Posts by Staublutscher

    Das lohnt sich. Die 2008 funktioniert gut und das Gerät fährt, jedenfalls bei mir, wieder unter niedrige Teile und sie lässt nichts mehr grundlos aus. Macht Spaß. Aber Perfektion dürft Ihr nicht erwarten, son paar Mängel gibts natürlich noch (hab z. B. Probs mit der Fernbedienbarkeit), dafür ist die Firmware im Laufe der Zeit mächtig gewachsen und sorgt dafür das wirklich gut gereinigt wird, und das dürfte wichtiger als die Spieltriebbefriedigung sein.

    Titat: "Obwohl es sicher dann mit einem Googleübersetzer sehr Lustig werden kann.."


    So schlimm, finde ich, ist das längst nicht mehr. Der Google Übersetzer hat anscheinend im Kaufe der Zeit mächtig dazu gelernt. Wenn ich mir dann und wann was Fremdsprachiges übersetzen lasse, finde ich, im Gegensatz zu früher, nur noch wenige Fehler. Manchmal übersetzt der inzwischen sogar fehlerfrei. Dabei soll deutsch ja nicht gerade die leichteste Sprache sein. Zu chinesich kann ich nat. nichts sagen, das gibts wohl in vielen Variationen.

    Ich weis, dass die gut funktionierenden Magnetbänder eine spezielle magn. Konditionieeung haben, aber es wäre doch interessant ob man so ein Magnetband auch durch, in relaiv engem Abstand gesetzte, Dauermagnete ersetzen kann.

    Bei eBay und Amazon gibt es für wenig Geld winzige, aber mörderisch starke Dauermagnete. Die sind so stark, dass ich die ohne Hilfsmittel nicht ohne weiteres vom Kühlschrank (als Zettelhalter) entfernen kann, und das obwohl der Kühlschrank zusätzlich komplett mit echtem Edelstahlblech verkleidet ist.

    Wenn der Roboter auf diese Magnete reagiert, dann kann es gut sein, dass das auch funktioniert wenn die Magnete unter der Treppenstufe angeklebt werden. Gibt es dort auch nur eine kleine Kehle (bei Holz üblich), sieht man die winzigen Dinger auch nicht. Müßte mal jemand ausprobieren. Ich kann leider nicht helfen, hab zwar genügend Magnete, aber keine Treppe.

    Ja klar, das hab ich ja auch geschrieben, Amazon hat andere Vorteile, Portofrei gehört aber leider nicht dazu, weil es das bei Amazon nicht gibt.

    Musik- und Videostreaming ist für mich aber auch noch so ein aufgezwungener "Vorteil". Ich hab das bisher nie genutzt. Viedeo brauch ich nicht, was mich interessiert gibts alles im TV. Musik erfüllt klanglich nicht meine Ansprüche und keines von Beiden funktioniert auf den von mir benutzten Geräten (alle anderen Dienste würden funktionieren bzw. die laufen und dazu in besserer Qualität und aktueller). Ausserdem ist bei der Prime-Jahresgebühr ja nur ein Bruchteil des Streamingangebotes abgedeckt, will man mehr, muss man mehr zahlen, und dann wirds woanders billiger. Die Jahresgebühr kommt also auf das, bei mehreren bestellten gleichen Artikeln, mehrfach bezahlte Porto noch obendrauf. Mich stört nur das verlogene an der ganzen Geschichte + den Anteil der Gebühr für das von mir ungenutzte Streaming. In vielen Dingen ist Amazon gut, Du hast das hervorragend geschildert, aber das lässt sich Amazon fürstlich bezahlen und versteckt das hinter falschen Angaben. Wenn mans weis und möchte nimmt man es in kauf, aber Du siehst weiter oben, dass die Leute wirklich glauben Amazon-Prime wäre "Portofrei". Bei den Prime-Artikeln steht zur Zeit häufig "Gratis Eintageslieferung". Ist ja auch gelogen, die schnelle Lieferung wird durch die Jahresgebühr erkauft. Keiner hat was zu verschenken, besonders nicht Amazon. Allerdings der Service ist wirklich gut. Der muss nat. auch bezahlt werden, aber warum die Lügerei? Ist doch längst nicht mehr nötig.


