Diskutiere Ozmo 950 Akku / Akkupflege im OZMO 920/950 Forum im Bereich Deebot OZMO; Hallo zusammen, ich bin noch recht neu hier im Forum und habe mir vor kurzem meinen ersten Saugroboter, den Ozmo 950, gekauft. Nachdem ich ihn...
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #1
S

SebW

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
7
Likes
0
Hallo zusammen,

ich bin noch recht neu hier im Forum und habe mir vor kurzem meinen ersten Saugroboter, den Ozmo 950, gekauft.
Nachdem ich ihn nun seit etwa ein paar Tagen in Betrieb habe kommen mir Zweifel an der Langlebigkeit des Akkus.

Grund dafür ist, dass der Robo etwa 1 Stunde braucht um meine komplette Wohnung zu reinigen. Danach fährt er mit einem zu etwa 30% entladenem Akku zurück in die Ladestation und lädt diesen wieder vollständig auf.
Bei der Reinigung einzelner Räume (es zeichnet sich ab, dass ich diese Funktion wohl am häufigsten nutzen werde) ist der Akku bei Beginn des Wiederaufladens dann noch weit weniger entladen, so dass der Lader da wohl nur die letzten 10-15% draufpacken muss bis er voll ist.

Nun ist ja bekannt, dass Lithium-Ion Akkus keinen Memoryeffekt besitzen, was schon mal als positiv zu werten ist.
Eine andere Eigenschaft dieses Akkutyps ist es jedoch auch, sich zwischen 20% und 80% Ladung "am wohlsten" zu fühlen und nicht gern über längere Zeit völlig entleert bzw. aufgeladen zu verweilen.
Letzteres ist jedoch genau das, was der Akku bei mir die meiste Zeit seines Lebens tut: aufgeladen in der Ladestation stehen bzw. nach wenigen Prozent Entleerung wieder auf 100% gebracht zu werden.

Wie sind die Erfahrungen bzgl. Haltbarkeit der Akkus?
Ist Euch diese eventuell gar nicht so von Bedeutung, da viele hier sicher eh häufer die aktuellen Modelle kaufen?

Mir wäre es schon wichtig, den AKku lang zu erhalten. Das natürlich ohne übertriebenen Aufwand zu betreiben.
Eine Option wäre es, den Robo nach getaner Arbeit händisch auszuschalten und nur aller zwei drei Reinigungen an die Ladestation zu lassen.
Dies führt dann aber natürlich die ganze Geschichte mit den automatischen Reinigungsplänen ad absurdum und bedeutet eine hohe Einbuße in Sachen "Luxus".

Allgemein bezieht sich das Thema ja nicht nur auf das von mir genannte Modell, sondern genau so auf andere Modelle.

Ich bin auf Eure Gedanken gespannt.

VG Seb
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #2
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Enthaltungsladungen sind etwas ganz normales.
Es ist viel besser, immer nur ein paar Prozent nachzuladen, anstatt damit zu warten bis der Akku fast leer ist.
Die Roboter sind auch dafür gedacht, auf der eingeschalteten Ladestation zu bleiben.
Ich würde mir da nicht soviele Gedanken drum machen.
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #3
C

cordezz

Dabei seit
28.03.2012
Beiträge
126
Likes
2
Da mein Ozmo fast ausschließlich nach Zeitplan immer die gleichen Flächen reinigt, habe ich eine Wlan-Steckdose vorgeschaltet.
Diese schaltet zu einer festen Uhrzeit ab, zu der der Akku des Ozmos geschätzt bei 80% bis 90% Ladung ist.
Nach ein paar Stunden ohne Netzspannung geht der Ozmo in den Ruhezustand über und wacht erst dann wieder auf, wenn sich die Steckdose kurz vor der geplanten Reinigung einschaltet.
So hat das zumindest früher funktioniert. Seit längerem (ich vermute seit dem 1.7.9 Update) bliebt Ozmo öfters auch bei abgeschalteter Netzspannung eingeschaltet und geht nicht in den Ruhezustand. Wovon es abhängt, dass es mal funktioniert oder nicht konnte ich noch nicht herausfinden.

Ob es das Akkuleben merkbar verlängert sei mal dahingestellt. Aber einen Li-Ion Akku (der sich auch nicht einfach austauschen lässt) permanent auf 100% geladen zu halten fördert bestimmt nicht die Lebenszeit. Es wäre schön (gerade für kleine Wohnungen) einen Modus zu haben, der den Akku nicht auf 100% lädt, z.B. wie es bei vielen Notebooks einstellbar ist, die oft nur mit Netzteil betrieben werden.
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #4
H

Harvey56

Dabei seit
09.10.2019
Beiträge
257
Likes
81
Enthaltungsladungen sind etwas ganz normales.
Sorry catraxx, aber da vertust Du dich.
Das gilt für NiMh und NiCd. Bei Litiumakkus wäre eine Erhaltungsladung (bis auf wenige 100 Mikroampere) der sichere Tot. Deshalb wird in der Praxis bei 4,2V abgeschaltet.

Auch das mit den 20-80% stimmt, wird aber gerne überbewertet. Oft wird das aber von den Herstellern berücksichtigt. Ob oder ob nicht bleibt leider meist ein Geheimnis.
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #5
C

catraxx

Dabei seit
19.07.2018
Beiträge
19.489
Likes
6.785
Sorry catraxx, aber da vertust Du dich.
Das gilt für NiMh und NiCd. Bei Litiumakkus wäre eine Erhaltungsladung (bis auf wenige 100 Mikroampere) der sichere Tot. Deshalb wird in der Praxis bei 4,2V abgeschaltet.
Ich glaube, wir haben uns da missverstanden.
Fakt ist aber, dass das Akkumanagement des Deebot im vollgeladenen Zustand den Strom auf eine Enthaltungsladung reduziert.
Genauso machen es alle anderen Hersteller von Saugrobotern auch.

