Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen

Diskutiere Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen im Mähroboter Forum im Bereich Kaufberatung; Guten Tag, Vor etwa einem Jahr habe ich über meinem FERREX Mähroboter von ALDI einen kleinen Beitrag in diesem Forum geschrieben. Ich hatte mir...
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #1
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
Guten Tag,

Vor etwa einem Jahr habe ich über meinem FERREX Mähroboter von ALDI einen kleinen Beitrag in diesem Forum geschrieben.

Ich hatte mir damals den Mähroboter zugelegt, da mein großer Garten über verschiedene Wiesenflächen verfügt und ich altersbedingt die wöchentliche Mäharbeit reduzieren wollte. Es stellte sich aber heraus, dass auf dem ersten Rasenstück die Verhältnisse für den ALDI Mähroboter zu anspruchsvoll waren (z.B. zu viel Gefälle). Er überfuhr öfters den Begrenzungsdraht und dazu kamen die bekannten Probleme bei Regen. Der Rasen wurde auch an einigen Stellen sehr in Mitleidenschaft gezogen. Obwohl ich die Rückgabefrist hatte verstreichen lassen, nahm ALDI Letztlich den Mähroboter zurück. Das Positive war, ich hatte viel über die Möglichkeiten und Grenzen von Mährobotern gelernt. Ich ließ mich dann danach vom hiesigen Husquarna-Anbieter beraten, der mir einen A310 empfahl. Diesen setze ich seitdem mit großer Zufriedenheit ein. Er ist bisher einmal an der niedrigsten Stelle mit dem höchsten Gefälle über den BD gefahren.

Bei der Besichtigung der drei anderen Gartenbereiche mit Wiesen- bzw. Rasenflächen sah er viele Probleme für Mähroboter von Husquarna. Es gibt dort viele Passagen, die deutlich kleiner als 150cm bzw. kleiner als die Minimale Passagebreite von 60 cm sind. Erst nach einer Erweiterung auf die Mindestbreiten wäre es möglich alle Rasenflächen mit einem Husquarna-Roboter mähen zu lassen. Ich müsste dann aber mit einem Mähroboter in der Größenordnung von mindestens 3.500 € rechnen.


Da für mich solche Eingriffe in die Gartenbereiche nicht in Frage kommen, sind die Husquarna-Mähroboter deshalb keine Option für mich.


Die Rasenflächen für die ich einen Mähroboter suche, befinden sich

1. im sogenannten Naschgarten (ca. 150 m2 Rasenfläche , ca. 100 Meter Umfang Begrenzungsdraht, siehe Bild „Skizze Naschgarten“):

< um 6 Bäume bzw. Sträucher soll der BD als Inseln angelegt werden

< die Fläche im inneren, ein Glashaus und Beete für Obst soll als Pseudo-Insel angelegt werden, damit dort auch der Kantenschnitt möglich ist.

2. im Wildgarten (siehe Bild „Skizze Naschgarten“)überwiegend Wege durch die Wildwiesen (ca. 100 m2 Mähfläche , ca. 200 Meter Umfang Begrenzungsdraht, davon ca. 80 Meter für den äußeren Begrenzungsdraht)

3. im Bauerngarten (siehe Bild „Skizze unseres Gartens“ Garten Nr. 3 , 70 m2 Rasenfläche rechteckig 6x11 m , ca.40 Meter Umfang Begrenzungsdraht, liegt noch vom Aldi-Roboter in2020)


Die Ladestation soll im Naschgarten angelegt werden (siehe Bild „Naschgarten_0“) in etwa wo der weiße Kasten liegt. Das Gefälle beträgt dort 11%. Ist das eventuell problematisch?

Die jetzt noch vorhandenen Beete zwischen den Bäumen und zum Zaun zum Wildgarten werden aufgelöst und durch Rasenflächen ersetzt.

IM Bild „Naschgarten_3“ sieht man den Weg mit der engsten Breite von 80 cm. Die weiteren Bilder vom Naschgarten zeigen weitere Ansichten dieses Gartens.