    PS. Ab und an probiere ich mal wie es ohne Prime geht. Billiger, von wegen, bei Mehrfachbestellungen eines Artikels besonders teuer wegen mehrfachem, verstecktem, Porto. Aufgefallen ist mir aber auch, dass noch im vorletzten Jahr und Anfang letzten Jahres die Versandgeschwindigkeit bei direktem Versand durch Amazon (ohne Prime) kein bischen langsamer war als mit Prime, zur Zeit ist das tatsächlich anders. Ein Schelm wer Böses dabei denkt?


    PS. Vergleichen ist garnicht so schwierig. Klickt einfach mal häufiger auf "andere Angebote" unter dem Prime-Artikel oder auch auf "dies Angebot ist bei anderen Anbietern billiger". Ihr werdet sehen, dass die Differenzen meistens in etwa dem Porto entsprechen, dadurch ist`s in Wirklichkeit fas preisgleich. Amazon verlangt von seinen Marktplatzverkäufern leider, dass die nirgens billiger verkaufen dürfen als bei Amazon. Dadurch entstehen dann so seltsame Kuriositäten, dass es ausserhalb Amazons unter anderem Verkäufernamen (aber identischem Verkäufer) nochmals billiger ist. Lustig das Ganze.

    Wer alles glaubt was ihm erzählt wird und nicht nachrechnet, für den ist Prime nat. portofrei. Durchweg alle Artikel (bis auf wenige Ausnahmen) kosten bei Amazon Prime (akso incl. Porto) etwa das gleiche wie bei anderen Anbietern, egal ob bei Amazon oder sonstwo im Netz, zuzüglich Porto. Kauft man bei Prime also z. B. mehrere gleiche Artikel, zahlt man kräftig drauf. Bei Anderen ist es dann nur einmal Porto für alle Artikel. Weil bei Amazon aber der Portopreis schon im Artikelpreis steckt, zahlt man, z. B. bei 5 Artikeln 5 x Porto. Nix ist mit Portofrei bei Prime, aber ohne Prime zahlt man gleich 2 x Porto, einmal den Preis incl. Porto (Porto nicht aufgeführt) und nochmal das angegebene Porto. Dann also bei 5 Artikeln 5 x im Preis verstecktes Porto und nochmal 1 x Porto drauf. Vergleicht einfach mal die Preise gleicher Artikel von den Anbietern bei Amazon mit den Primepreisen. Ihr werdet Euch wundern. Ausnahmen und Sonderangebote bestätigen die Regel.

    Bei Prime von Amazon wird das Porto einfach nur im Preis versteckt, die halten ihre Kunden, in dirser Beziehung für blöd. Und so wie es aussieht, nicht ganz zu unrecht. Das bringt bei dem Umsatz ganz schön was zusätzlich in die Kasse. Aber das soll niemanden abhalten bei Amazon zu kaufen, Amazon hat so viele tatsächliche Vorteile, dass sich das Kaufen dort oft trotzdem lohnt. Deswegen haben die diesen Trick (Portofrei) schon lange nicht mehr nötig. Preise incl. Porto wäre richtig und würde nichts ändern, wäre aber ehrlich und nicht so beleidigent wie: Portofrei (für Dummis).

    Zur Meldung: "Lüftergeschwindigkeit reduziert, Sieb verstopft "


    Dass die neue Software Fehlermeldungen ausgeben kann die ich vorher noch nie gesehen habe, ist mir auch schon passiert (z. B. Wandsensor verschmutzt. Bitte reinigen (o. Ä.)).

    Ich denke die Meldung kann man ernst nehmen, also versuchshalber einfach mal den Filter reinigen/tauschen. Bei mir stimmte die Meldung mit dem Wandsensor, nach dem Absaugen mit einer weichen anderen Staubsaugerbürste war die Meldung weg.

