Dreame Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug

Diskutiere Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug im Dreame Forum im Bereich Saugroboter und Wischroboter; Es geht aber auch um die Frage nach dem "Warum". Und hier liegt es nahe, dass alle deine Modelle aus einer - ich nenn sie mal so - fehlerhaften...
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #21
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Es geht hier hauptsächlich um die Reinigungsleistung die objektiv eben schlechter ist (reines Saugen) als bei vielen anderen Produkten von den üblichen Mitbewerbern.
Es geht aber auch um die Frage nach dem "Warum".
Und hier liegt es nahe, dass alle deine Modelle aus einer - ich nenn sie mal so - fehlerhaften Charge zu kommen scheinen.
Denn du bist bislang der einzige, der eine schlechte Reinigungsleistung aufgrund einer nicht-aufliegenden Hauptbürste reklamiert.
Wäre es ein generelles Problem der Dreames, dann bin ich mir ziemlich sicher, hätten wir von diesem Phänomen schon weitaus öfters gelesen.

Was genau da nicht stimmt wird aber nur der Hersteller beantworten können. :)

In allen anderen "Tests" oder "Vergleichen" schneiden die Dreames auch nicht wesentlich schlechter ab als die Konkurrenz.
Ja, die Modelle mit 3D-Hinderniserkennung sind in vielen Punkten zu empfindlich und wollen z.B. bei der Reinigung von Ecken eine Berührung mit der Wand in vielen Fällen auf Teufel-komm-raus vermeiden.
Das gilt aber nicht nur für Modelle von Dreame, sondern für alle anderen Hersteller auch.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #22
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
sorry frickhelm. Aber so langsam regt es mich etwas auf. Ich frage mich langsam wie viele saugroboter du wirklich über Monate selber genutzt hast. Und zwar nicht nur bei deinen selbst zusammengestellten Tests sondern einfach mal dauerhaft wirklich genutzt. Ja, an manchen Ecken (längst nicht alle!) Fährt der L10pro etwas ausladend. Ist das in der Praxis abseits von Tests relevant? NEIN! Argumentiert habe ich das schon weiter oben in diesem oder in einem anderen thread von dir.
1. In der Hauptsache geht es bei allen Robotern darum ob sie einen arbeit abnehmen und da ist Software Qualität und sonstiges ein ganz entscheidender Faktor.
2. Du sprichst von vielen anderen Mitbewerbern und deren Produkte. Wie viele in der unter 300 Euro klasse hast du denn mit dem L10 verglichen? Du beziehst dich gerne auf deutlich teurere roborocks. Fairer Vergleich?
3. Das i tüpfcheln meiner stohmann Argumentation wie du es so schön nennst (was soll der mist überhaupt heißen?), ist ganz einfach erklärt. Ich hatte selber in letzter Zeit nur den T9 zum Vergleich. Ich nutze diese Roboter nämlich tatsächlich und nicht nur als Spiel und testobjekt. Und warum gefällt dir denn der Vergleich nicht? Vielleicht weil er einfach stimmt? Ist doch super wenn die roborocks ne ähnliche stabile Software haben. Ist vermutlich ja auch eine ähnliche Basis. Aber die Teile kosten halt einfach deutlich mehr. Und sind sie in der Praxis abseits vom teststand deutlich besser?? Das muss man ggf bei sich zuhause vor Ort entscheiden ganz einfach!
Aber deine "wussenschaftlichen" Videos hier haben einfach extrem wenig Aussagekraft über die Praxistauglichkeit und deshalb geht es mir echt auf die Nerven wie du das hier schreibst... -> dreame saugt schlecht, Borsten zu kurz, fährt blöd um Ecken etc. Bitte bring doch mal den Bezug zum praxiseinsatz mit. Warum ist das denn schlecht? Ein Roboter ist eh immer nur eine Ergänzung bzw für ne gute grundreimigung.
Zum Thema Praxistauglichkeit / Einsatz
Alle Sauger die ich hier habe rennen im Alltag hier abwechselnd durch die Bude (aktuell iRobot S9, Roborock S7 und Z10 Pro, auch deswegen weil ich noch was zur Hindernisserkennung-/ Handling, Engstellen machen möchte) und wie du vll. gesehen hast ist mein "Testareal" mein Flur, weder irgendein 1x1m Areal nocht sonstwas. Und die Ganze Thematik ist mir seinerzeit erst aufgefallen, nachdem ich von einem Roborock S5 zu einem Dreame F9 (wegen Bauhöhe) und dann zu einem D9 gewechselt bin. Das Ergebnis war damals im Alltag beim D9 einfach schlechter.

