Posts by Cohni

    Mhm, scheint dann also tatsächlich ähnlich in wie in die Richtung mit dem damaligen FW-Bug der Absaugstation zu gehen.


    Wenn nur bestimmte Geräte....Geräte/Kombinationen betroffen sind und der Bug nicht eindeutig und überall reproduzierbar ist, dann wird es für den Hersteller leider nicht einfacher. Wahrscheinlich haben sie ab und an den Zulieferer für die Teile gewechselt. Ein elektronisches Teil, welches von verschiedenen Herstellern kommt, zwar die exakten Spezifikationen erfüllen muss, kann aber ungewollte Kreuzreaktionen mit anderen Komponenten entwicklen, die vorher in den Produkt-und Softwaretests nicht vorhanden waren.


    Da hilft leider nur warten und hoffen, dass die rauchenden Köpfe bei iRobot zu einem Ergebnis führen. Oder...umtauschen und Garantie beanspruchen, wenn es noch geht.

    Aber das Verbocken mit der Firmware müsste dann nur bestimmte Chargen betreffen. Denn ein generelles Problem kann es nicht sein, sonst wären alle im Boot.


    Bei meinem i7 half z.B. die Neukartierung, wobei das Ding nach dem FW-Update nur leichte Orientierungsschwierigkeiten hatte, nichts weiter. Quasi eine Art Update-Kater...8o


    Seit der neuen Karte läuft jedoch wieder alles ganz normal. Natürlich bin ich hauptsächlich nicht dabei, wenn das gute Stück seine Runden dreht, aber die Reinigungszeiten und die gereinigte Fläche haben sich um den schon vorherigen Standardwert eingependelt. Darüber hinaus ist die Reinigungsleistung auch nicht schlechter geworden. Ob er nun die eine oder andere Bahn unlogisch zieht, ist mir ehrlich gesagt Wurst, weil für mich praktisch nicht relevant. Relevant ist für mich, dass die Bude sauber ist.


    Vielleicht ist es ein ähnliches Problem wie mit der Absaugstation nach dem vorletzten Update. Dort gab es vereinzelt Probleme dergestalt, dass der Robo nach Beendigung nicht mehr automatisch ausgesaugt wurde und man den Vorgang nur manuell starten konnte. So auch bei meinem Modell.


    Entgegen anderer Erfahrungen hier, waren meine mit Support eigentlich sehr gut. Die Werkstatt konnte den Fehler zwar nicht finden, aber da ein Urteil abzugeben wäre fahrlässig, weil von meckerwürdiger Schlamperei oder Unfähigkeit bis hin zu dem typischen Vorführeffekt, ist die Auswahl an Möglichkeiten groß. Ich finde es immer etwas unfair, von vornherein vom Schlechten auszugehen. Wenn eine Werkstatt einen Fehler nicht nachvollziehen, nicht nachstellen kann...wie soll sie ihn dann beheben? Kennt jeder aus der Autowerkstatt...


    Letztendlich erhielt ich eine neue und funktionierende Absaugstation. Es hat coronabedingt alles ein bisschen gedauert, aber mir wurde geholfen. Ich wollte auch mal eine Lanze für den Support brechen. Natürlich gibt es ebenso die negativen Erfahrungen, absolut kein Zweifel, aber ich hatte zum Glück eine positive. Muss man auch mal erwähnen, wie ich finde. 😉

    Same here. Da scheint ein technischer Defekt vorzuliegen Emufan. Meine Wohnung hat 66m2 und die Reinigungsfläche beträgt ca. 40m2. Diese schafft der i7 bei mir meistens gerade so. Wenn nicht, funktioniert das Nachladen und Weitermachen problemlos.


    Also ja, für größere Wohnungen ist der Akku zu klein, aber normalerweise klappt das Zwischenladen schon.

    Also ich hatte mittlerweile ähnliche seltsame Probleme.


    Das Löschen der Karte und die Neukartierung haben bei meinem i7 ausgereicht.

    ...Ein User - Cohni war das damals glaub ich (hab den noch in Erinnerung, weil seine Berichte immer so amüsant geschrieben waren), hatte Probleme mit seinem iRobot, wechselte dann zum T8 und letztendlich wieder zurück zum iRobot. Von der Leistung sagte er selber, dass der T8 besser war, aber für seinen Haushalt war der i7 am Ende geeigneter...

