Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980

Diskutiere Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 im Saugroboter Forum im Bereich Kaufberatung; Moin! Als Freak habe ich bisher viele Modelle ausgetestet: Angefangen mit einem Rooma, über einen Vorwerk VR100, über einen LG 6170 zum LG...
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #1
C

ChrisMarkos

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
217
Likes
11
Moin!

Als Freak habe ich bisher viele Modelle ausgetestet: Angefangen mit einem Rooma, über einen Vorwerk VR100, über einen LG 6170 zum LG 6260. Danach zum Neato XV-15 und jetzt der Samsung 8980.

Gerne möchte hier mal meine persönlichen Erfahrungen mit den verschiedenen Herstellern und Modellen kundtun. Wichtig: Hierbei handelt es sich um meine persönliche Erfahrung. Das Urteil kann bei jedem einzelnen wieder anders aussehen, da die Gegebenheiten sich schliesslich verändern.

Gegebenheiten: Roboter muss eine Etage mit 5 Zimmern (Küche, Diele, Büro, Windfang und Wohnzimmer) täglich saugen. Hund (Schäfermix) mit extremem Haarausfall. Kinder, die den ein oder anderen Dreck mit rein bringen. 70% Fliesen (schwarz) und 30% Laminat 0% Teppich da Allergiker im Haus.


Der Vergleich zwischen Samsung, Vorwerk, Neato, Rooma und LG sieht so aus:
Roomba 780:
Nachteile Rooma: keine Raumerkennung ohne Hilfsmittel (Lighthouses), die dann immer irgendwo im Weg stehen und Batterien verbrauchen. Er braucht aber lange und hat ein Problem mit Tierhaaren, die sich immer wieder in das Bürstengehäuse setzen. Ist demnach bei uns nach einem Test gegen einen Vorwerk eingetauscht worden.
Vorteile Roomba: Er ist zwar langsam, dadurch aber sehr gründlich. Ausserdem bekommt man leicht Ersatzteile.

Vorwerk VR100:
Nachteile Vorwerk: Der Roboter ist leider recht laut. An den meisten Tagen in der Woche störte mich das nicht, da niemand zu Hause war. Doch am Wochenende ist das schon recht störend. Ausserdem reagiert er sehr sensibel auf die Auswahl seiner Basisstation. Steht sie falsch, saugt er nicht alles oder dockt säter nicht an. Des weiteren bleib er oft mit einem Navigationsproblem irgendwo auf der Stecke liegen. Da ich ihn von jemandem abgekauft habe, hatte ich auch leider keine Garantie bei Vorwerk (einfach mal Forensuche benutzen). Daher stand für mich fest: Weg damit und so schnell kommt mir auch kein Vorwerk wieder ins Haus. Des weiteren war er mit 11cm Bauhöhe zu hoch für mein Sofa, unter dem er immer mit seinem Lasterturm hängen blieb.
Vorteile Vorwerk: Gründlich, denn er ist einer der wenigen, die wirklich richtig saugen. Ausserdem ist er recht gründlich, da er systematisch Bahn für Bahn saugt. Ersatzteile sind mau und nur über Vorwerk direkt erhältlich.

LG Hombot 2 und 3 (6170 und 6260) wobei ich hier nur auf den 3er eingehe:
Nachteile: Für mich keine Systematik erkennbar. Er hat komplette Räöume oder Bereiche dauernd ausgelassen, blieb irgendwo mit irgendwelchen Fehlern stehen. Er saugt leider nicht sondern kehrt nur. Dadurch ist der Behälter nach ein paar Bahnen direkt voll, da die Hundehaare lose darin liegen und nicht an die Rückwand gesaugt (und somit gestaucht) werden. Daher konnten wir nach jedem sowieso schon nicht perfekten Saugvorgang den Behälter leeren.
Vorteile: Erreicht die Ecken ganz gut, ist extrem leise und von dern Bauform gut kontruiert. Ausserdem ist er mit HEPA Filtern ausgestattet, was die Allergiker unter und freuen dürfte.