Und in meinem Flur und auch in sonstigen Räumen reinigt der Z10 Pro nunmal insbesondere 90 Grad Kanten einfach schlechter (auch ohne Hinderniserkennung) als diverse Mitbewerber, selbst der hauseigene D9 macht hier seine Sache besser. Und da ist es auch egal, ob da eine Kamera mitläuft oder da Sand zur Veranschaulichung liegt, es ändert ja nichts am "Praxiseinsatz". Die Flächen werden einfach nicht erreicht und es bleibt mehr liegen.

Thema "schlechte" Saugleistung.
Es wird mit Kleinstmengen mit Prüfstaub getestet auf unterschiedlichen Oberflächen. Der Staub ist Hausstaub nachempfunden und wird unter anderem auch zur Zertifizierung auf Hartboden von ganz normalen Staubsaugern benutzt (die müssen eine bestimmte Menge aufsaugen).
Das Zeug verhält sich also wie Hausstaub, es wird auf 08/15 Oberflächen getestet mit Kleinstmengen (aktuell 0,05g) mit bis zu 8 Überfahrten (simuliert die tägliche Reinigungsfahrt), wo ist da die mangelnde Praxisrelevanz?

Das der Roboter schlecht saugt wurde von mir so auch nicht geschrieben, er saugt aber nunmal schlechter als bspw. ein Roborock S5(Max), der preislich in der gleichen Region unterwegs ist wie ein Z10 Pro (der L10 Pro ist sicherlich etwas preiswerter). Ob die Komfortfunktionen eines bspw eines Z10 Pros höher bewertet werden liegt dann natürlich wieder beim Käufer, womit wir beim nächsten Punkt ankommen :

Ein Strohmannargument ist genau das, was du am Ende wieder machst um deine Position zu untermauern und ein Argument bringst, was thematisch das Thema nicht betrifft.
Von bspw. Preisleistung war nie die Rede, es geht hier fast auschließlich um die Reinigungsleistung. Für jemanden, für den die Reinigungsleistung auf mind. gleicher Höhe steht wie eine gute Software haben die Dreames eben ein schlechteres P/L als bspw. Roborock, da der Boden eben nicht so sauber wird im Vergleich, oder eben auch Teppiche.

Wenn ich dir sage, ich will die schnellste Karre haben, ich kaufe mir einen Bugatti, dann kannst du ja auch nicht argumentieren, ja aber der Porsche bietet mehr Komfort, bessere Bremsen oder was auch immer. Sowas ist am Thema vorbei.

Und natürlich stimme ich dir zu, Saugleistung ist nicht alles, aber auch eine gute Software ist nicht alles, sondern beides ist wichtig. Bei manchen klappt das meist sehr gut, bei anderen (um mal bei Ecovacs zu bleiben) eher nicht. Die Dreames patzen hier halt im Vergleich zu anderen Robotern in einer (für mich und ich denke auch für andere interessierte Käufer) entscheidenen Kategorie, objektiv nachweisbar.
Es geht aber auch um die Frage nach dem "Warum".
Und hier liegt es nahe, dass alle deine Modelle aus einer - ich nenn sie mal so - fehlerhaften Charge zu kommen scheinen.
Denn du bist bislang der einzige, der eine schlechte Reinigungsleistung aufgrund einer nicht-aufliegenden Hauptbürste reklamiert.
Wäre es ein generelles Problem der Dreames, dann bin ich mir ziemlich sicher, hätten wir von diesem Phänomen schon weitaus öfters gelesen.

