roomba 581 nach 1/2 jahr

Diskutiere roomba 581 nach 1/2 jahr im Erfahrungsberichte Forum im Bereich Roomba; moin moin, nachdem ich jetzt meinen 581 ca 1/2 jahr im betrieb hatte,möchte ich (vor allem für die vielleicht noch unentschlossenen) mal von...
  • roomba 581 nach 1/2 jahr Beitrag #1
T

thepusher

Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
2
Likes
0
moin moin,
nachdem ich jetzt meinen 581 ca 1/2 jahr im betrieb hatte,möchte ich (vor allem für die vielleicht noch unentschlossenen) mal von meinen erfahrungen mit ihm erzählen.

ah ja,vorher vielleicht noch ein paar worte zum forum hier:

super! hilfreich,gut moderiert,unterhaltsam und auf jeden fall lesenswert VOR dem kauf!danach natürlich auch:lol:
ich hab hier lange nur "passiv" mitgelesen,aber ich finde man sollte sich ruhig trauen und mal seine meinung zum besten geben.
eigentlich kann man sich fast alle fragen die man evtl. zu den roombas hat durch die suchfunktion hier im forum beantworten lassen.
von mir ein fettes DANKESCHÖN dafür!


aaaaaalso....
vor ca. 1/2 jahr hab ich irgendwo was von einem "staubsaugerroboter" gehört.prima,dachte ich,wurd ja auch zeit dass es sowas mal gibt.
war natürlich nix für mich,von wegen spielzeug,klappt eh nicht,bestimmt zu teuer,braucht kein mensch usw,usw.
ich hab dann -mehr so aus langeweile- einfach mal gegoogelt(gegoogled?) um mehr über diese "neue spezies" zu erfahren.
junge,junge, SO weit ist die technik schon,dachte ich.naja,ich bin dann mal mehr in die materie eingetaucht,und dabei auf die roombas gestossen.sehen ja auch ganz chic aus,aber wie soll so ein kleines teil fähig sein meine wohnung sauber zu halten?ich habe eine katze(kurzhaar) und schuppenflechte,und da fällt dann schon mal was an auf dem boden.bisher hatte ich immer so ein wenig schiss wenn mal plötzlich besuch kam und ich nach einem ordentlichen schub wieder jede menge schuppen verteilt hatte,sah halt doch immer ein wenig "sauig "aus bei mir.
ich hab mir dann einen supertollen,unheimlich lauten aber doch auch ganz gut funktionierenden staubsauger zugelegt.so ein teil mit beutelloser "zyklontechnik".tjo,und damit bin ich dann so alle 3,4 tage durch meine wohnung geflitzt.(könnt ja doch mal jemand unangemeldet vorbeischauen.....)
das hat immer so,hmmmm...ca 1 stunde gedauert.
aber dann hab ich mich doch,nach reiflicher überlegung und langen recherchen, entschieden mir so ein kleines helferlein zuzulegen.natürlich überlegt man sich so etwas dann doch 2 mal(naja eher 30-40 mal)bevor man ,wie in meinem fall,mal eben 500 schienen ausgibt.und noch mal danke an dieses "ganz-entschieden-zur-kaufentscheidung-beigetragen-habende-forum":thumbsup:.

hörte sich ja auch gut an,was die user hier so schreiben.(übrigens liest man im ganzen netz fast nur positive berichte,und die wenigen negativen sind eher auf fehlbedienungen des gerätes durch die benutzer/tester hervorgerufen,imho.)

ok,dann also so ein ding bestellen bei amazon.wie gesagt:knapp 500 schleifen,dafür muss es aber auch ordentlich was können.
nach 2,3 tagen kam das paket an,nach ca. 5 min. war das gerät einsatzbereit(die 16 stunden ladung habe ich nicht durchgeführt,das ist in der bedienungsanleitung meiner meinung nach nicht stark genug hervorgehoben,muss ich wohl überlesen haben.ich habe keine negativen auswirkungen bemerkt bei mir,aber ich würde sie trotzdem einfach aus sicherheitsgründen durchführen.einsatzdauer bei mir:ca.2 stunden maximal,auch nach 1/2 jahr noch)

dann hab ich das ding also auf die erste mission geschickt.hmm,hatte ich mir eigentlich lauter vorgestellt.das ding ist auf keinen fall leise,aber als laut würde ich ihn auch nicht bezeichnen.es ist halt ein staubsauger,das hört man.er fuhr also los,ich natürlich direkt hinterher getigert(tu ich heute noch manchmal,ich gebs ja zu)
er fuhr erstmal spiralförmig los,stiess dann an die erste wand und folgte ihr erbarmungslos.dann ging es zickzack,hin und her und kreuz und quer durch den raum.
also für mich ist da kein muster zu erkennen,aber es klappt.(ich habs irgendwann mal mit mehl auf dem boden ausprobiert,er erreicht wirklich jede stelle!)
schon interessant zu sehen,wie zuverlässig er sich um stuhlbeine oder die beine meines kickers windet!
er erreicht auch die ecken sehr gut mit der 3armigen seitenbürste.(hab wohl glück gehabt,dass ich nicht noch die 5?6?armige erwischt habe,die waren wohl nicht so gut.)
ok,ich konnts natürlich nicht abwarten bis er den raum komplett fertig hatte,und hab dann mal nach 10 min. einfach mal in den staubbehälter geschaut.

