Rotenbach hat den schon jemand ?

Diskutiere Rotenbach hat den schon jemand ? im andere Forum im Bereich Mähroboter; Habe schon viel gestöbert. Kann allerdings nichts über den Rotenbach Mähroboter finden. Ich habe bis jetzt mit dem Worx Landroid geliebäugelt. Der...
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #1
P

peterpan

Dabei seit
19.11.2012
Beiträge
5
Likes
0
Habe schon viel gestöbert. Kann allerdings nichts über den Rotenbach Mähroboter finden.
Ich habe bis jetzt mit dem Worx Landroid geliebäugelt. Der Rotenbach kostet allerdings nur die Hälfte. Fals jemand Erfahrungen mit dem Mäher gemacht hat, bitte posten.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #2
G

gervais

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
296
Likes
0
Lotto.

Vermutlich ein Tianchen Produkt, welches Du seit einiger Zeit im Netz unter vielen Namen finden kannst, vorzugsweise von Anbietern, die auch Jeans, Bettgestelle und Christbaumschmuck (in LED) im Programm haben. Von 399-600€....völlige Ahnungsfreiheit bezüglich Mährobotertechnik inklusive...

Mein Lieblingsbeitrag dazu ist >>>der von bernd_stein.

Beim Landroid hast Du wenigstens lokalen Support, was Gewährleistung und Garantie angeht. Oder Du bist so fit wie robi2mow.at, der die Dinger auch selber repariert, bzw. die Anschaffung von zwei dieser Schätzchen empfiehlt...
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #3
P

peterpan

Dabei seit
19.11.2012
Beiträge
5
Likes
0
Danke für die Antwort, habe auch spekuliert das es eine Hon Kong ware ist. Der Preiß hat mich in seinen Bann gezogen. Vom Vertreiber habe ich erfahren das das Gerät aus Frankreich importiert wird. Das hat allerdings nicht viel zu sagen. Es kann ja jeder einen
Mai Ling ader Rotenbach darauf kleben. Einen Test habe ich allerdings noch immer nicht finden können, tendiere dann doch allerdings zu Landroid. Wo läßt eigentlich Worx bauen?
Tianchen ader Tantchen habe ich noch nie gelesen. Duch deine Antwort scheint er von Güde zu sein. Habe eine Starkstrom Wippsäge von Güde die funktioniert einwandfrei
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #4
G

gervais

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
296
Likes
0
Definitiv China Direktvertrieb.Ob das noch den Weg über Frankreich oder NL genommen hat, ist nebensaechlich.

Das Problem ist bei diesen Dingern nicht der Fertigungsort (Da kommt alles aus China), sondern Ramschposten Verkäufer, die keine Ahnung haben, Ersatzteilverfuegbarkeit und vollstaendig fehlender Service in Europa . Wirf mal einen Blick in die 4 Seiten (!) Bedienungsanleitung...auf dieser Seite unten zu finden.... http://www.join2buy.de/robot-lawn-mower.html
Bei ibäh sehr lustig anzuschauen, die Photomontage : Anfahrt in die Ladestation, wo die Dilet..vergessen haben, die Räder von Bild zu Bild zu drehen.

Da ist der Landroid trotz ebenso chinesischer Herkunft mit einem verbreitetem Baumarkt als Verkäufer sicher die bessere Wahl.

Sollte Dein Rasen kleiner sein, nimm den Gardena R40li (aka Automower 305) , zumal es diesen z.T. auch im Landroid Preisbereich gibt.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #5
P

peterpan

Dabei seit
19.11.2012
Beiträge
5
Likes
0
Der Automower ist natürlich die erste Wahl. Dummerweise hat meine Rasenfläche ca 700-800 qm. Da scheint mir der 305 überfordert.
Der Vertreiber bietet eine Gewährleistung an ( keine Garantie ) und bietet an alle defekten Teile in der Gewährleistungszeit nachzuliefern. Einbauen muß ich das allerdings selber, ohne das die Gewährleistung erlischt. Sehr eigenartig. Die Bedienungsanleitung ist auch sehr lustig. Bliebe der Automower 220, der ist für mich allerdings unerschwinglich. Oder hast Du noch eine Alternative?
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #6
G

gervais

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
296
Likes
0
Ja, das ist zuviel für den Automower 305, imo für den China Witz aber auch. Und ob der Landroid 800qm packt ?
Bliebe der Robomow RL1000/2000, den es zuweilen günstiger als die Automower gibt, d.h. für knapp 1700€ .