    Das war tatsächlich ich.😊 Auch der i7 hat und hatte seine Problemchen. Ein fehlerfreies Produkt ist mir noch nicht untergekommen und Je nach Situation vor Ort passt tatsächlich das eine Dingens besser als das andere. Manche Bugs betreffen ja nur bestimmte Anwendungsgebiete und wenn man mit ihnen leben kann, dann ist es eben mal das oder das andere Gerät, welches besser in der eigenen Welt funktioniert.


    Ohne Kinderkrankheiten wäre der T8 für mich tatsächlich erste Wahl gewesen. Vielleicht sogar, wenn da schon die Absaugstation verfügbar gewesen wäre. Hätte hätte Fahrradkette...


    Für mich persönlich sind viele der enttäuschten Reaktionen natürlich nachvollziehbar, jedoch manchmal etwas zu emotional. Man ist weder gezwungen, so ein Gerät zu kaufen, noch dazu, es zu behalten, wenn es nicht so klappt, wie man sich das vorstellt. Manchmal ist das mit einem finanziellen Verlust verbunden, aber...so ist das Leben nun mal. 😉

    Kleine Ergänzung. Mittlerweile entsprechen die Reinigungszeiten bei der Komplett-und Teilreinigung wieder denen vor dem FW-Update.


    Heute wurde mir das erste Mal eine Reinigungszone vorgeschlagen. Allerdings semi sinnvoll. :)


    Ansonsten alles i.O.

    Ich habe den Kerl jetzt recht intensiv bei seiner Arbeit beobachtet, was zwar etwas feudalistisch daherkommt, aber durchaus angenehm war. ;)


    Ehrlich gesagt, konnte ich im Fahrverhalten keinen großen Patzer erkennen. Eher im Gegenteil, der Robo scheint „zarter“ an Stuhl-und Tischbeine zu rumsen.


    Ich weiß aber nicht, ob dies dem langen Lernprozess oder der neuen FW geschuldet ist. Auch eine ordentliche Portion Einbildung kann ich nicht ausschließen. Normalerweise dreht das Ding seine Runden, wenn ich nicht da bin.


    Der wirkliche Vergleich zu vorher fehlt mir zugegebenermaßen, sodass ich eher dazu tendiere zu sagen, dass ich keinen Unterschied in den FW-Versionen bemerke. Weder positiv noch negativ.


    Was ich aber für meinen i7 sagen kann ist, dass die neue FW keine signifikanten Fehler zu haben scheint.


    Aus der Erfahrung mit der Absaugstation heraus mag ich aber gern erkennen, dass dies nichts heißen mag, da offensichtlich verschiedene Hardware-Revisionen unterwegs sind, wodurch ein Update mal einen Fehler verursacht und mal nicht. 


    Meine Erfahrung soll also keinesfalls Deine negativen Erfahrungen RTuF negieren oder in Zweifel ziehen.


    Im Gegenteil finde ich es immer eher doof, wenn ein Fehler mal auftritt und mal nicht. Das macht die Sache für die Entwicklung sicher nicht einfacher.

    Folgende Beobachtungen habe ich bisher nach dem Update machen können:


    1. Die Reinigung der ganzen Wohnung (Reinigungsfläche ca. 41m2) dauerte etwa 20 Minuten länger, bisher aber nur ein Vorgang dazu. Wenig aussagekräftig.


    2. Die Bereichsreinigung (nur drei Räume von fünf) dauert genauso lange wie bisher, drei Vorgänge. Etwas mehr aussagekräftig.


    3. Einzelraumreinigung funktioniert ebenso problemlos wie vorher. Zumindest drei von fünf Räumen konnte ich einzeln ohne Fehler ansteuern.


    4. Im Karten-Menu steht nun vermerkt, dass die Karte scheinbar nach jeder Reinigung (Zumindest eine Gesamtfahrt) gespeichert wird. Das konnte ich vorher nur manuell anstoßen.


    5. Ich habe den Eindruck, dass er bei schwer zugänglichen Stellen (z.B. unter Esstisch-Stühlen, die er nur von zwei Seiten befahren kann) öfter als vorher seine Runden dreht, um eventuell an diesen schwierigeren Stellen besser zu reinigen. Ab und an sind dort Krümel liegen geblieben. Aber das ist nur eine positive Interpretation der Veränderung meinerseits, kann sich auch um Zufall handeln.