Neato XV-15 (umgebaut zum XV-25):
Nachteile Neato: Fehlende Seitenbürste. Ich hätte nicht geacht, dass man das wirklich merkt, aber gerade auf den schwarzen Fliesen sah man im Laufe der Zeit die genaue Bahn, die ihm fehlt. Die weiteren Nachteile kann man beim Vorwerk nachlesen (Bauform und Sensibilität bei der Wahl der Aufstellung der Basis). Da ich das Konzept aber gut fand, wollte ich dieser Roboterfamilie noch einmal eine Chance geben.
Nach einem halben Jahr tauchte allerdings ein weiterer Fehler auf: NiNH-Akku, der schon dann nur noch eine Leistung von rund 20 Minuten hatte. Ich hätte also mir zwei neue Akkus für rund 50-60 Euro kaufen dürfen. Und das jedes halbe Jahr in Zukunft? Nein danke.
Zu guter Letzt meldete er dann immer Raumerkennung nicht möglich - bitte neu starten. Das brachte allerdings nichts sodass wir ihn über den Händler (myrobotcenter) gegen den Samsung getauscht haben.
Vorteile: Systematik und Effektivität (siehe Vorwerk)

Samsung Navibot SR 8980:
Nachteile: Er fährt leider nicht immer bis ganz ran an die Kanten. Ausserdem hat ein Problem mit der Erkennung von dunklen Möbeln. Da er allerdings gut mit Gummi vorne gepolstert ist, scheint das nicht viel auszumachen. Hin und wieder schiebt er mal einen Esszimmerstuhl durch die Gegend und merkt dann, dass irgentwas nicht stimmt. Ein weiterer Nachteil, wenn es einer ist: er braucht Licht für die Navigation über seine Kamera. Da er aber bei uns nur tagsüber fährt, stellt das in unserem Fall kein Problem dar.
Man sollte an dieser Stelle noch erwähnen, das die Basissation ein riesen Trümmer ist.
Vorteile: Absolut systematisch. Er saugt Bahn für Bahn und vergisst eigentlich nie einen Bereich. Manchmal saugt er erst einen anderen Raum, kommt aber später dann noch einmal zurück und saugt den noch nicht gemachten Bereich.
Ausserdem ist er leise. Selbst im Turbo Modus, in dem er bei uns in der Regel läuft, ist er nicht störend.
Riesen Vorteil: die Bauform. Mit nur 8cm Höhe passt er problemlos überall drunter und fährt sich nirgends fest.
Größter Vorteil aber ist die Absaugstation, die wirklich klasse ist. Unser Roboter fährt während des Saugvorgangs 2-3 Mal zurück und entleert sich (brw lässt sich entleeren) und macht dann dort weiter, wo er aufgehört hat. Die Basis brauchen wir nur nach alle 10 Tage leeren. Ausserdem reinigt er in diesem Vorgang auch seine Bürste, sodass die Wartungshäufigkeit durch den Benutzer dadurch verringert wird. Ich musste ihn in den 4 Wochen erst einmal warten (Haare am Vorderrad und an den Bürstenaussenkanten).
er wird mit einem LiIon Akku angetrieben, was hoffentlich zu einer deutlich längeren Haltbarkeit führen dürfte.

Das sollte als grober Vergleich reichen. Sonst wird es zu viel Text. Wenn jemand Fragen hat, einfach hier anhängen und ich werde versuchen, die dann ausführlicher zu beantworten.
 
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #2
P

prof.dr.m

Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
1.254
Likes
28
Ort
Leutenbach
Hallo

Zunächst einmal Danke für deine Gegenüberstellung. Allerdings möchte ich diese ein klein wenig ergänzen:

Vorteile Roomba: Er ist zwar langsam, dadurch aber sehr gründlich

Nun, wenn man sich einen Neato / Vorwerk kauft, und diesen dann genauso lange laufen lässt wie er benötigt – also ca. 3 mal, dann dürfte es mit diesen wohl genauso, wenn nicht sogar sauberer sein.

Nachteile Vorwerk: Der Roboter ist leider recht laut. /QUOTE]

Nun, dafür „saugt“ er auch stärker wie die meisten anderen die mehr „kehren“ … :)
Aber das schreibst du ja selbst:



Man sollte also nicht versuchen Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Mein Porsche ist leider recht teuer, dafür ist er aber besser verarbeitet als der Seat meines Nachbarn :)



Nun, so was messe ich vorher aus, und kaufe mir dann ein solches Gerät entweder nicht, oder ich passe meine Wohnung an das Gerät an, indem ich bestimmte Möbel einfach ein klein wenig höher „setze“

Weitere Vorteile des Vorwerks sind:
- im Gegensatz z.B. zum Neato unter anderem ein LiIon Akku, seine leiseren Bürsten und seine Seitenbürste - die beim Neato fehlt und dort als Nachteil aufgeführt wird, also gleichzeitig ein Vorteil des Vorwerks ist.
- Er kann z.B. im Gegensatz zum Navibot auch bei völliger Dunkelheit, also z.B. im Sommer wenn man seine Rollläden komplett runter hat, saugen – was bei dir allerdings nicht wichtig ist, aber für andere evtl. schon und deshalb auch ein Vorteil für den Vorwerk / Neato ist.
- Seine Erkennung ist sehr gut und er rempelt nicht so oft wie einige andere Roboter an die Möbel ran.
- Sehr guter Service: Servicestellen wo man direkt persönlich hin kann und evtl. gleich reparieren lassen kann. Im Servicefall bekommt man alles nötige incl. Karton für Rücktransport zugeschickt.




