste" nicht lieber mit einem nassen Lappen aufwischen, den Lappen ordentlich ausspülen und erneut nachwischen. Das meinetwegen wiederholen, bis die Katzenreste wirklich entfernt sind und nicht nur verteilt worden sind.


    Oder habe ich da etwas nicht verstanden? :/