    6. Ich habe bei meinem nicht den Eindruck, er würde wirrer als vor dem Update herumfahren. Manche Moves konnte ich vorher schon nicht verstehen, das passiert jetzt genauso. Er hat seine grundlegende Systematik, die aber manchmal durch "Querfahrten" unterbrochen wird, um dann weiter der zu verstehenden Routine und Logik zu folgen.


    7. Im Protokoll habe ich jetzt auch kaum noch weiße Stellen. Allerdings bezogen diese sich meist auf die bekannten Hindernisse (Stühle, Sessel etc.). Diese fehlen jetzt.


    Jedoch hat er mir nach dem Update schon angezeigt, wenn dass er wie vorher bereits eine Betthälfte vergessen hat, also die Anzeige einer fehlenden Stelle, wo er schon immer ab und an Probleme hat. Wahrscheinlich dem Lichteinfall der Sonne bedingt. Ich kann also nicht bestätigen, dass nicht gereinigte Bereiche jetzt nicht mehr angezeigt werden. Möglicherweise interpretiert er die üblichen Hindernisse als fest und zeigt diese nicht mehr an. Das werde ich jetzt mal gezielt beobachten und testen.


    8. Ich interpretiere die natürlich nicht repräsentative Reddit-Umfrage so, dass kein generelles Problem vorliegt. 55 von 71 Votern bewerten das Update positiv bzw. ohne Veränderung und nur 16 negativ. Ich würde auch zu den 55 gehören. Insofern ist die deutliche Mehrheit eher zufrieden bzw. ohne Problembewusstsein. Okay, wenig repräsentativ. Aber ganz sicher nicht zu Deiner Einschätzung führend, dass das Problem generell ist. Hilft Dir jetzt nichts, ich weiß. 😉


    Also, Dir bleibt zunächst erstmal leider nichts übrig, als die üblichen Fehler-Routinen durchzuführen. Generell empfehle ich eine neue Karte. Da dies der größte Aufwand ist, würde ein grundsätzlicher Reset beider Geräte die Ente auch nicht mehr fett machen. Das ist blöd, aber halt Technik...😉


    Heute ist Grundreinigungstag und der Robo wird unter optimalen Bedingungen (alles Mögliche hochgestellt) seine Runden drehen. Ich werde das Dingens genau beobachten und sehen, ob ich den einen oder anderen Punkt von oben korrigieren oder gar revidieren muss. Ergänzung dann heute Abend.

    Wäre auch meine erste Idee. Ist zwar umständlich, aber versuche es mal mit einer neuen Karte.


    Bei meinem Robo gab es glücklicherweise keine Probleme, allerdings wurde mir das Update auch nicht gemeldet, obwohl am 01.09. aufgespielt. Ohne das Thema hier, hätte ich es gar nicht mitbekommen.

    Schau an. Aber es muss dennoch einen Hardwarebezug geben, denn die Umtausch-Base ist auf demselben aktuellen Softwarestand, wie die alte es war und mit welcher die Probleme anfingen.


    Die neue Base funktioniert bisher ohne jegliche Probleme.


    Aber wenn sie es mit einem Update hinbekommen sollten, könnten sich die aktuell betroffenen User die Umtauschaktion sparen. Wenn denn mit dieser Aussage überhaupt noch getauscht wird.

    Ich kann die positiven Aspekte bestätigen, die Cimba allgemein zu einer Saugstation geäußert hat.


    Hinzu kommt tatsächlich das Gefühl einer echten Automation. Pläne erstellen, gesamte Wohnung oder nur Bereiche nach Plan reinigen lassen (ohne Verbuchtelung der Karte...8o) und alle 14 Tagen vielleicht mal nach den Bürsten oder ähnlichem schauen. Den Beutel alle 2-3 Monate zu wechseln ist auch keine Anstrengung.


    Ansonsten macht der Roboter seine Arbeit und gut ist. Das ist zwar langweilig, aber wenn das Ding wirklich nur Haushaltshelfer und nicht Spielzeug sein soll, ist die Absaugstation eine in meinen Augen sehr sehr gut passende Ergänzung.


    Also ich denke, Ihr werdet Eure Freude an der Kombination T8+ haben und freue mich auf die Berichte. :)

    Genau das ist ein Punkt, der mich auch immer wieder wundert. Selbst wenn der Verkauf einen finanziellen Verlust bedeutet, weil man nicht mehr in der einfachen Umtauschzeit ist, bedeutet doch die Trennung von einem Ärgernis eine Erleichterung, anstatt sich weiter damit herumzuschlagen.