Der Mähroboter wird, wenn er zum ersten Mal eines Mähtages aus der Ladestation fährt zunächst im Kantenrasenschnitt-Modus durch einen Teil des Naschgartens, fährt dann am Gartenzaun zum Eingang des Wildgartens hoch (Bild Wildwiese_1), wo der Begrenzungsdraht dann in den Wildgarten führt.

Die drei Wildwiesen sollen als Inseln angelegt werden. Die Wege im Wildgarten sind mindestens 100 cm breit (siehe Bilder „Wildwiese_2“ bis „Wildwiese_9“). Wenn sich herausstellt, dass die Ränder der Inseln nicht schön aussehen, würde ich eventuell später die Inseln in Pseudo-Inseln verändern. Das dürfte dann ja kein großes Problem sein.

Nach ca. 80 Metern Fahrt beim Kantenrasenschnitt kommt der Roboter zurück in den Naschgarten und fährt im Uhrzeigersinn beim Kantenrasenschnitt-Modus weiter und dann, wenn er zum Eingang in den Naschgarten kommt über einen Weg (siehe Bild „Naschgarten_2“ und „Naschgarten_3“, der zur Zeit mit Mulch bedeckt ist, würde aber gepflastert (ähnlich wie in Bild „Bauerngarten_4“ zu sehen ), wenn es der Roboter nicht über den gemulchten Weg schafft) in den Bauerngarten (Bilder Bauerngarten_1, Bauerngarten_2 und Bauerngarten_3) kommt dann nach ca. 70 Metern im Bauerngarten zurück in den Naschgarten und fährt dann noch am Begrenzungsdraht entlang bis zur Ladestation im Naschgarten mit Pseudoinseln ca. 100 Metern und insgesamt ca. 200 Metern.


Die anschließenden Mähphasen sollen im Multizonenbetrieb entsprechend der zu mähenden Flächen aufgeteilt werden:

Mähzone 1 (Naschgarten 150 m2): 50%

Mähzone 2 (Wildgarten 100 m2): 30%

Mähzone 3 (Bauerngarten 70 m2): 20%

Eventuell müsste noch eine Mähzone 4 für den kurzen Weg vom Naschgarten in den Bauerngarten mit einer Mähzeit von 0% eingerichtet werden

Für die Mähzonen 1, 2 und 3 und eventuell auch für die Mähzone 4 müssen Startpunkte für den Mähvorgang gesetzt werden. Voraussetzung dafür ist, dass 4 Mähzonen angelegt werden können.


Zum Grundstück ist zu noch zu sagen, dass es bis auf kleine Bereiche an der östlichen Grundstücksgrenze des Wildgartens kaum Gefälle (ca.11%) gibt.

Falls das maximale Gefälle (27%) dort zu stark ist, würde ich diese dann kleinen Bereiche ausgrenzen und selbst mit dem Rasenmäher mähen.

Die zu mähenden Rasenflächen sind bis auf den Rasen im Bauerngarten und auf die neu anzulegenden Rasenflächen für die aufgegebenen Beete alles ursprüngliche Natur-Wiesen, die aber durch das ständige mähen mit dem Rasenmäher einigermaßen eben sind. Allerdings haben wir in diesen Bereichen auch schon mal Maulwürfe bzw. Wühlmäuse. Igel haben wir leider keine. Die Verlegung des Begrenzungsdrahtes beabsichtige ich auf der Rasenoberfläche, um eventuelle Fehler durch Beschädigung des BD leichter zu finden. Im Rasen des Bauerngartens liegt noch der BD von 2020, als ich mit dem ALDI-Roboter erste Robotererfahrungen gesammelt habe. (Den ALDI-Roboter habe ich ab und zu auch schon mal außerhalb des BD in den angrenzenden Beeten gefunden. Er hatte selbst mit dieser einfachen Fläche ab und zu Probleme!)


Soweit meine Überlegungen, meine noch vorhandenen wöchentlichen Mäharbeiten (2 Stunden) durch einen geeigneten Mähroboter weitgehend einzusparen.


Ich glaube, dass meine Anforderungen nicht "so ganz ohne" sind, obwohl die Mähfläche insgesamt mit 320 m2 nicht sehr groß ist. Aber die vielen Passagen im Nutzgarten und relativ schmalen Wege im Wildgarten sind vermutlich schon anspruchsvoll und die Länge des BD von insgesamt ca. 340 Meter ebenso, wovon aber nur 200 Meter im Kantenrasenschnitt-Modus zu fahren sind.