ALTER!

wasnhierlos?wo kommt der ganze dreck her?unfassbar!wie gesagt:ich hatte vorher immer so 2,3 mal in der woche mit einem 2000 watt bürstensauger gesaugt.aber was der roomba alles noch hervorgekramt hat......unglaublich!(hatte ich ja vorher auch schon hier im forum gelesen,aber da hielt ich es eher für "überschwängliche beschreibungen von roomba fans". aber es stimmt echt)
das kann natürlich aber auch daran liegen dass roombas auch da saugen,wo herkömmliche sauger eher nicht hinkommen,unter schränken,sofas,usw, wo sich ja wohl auch jede menge ansammelt.

ah,btw:ich hatte ein wenig bedenken wie wohl meine katze auf das teil reagieren würde.beim bisherigen saugen musste ich sie vorher immer rausschmeissen,da das turbinenartige saugen des "zyklonenmonsters" sie immer in panik versetzt hat(und ich meine PANIK!),jaja,sie ist ein wenig zickig,
aber dafür dass ich bei ihr wohnen darf nehm ich das in kauf.

aber siehe da:sie kommt prima mit dem roomba zurecht.naja,eigentlich ignoriert sie ihn eher,aber da können wir alle 3 gut mit leben.im extremfall,wenn er sie doch mal nervt(beim fressen oder so),stolziert sie auf arroganteste art und weise zum nächsten stuhl,lässt sich dort nieder,beobachtet das teil und wird erst wieder aktiv wenn er in seine basisstation zurückgekehrt ist.erstaunlich wie genau sie das teil mittlerweile kennt:wirklich sofort wenn die "siegesmelodie"in der basisstaion ertönt,kommt sie von ihrer aussichtsplattform herunter.das läuft also prima,eine sorge weniger für mich.(ich habs auch während der roomba in meiner abwesenheit lief mit einer aufmontierten kamera(auf dem roomba,nicht auf der katze!) ausprobiert,da reagiert sie ganauso)

aber zurück zu rambo(so hat meine mutter ihn getauft,sie hats nicht so mit englisch,und da wurde aus roomba ganz schnell rambo):ich habe hier ca.50 qm kurzflorigen teppich,5qm fliesen im bad und ca. 5qm linoleum in der küche.alles wird sauber!
man muss natürlich die tipps hier im forum beachten und die wohnung roombatauglich machen.
d.h. hindernisse aus dem weg räumen und es den teil ermöglichen auch überall saugen zu können.
ich hab hier so eine stehlampe mit flachem fuss,da rattert rambo(verdammt,die erste maschine bei mir die einen namen hat,aber das scheint normal zu sein unter roobianern:lol:)sich sonst fest und kann sich nicht jedes mal befreien.aber die wird halt weggeräumt vor dem saugen.
man liest schonmal dass leute sich ihre ganze wohnung umbauen(schränke unterbauen,leisten am bett usw.)das ist bei mir nicht nötig,aber ich würde es auch tun bei bedarf.bei mir langt aber auch eine kurze aufräumphase vor rambos einsatz:socken weg,kabel hoch,einen rolltisch zur seite schieben,katzennäpfe hoch,fertig!

allerdings stimmt es auch(wie hier im forum beschrieben)das roombas wohl probleme mit der erkennung von dunkleren hindernissen haben:meiner dengelte gerne mal vor meine schwarzen teufelboxen(hochglanzklavierlack) oder die schwarzen kickerbeine.der bumper vorne amroomba federt das zwar ab(keine kratzer oder dellen am "anschlagsopfer")aber ich habe dann doch lieber vorsichtshalber den bumper gedämpft.anleitung(auch für "dumme":mad5:) natürlich hier im forum!
war bei mir nicht wirklich nötig,aber ich fühl mich einfach besser damit.

was man auch echt beachten sollte ist die regelmässige reinigung des roomba:während der ersten tage,hab ich es nach jedem saugdurchgang gemacht weil der behälter einfach voll war.mittlerweile mach ich es je nach bedarf so alle 3,4 durchgänge.die ganze prozedur dauert so ca.3,4 minuten(behälter leeren,filter saübern,bürsten reinigen). das ganze über dem mülleimer natürlich.