Was genau da nicht stimmt aber nur der Hersteller beantworten können. :)
Das wäre aber dann wirklich arger Zufall und würde ich aufgrund der Kaufdaten ausschließen :

Der F9 wurde Mitte 2020 gekauft, der D9 im November 2020, der Z10 PRo im November 2021. Ich hab mir in der Zwischenzeit auch noch 2 F9s von 2 Freunden anschauen können (gekauft Dezember 2020) bei denen der Bürstenabstand genau so ist.

Gekauft wurden die Roboter auch bei unterschiedlichen Händlern.

Dreame hat ja auch den Bürstenabstand beim Z10 Pro verringert (der ist beim F9 / D9 größer), von daher hat sich in der Richtung ja was getan.

Es wäre ja dann wohl wirklich extrem ungewöhnlich über einen Zeitraum von mehr als einem halben Jahr 4 "fehlerhafte" Produkte zu erhalten und dann ein Jahr später nochmal ein fehlerhaftes Produkt aus der aktuellen Generation.

Auch der Mensch, der meinte, schau dir das mal an, müsste ein fehlerhaftes Produkt (D9) erhalten haben (wann er ihn gekauft hat weiß ich leider nicht).

Aber genau an dem Punkt kann ja hier der ein oder andere sich ja auch mal die Mühe machen und mal ein bisschen Foto / Videomaterial auf einer geeigneten Oberfläche (Glas) beisteuern. Es müssten eben nur die Lamellen der Bürstenaufnahme entfernt werden.

Zum Thema Testergebnisse : Du findest wie vorher schonmal geschrieben Tests, die den Dreame Modellen auf Hartboden eine relativ schlechtere Schmutzaufnahme im Vergleich bescheinigen. Cordless Vacuum Guide oder Jamie Andrews wären hier zu nennen.

Aber auch hier, wie auch bei vielen anderen wird ja mit halbwegs groben Schmutzarten getestet und da fällt es eben nicht so auf. Die Aufnahme von solchen Schmutzarten funktioniert ja auch ganz gut.
Mit Prüfstaub testet ja keiner.

Du kannst ja Dreame diesbezüglich ja auch gerne mal anschreiben, eine Mail meinerseits hierzu ist nun auch wieder fast 5 Tage unbeantwortet (ging an alle verfügbaren Mails).
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #23
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Du kannst ja Dreame diesbezüglich ja auch gerne mal anschreiben, eine Mail meinerseits hierzu ist nun auch wieder fast 5 Tage unbeantwortet (ging an alle verfügbaren Mails).
Könnte ich, aber wieso?
Dafür, dass es sich um ein allgemeines Problem handelt, fehlen mir momentan die Anhaltspunkte und einen eigenen Dreame, um mir selbst ein Bild davon zu machen, habe ich leider nicht.
Somit habe ich keine Argumente, die ich gegenüber Dreame vorbringen könnte.
Wenn sich hier im Forum mehrere Anwender finden würden, die alle dasselbe Problem haben und ebenfalls vom Hersteller "ignoriert" werden würden, dann könnte man ggf. drüber nachdenken, von Seiten des Forums bei der Kontaktaufnahme zu unterstützen.
Wenn es tatsächlich ein allgemeines Problem sein sollte, wundert es mich, wie dieses seit Jahren quasi unentdeckt bleiben konnte.
Immerhin gibt es dutzende Tester und versierte Anwender.
Du wirst sicherlich nicht der einzige sein, der sich die Geräte derart im Detail anschaut.
Sollte das Problem wirklich alle Dreames betreffen, dann scheint es die Nutzer, die sich ein Gerät gekauft haben, nicht wirklich zu stören (wie gesagt, ich habe davon noch nirgendwo anders gelesen).
So schlecht scheint die Reinigungsleistung also nicht zu sein.