Kurz und knackig aus der FAQ von Ecovacs dazu:
Fragen und Antworten zur 3D-Karte
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #6
X
Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
721
Likes
98
Sorry catraxx, aber da vertust Du dich.
Das gilt für NiMh und NiCd. Bei Litiumakkus wäre eine Erhaltungsladung (bis auf wenige 100 Mikroampere) der sichere Tot. Deshalb wird in der Praxis bei 4,2V abgeschaltet.

Auch das mit den 20-80% stimmt, wird aber gerne überbewertet. Oft wird das aber von den Herstellern berücksichtigt. Ob oder ob nicht bleibt leider meist ein Geheimnis.
Wenn der Akku voll geladen ist schaltet die Ladeelektronik ab und soweit ich weiß müsste die erst wieder aktiv werden wenn der Akku unter 95% gefallen ist.

Also die 20-80% werden deswegen meist "überbewertet" weil das erst wirklich einen Effekt hat wenn man mehrzelligen Akkus verwendet, bei den meisten Smartphones wird aber 1 Zelle verwendet da ist das ganze relativ vernachlässigbar.

Wichtig ist eher das man den akku regelmäßig auf unter 10% entlädt damit kann sich die Ladeelektronik kalibrieren und damit hält auch der Akku länger weil er "genauer" weiß wie stark die Zelle gealtert ist.
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #7
A

Alter Neuer

Dabei seit
24.05.2020
Beiträge
694
Likes
223
Hallo, ich vermute mal, es wird so gemacht, das bei ca. 80% 'VOLL' angezeigt wird und bei unter ca. 20% 'LEER'.
So macht es mein Mähroboter ( die Akkukapazität ist eben größer als das, was reingpowert wird) und das halte ich auch für sehr sinnvoll.
 
  • Ozmo 950 Akku / Akkupflege Beitrag #8
S

SebW

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
7
Likes
0
Hallo zusammen.

Danke für die Zahlreichen Antworten und Gedanken zu meiner Frage.
Diese sog. Erhaltungsladung, welche sich zwischen 95 und 100% bewegt, ist eben genau das, was mir Kopfschmerzen bereitet.
Der Akku wird dadurch immer im oberen Bereich gehalten und bekommt nie die Möglichkeit, seine volle Kapazität auszuschöpfen.
Auch die von [email protected]!s genannte Entladung auf unter 10% kommt dadurch nie zu stande.

Nicht so viele Gedanken würde ich mir bei niedrigeren Anschaffungspreisen, bzw. einer guten Versorgung mit preiswerten Akkus machen.


ich vermute mal, es wird so gemacht, das bei ca. 80% 'VOLL' angezeigt wird und bei unter ca. 20% 'LEER'.
Das wäre eine gute Sache, es ist aber eben nur eine Vermutung.

Wie oben schon genannt - es wird von den Herstellern nicht explizit kommuniziert und deshalb ein Geheimnis bleiben.
Am Ende möchten sie ja auch Geräte verkaufen und sind nicht an einer überdurchschnittlichen Lebensdauer interessiert.

Eine entsprechende Einstellung in der Software wäre natürlich großartig, wird aber sicher nicht kommen.
In der letzten Woche habe ich den Ozmo nach getaner Arbeit ausgeschalten und vor der nächsten Reinigung wieder aktiviert.
Die Reinigungen starte ich nun manuell. Das ist nicht optimal, ich weiß...

VG Seb
 
Thema:

Ozmo 950 Akku / Akkupflege

Ozmo 950 Akku / Akkupflege - Ähnliche Themen

Ozmo 920/950 Akku lädt nur langsam oder gar nicht: Hallo und erstmal ein frohes Fest euch allen. Ich habe vom Nachbarn einen von ihm als defekt deklarierten ozmo 950 erhalten. Hauptproblem war...
Ozmo 920/950 Neuer Ozmo 950 Akku einpflegen?: Guten Morgen zusammen, ich bin seit ein paar Tagen auch Besitzer eines Ozmo 950. Nachdem auspacken habe ich den Ozmo erstmal wie im Handbuch...
Ozmo 920/950 OZMO DEEBOT 950 OHNE NETZVERBINDUNG ZU BENUTZEN: Hallo, Erstens, entschuldige mein Deutsch, es ist meine dritte Sprache und ich weiß, dass ich viel mehr lernen muss Ich möchte Ozmo Deebot 950...
Langzeit-Erfahrungsbericht zum Deebot OZMO 950: LANGZEIT-ERFAHRUNGSBERICHT OZMO 950 (aktuellste FW 1.8.2) Erster Eindruck - Nach einer Woche! Seit einer Woche hab ich nun den O950 im Einsatz...
Ozmo 920/950 OZMO 950: Nach WLAN Router wechsel Kartierung der Kartenformart nicht mehr Hoch- sondern im Querformat: Hallo, ich besitze seit Ende Juni/Anfang Juli 2020 den OZMO 950. Dieser hat meinen alten Tesvor x500pro ersetzt. Ich bin ganz zufrieden mit dem...
Oben