Posts by Passerati

    Also ich habs probiert, nur nach Marry Christmas hört sich das aber nicht an. Eigentlich ist das Star Wars, Imperialer Marsch... Oder die haben sich in Soundfile geirrt 🤣😂 Habe über die App das Update im Keller gemacht.

    Bei den Androidversionen + Updates / Security sind Googles Pixelgeräte immer die schnellsten, das liegt in der Natur der Sache. Aber daher sind sie auch für die Apps der Dritthersteller sehr anfällig, da die ihren Kram erst mit dem neuen OS lauffähig machen müssen. D.h. Inkompatibilitäten mit dem OS merkt man hier am schnellsten. Bei jeder neuen Major OS Version werden bei mir nicht selten nicht mehr lauffähige Apps aussortiert, bzw. muss man warten, bis die Entwickler ihre Apps angepasst haben. Das geschieht manchmal sehr zeitnah, manchmal aber auch nie. Die nächste Android Version kommt ja jährlich, aber für manche Entwickler scheinbar immer völlig überraschend... ;-) Hat jetzt sicherlich nicht unbedingt was mit der neuen App zu tun, die 1036 tuts ja und viel geändert hat sich in der 1037 ja auch nicht.

    Würde also bedeuten:


    1. normal Mähen

    2. normalen Dünger drauf mit einer geringeren Aufwandmenge als für die normalen 3 Monate, habe Langzeitdünger Substral bzw. Compo

    3. Wässern oder auf Regen warten :-)


    dann nach einer Woche:


    1. Mähen mit den Benziner so kurz wie möglich

    2. Vertikuttieren auf 0mm, quasi Lüften, bzw. bei Unebenheiten auch mal auf -5mm

    3. an wenigen Stellen Nachsaat + etwas Erde drauf

    4. Sanden mit einem Rasenrakel

    5. gut Wässern


    Herbstdünger dann ca. Mitte Oktober?

    Habe vor dieses Jahr auch mal vor zu Sanden in den nächsten Wochen. Habe mir dafür 15 Säcke á 25kg Spielsand für meine ca. 130m² geholt. Für das Topdressing und eben auch um Unebenheiten etwas auszugleichen. Kann ich ja bei Bedarf an einigen Stellen mit Blumenerde mischen.


    Kann ich das an einem Tag so durchziehen:


    1. Mähen mit den Benziner so kurz wie möglich

    2. Vertikuttieren auf 0mm, quasi Lüften, bzw. bei Unebenheiten auch mal auf -5mm

    3. Herbstdünger + an wenigen Stellen Nachsaat drauf

    4. Sanden mit einem Rasenrakel

    5. gut Wässern


    Oder sollte ich nach dem Vertikuttieren / Düngen / Saat noch warten mit dem Sanden, oder gar Sanden, bevor ich Vertikuttiere? Meine bessere Hälfte guckt mich schon mürrisch an, warum ich das so gut entwickelte Grün wieder zerhacken will...

    Habe 2 von den neueren Modellen, einer aus dem Set und einer einzeln gekauft. Habe immer nur gelesen, sind baugleich, nur Farbe unterschiedlich.

    Die stärkere Pumpe ist da, angeschlossen und leicht mehr Power spürbar. Die beiden Druckwächter stören sich auch nicht, kann so bleiben. Eine "Gedenksekunde" ist mit der Brause beim manuellen Bewässern spürbar, aber spielt beim Automaten keine Rolle. Nun läuft's wie gedacht und ausreichend Druck vorhanden. Laut Schätzmeter sind nun 27-28 l/min drin. Auch nicht wirklich viel mehr, aber sichtbar bessere Wurfweite. Wenn ich den Zähler rausnehme wird's nochmal etwas weiter, aber wird nicht benötigt, da müsste ich wieder alles neu einstellen. Passt so.

    ne dieses mal gibs nicht um BetaProgramm Teilnahme sondern dem Angebot die 3.15 zu testen sofern sie kurz vor Release is ;) da reichen 2 Tage dazu ob so crap is wie 3.13 oder so zuverlässig läuft wie die 2.89, und dazu brauch ich kein Beta Zugriff oder sonstwas haben ^^

    Und über welchen Kanal anstelle des dafür notwendigen Beta-User Zugriffs stellst Du Dir das vor, wie die beiden Sachen wie Firmware und App zu Dir kommen vor dem Release? Per PN von einem Beta-User sicher nicht. Du siehst, man dreht sich im Kreis...Geduld ist da leider angesagt bis Positec das eben freigibt.