Welcher Mähroboter eignet sich nun für diese Mähaufgabe? Der Husquarna-Verkäufer gab offen zu, dass das ohne größere Veränderungen im Garten mit einem Husquarna-Roboter nicht möglich sei . (Er vertreibt auch Roboter von Stihl und Honda, die er mir aber nicht angeboten hat.)


Nach längerer Beschäftigung mit Testen und Erfahrungsberichten von Mährobotern denke ich daran, eine Worx Landroid-Mäher anzuschaffen. Von der Mähfläche her, bietet sich zunächst ein M500 für ca. 620€ an. Was mich aber stört ist, dass er vorne nur ein Rad hat und damit Probleme bei Unebenheiten im Gelände entstehen können. Ich habe dazu verschiedene Berichte im Benutzerforum gefunden. Mein Husquarna-A310 hat ebenfalls vorne 2 Räder und läuft deshalb auch deswegen m.E. so problemlos.


Deshalb denke ich eher an den Einsatz des Modells Worx L1000, der eigentlich zwar überdimensioniert wäre, aber auf meinen ehemaligen Wildwiesen vermutlich am besten von allen WORX-Mährobotern klar kommen würden. Bauhaus bietet z.Zt., diesen Mähroboter für 999€ inclusive Installations- Service an. Der Installationsservice durch einen Fachbetrieb kostet bei oberirdischer Verlegung alleine schon 368€ für eine Rasenfläche bis 400 m2. Der Installationsservice ist für mich attraktiv, da ich im Einsatzbereich kein WLAN zur Verfügung habe und ich den Roboter dann später auch immer am Display bedienen möchte und nicht per App über ein Smartphone, so wie ich das auch mit meinem Husquarna-A310 mache. Die Fernbedienung über eine APP ist für mich nicht interessant.

Das ACS-Modul oder andere Zusatz-Module finde ich für meine Anforderungen nicht interessant.

Meine Hauptanforderung besteht darin, dass ich keinen Ärger bzw. keine Probleme mit dem Roboter haben möchte, so wie es jetzt auch mit dem Husquarna-A310 der Fall ist. Ausgenommen sind Wartungs- bzw. Reinigungsarbeiten und das gelegentliche Nacharbeiten von Rändern.

Ich kann mir auch vorstellen, zunächst den Roboter nur im Nasch- und Bauerngarten einzusetzen und später im Wildgarten. Falls ich den Übergang vom Nasch- in den Bauerngarten pflastern muss (da er wohl nicht über den z.Zt. gemulchten Weg vermutlich nicht fahren kann) würde ich den Bauerngarten bis zur Pflasterung des Weges (so wie die meisten Wege im Garten gepflastert sind , siehe Bild ) zunächst als Nebenbereich betreiben und den Roboter dort einmal am Tag hintragen.

Ich bitte um Kommentare bzw. Empfehlungen zu meinem geplanten Konzept.

In der Anlage Skizzen zu den Gärten und Bilder beigefügt.
Den Anhang 101280 betrachten Den Anhang 101281 betrachten Den Anhang 101282 betrachten Den Anhang 101283 betrachten
 

Anhänge

  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #2
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #3
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
und jetzt die letzten Bilder
 

Anhänge

  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #4
M

martin 62

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
8.914
Likes
5.805
Ich weiß nicht, ob der Worx hier der richtige ist. Deine Flächen und deine Anforderungen sind schon sehr anspruchsvolle, vorallem diese Aussage lässt mich aufhorchen.

"Meine Hauptanforderung besteht darin, dass ich keinen Ärger bzw. keine Probleme mit dem Roboter haben möchte, so wie es jetzt auch mit dem Husquarna-A310 der Fall ist."