Für dich mag es ein Vorteil sein, für andere mag die Größe ein Nachteil sein!


Na OK in dem Fall ist eine Absaugstation auch ganz ratsam :)
Mein Vorwerk saugt 4 Zimmer mindestens 4 mal bevor ich ihn wieder leere, wobei er dann meistens auch nur halb bis max. dreiviertel voll ist.

Ausserdem reinigt er in diesem Vorgang auch seine Bürste, sodass die Wartungshäufigkeit durch den Benutzer dadurch verringert wird. Ich musste ihn in den 4 Wochen erst einmal warten (Haare am Vorderrad und an den Bürstenaussenkanten)

Tja, auch da hat mein Vorwerk wohl einen Vorteil – ich habe ihn seit November 2011 noch kein einziges mal „warten“ müssen um Haare oder sonst etwas zu entfernen. :)

Wie man also sieht, ist alles nur stets subjektiv – was für den einen ein Vorteil, mag für den anderen ein Nachteil sein, oder umgekehrt.
Was in der einen Wohnung gut ist, mag in einer anderen, nur geringfügig anderen, total anders sein.
 
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #3
C

ChrisMarkos

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
217
Likes
11
Ganz ehrlich: Ich habe mich schon gefragt, warum unser VR100 Verfechter sooo lange für seine Antwort gerbaucht hat...
Wie ich bereits ganz am Anfang schrieb: Es sind meine Ansichten und es ist meine Umgebung, wo er saugt.
Deine Ansicht ist (und das ist jedem hier im Forum mittlerweile hinlänglich bekannt), daß der VR100 das ultimativ beste Produkt unter den Saugrobotern ist und Du jede andere Meinung in ein pro für den VR100 umkehrst.
Naja, jeder der neutral lesen kann, wird sicherlich sehr schnell merken, wo der Hase lang läuft.
Für jeden anderen wirst Du sicherlich gleich einen weiteren Kommentar verfassen.
 
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #4
P

prof.dr.m

Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
1.254
Likes
28
Ort
Leutenbach
Hallo ChrisMarkos

Na klar antworte ich dir gleich – dafür ist ein gutes Forum ja schließlich da – und wieso sollte ich nicht das gleiche Recht haben wie jeder andere, also wie du vor mir auch? :)

Nun, wie du schon selbst geschrieben hast, bin ich mit dem VR100 sehr zufrieden – wie sehr viele andere hier im Forum auch. Auch viele andere die mich zu Beginn als „Vorwerk-Vertreter“ oder anders „beschimpft“ haben, sind teilweise später auf einen VR100 umgestiegen und sind damit zufrieden. Ich kann sehr gut damit leben wenn einige hier ihre persönliche, allerdings teilweise nicht der Netiquette entsprechende, Meinung niederschreiben und sich über andere User auslassen und ihnen falsche Dinge unterstellen.
Traurig aber wahr – Manche Menschen können zwar rummosern, sich aber dann trotz Korrektur von den Administratoren, nicht entschuldigen – Schade, mir tun solche Menschen ehrlich gesagt leid, weil ihnen eine bestimmte menschliche Größe fehlt.

Um es mit deinen Worten zu schreiben: Wer „neutral“ lesen kann, wird feststellen, dass ich stets versuche Tatsachen / Worte oder ähnliches so darzustellen wie ich es korrekt finde, weil jemand etwas z.B. falsch ausgedrückt hat oder ähnlichem, aber eigentlich, soweit ich mich persönlich erinnere, keine Personen „angreife“ und ihnen falsche Dinge unterstelle.
Das unterscheidet mich von einigen anderen „Besserwissern“ hier im Forum! :)

Ich habe auch nirgends behauptet es wären NICHT deine persönlichen Ansichten, sondern ich habe nur versucht bestimmte Ansichten und „vergessene“ Dinge zu erwähnen um deine Beschreibung zu vervollständigen/korrigieren.

Wie ich auch in einem anderen Forumsbeitrag bereits ansprach, finde ich bestimmte Worte sehr unglücklich gewählt. Wer auf andere mit Steinen wirft, sollte sich erst mal selbst an die Nase fassen.
Wie hast du doch in dem anderen Beitrag so schön geschrieben:

Gefährlich ist natürlich, so eine Frage in einem bestimmten Hersteller bezogenen Forum (hier Neato) und nicht in einem freien (Kaufberatung) zu stellen.