    Wenn der Verkäufer beweisen muß, dass der Fehler nicht schon von Anfang an da war, dann ist das für mich ein Schutz ohne wenn und aber. Kann er das aber, dann ist doch auch alles OK. Der Besitzer hat dann Pech gehabt oder was falsch gemacht. Klar, dass ich keinen Schutz durch Gewährleistung oder Garantie habe wenn ich z. B. meinen Roboter in die Waschmaschine stecke und dann behaupte, dass das Wasser schon bei Lieferung drin war. Auch Verschleiß ist ja nicht kalkulierbar. Wer weiß denn schon, was der Besitzer mit dem Teil gemacht hat. Ich finde, dass man bei Käufen in Deutschland bei einem deutschen oder anderem renomiertem Händler die ersten 6 Monate sehr gut abgesichert ist. Mehr kann man nicht verlangen, besonders bei den Tiefpreisen, wovon der Staat ja auch noch ein fettes Stück kassiert.

    Bei den sehr guten Händlern (nicht mal unbedingt deutsch) ist man sogar 2 Jahre lang sehr sicher (z. B. Amazon). Dagegen kann man bei den Ladengeschäften, auch den Großen, ganz schön in die Scheiße greifen.

    Das Einzige was mir Sorgen macht ist mehr das eingebaute kaputt gehen nach der Gewährleistung (geplante Obsoleszenz).

    Das ist zur Zeit die größte Pest bei Technikkäufen. Dazu kommt halt noch die nicht mehr vorgeschriebene Ersatzteilversorgung

    Speziell unser Gerät hier ist da aber fast überall ein Außenseiter. Ersatzteile sind zu kriegen, Garantie vom Hersteller funktioniert manchmal, ist aber extrem langwierig und umständlich. Sicher ist da nix, es sei den man hat bei einem der ganz Großen gekauft (z. B. Amazon). Bei Amazon stört mich nur die Kundenverarsche mit der angeblichen Portofreiheit bei Prime.

    Aber ganz ohne Besch... geht es wohl nicht mehr.

    Tja, das mit Gewährleistung und Garantie (2 absolut unterschiedliche Sachen) haben immer noch nicht alle verstanden. Also: bei der Gewährleistung (gilt nur gegenüber dem Verkäufer) ist das Gerät 6 Monate lang, ohne wenn und aber, gesetzlich geschützt. Danach nur wenn man beweisen kann, dass die Fehlerursache schon beim Kauf vorhanden war.

    Garantie gibts meistens vom Hersteller, ist aber auch kaufbar. Die Regeln was von der Garantie abgedeckt ist, bestimmt der Garantiegeber.

    Problematisch kann es werden wenn der Hersteller im Ausland sitzt und, noch schlimmer, der Verkäufer im Ausland hockt. Bei Käufen im Ausland hilft die Garantie auch nur bei gutem Willen des Garantiegebers. Die Gewährleistung dagegen ist innerhalb Europas recht gut, aber bei einem unwilligem Verkäufer im Ausland klagen ist auch nicht jedermanns Sache. Bei einem dubiosen Pleitegeier hilft auch nichts mehr, es sei denn die Garantie eines guten Herstellers.

    Wohlbemerkt: alles nur kann, nicht muß.

    Service und/oder Garantie bringt bei unserem Gerät nur was, wenn wir bei einer zuverlässigen Quelle gekauft haben (z. B. Amazon).

    Mit der Herstellergarantie ists bei unserem Gerät ein bischen, sagen wir mal, speziell.


    Die Meisten haben das aber sicher, wegen dem oft günstigen Kaufpreis, einkalkuliert.

    Zum Nachlesen gibts ja auch schon seit langem genug im Netz.


    Also Finger weg vom Inneren des Gerätes innerhalb der ersten 6 Monate, es sei denn Verkäufer oder Hersteller haben Eingriffe ausdrücklich erlaubt (schriftlich).

    Das die Geräusche sich beim Bodenbelagwechsel sich ändern ist absolut normal. Schließlich ändert sich dann jedesmal die Drehzahl des Saugmotors. Warum sollte was auf Garantie "repariert" werden wenn das Gerät ansonsten anständig arbeitet?

    Für eine Reparatur braucht es m. E. schon etwas mehr als Dir unbekannte Geräusche.