Je anspruchsvoller das Gelände um so schwieriger wird das mit dem Landroid. Außerdem befindet sich die FW der neuen Modelle immer noch in der "Findungsphase". Ein gewisser Forschergeist gehört hier einfach mit zu.
Daher meine Empfehlung, sich von einer Fachfirma beraten zu lassen.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #5
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
Danke Martin62 für deinen Hinweis.
Ich habe mir viele Videos im Youtube-Kanal angesehen und dort kamen die Worx-Mähroboter vor allem mit Engstellen ziemlich gut zurecht.
Deshalb meine Neigung für WORX-Mähroboter.
Ich habe natürlich auch über viele Probleme z.B. (FW, Hängenbleiben und Eingraben bei Vertiefungen) hier im Benutzerforum gelesen, für die es aber meistens Lösungen gab bzw. gibt.
Mir ist klar, dass Anpassungen im Garten nötig sein werden. Ich kann mir z.B. vorstellen, dass ich an einigen Rändern Kantensteine verlegen muß.
Ich interessiere mich auch bewusst für den L1000, da er zwei Vorderräder hat.

Das Angebot von Bauhaus mit dem Installationsservice finde ich ebenfalls gut, da dort (hoffentlich) ein Fachbetrieb die Installation übernimmt und dabei die Funktionsfähigkeit in meinen Gärten nachweisen muß. Falls das nicht gelingt, können sie alles wieder mitnehmen.

Meine Aussage, dass ich keinen Ärger und Probleme mit dem Mähroboter haben möchte, ist wohl auch ein bißchen naiv.
Als Ingenieur und ehemaliger Qualitätsmanager ist mir klar, dass die Technik schon mal Probleme bereitet bis siewie gewünscht läuft.
Die Erfahrungen mit dem Husquarna-Mähroboter zeigen mir aber, dass es scheinbar auch ohne geht.

Ich habe noch einige Fragen:
Gibt es Empfehlungen für besser geeignete Mähroboter für viele Engstellen und Wege?
Gibt es Erfahrungen mit dem Istallationsservice für Worx-Mähroboter?
Gibt es unabhängige Fachbetriebe im Raum Aachen für die Installation von Mährobotern?
Sollte ich für meine drei Gärten jeweils einen Mähroboter einsetzen?

Über Antworten, Kommentare und Anregungen würde ich mich freuen.
Michael-ac
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #7
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Außerdem befindet sich die FW der neuen Modelle immer noch in der "Findungsphase". Ein gewisser Forschergeist gehört hier einfach mit zu.
Das ist doch quatsch. Hört sich ja schon fast so an, als wären die neuen Modelle für 0815-Anwender gar nicht geeignet. :/

Mein L2000 fährt (bis auf die Steigung) auf einem ähnlich unebenem Gelände.
Ich hab sogar teilw. moorähnlichen Boden, wo ich erst Bedenken bezüglich eingraben und "Bodenverletzung" hatte, aber nichts da.
Er läuft 1a - ohne jeden Anlass zur Beschwerde.

Ein L-Modell sollte es (wegen der 4 Räder) auf jeden Fall sein - dann bleibt er auch nirgends stecken oder gräbt sich ein.
Ebenfalls empfehlen würde ich das ACS-Modul, damit kannst du dir das Ausgrenzen von einigen Hindernissen sparen.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #8
M

martin 62

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
8.914
Likes
5.805
Wenn du das mit ruhigen Gewissens empfehlen kannst OK.
Ich habe da so meine Bedenken. Gerade wenn wieder eine neue FW kommt. Und mit Engstellen kommen zurzeit die neuen Modelle bei weiten nicht so gut klar wie z.B. mein alter. Ich will ihm das ja nicht ausreden, bleibe aber dabei, ein wenig "Jungend forscht" ist zurzeit bei den Landroids dabei, im Gegensatz zum Husqvarna.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #9
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Ich will ihm das ja nicht ausreden, bleibe aber dabei, ein wenig "Jungend forscht" ist zurzeit bei den Landroids dabei, im Gegensatz zum Husqvarna.
Nehmen wir mal an, dem wäre so und der Landroid ist ein Forscherprojekt.
Wieso wir dann Beitrag #6 von dir geliked, obwohl sich die KRESS-Mäher mit den aktuellen Landroids dieselbe Firmware (inkl. der Fahrweise, usw.) teilen?
KRESS wäre aus dieser Sichtweise ebenfalls ein Forscherprojekt.
Daher verstehe ich deine Aussage nicht, sie macht für mich einfach keinen Sinn...