Die von dir erwähnten "Tester" sind übrigens solche, die von diversen Herstellern bezahlt werden.
Deren "Ranglisten" eignen sich daher nicht als neutrales, aussagekräftiges Argument.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #24
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
In allen anderen "Tests" oder "Vergleichen" schneiden die Dreames auch nicht wesentlich schlechter ab als die Konkurrenz.
Die von dir erwähnten "Tester" sind übrigens solche, die von diversen Herstellern bezahlt werden.
Deren "Ranglisten" eignen sich daher nicht als neutrales, aussagekräftiges Argument.
Die beiden habe ich ja auch nur als Beispiel aufgeführt als Reaktion zu der Aussage aus Zitat 1 ohe die Qualitativ irgendwie einordnen zu wollen.
Das Problem ob irgendwie bezahlt, gesponsored oder sonstwas werden ja die meisten "Tester" haben, egal ob "pro oder contra Dreame".
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #25
C

ChrisMarkos

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
491
Likes
126
Ich mische mich nur insofern ein, als dass ich bestätigen kann, dass meine beiden z10 auch das Problem mit der nicht aufliegenden Bürste haben.

Meine Meinung: macht sich im Alltag nicht bemerkbar.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #26
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Nach ein bisschen hin und her hat Dreame mittlerweile geantwortet :

Die Bürstenlücke ist gewollt und soll mögliche Beschädigungen durch die Hauptbürste an Böden vermeiden (ich habe bis dato noch durch keinen Roboter, egal ob Gummiwalze oder normale Spiralbürste irgendeine Art von Beschädigung feststellen können bei halbwegs sauberen Bürsten).

Dreame beteuert, dass die Reinigungsleistung dadurch nicht beeinflusst wird (was sollen sie auch anderes schreiben?).
Die Antwort auf die Prüfstaub und Teppichergebnisse steht noch aus.

Im Spoiler ist die Originalantwort des Supports.
Dear customer,

The distance between the brush and the floor is within the standard of our products, in any case the performance of our product is good and is not affected at all by this type of relationship, since the performance is related to the power of suction and our product has a very high power.
If the rotating brush touches the floor directly, it might damage the floor or tiles, so we can leave some standard gaps to avoid this problem.

I hope we have resolved your doubts, do not hesitate to contact us again if you have any questions.


Best Regards,
xxx
Dreame Customer Service
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #27
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Die Bürstenlücke ist gewollt und soll mögliche Beschädigungen durch die Hauptbürste an Böden vermeiden (ich habe bis dato noch durch keinen Roboter, egal ob Gummiwalze oder normale Spiralbürste irgendeine Art von Beschädigung feststellen können bei halbwegs sauberen Bürsten).
Die Erklärung ist zumindest einleuchtend.
Ob die Lösung so sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

Auf jeden Fall gibt es diese Beschädigungen durch Bürsten tatsächlich.
Gibt auch ein paar Threads dazu hier im Forum. :)
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #28
L

leany

Dabei seit
20.06.2014
Beiträge
720
Likes
120
Ich mische mich nur insofern ein, als dass ich bestätigen kann, dass meine beiden z10 auch das Problem mit der nicht aufliegenden Bürste haben.

Meine Meinung: macht sich im Alltag nicht bemerkbar.
Exakt meine meinung. Das ist genau der Punkt. Prüfstaub hin oder her....
In der Praxis ist echter Staub einfach weg wenn er auf parkett liegt. Ich laufe immer barfuß durch die Wohnung und letztes lief der Roboter mal eine Woche nicht. Man hatte ich staub unter den füßen :p dann den L10 laufen lassen, staub behälter voll. Fußfeeling wieder 1a und kein staub mehr auf dem boden..
ich frage mich auch warum dein L10 die probeleme mit den ecken hat. Bei mir hat er es an 2 außen liegenden ecken. Also wenn der roboter rechts abbiegen muss (er fährt ja gegen den uhrzeigersinn)... Bei links kurven hat er das Problem nicht. Und das ist ganz entscheidend in der Praxis. Der staub kann sich bei den ecken wo er das Problem hat nicht sammeln. Also sammelt sich da kein Dreck. Es sieht bei dir auf dem Video dramatisch aus. Ist aber in der Praxis ganz egal. Genauso ist es egal ob die bürste aufliegt oder nicht. Man nimmt den Unterschied zumindest auch bei kurzflor einfach nicht wahr. Nur auf dem Test und Prüfstand... und das ist halt einfach wichtig und muss immer dazu gesagt werden.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #29
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Die Erklärung ist zumindest einleuchtend.
Ob die Lösung so sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

