Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit

Diskutiere Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit im Neato Robotics / Vorwerk Forum im Bereich Saugroboter und Wischroboter; Letzten Freitag hat sich mein D7 also dazu entschlossen, sich in den Keller zu stürzen. Nicht über die Treppenstufen, sondern er hat quasi durch...
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #1
G

geonic

Dabei seit
07.05.2018
Beiträge
126
Likes
38
Letzten Freitag hat sich mein D7 also dazu entschlossen, sich in den Keller zu stürzen. Nicht über die Treppenstufen, sondern er hat quasi durch die offene Treppe die Abkürzung nach unten genommen.
Die Platte mit den Ladekontakten war rausgesprungen, der Lidar-Turm war komplett ab, inklusive drehbarem Teil und Gummiantriebsriemen, der Staubbehälter natürlich rausgesprungen, einige Scharten im Gehäuse und nach Demontage zeigten sich im Inneren mehrere Plastiknasen und Schraubenaufnahmen abgebrochen.
Mittlerweile habe ich ihn zwar nochmal geflickt, er mag aber nicht mehr losfahren. Egal, ich habe direkt einen neuen bestellt. Dazu weiter unten mehr.

Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen:
- Die Auswahl fiel auf einen Neato vor allem wegen der D-Form. Ich stellte mir das genial vor, dass der Robbie auf Grund seiner Form wirklich in die Ecke saugen konnte und nicht wie die runden Sauger gar nicht ganz reinkommen kann. Leider hat sich schnell gezeigt, dass das zwar manchmal klappt, oft werden Ecken aber im Bogen ausgespart. Hier hat Neato meiner Meinung nach Potenzial verschenkt. Außerdem dachte ich, mit Neato/Vorwerk kaufe ich was hochwertiges.

- Die Einbindung ins WLAN war zwar irgendwann bewältigt, es kam aber immer wieder zu Verbindungsabbrüchen, die meist nur durch Neustart zu beheben waren. So halbwegs gelöst wurde das erst, seit ich zu Hause für IoT-Geräte ein eigenes reines 2,4GHz WLAN zur Verfügung stelle. Trotzdem erscheint mir die Sende- bzw. Empfangsleistung des D7 als relativ schwach.
Zur iPhone App habe ich mich hier auch schon mal geäußert, einige Dinge empfinde ich als absolut nicht smart, z.B. weil er zwar nach jeder Reinigung per iOS-Benachrichtigung eine Karte präsentieren kann, es aber nicht schafft, über diese Technik auf einen vollen Behälter hinzuweisen. Diese Meldung bekommt man nur, wenn man die App öffnet bzw. erst dann, wenn er bei der nächsten geplanten Reinigung die Ausfahrt verweigert.

- Die Navigation hat insgesamt ziemlich gut funktioniert, es kam ganz selten vor, dass er mal einen Raum ignoriert hat. Sehr praktisch auch die virtuellen NoGO-Linien, so konnte ich in der Weihnachtszeit immer den Christbaum mit Krippe ausgrenzen.
Leider hat er aber eine so dumme Höhe, dass er gerade so am wandhängenden WC angeeckt ist und sich dort manchmal minutenlang festgefahren hat, bevor er sich wieder befreien konnte. Gleiches unter dem Bett, dort ist er manchmal druntergeschlüpft und hat dann nicht mehr rausgefunden. Hier fehlt ihm meiner Meinung nach ein Stoßsensor am Turm.
Auch störend war das Hochsteigen an Wänden beim rückwärtsfahren. Mittlerweile sieht man doch an einigen Stellen an den Wänden schwarze Spuren von diesen Aktionen.

- Am ärgerlichsten für mich war aber die hohe Ausfallquote von Komponenten. So habe ich insgesamt 3 Antriebsriemen für die Seitenbürste benötigt, einen neuen Motor für die Seitenbürste und einen neuen Motor für den Laserturm. Habe mich hier im Forum auch schon dazu geäußert gehabt, solche fragilen Teile gehören sich nicht in ein Produkt, dass doch ein paar Jahre durchhalten sollte. Der recht hohe Anschaffungspreis damals hat mir da doch mehr Qualität suggeriert.

Auch wenn sich vieles hier jetzt vielleicht sehr negativ anhört war der D7 trotzdem eine sehr angenehme Anschaffung, die einem doch einiges an Saugarbeit abgenommen hat. Die meisten Kritikpunkte sind eigentlich Kleinigkeiten, das muss ich fairerweise zugeben. Leider scheint sich in den drei Jahren bei Neato bezüglich der Verbesserung dieser Punkte nicht viel getan zu haben.
Wäre die Qualität der verbauten Komponenten hochwertiger und hätte Neato einen Nachfolger im Programm, bei dem man auch drei Jahre Entwicklungszeit erkennen könnte, hätte ich vermutlich wieder einen Neato gekauft.


So ist es jetzt ein Roborock S7 geworden. Noch habe ich ihn nicht, habe auch keinerlei Erfahrung mit Roborocks. Auf Grund der Meinungen hier im Forum und der guten Erfahrungen im Bekanntenkreis wollte ich es jetzt einfach mal wissen.
Bin gespannt, wie sich der S7 schlagen wird, werde bei Gelegenheit mal einen Vergleich kundtun.

So long,
Nic
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #2
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Ich sitze gerade an einem Vergleich zwischen Neato D7, Irobot i7 und Roborock S7.

Wenn die ganzen, schon teils von dir genannten, Probleme nicht wären, dann könnte man den Roboter wirklich empfehlen, da die Saugleistung eigentlich sehr stark ist (insbesondere auf Teppich, auch im Vergleich zu den beiden anderen Robotern), aber die Navigation macht dem Roboter da oft einen Strich durch die Rechnung.