Ein 3-Rad Modell (egal welches Herstellers) würde ich dem Threadersteller auch nicht unbedingt empfehlen, aber die 4rädrigen Modelle sind deutlich robuster und für unebenes Gelände sowie Steigungen deutlich besser geeignet. Dies gilt auch für den Landroid.

Husqvarna scheidet hier, da gebe ich dem erwähnten Händler recht, allein wegen den vielen Engstellen aus.
Da kann die FW noch so "gut" sein, wobei es auch beim Husky hin und wieder Probleme nach Updates gibt (im entsprechenden Bereich nachzulesen)....
Zum Honda und Stihl kann ich nicht wirklich viel sagen, denke aber, dass es hier ähnlich aussieht.
Es wird ein Modell mit integrierter Passagenfunktion gebraucht.

Michael_ac ich verschiebe deinen Thread trotzallem mal in die allgemeine Kaufberatung. :)
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #10
G

Greenceeper

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
140
Likes
147
Wenn du das mit ruhigen Gewissens empfehlen kannst OK.
Ich habe da so meine Bedenken. Gerade wenn wieder eine neue FW kommt. Und mit Engstellen kommen zurzeit die neuen Modelle bei weiten nicht so gut klar wie z.B. mein alter. Ich will ihm das ja nicht ausreden, bleibe aber dabei, ein wenig "Jungend forscht" ist zurzeit bei den Landroids dabei, im Gegensatz zum Husqvarna.
Mal unabhängig von den Empfehlungen für den hier genannten speziellen Einsatzort. Diese Aussagen sind so einfach nicht zutreffend.
Der Worx funktioniert aus der Kiste heraus, wenn man die Vorgaben der Anleitung für die Installation befolgt. Das beim Einsatz des Mähroboters Anpassungen am BK im laufenden Betrieb erforderlich sind sollte man verschmerzen können. Ich habe das so gemacht und bisher bei keiner FW Ausfälle gehabt.

Manche Gelände werden jetzt und möglicherweise auch in Zukunft nicht vom Landroid zu bewältigen sein. Da gibt es dann andere, wesentlich teurere Mähroboter. So ist es mit allen technischen Geräten, es gibt nicht die eierlegende Wollmilchsau.

Es wird sicher immer ein Kompromiss zwischen Gartengestaltung und Einsatz des Mähroboters zu finden sein. Möglicherweise muss man Teilbereiche dann doch umgestalten oder weiter von Hand mähen.

Wenn ich mich so in den einschlägigen Baumärkten umschaue, habe ich meine Zweifel, ob eine Installation mehr als den Standard beinhaltet den man bei Beachtung der Anleitung leicht selber hinkriegt. Spezielle Anforderungen ans Gelände werden vermutlich nicht berücksichtigt. Fraglich ist auch, ob ein Verkäufer den Mähroboter auf Grund der schwierigen Gartensituation zurücknimmt.
Da bleibt wahrscheinlich doch nur der Fachhandel und auch da muss man einen guten Berater finden.

Alternativ muss man sich eben selber, auch mit Hilfe des Forums, mit der Materie vertraut machen und dann wirklich forschen und ausprobieren. Aber nicht weil der Landroid nicht funktioniert, sondern weil die Anforderungen so ungewöhnlich sind.
Ich bin davon überzeugt, dass der Landroid durchaus Gelände außerhalb seiner normalen Spezifikationen bewältigt. Aber eine Garantie wird man dafür nicht bekommen. Hier im Forum sind ja schon einige Extremfälle angesprochen worden, für einige gabs Lösungen, für andere eben nicht.

Ich persönlich würde es an Stelle Michael_ac versuchen mit dem Landroid klarzukommen und ggf. den eine- oder anderen Kompromiss einzugehen. Ich finde den Preis und vor allem die Bereitschaft von Positec zur Optimierung der FW auch für ältere Geräte einfach anwenderfreundlich.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #11
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Ich persönlich würde es an Stelle Michael_ac versuchen mit dem Landroid klarzukommen und ggf. den eine- oder anderen Kompromiss einzugehen. Ich finde den Preis und vor allem die Bereitschaft von Positec zur Optimierung der FW auch für ältere Geräte einfach anwenderfreundlich.
Genauso siehts aus. Es einfach zu versuchen wäre auch meine Empfehlung.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #12
M

martin 62

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
8.914
Likes
5.805
Nichts anderes behaupte ich auch, aber diese Aussage bleibt.