Auf jeden Fall gibt es diese Beschädigungen durch Bürsten tatsächlich.
Gibt auch ein paar Threads dazu hier im Forum. :)
Hast du mal grad einen Link dazu wo jemand die Hauptbürste als Ursache benennt? Finde über die Suche nur welche die Bedenken wegen der Bürstenaufnahme haben oder Kratzer die durch Drehbewegungen der Räder oder Vorderrad entstehen.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #30
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Hast du mal grad einen Link dazu wo jemand die Hauptbürste als Ursache benennt? Finde über die Suche nur welche die Bedenken wegen der Bürstenaufnahme haben oder Kratzer die durch Drehbewegungen der Räder oder Vorderrad entstehen.
Hast recht....
Ich finde aktuell auch nichts anderes.
Müsste morgen am PC nochmal genauer suchen, bin mir aber sicher, dass ich dazu mal was gelesen habe.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #31
D

DarkInside

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
86
Likes
13
Hier z.B. zerkratzt der iRobot am Ende die Plexiglasscheibe. Der S7 z.B. nicht.
[Video entfernt]

Gibt aber auch paar Berichte das der S5 Max und S7 Kratzer in Laminat macht. Vermutlich dann wenn unter der Bürste Sand hängt. Was ja verständlich ist wenn die Bürste aufliegt. Genau das denke ich versucht Dreame zu vermeiden.
Des Weiteren bleibe ich bei dem Standpunkt das deine Tests nicht Praxis relevant sind. Ich habe mittlerweile ein Z10 Pro für die zweite Etage günstig bekommen. Sehe keinen Unterschied zu Reinigung als mit dem S7. Selbst mit 3D Obstacle eingeschaltet fährt das Gerät genau in die Ecken und berührt auch da manchmal die Wand. So wie es die Roborocks auch machen. Außer was mich stört das er bei Reinigung x2 die Ecken nur bei der ersten Tour abfährt. Ist zwar von Dreame so gewollt, aber das gefällt mit bei Roborock bisschen besser. Wie dem auch sei, die Geräte sind gut und für den Preis sehe ich den Dreame Z10 weiterhin vor einem Q7 oder so. Gerade das dieser auch das doppelte kostet. :D
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #32
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Es wird zu einem Teil auch auf den Untergrund ankommen.
Es gibt Böden, die sind einfach extrem empfindlich und werden durch die Borsten der Hauptbürste leicht beschädigt.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #33
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Hier z.B. zerkratzt der iRobot am Ende die Plexiglasscheibe. Der S7 z.B. nicht.
Ja das bzw. die Videos kenne ich. Der Youtuber hat zwei Videos dazu gemacht.
Im ersten testet er unter anderem einen i7 (der quasi baugleich zum j7 ist, die Cleaningheadmodule sind austauschbar) und einen S9 mit sehr schmutzigen Bürsten (an den Bürsten kleb u.a. eingetrockneter Schlamm) . Er sagt selbst in dem Video, dass man mit halbwegs sauberen Bürsten kein Problem haben wird. Das hat er nur noch mit dem i7 getestet, den s9 hat er wieder verkauft / zurückgeschickt, rät aber dann im 2. Video vom s9 ab?
Von anderen Dingen, dass die Scheibe nicht zwischengereinigt und die Räder gesäubert / abgeklebt werden mal ganz zu schweigen.