Teilweise sind die Saugleistungen durch Navigationsbugs sogar besser im Vergleich zu dem normalen Navigationsverhalten.

Insgesamt zuviele Dinge die graue Haare bereiten, gerade wenn man den alten Preis betrachtet. Für aktuell um die 300 ist der D7 vll. je nach Wohnung ok.
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #3
H

Homerobot

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
286
Likes
56
Interessant, wie sich die Erfahrungen unterscheiden. Ich dachte früher immer, ich hätte eine besonders unaufgeräumte Bude, in der sich jeder Saugroboter verheddern würde. Dann legte ich mir den Neato D6 zu, und der navigiert seit anderthalb Jahren problemlos durch meine Wohnung. Nur der störanfällige Seitenbürstenmotor ärgert mich ebenfalls.
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #4
G

geonic

Dabei seit
07.05.2018
Beiträge
126
Likes
38
...Insgesamt zuviele Dinge die graue Haare bereiten, gerade wenn man den alten Preis betrachtet. Für aktuell um die 300 ist der D7 vll. je nach Wohnung ok.
Da gebe ich Dir Recht, für 300,- € kann man mit dem D7 definitiv nichts verkehrt machen.
Ich habe damals im Mai 2018 sage und schreibe 899,- € bezahlt und das ist er einfach nicht (mehr) wert.
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #5
F

frickhelm

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
299
Likes
84
Was mich bspw. am D7 (beim D8 war es sogar noch schlimmer) ist die "Zufälligkeit", wie Räume gereinigt werden.
Man kann dem zwar sogar was Postives abgewinnen, wenn man den Roboter täglich fahren lassen würde (die Bereiche werden dann einfach immer ein bisschen anders gereinigt), aber leider unterscheiden sich die Reinigungsergebnisse je nach Fahrverhalten (insbesondere auf Teppich konnte ich das beobachten). Von der schlechten Kantenreinigung bzw, Kantenanfahren mal ganz abgesehen.

 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #6
G

geonic

Dabei seit
07.05.2018
Beiträge
126
Likes
38
Nochmal eine Anmerkung zum D7:
Der D7 ist generell kein schlechter Saugroboter, die Zufälligkeit bei der Raumaufteilung habe ich auch beobachtet, aber einfach als gegeben hingenommen.
Generell darf man ihm beim Saugen eigentlich nicht zusehen, manchmal möchte man ihm direkt helfen. Da saugt er einen Raum bis auf einen schmalen Streifen fertig um dann mit dem nächsten Raum weiterzumachen, nur um dann mittendrin wieder in den vorherigen Raum zurückzukehren und den Rest fertigzusaugen.
Vielleicht kommt er aber gerade deshalb tatsächlich auch mal in Ecken, die er bei einer planvolleren Aufteilung nie erreichen würde.

Einen Nachfolger von Neato hat es bei mir aus den im Ursprungspost genannten Ärgernissen nicht mehr gegeben. Außerdem komme ich mit der Neato Website anscheinend nicht zurecht. Ich kann momentan nur noch den D8 finden.
Mir fehlen bei Neato einfach die Innovationen in den letzten drei Jahren, ich kann hier keinen Fortschritt beim D8 erkennen. Weder bei Software noch Hardware oder Zubehör hat sich hier großartig was getan.

Ich frage mich da echt, was bei Neato los ist.
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #7
E

E. Eiswürfel

Dabei seit
16.07.2016
Beiträge
1.579
Likes
211
Von Vorwerk gekauft.
 
  • Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit Beitrag #8
G

geonic

Dabei seit
07.05.2018
Beiträge
126
Likes
38
Von Vorwerk gekauft.
Möglicherweise ist das die Ursache :/

Ich konnte den D7 mittlerweile sogar nochmal reparieren. Er funktioniert trotz einiger gebrochener Gehäuseteile wieder wie vorher. Er hat den Treppensturz also mit einer leichten Gewichtsabnahme überstanden ;)

Allerdings bin ich vom neuen Roborock S7 so positiv überrascht, dass der D7 außer Dienst bleibt.
 
Thema:

Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit

Neato D7 geht bzw. fällt in den Ruhestand - kleines Fazit - Ähnliche Themen

Neato D7 fährt nicht los: Hallo zusammen, heute ist es der D7 meiner Eltern, der seinen Dienst verweigert. Folgendes spielt sich nach dem Starten ab: Seitenbürste beginnt...
L10s Ultra Umstieg von Neato zu Dreame - Meine Erfahrungen: Hallo zusammen, bin bei einem Angebot auf Amazon schwach geworden und habe mir den Dreaeme L10s Ultra gekauft. Meine letzten Geräte waren alle...
Gardena Smart Sileno City 500 - Resümee nach 3 Jahren bzw. 1400 Betriebsstunden: Moin Dachte ich tue mal meine Meinung zum Smart Sileno City 500 kund. Gerichtet an diejenigen die vielleicht vor der Entscheidung stehen, sich...
Langzeit-Erfahrungsbericht zum Deebot OZMO 950: LANGZEIT-ERFAHRUNGSBERICHT OZMO 950 (aktuellste FW 1.8.2) Erster Eindruck - Nach einer Woche! Seit einer Woche hab ich nun den O950 im Einsatz...
S6 Max Meine Erfahrungen mit dem S6 MaxV im Vergleich zu Ecovacs: Hallo liebe Community, Ich möchte euch mal meine ersten Erfahrungen mit dem Roborock S6 MaxV berichten. Erwähnen will ich hierbei auch, dass ich...
Oben