"Meine Hauptanforderung besteht darin, dass ich keinen Ärger bzw. keine Probleme mit dem Roboter haben möchte, so wie es jetzt auch mit dem Husquarna-A310 der Fall ist."

Ein Husqvarna fährt nunmal ohne am BK was zu fummeln nur weil wieder an der FW geändert wurde. So viel Ehrlichkeit muss erlaubt sein. Nächste Probleme, ausfallende Netzteile, zu tiefes Gehäuse, Messerschutz stört bei Höhen kleiner 30mm.
Nur das möchte ich klarstellen und auf was man sich einlässt mit Worx. Wenn Michael_ac es trotzdem wagen möchte, werde ich ihm nicht im Weg stehen. Bei Probleme gibt es ja zum Glück noch das Forum.😉
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #13
M

martin 62

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
8.914
Likes
5.805
Noch ein Nachtrag. Bei Kress gibt es die Modelle KR100 bzw. sein Nachfolger KR110. Die Unterscheiden sich kaum von den alten Landroid S500 / S700 Modellen. Sind zwar nur 3 Räder, aber die laufen richtig gut. Wie auch schon geschrieben gibt es die nur vom Händler mit dementsprechenden Service.
Ansonsten hat Robomow neue Modelle dieses Jahr auf dem Markt gebracht. Gibt leider noch wenig Erfahrungen mit diesen. Lese da aber auch schon sehr gespannt mit.😉 Hier gibt es die ersten Erfahrungen.
RK Modelle
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #14
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
Hallo,
ich bedanke mich für eure Kommentare.
Ich werde in den nächsten Tagen mal zum Bauhaus fahren, um dort herauszufinden, was ich vom Installationsservice erwarten kann.
Eventuell lasse ich das BK doch unter der Oberfläche verlegen. Es sind ja 300 Meter BK zu verlegen.
Ich gehe davon aus, dass gezielte Korrekturen dann auch noch möglich sind.
Fachbetriebe, die Kress-Mäher anbieten, gibt es in Aachen leider nicht.
In der Nähe gibt es einen Fachbetrieb, der ALKO-Mäher anbietet.
Im Internet habe ich HAUZN gefunden, der sich als Fachbetrieb für Mähroboter-Einsätze anbietet. Die Kundenbewertungen sind alle sehr positiv,
sind aber alle auf der hauseigenen Internetseite. Gibt es Erfahrungen im Benutzerforum zu diesem Anbieter?
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #15
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
Hallo,
ich bin inzwischen beim Bauhaus gewesen. Dort erfuhr ich, dass der Instrallationservice von Workforce selbst angeboten wird. Man hat keine Rückmeldungen von Kunden zu diesem Service. Der Verkäufer hatte durchaus einen guten Eindruck hinsichtlich der Fachkompetenz gemacht.
Ich habe nun eine Anfrage direkt an Worx gestellt mit der Bitte, dass ich vor dem Kauf eine Beratung vor Ort wünsche. Mal sehen, ob das so klappt. Das spezielle Servic-Angebot gilt bis Ende August.
Ich bin aktuell dabei, die Beete aufzulösen und demnächst dort Rasen einzusähen. Ich werde auch Mähsteine an einigen Rändern verlegen.
Ich glaube auch, dass ich mir im sogenannten Naschgarten durch den Einsatz von ACS teilweise die Verlegung von BK ersetzen kann.
Ich habe meinen Garten nochmal in einem pdf-Dokument mit den Bildern beschrieben (siehe Anlage).
Ich würde mich noch auf Antworten zu folgenden Fragen freuen:
1. Schafft es der Worx Mähroboter L1000 über Wege, die gemulcht bzw. gepflastert sind zu fahren, ohne dabei zu mähen (siehe Bilder).
2. Ist es möglich die kleinen Bereiche mit einem Gefälle von ca. 27% ohne flachen Auslauf zu mähen? Wenn nein, bis zu welchem Gefälle wird er es können?
3. Ist es klug, das BK zunächst oberirdisch zu verlegen und erst nachdem die Verlegung des BK's sich im Betrieb als optimal herausgestellt hat, es 5 cm tief im Boden zu verlegen, was manuell bei ca. 300 Meter BK natürlich auch nicht so mal eben zu machen ist. Vor diesem Hintegrund ist für mich der Installationservice ja interessant, da ich unterstelle, dass dies ein Fachbetrieb ist, der genau weiß, wie das BK zu verlegen ist. Sollte später noch Optimierungsbedarf festgestellt werden, gehe ich davon aus, dass man das BK an den Stellen wieder ausgraben und otimieren kann.
Ist dieses Annaheme realistisch?
4. Ich habe in dem Gartenbereich kein WLAN zur Verfügung. Ist die Programmierung des Mähroboters (z.B. Änderungen der Mäzeiten) auch über die vorhandene Konsole möglich?
Dies ist ein weitere Grund für die Nutzung des Installationservices (bezieht sich auf die Erst-Einstellungen).
 