Wie ich dort bereits antwortete ist dieses Forum NICHT herstellerbezogen!

Und meintest du mit dieser (Kaufberatung) etwa diese völlig neutrale von dir hier erstellte?

Ich hatte auch schon alle Roboter

Auch so eine gefährliche Aussage … wenn man „nur“ 5 verschiedene hatte!

Wie du siehst lieber ChrisMarkos, sind wir alle nicht perfekt – auch du nicht – oder etwa doch? :)

So, wie schon bei einigen anderen Nörglern und Besserwissern hier im Forum ist das Thema damit vorläufig für mich erledigt, weil dies für mich ein Forum ist wo es um Staubsaugerroboter geht, und nicht darum über andere herzuziehen.

Ich wünsche dir aber trotzdem noch einen recht schönen ruhigen Tag und immer schön an den Blutdruck denken! :)
 
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #5
B

big_berny

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
25
Likes
0
Ich selbst kann deine Einschätzung zum LG Hom-Bot 3 nicht ganz teilen, ChrisMarkos. Bei mir ist ganz klar eine Logik zu erkennen, denn er fährt jeden Raum in Bahnen ab - ohne Bereiche auszulassen. Wahrscheinlich ist bei dir etwas mit den Karten durcheinander geraten, die er ja anlegt. Bei uns ist er jedenfalls sehr gründlich und auch sehr schnell. Die 90m2 sind gar kein Problem in einem Durchgang. Zudem mag ich, dass er sehr leise ist und so auch problemlos fahren kann, wenn man zuhause ist und fernsieht.

Schwächen hat er dennoch:
Er kann sich schlechter aus Kabel befreien als etwa ein Roomba.
Er verkeilte sich bei uns unter dem Klo (wie auch unser Roomba), bis wir etwas dagegen machte
. Und er saugt tatsächlich nur schwach sondern kehrt hauptsächlich. Mit dem Mobaufsatz, den man von Zeit zu Zeit installieren kann, bekommt man aber Feinstaub auch sehr gut in Griff - vielleicht sogar noch besser.

Ein letzter Nachteil: Die beiden Seitenbürsten sind super für Ecken und Wände. Bestimmte Arten von Schmutz (etwa Reiskörner) können dadurch aber herumgespickt werden, so dass nicht alle in einem Durchgang erwischt werden.

Insgesamt ist das Gerät aber Top und für unter 350 Euro über Amazon Italien der derzeitige Kauftipp meiner Meinung nach.
 
  • Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 Beitrag #6
C

ChrisMarkos

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
217
Likes
11
Vielleicht war meiner damals defekt.
Da sich lg und Samsung in St Regel nicht viel unterscheiden, gehe ich mal davon aus, dass es irgendein Fehler war.

Der Samsung funktioniert jedenfalls bisher tadellos und ist genauso leise. Riesen Vorteil.
Ich würde auch wieder zum LG greifen, aber die absaugstation ist einfach unschlagbar.
 
Thema:

Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980

Kaufberatung / Vergleich Roomba 780, Vorwerk VR100, LG 2/3, Neato XV-15 Samsung 8980 - Ähnliche Themen

Nach Vorwerk VR100 nun Xiaomi .... meine Eindrücke.: Hallo Leute, hab gerade Zeit für den Vergleich Xiaomi / Vorwerk VR 100 möchte hier die vor/nachteile des Xiaomi in Bezug auf VR100 aus meiner...
Vorwerk VR100 VS Vorwerk VR200: Hallo Leute, als Einstieg poste ich einmal ein direkten Vergleich zwischen VR100 und dem VR200, den ich auch schon in einem anderen Forum...
Neato Botvac Connected - Erfahrungen und Probleme: Hallo :wink5:, ich wollte hier mal meine guten und nicht so guten "Gefühle" niederschreiben. Ich versuch es kurz und bebildert zu lassen. Den...
Erfahrungsbericht Roomba 775 Pet und VR200: Hallo zusammen, vor einer Woche kam mein Roomba 775 Pet an, den ich im Rahmen einer Aktion für 294€ erstanden habe, statt der 420€. Der Plan...
Erfahrungen mit Vorwerk VR100, Samsun Navibot 8980,iRobot Roomba 580, Kärcher, Scooba: Nenne folgende Roboter mein Eigen und fordere diese aufs äußerste: 1. Kärcher mit Absaugstation 2. Roomba 580 3. Scooba 385 4. Vorwerk VR100 5...
Oben