    Lass das Ding doch mal ein paar Wochen laufen bzw. stell mal ne Weile die Teppichautomatik aus. Evtl. stellt sich dabei/dann ein echter Defekt heraus, die Garantie hast Du dann ja immer noch.

    Lern das Gerät doch erst mal kennen.

    Also für mich klingt das auch nach Teppichmodus. Schalt den doch mal weg und mach das Ganze nochmal. Geräusche macht das Teil auch wenn sich an den Enden der Bürste Haare aufgewickelt haben. Also einfach mal schauen ob die Lager wirklich sauber sind.

    Ich frage hier, weil ich bei Roomba ja nur Roombafans finde: wie fällt denn der Reinigungsvergleich von dem Roborock S5 zu dem Roomba mit Absaugstation aus?


    Edit: Eledigt. Hab gerade bei Roomba was gefunden, dass die Unterschiede eindeutig klar macht. Absaugvorrichtung gut, der Rest ist (kleines Häufchen). :P

    Hat sich also seit meinem letzten Roomba bis heute nichts bzw. wenig geändert.

    Spoony!

    Ich hatte ein ähnliches Problem zwischen der 1720 und der zur Zeit noch aktuellen Firmware. Bei mir fährt er mit der 2008 Beta allerdings genauso gut unter die Möbel wie mit der 1720. Evtl. hängen die Unterschiede auch mit dem Zusammenspiel zwischen der hardwareseitigen Justierung oder Sauberkeit der Sensoren und einer etwas auf Kante gestrickten Firmware zusammen. Mit der letzten "normalen" Firmware hatte ich jedenfalls immer diverse Probleme, deshalb bin ich bisher nach einem Versuch damit jedesmal zurück auf die 1720. Allerdings mit der 2008 läuft das Reinigen deutlich besser wie mit der 1720. Der fährt einfach besser. Auch unter niedrige Möbel. Hätte ich nicht für möglich gehalten. (der Raummodus ist für mich z. Z. unwichtig). Allerdings scheint mir die 2008 (Beta) auch noch nicht ganz fehlerfrei, bei mir tauchen im Bild manchmal scheinbar Reste einer alten Karte auf, da er die Fragmente dann allerdings nicht beachtet, ist mir das Wurscht.

    Das was mir an unserem Roboter noch fehlt, ist diese spezielle Schmutzerkennung wie bei den Roomba und eine Etagenerkennung (wie bei den neuen Roomba). Das ist auch das Einzige was in meinen Augen bei anderen Fabrikaten in der Preislage deutlich besser ist. Die Reinigunsleistung und das Preis- Leistungsveehältnis ist m. E. immer noch unübertroffen.

    Zunächst mal dürften 2 Std. Wartezeit zum Karte laden ausreichen und wenn Du weiter zurück liest, dann wirst Du sehen das es Anderen auch nicht anders damit geht. Flole selbst kann nichts dafür, wenn sich ne Firmware so drastisch ändert und es keine Infos dazu gibt, kann man so schnell nicht reagieren. Ich sag doch, mein Fehler, mein Risiko, ich hätte die Finger von ner Beta lassen sollen. Schaun mer mal wies mit der Offiziellen läuft, wenn die mal kommt.

    Danke für den Tip. Dass ich mit einem Werksreset zurück komme war mir aber schon klar.

    Allerdings löst das ja das Problem nicht. Jedesmal wenn man ne neue Firmware ausprobieren will, wahrscheinlich auch bei Nichtbeta, entsteht ja wieder das gleiche Problem. Die neue Firmware ist m. E. nach noch keine Beta, jedenfalls nicht bei so schweren Fehlern in der Fernsteuerung. Betas sollten, wenn überhaupt, nur noch geringfügige Fehler haben.

    Ich kann deshalb nur warnen, wer sich nicht ärgern will, sollte erst was Neues ausprobieren wenn hier allgemein das OK gegeben wurde. Wäre hier lauter vor der Beta gewarnt worden, hätte ich die nicht aufgespielt. Das FloleVac dann nicht mehr funktioniert hab ich überhaupt nicht mit bekommen.