Anhänge

  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #16
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Ganz ehrlich?

Bei der Komplexität deines Grundstücks würde ich auf den "Installationsservice" vom Baumarkt verzichten und es selbst machen.
Vorallem dann, wenn der Verlegeservice das BK unterirdisch verlegen möchte.
Nachträgliche Anpassungen sind dann nicht mehr möglich!

- Den L1000 kannst du über das Display konfigurieren, völlig egal ob on- oder offline.
- Der Landroid kann am BK mit Gefälle von bis zu 17% klarkommen.
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #17
M

Michael_ac

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
19
Likes
0
Guten Morgen,
habe gestern telefonischen Kontakt mit dem Mitarbeiter, der den Installationsservice für Worx durchführt.
Ich habe ihn um eine Beratung vor Ort gefragt.
Da ich noch keinen Worx-Mähroboter gekauft habe, würde dies 169€ kosten.
Ich sagte ihm, dass ich nach einem positiven Ergebnis der Begutachtung meines Garten diesen Betrag wohl erstattet bekommen würde, was er aber verneinte.
Er ist im Ruhrgebiet ansässig und betreut Worx- Kunden in einem großen Umkreis.
Er hat mir einge Fragen gestellt (Breite der geringste Engstelle, wieviele Mähzonen, etc.).
Er wies darauf hin , dass er in weit mehr als 1000 Gärten Worx-Roboter erfolgreich istalliert habe und daher wisse er genau wie das BK zu verlegen sei. Er rät zu einer unterirdischen Verlegung.
Auf die kostenpflichtige Beratung werde ich wohl verzichten.
Es ist schade, dass es offensichtlich keine Erfahrungen mit dem Installationsservice von Worx im Benutzerforum gibt.

In vielen Youtube-Videos habe ich gesehen, dass die Worx-Mähroboter auch ohne verlegte Mähsteine im Kanten-Rasen-Mähmodus problemlos eingesetzt werden. Im Naschgarten käme ich auf ca. 85 Meter für Mähsteine (22x10x4,5 cm, 2,50€/Meter). Der Verlegeaufwand und ca. 220€ sind nicht unerheblich. Ich überlege, es zunächst ohne Mähsteine zu probieren und gegebenenfalls nachträglich an Stellen zu verlegen, wo die Mähsteine erforderlich sind. Aus optischen Gründen würde ich auch eher auf Mähsteinen aus Beton verzichten.

Auf die 1. Frage: " Schafft es der Worx Mähroboter L1000 über Wege, die gemulcht bzw. gepflastert sind zu fahren, ohne dabei zu mähen (siehe Bilder)" habe ich leider noch keine Antwort erhalten.

Ansonsten noch einen schönen Sonntag.