    Und mal ehrlich, einen sauteuren Roboter zu kaufen, der mit neuen Gimmicks gerade auf den Markt gekommen ist, stellt immer ein Risiko dar, insbesondere wenn das Dingens von einer Firma kommt, die noch nicht allzu lange auf diesem Gebiet tätig ist. Zumindest im Vergleich.


    Das kann man (muss man nicht) vorher wissen. Und das kann (muss nicht) auch mal schief gehen.


    Der Verbraucher, insbesondere der "early adopter" ist selbstverantwortlich für seine Kaufentscheidung. Natürlich versuchen die Hersteller mit Werbung etc. die Kaufentscheidung zu beeinflussen. Dennoch...niemand wird gezwungen und mir fehlt in solchen Diskussionen oft die Selbstreflexion auf die Eigenverantwortung. Und auch die Einsicht, dass es keine Garantie im Leben gibt, nicht auch mal in die K... zu greifen.


    Für mich persönlich war der T8 AIVI ein Reinfall (bezüglich Software und Preis/Leistung) und ich sehe beim abgespeckten Bruder nicht unbedingt das Potential, dies zu ändern. Bessere Erkennung von dunklen Teppichen ohne erhöhte Absturzgefahr? Naja, das löst jetzt keinen Jubel bei mir aus, weil das für andere Hersteller schon lange kein Problem mehr ist. Zumindest in meiner Welt. Beim i7 muss ich die Absturzsensoren nicht abkleben, damit er ohne Gezicke auf meine dunkelgrauen Teppiche fährt. Wenn der neue T8 dies jetzt auch kann, gut so. Sollte aber schon für den teuren T8 AIVI selbstverständlich sein.


    Dennoch beobachte ich Ecovacs weiter mit Interesse. Wenn sie mir irgendwann mal das Gefühl der Zuverlässigkeit bieten, die ich von einer Haushaltsmaschine erwarte, könnte auch mal wieder ein Chinese seine Runden in meiner Hütte drehen.


    Wann die Überlegung mal wieder aktuell wird, hängt einfach nur davon ab, wie lange die aktuell eingesetzte Technik hält, weil die ihren Job so erledigt, wie von mir erwartet. Und das darf gerne noch ein paar Jahre so weitergehen. War ja auch teuer genug. Und dafür erwarte ich Langlebigkeit, weil das für mich entscheidend für ein Preis/Leistung-Verhältnis ist. Und nicht die Menge an nicht richtig funktionierenden Features.


    Da bin ich bei Ecovacs mit ihren kurzen Produktzyklen sehr skeptisch. Als Trendsetter sind sie derzeit in meinen Augen ungeeignet, weil zu unzuverlässig. Zumindest für die aufgerufenen Preise. Damit verderben sie die Freude an den Trends. Weil wenn ich mir Gimmicks für viel Geld kaufe, die dann nur eingeschränkt und mit ganz viel Theater funktionieren...verschwindet ganz schnell die Begeisterung und ich werde sehr konservativ in meiner Kaufentscheidung.

    Öhm...Klauen ist keine Lösung, stimmt. Zumindest keine schöne. 😊


    Bei mir ging es mittels Garantie relativ einfach über den Support. Ich musste zwar das ganze System einschicken und die Werkstatt hatte bei der Fehlersuche daneben gelegen, aber nach der Reklamation der Reklamation hat man mir recht schnell eine neue Base zugeschickt. Original verpackt, inklusive neuem Staubbehälter und Staubbeutel.


    Überraschenderweise durfte ich die alte Station behalten und konnte sie als defekt für einen kleinen Entschädigungstaler verkaufen.


    Abgesehen vom Lapsus der Werkstatt (bin nicht sauer, kann immer mal passieren) hat der Service wunderbar funktioniert.


    Ohne Garantie wird es sicher teuer, aber vielleicht geht ja was über den Support.

    Wurde irgendwo schon von einem Anderen geschrieben, aber ich klaue einfach mal keck den Gedanken:


    Ein Traum wäre für mich die Kombination aus Hardware-T8 und Software-iRobot (inklusive Absaugstation natürlich...ein Musthave für mich). 😉