    FloleVac sollte also zunächst angepasst werden, am besten so, dass sie mit dem neuen und alten Firmwarestand funktioniert. Sonst kann man u. U. nicht auf die neue Firmware wechseln.

    Quote

    Er teilt nach wie vor die Räume in 4x4qm Felder ein....

    Macht er bei mir auch. Aber jetzt hab ich gerade gemerkt, dass ich mir mit der Beta selbst ein faules Ei ins Nest gelegt hab. So z. B. antwortet mein Roboter jetzt 2-sprachig, manchmal deutsch, manchmal englisch und manchmal auch beides hintereinander. Der Fernsteuermodus ist praktisch unbrauchbar (geht immer eine viertel Umdrehung. nichts dazwischen), zurück mit FloleVac auf die 1720 funktioniert nicht mehr und FloleVac selbst ist damit praktisch unbrauchbar, es funktionieren nur noch ein paar Funktionen und die auch nur teilweise. usw. usw. usw. Ich fasse nie wieder eine Beta an.

    Die Neugier hat mich überwältigt und ich hab mit Vlole gestern mal die Beta installiert. Direkt über die 1720.

    Hab noch nicht alles durch, aber generell bin ich ziemlich platt. Die Installation dauerte lange, war aber erfolgreich.

    Die alten Karten stimmen noch und funktionieren auch, und sehen sehr gut aus. Er fährt unter die Betten und das Sofa dabei streikte er immer mit der letzen Offiziellen.

    Jetzt blieb er allerdings stehen, das Smartphone meldete sich und meinte "Seitensensor verschmutzt, bitte reinigen". Getan und die Arbeit ging weiter, ohne Reinigung ging nichts mehr. Das sollte man abstellen können, denn er kann ja auch, in Grenzen, mit leicht verschmutztem Sensor reinigen. Die Meldung ist gut, streiken nicht. Weiter als einen Raum bin ich noch nicht, den hat er aber in 4 Teilbereichen gesaugt. Ansonsten macht er alles bisher wie die 1720. Sehr guter Ansatz, ich lass die jetzt erstmal drauf. Bisher prima.

    Wenn der/das Vinyl nicht extrem dick ist klappt das problemlos.

    Das Magnetband erhöht bei Treppen die Sicherheit deutlich, da verschmutze Sensoren oder falsche Farben des Abgrundes (meistens sehr dunkler Teppich) dem Magnetfeld nichts ausmachen. Die Güte des Magnetbandes spielt aber schon eine Rolle, besonders wenn noch was drüber soll.

    Hab aber die Befürchtung, dass, wenn am Treppenabsatz noch was darüber kommt, es zusammen so dick wird, dass die Absturzgefahr von Menschen steigt. :-)

    Quote

    Das ist nur was für uns Profis die wissen, wie man eine wasserdichte Verbindung hinbekommt.

    Dazu muss man kein Profi sein. Früher oder später muss jeder mal die Kabel flicken, dafür gibts im Handel preiswert spezielle Silicon gefüllte Verbinder. Sollte man immer liegen haben.

    Bei mir ist nichts schwarz und es ändert sich sich nichts. Das Problem taucht wirklich nur mit bestimmten Firmwares auf. Besonders mit den derzeit aktuellen. Ich bin bisher immer wieder auf die 1720 zurück. Funktioniert prima. Nur mit bestimmten Gardinenkonfigurationen macht die scheinbar bei einigen Leuten Probleme.

    Warum ist nicht direkt nachvollziehbar, aber anscheinend hat das was mit der werkseitigen Empfindlichkeitseinstellungen der Sensoren zu tun. M. E. ist das derzeit so empfindlich eingestellt, dass der manchmal Geister sieht und die umfährt und dadurch auch manche Höhen als zu niedrig eingestuft werden.

    Zeichne doch einfach Sperrzonen bei den Füßen der Couch ein. Die Couch sollte danach nat. nicht mehr verschoben werden unf mit der Größe mußt Du halt ein wenig experimentieren. Ich bin inzwischen für die Sperrzonen sehr, sehr dankbar.