In dem von dir verlinkten 2. Video sieht man NICHT EINMAL, wie die Bürsten des J7 aussehen, auch vom S7 maxv sieht man nicht einmal VOR dem Lauf, wie die Bürste aussieht. Es ist total intransparent dargestellt.
Das der Youtuber den S7 MaxV von Roborock gestellt bekommen hat tut dann sein Übriges dazu.

Ich hab hier selbst aber auch schon eine Plexiglasscheibe liegen zum Testen.

Gibt aber auch paar Berichte das der S5 Max und S7 Kratzer in Laminat macht. Vermutlich dann wenn unter der Bürste Sand hängt. Was ja verständlich ist wenn die Bürste aufliegt
Dann poste doch mal bitte Links, ein vermutlich reicht hier aber eben auch nicht aus. Die hier im Forum bestehenden Einträge dazu beziehen sich alle auf die Bürstenabdeckung und / oder Räder der Roboter. Selbst bei den Mengen an Vogelsand oder auch Katzenstreu die ich hier schon hingeschmissen habe hat bis jetzt noch kein Roboter sichtbare Kratzer hinterlassen.

Sehe keinen Unterschied zu Reinigung als mit dem S7. Selbst mit 3D Obstacle eingeschaltet fährt das Gerät genau in die Ecken und berührt auch da manchmal die Wand
Dann lad doch bitte mal ein Video dazu hoch (Vogelperpektive, ist ja mit dem Handy schnell gemacht), dass dein Z10 Pro genauso tief in Ecken / Kanten einfährt wie bspw. ein S7 und nicht weit vorher abdreht, so wie es bei mir zu sehen ist.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #34
D

DarkInside

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
86
Likes
13
Muss ich für dich googlen? Bist doch selbst auf Reddit unterwegs.

[3 Links zu Reddit entfernt]

Nur mal ein Beispiel aus 5 Minuten Recherche und in den Threads gibt es auch Bilder. Was die Ursache ist/war keine Ahnung dafür habe ich nun wirklich keine Zeit mich mit so was belanglosem zu beschäftigen.
Ein Video mach ich auf den Sonntag jetzt nicht wenn ich schon für dich googeln soll. 😛
Schönen Tag noch.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #35
L

leany

Dabei seit
20.06.2014
Beiträge
720
Likes
120
Kann die Tage auch nochmal ein Video zum abdrehen machen. Bei mir im ganzen Haus an 2 Ecken. Bei allen anderen fährt er quasi "so nah dran wie es das Gehäuse" zulässt. Auf nen Viertel cm kenn ich es jetzt aus dem Kopf nicht mehr sagen. Aber es so nah das es keinen praxisrelevanten Einfluss mehr hätte, da ja jeder runder Roboter nicht 100% trifft.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #36
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Bei mir im ganzen Haus an 2 Ecken. Bei allen anderen fährt er quasi "so nah dran wie es das Gehäuse" zulässt. Auf nen Viertel cm kenn ich es jetzt aus dem Kopf nicht mehr sagen. Aber es so nah das es keinen praxisrelevanten Einfluss mehr hätte, da ja jeder runder Roboter nicht 100% trifft.
Es ist übrigens auch bei Roborock oder Ecovacs so, dass eine Ecke nicht immer gleich gut getroffen wird.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #37
L

leany

Dabei seit
20.06.2014
Beiträge
720
Likes
120
Es ist übrigens auch bei Roborock oder Ecovacs so, dass eine Ecke nicht immer gleich gut getroffen wird.
Ja gut möglich. Habe ich beim T8 nie so drauf geachtet da es in der praxis halt echt egal ist. Bin nur durch den thread drauf gekommen...
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #38
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.487
Likes
6.784
Habe ich beim T8 nie so drauf geachtet da es in der praxis halt echt egal ist. Bin nur durch den thread drauf gekommen...
Ja, ich schenke dem auch keine Beachtung, weil es beim nächsten Mal eh wieder anders ist.. 8)
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #39
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Muss ich für dich googlen? Bist doch selbst auf Reddit unterwegs.