    Update: Füllstandsanzeige funktioniert, mal sehen wie lange. Gestern hat der Sensor "Trocken" gemeldet, also ging auch die Bewässerung spätabends an. Ca. halbe Stunde später, Zack, alles im Haus dunkel. Toll, FI Schalter ausgelöst. Pumpe im dunkeln abgeklemmt und nochmal an, Bäm, wieder. Also lag es ander der Zuleitung zur Doppelsteckdose an der Zisterne. Heute Morgen durfte ich buddeln, die Zuleitung (einfaches Verlängerungs-Gummikabel mit Gummisteckdose) samt Anschluss der Außensteckdose mit Erdspieß war in einer Safebox untergrbracht. Die Safebox war mit Dachrinnen-Bitumenband notdürftig umwickelt und in der Nähe des Schachtes vergraben. Darüber war natürlich der schön angewachsene Rasen mit Mähkante, musste ich alles erstmal entfernen um da ranzukommen in 30cm Tiefe. Aber Fehler gefunden, die Safebox war etwas mit Wasser gefüllt, habe die nun weggelassen, brauch die Doppelsteckdose ja nicht mehr. Also Zuleitung getrocknet, neu angeschlossen weil etwas korrodiert und wassergeschützt hingelegt. Alles wieder zugemacht, Mähkante repariert, Rasenmäherkabel angepasst und läuft wieder. PUH! Frühsport!


    Da die Pumpe Güde GDT-901 (800W / 3bar/30m) mit 2x OS140 und einem Gardena Comfort Vario Sprühregner doch stark an die Grenzen kommt, der Bodenfeuchtesensor wird beim kleinstem Windhauch in die falsche Richtung nämlich leider nicht mehr erreicht und umsetzen wollte ich den nicht, habe ich mir eine stärkere Pumpe geordert. Eine Güde 1200W / 4bar/40m und erhoffe mir dadurch etwas mehr Reserven. Dachte erst an die Gardena 5900 mit 3,5bar/35m, hab dann aber doch die etwas stärkere genommen. Die nächsthöhere Gardena 6100 wäre doppelt so teuer wie die Güde gewesen und mit der günstigen Güde habe ich bisher nix Negatives feststellen können. Hoffe, dass der Interne Druckwächter nicht Ping-Pong mit meinem externen Druckwächter spielt, sonst muss ich den auch wieder rauswerfen und wieder alles umbauen.

    Hab jetzt als kleines Upgrade noch einen kleinen Gardena Sektorenregner dazugeschaltet, der eingestellt auf 135° ein kleines Rasenstück bewässert, dass vorher von den beiden OS 140 nicht erreicht worden ist. Könnte ich auch locker ab und zu mit dem Schlauch + Brause abgehen, aber so ist es doch komfortabler. Der kleine Regner hängt an einem Profianschluss T-Stück -> Standardanschluss im 19er Schlauch zur Anfangsdose der Pipline von den beiden OS 140er. Zur Mengenbegrenzung / korrekten Einstellung der Wurfweite habe ich da noch einen kleinen Absperrhahn eingesetzt. Nun wird so ziemlich alles bis auf einen kleinen Randbereich erreicht, natürlich sehr stark windabhängig. Aber ich denke, damit kann ich das so lassen. Mir ist aufgefallen, dass sich die Gummidichtungen im Gardena-Wasserzähler / Adapterstücken beim Zusammenschrauben leicht breitdrücken und so den Querschnitt der Öffnung zusätzlich mindern können. Habe die nun alle mit einem Skalpell etwas bearbeitet. Nun sind es dauerhaft 26,5 l/min laut Anzeige. Hatte mich schon gewundert, warum da nach dem Herumschrauen wechselnde Werte zwischen 22-24 l/min standen und trotz Windstille kam es mir von der Wurfleistung her etwas weniger vor. Nachdem die Reinigung des Rainbird Scheibenfilters + Kontrolle aller in der Leitung befindlichen Filter keine Besserung brachten, habe ich das mit den Dichtungen am Zähler bemerkt, weil ohne den Wasserzähler war es immer einen Tick besser. Nun ist mit dem Zähler auch wieder alles ok. Eine Füllstandsanzeige für die Zisterne ist auch im Zulauf, da kann ich bei Bedarf dann VORHER Frischwasser einleiten, damit nicht der Schlamm alles wieder zusetzt.