die bürsten klauben immer noch jede menge haare auf,sind aber imho nach 1/2 jahr erfahrung auch wirklich schnell zu säubern.aber echt drauf achten alles zu erwischen:das teil sammelt echt ne menge auf,und dieses zeug muss auch wieder raus!

man liest auch gerne mal,dass sich haare um die bürsten und wellen drehen und heiss werden KÖNNTEN.stimmt ja auch:aber man hat nach einer weile echt raus wie man sie wieder los wird.(kleine schere,kamm,schraubenzieher) wie gesagt,dauert bei mir mittlerweile so 3,4 minuten.es gibt ja auch das mitgelieferte reinigungstool,aber das ist imho schnickschnack,jeder wird ganz schnell die für ihn am effektivsten funktionierende reinigung herausfinden.
ich hab mich auch in diversen anderen foren vor dem kauf informiert(empfehle ich jedem kaufinteressierten auch,am ende bleibt aber auch ihr hier hängen,jede wette) und selbst technisch uninteressierte hausfrauen (und ich meine das ganz wertfrei:cool:) kommen sowohl mit dem gerät an sich als auch mit der reinigung desselben bestens klar.
es entsteht echt manchmal der eindruck als wäre gerade die reinigung der bürsten kompliziert und zeitauwändig,aber das stimmt -wie ich finde-überhaupt nicht.
und überlegt mal:selbst 10 min reinigung pro woche wäre nicht zuviel,ihr müsst halt nie mehr selber saugen!was man da nur allein an zeit spart...................
ich reinige das gerät so ca. 1mal im monat komplett:bodenplatte abnehmen,alles rausnehmen,haare und staub entfernen,einmal mit dem grossen sauger durch:frown2: und halt mal nachschauen.ich glaube nicht dass das wirklich nötig wäre,aber es macht auch irgendwie spass.wer weiss wie ein schraubenzieher aussieht kriegt das auch locker hin.zeitaufwand.ca.20 min.

mittlerweile saugt rambo auch bei meinen eltern die wohnung(ca.90 qm):hochflorige läufer,parkett,mittelfloriger teppich(sagt man das so?)auch sie sind begeistert.meine ma hat fast das heulen gekriegt als sie sah was nach dem ersten saugen alles im staubbehälter lassen. war.ich muss jetzt meinen pa nur noch dazu bringen 1.nicht mehr mit der maschine zu reden(na komm,da hast du noch was vergessen,fahr doch erstmal noch da drüber) 2. nicht immer durch betatschen des bumpers zu versuchen das teil zu steuern und 3.das gerät einfach nur mal seinen job machen zu lassen.

es stimmt schon:durch die chaotisch wirkende fahrweise des gerätes entsteht der eindruck das es nicht jede stelle erwischt.ein mensch würde schön ordentlich bahn für bahn mit dem staubsauger abfahren.,roomba eben nicht.aber es klappt.
ich habs dann mal in guter,alter staubsaugervertretermanier meinen eltern bewiesen:dreck auf den boden geschmissen,die eltern gefesselt und geknebelt,und rambo dann einfach mal machen lassen.
klar,es dauert länger als wenn man selber saugen würde,aber selbst meine pingelige mutter war nachher vom ergebnis überzeugt.
jetzt hab ich nur noch das problem dass alle 2,3 tage mein pa hier aufschlägt und rambo entführen will.;-)

ich denke wir werden mal in der famillie zusammenschmeissen und einen kollegen von rambo bestellen.
ein nicht zu unterschätzender vorteil: mir würde es rein körperlich nix ausmachen selber zu saugen,aber gerade bei älteren menschen kann so eine maschine eine wirkliche erleichterung sein.(oder kennt ihr nicht mehr ganz so taufrische hausfrauen die sich sagen:heute gehts mir nicht gut,bin schlecht zurecht,ich sauge heute mal nicht?)

tjo,was kann ich noch berichten?
hm,die lighthouses funktionieren zwar bestens,in meinem fall hätte aber auch eine einzige gereicht.
man muss schon am anfang ein wenig rumexperimentieren,wo die teile stehen müssen und so.
aber auch hier gilt: die meisten probleme entstehen nicht durch die lh`s sondern durch die sie anwendenden benutzer.
die fernbedienung ist nicht wirklich unnötig,aber man kann in den meisten fällen bestimmt auch ohne sie auskommen.klar,man hat dadurch mehr möglichkeiten(roomba unterm sofa usw),oder gerade auch älteren oder behinderten hilft das teil bestimmt,aber das muss jeder selbst entscheiden.
wobei:ich hab mich auch schon dabei erwischt absichtlich chips oder asche auf den boden geschmissen zu haben,nur um dann mit dem roomba per fernsteuerung drübersaugen zu können.