[3 Links zu Reddit entfernt]

Nur mal ein Beispiel aus 5 Minuten Recherche und in den Threads gibt es auch Bilder. Was die Ursache ist/war keine Ahnung dafür habe ich nun wirklich keine Zeit mich mit so was belanglosem zu beschäftigen.
Ein Video mach ich auf den Sonntag jetzt nicht wenn ich schon für dich googeln soll. 😛
Schönen Tag noch.
Mal immer schön freundlich beliben :). So Leute mag ich ja, die Gegenargumentieren und sich dann noch nicht mal die Mühe machen ihre Argumente zu checken wegen "Belanglosigkeit"/ Zeit und dann auch noch meinen hier nach 2 Minuten google finde ich was, was am Thema vorbei ist :

Wenn du die für "mich" ergoogelten Threads auch mal genauer durchgelesen hättest, dann hättest du auch festgestellt, dass es in allen Threads um die Bürstenaufnahme bzw. die Bürstenabdeckung selbst geht und nicht um die Bürste. Die Plastiknoppen derselbigen verursachen wenn Kratzer.

Und eine Bürstenaufnahme gibt es numal auch bei Dreame und die liegt ebenfalls schön auf dem Boden auf.
 
  • Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug Beitrag #40
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Ja, ich schenke dem auch keine Beachtung, weil es beim nächsten Mal eh wieder anders ist.. 8)
Natürlich fährt keiner die Ecken / Kanten immer 100 pro gleich ab nur ist der ausgelassene Bereich beim Z10 Pro deutlich größer, daran haben auch 100 Durchfahrten nichts geändert.
 
Thema:

Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug

Dreame Z10 Pro, Dreame D9 und andere? - Bürstenlücke, Navigations- und Reinigungsbug - Ähnliche Themen

Dreame Dreame L10 / Z10 Pro Erfahrungen: Da seit neuestem auch ein Dreame Z10 Pro bei mir mein Erdgeschoss saugt, ich allerdings noch keine Erfahrungsberichte hier gefunden habe, öffne...
Neuer Saug/Wisch-Roboter gesucht: Moin, nachdem mein Alfawise V10 Max leider den Geist aufgibt, bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Saug/Wisch-Roboter: 01.) Größe der zu...
Erfahrungsbericht Dreame F9 vs Dreame D9 (vs. Roborock S5 modded): Hallo, ich wollte hier kurz mal meinen Senf dazugeben, falls man vor der Entscheidung steht, einen "preiswerten" Roboter ala Dreame D9, Dreame F9...
Dreame Z10 pro Valetudo map segment edit failed: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem einen Dreame Z10 Pro gerootet und Valetudo (2021.11.1) aufgespielt. Der Roboter und Valetudo funktionieren...
Vergleich Software Dreame Bot L10 Pro / Ecovacs T8: moin zusammen. Der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen das ich meinen T8+ verkauft habe. Ich habe mir stattdessen einen Dreame L10 Pro...
Beiträge
106
Erstellt
2021
Aktualisiert

Top Poster

  • F

    frickhelm

    Beiträge: 30
  • C

    catraxx

    Beiträge: 24
  • L

    leany

    Beiträge: 16
  • J

    JustAReader

    Beiträge: 8

Häufigste Beiträge

Beliebte Beiträge

D
DarkInside
Deine Mission gegen Dreame in allen Ehren ob auf Reddit oder hier. Ich kann verstehen das evtl. die Reinigungsleistung schlechter ist, dennoch...
C
catraxx
In alten Einträgen dieses Forums lässt sich nachlesen, dass es bei früheren Neato-Modellen eine Zeitlang wohl ebenfalls das Problem nicht...
F
frickhelm
Nette Strohmann Argumentation. Es geht hier hauptsächlich um die Reinigungsleistung die objektiv eben schlechter ist (reines Saugen) als bei...
C
ChrisMarkos
Ich mische mich nur insofern ein, als dass ich bestätigen kann, dass meine beiden z10 auch das Problem mit der nicht aufliegenden Bürste haben...
Oben