Michael_ac

P.S.:
Gibt es im Raum Aachen eventuell einen erfahrenen Worx-Mähroboter-Nutzer an den ich mich wenden könnte?
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #18
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Auf die 1. Frage: " Schafft es der Worx Mähroboter L1000 über Wege, die gemulcht bzw. gepflastert sind zu fahren, ohne dabei zu mähen (siehe Bilder)" habe ich leider noch keine Antwort erhalten.
Das kommt darauf an, wie die Installation aussieht.
Ist der Draht als "enge Gassen" verlegt - das BK liegt also nur wenige Zentimeter auseinander und der Landroid kann die Gasse nur durchqueren, während er AUF DEM DRAHT fährt - dann JA.
Das nennt sich dann "echte" Zonen, man müsste hier mit Startpunkten arbeiten.

Sobald der Landroid den Draht verlässt, mäht er auch....
Gibt es im Raum Aachen eventuell einen erfahrenen Worx-Mähroboter-Nutzer an den ich mich wenden könnte?
Schau mal hier, vielleicht wirst du fündig:
"Worx-Mäher besichtigen" - Thread
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #19
D

deriva

Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
17
Likes
2
Ich würde mich mal kurz hier dran hängen: Aktuell schwanke ich zwischen Worx und Stihl - vor dem Hintergrund des unterschiedlichen Messersystems.
Hier sehe ich nun auch einige (Obst?-)Bäume und damit Obst und ggf Laub und kleine Äste auf den Flächen.
Ist das für das Klingensystem (hat Husqarna ja auch) so machbar?

Danke!
 
  • Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen Beitrag #20
M

martin 62

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
8.914
Likes
5.805
Ist eine gute Frage. Kenne den Stihl nicht und kann mir kein Urteil erlauben. Fakt ist aber, dass feste Messer wie ich es bei meinen Robomow habe, besser sind was solche Hindernise angeht. Gerade der Messerschutz ist da sehr hinderlich. Wenn du auf das Cut to Edge verzichten kannst, bin ich schon mehr beim Stihl.
 
Thema:

Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen

Kaufberatung für einen Garten mit speziellen Anforderungen - Ähnliche Themen

Empfehlung/Kaufberatung für Mähroboter: Hallo zusammen, ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Mähroboter für unseren Garten. Ich habe mittlerweile ein paar Berichte von...
Suche Mähroboter für Einfamilienhaus: 1. Angaben zur Rasenfläche: - Zu mähende Gesamtfläche in qm ca. 250qm - Informationen zur Randgestaltung (Mähsteine, Beete, Mauern - Angaben...
Kaufberatung kleiner Garten - Worx, Gardena oder doch was anderes?: Hallo, nachdem ich jetzt eine Zeit lang stiller Leser war, habe ich zwar viele Hilfreich Infos bekommen, aber konnte noch keine Kaufentscheidung...
Kaufberatung Rasenrobo für ca. 800m²: Hallo, Ich bin aktuell gerade dabei, meinen Garten "fertig zustellen", bzw. mache ich ihn (ich hoffe doch) Robo tauglich. Deswegen würde ich mir...
Kaufberatung Mähroboter 180m² mit einigen Hindernissen: Moin zusammen, wir wollen uns gerne einen Mähroboter anschaffen, lösind aber aufgrund der vielen Modelle am Markt aktuell etwas überfragt. Daher...
Beiträge
49
Erstellt
2021
Aktualisiert

Top Poster

  • M

    Michael_ac

    Beiträge: 15
  • C

    catraxx

    Beiträge: 9
  • W

    W1976

    Beiträge: 5
  • M

    martin 62

    Beiträge: 5

Häufigste Beiträge

Beliebte Beiträge

M
martin 62
Ich weiß nicht, ob der Worx hier der richtige ist. Deine Flächen und deine Anforderungen sind schon sehr anspruchsvolle, vorallem diese Aussage...
J
Schau dich mal bei Kress um, Rundumbetreuung durch den Fachhändler Kress
M
martin 62
Wenn du das mit ruhigen Gewissens empfehlen kannst OK. Ich habe da so meine Bedenken. Gerade wenn wieder eine neue FW kommt. Und mit Engstellen...
M
martin 62
Nichts anderes behaupte ich auch, aber diese Aussage bleibt. "Meine Hauptanforderung besteht darin, dass ich keinen Ärger bzw. keine Probleme mit...

Team-Mitglieder online

Oben