ah ja,ich hatte mal nach 2,3 monaten betrieb ein problem mit der bürsteneinheit:klackern,klopfen,fehlermeldung "bitte bürsten reinigen".anruf bei klein§more (auf die ich übrigens von amazon verwiesen wurde) fehler beschrieben,seriennummer angegeben und nach 3,4 tagen hatte ich eine komplette bürsteneinheit hier.FÜR UMSONST!die wollten noch nicht mal die alte,defekte zugeschickt haben.perfekter service,vorbildlich!
ich hab dann nachher mal,weil ich ja jetzt eine neue bürsteneinheit hatte,die alte auseinandergenommen um den fehler zu finden:es war nur der zugegebenermassen etwas pfriemelige faden der die bürsteneinheit mit dem motor verbindet(so dass die bürsten sich auf unterschiedliche bodenbeläge einstellen können) gerissen.den hab ich neu befestigt und jetzt habe ich halt 2 bürsteneinheiten.
ich hab ein wenig ein schlechtes gewissen deswegen,aber ich kann so grad noch damit leben:cool:.



mann,jetzt habe ich doch echt einen halben roman geschrieben,ist sonst nicht so meine art, sorry dafür.aber ich hoffe doch dass ich dem ein oder andern damit helfen konnte.
denn wenn man sich ein wenig mit dem gerät befasst,ist es ein nahezu perfekter haushaltshelfer.
klar es ist und bleibt ein staubsauger der auch wirklich nur staubsaugen kann(und sonst nichts:hand:),
aber gerade älteren,behinderten oder sonstwie gehandicapten menschen kann dieses teil echt helfen.

aber auch allen anderen,die keinen bock zum satubsaugen haben,oder einfach nur faul sind kann ich das teil echt nur empfehlen.man sollte aber wirklich vorher überlegen was genau man damit saugen will:davon ausgehend sollte man auswählen welcher roomba der richtige ist,denn (wie bei mir):man muss dann halt doch 400-500 euronen für einen staubsauger ausgeben.das fällt bestimmt nicht jedem leicht.btw:im nachhinein hätte ich persönlich noch mehr dafür ausgegeben,für mich hat sich die anschaffung schon gelohnt.
aber das kann man echt alles hier im forum rausfinden.

so,das wars von mir,einem sehr zufriedenen roomba-fan.

würde mich über feedback oder fragen freuen,und vielleicht können ja auch mal einige von den "nur-lesern" sich überwinden und am forumsleben teilnehmen
 
  • roomba 581 nach 1/2 jahr Beitrag #2
S

StefanW

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
45
Likes
0
Scheint ein netter Artikel zu sein, aber ist mir wegen fehlender Großschreibung und den fehlenden Leerzeichen nach Punkt und Komma einfach zu schwer zu lesen, so habe ich dann nach der Hälfte abgebrochen...
 
  • roomba 581 nach 1/2 jahr Beitrag #3
G

Gast3

Hallo thepusher

Willkommen im Forum und vielen Dank für deinen Bericht! Ist immer wieder schön zu lesen wie Leute erstaunt sind wieviel Dreck der Roomba noch vom Boden holt.

Mach dir keine Gedanken betreffend Rechtschreibung etc. es können nicht alle perfekt sein! :)
 
Thema:

roomba 581 nach 1/2 jahr

roomba 581 nach 1/2 jahr - Ähnliche Themen

Saug-Wischroboter für Tierhaare mit special needs: Hallo, ich suche dringend einen gescheiten neuen Saug-Wischroboter. Am liebsten mit Absaugstation, muss aber nicht zwingend Er sollte Tierhaare...
keine komplette Reinigung mit dem S7: Hallo liebe Forums-Mitglieder Wir haben den S7 mit Absaugstation. Unser Erdgeschoss besteht aus 6 Räumen bzw. Bereichen. Oft gebe ich drei-vier...
Ozmo 920/950 

Absturzsensoren defekt?

Ozmo 920/950 Absturzsensoren defekt?: Hallo zusammen, ich bin mit meinem Latein zu Ende . Auch hier habe ich mir schon alles zum Thema Absturzsensoren durchgelsen was ich finden...
Möglichst günstiger Saugroboter für 50 m² gesucht.: Hallo, auf diesem Wege suche ich einen wirklich möglichst günstigen Saugroboter für meine kleine 50 m² Wohnung. Ich hatte mich mal vor so 1-2...
S7 Max Berührt bei euch die Gummiwalze den Boden?: Hallo allerseits, mein neuer Mitbewohner ist nun eingezogen und ich habe ausgiebigste Tests, Beobachtungen und Versuche durchgeführt. Dabei ist...
Oben