Einbauen muß ich das allerdings selber,
Darüber kann ich herzlich lachen. Zumal der Vertreiber genau weiß,dass nach einem halben Jahr Beweislastumkehr eintritt.....
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #7
P

peterpan

Dabei seit
19.11.2012
Beiträge
5
Likes
0
Ich bleibe am Ball. Habe bei O und bei horn angerufen. Für 2013 steht bei gardena der r70 li für 1650 zur Ferfügung sol 700qm schaffen. Der Worx überarbeitet neues Model weiterhin für 999,00 . Würde wenn ich den Gardena Für 1500 bekommen würde sofort zuschlagen. Das ist allerdings schon fast zuviel für mein Portomonait.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #8
G

gervais

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
296
Likes
0
R70li ? Google mal nach

OM, Gardena, R40Li, R70Li, 2013 - Gardena.com

So sehr ich das Produkt mag...in dier Anleitung lesen sich die technischen Daten so, dass man fuer ein Update 500€ oder mehr bezahlt (Je nach Straßenpreis gab es den R40li ja schon für klar unter 1k€)

Zwar wird das erweiterte Automower Menü geboten und das Mäh/Ladezeiten Ratio verbessert (Die Frage ist wie, bei gleicher Batterie und Netzteil)...aber es bleibt dasselbe kleine Gerät, welches ich nicht für 700-800qm einsetzen würde.

Beim Worx (wenn es dieser sein sollte) solltest Du übrigens die OBI 20% Aktionen abwarten...

Aber geht der ? Ich bezweifle,dass es bei Deiner Rasengröße billig geht...
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #9
P

peterpan

Dabei seit
19.11.2012
Beiträge
5
Likes
0
Bin auf die Rasenroboter Geschichte durch meine Nachbarin gekommen. Bei gleicher Rasenfläche wird da ein Sabo betrieben. Der schafft die Fläche locker, und man hört ihn absolut nicht. 2800,- sind bei mir allerdings überhaupt nicht drinn. Ich glaube Du hast recht,
billig ist wohl nicht. Werda mal bei dem Husqvarna Händler um die Ecke vorbeischauen. Was gebrauchtes überholtes. Mache mir dabei keine großen Hoffnungen. Werde wohl 2013 weiter meinen alten Benziener betreiben müssen. Oder doch Obi Works -20%.
Bei 1kEuro ist bei mir die absolute Grenze erreicht. Habe ja noch den ganzen Winter Zeit zum Googlen.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #10
R

roby

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
377
Likes
7
Hallo,

Ich kann über den s.g. "Rotenbach" wirklich positives berichten. Offensichtlich bauen die Chinesen jetzt bürstenlosen Motoren drinnen. Das Gerät ist so unglaublich leise, dass man es aus 6-7m Entfernung kaum hört, dabei kann von Motorengeräusche sowieso keine Rede sein. Nur ein sanftes leises Flüstern ist zu hören.
Hat heute die ersten 100m² gemäht, und die Ergebnisse sind echt Klasse - nach 2 Std. war alles fertig. Nach den Mähvorgang drehte es um, zu sehen wie das Mähwerk aussieht, und auch dort war alles perfekt - nur am Rand des Gehäuses (Muldenförmig) ca. 1-3mm feinen Rasen-Reste, die kaum eine wirkliche "Verklebung" darstellen, und wenn man bedenkt, dass der Rasen nass war - es sind sehr gute Ergebnisse.
Bin nur gespannt, wie lange das Gerät so störungsfrei laufen wird, aber denke schon dass die Technik ausgereift ist.

Werde auch in Zukunft davon berichten ;)

PS: Das negative - Die Abdeckung kommt original verpackt an mehreren Stellen zerkratzt, aber das sieht man schon von 3m. Entfernung nicht mehr...
Für dem Preis kann man das noch tolerieren, ev. ist das sogar Ausnahme (hoffentlich).

Grüße
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #11
B

beepo

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
156
Likes
3
Nicht falsch verstehen, aber ob ein Mähroboter gut ist oder nicht, zeigt sich nicht nach einem Tag und 100m² Mähfläche. Abgesehen davon ist es auch immer schwierig etwas zu beurteilen, wenn keine Erfahrungen mit Konkurrenzprodukten vorhanden ist.

Wirklich gut sind z.B. Husqvarna Automower. Das ist beispielsweise daran zu erkennen, dass beispielsweise bei Ebay häufiger funktionierende Roboter mit 10 Jahren und mehr auf der Uhr verkauft werden.

Mein bisheriger Automower 230 ACX hat mir auch 3 Jahre ohne jegliche Fehler die Treue gehalten, bevor ich ihn aufgrund eines sehr lukrativen Angebots abgegeben habe.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #12
R

roby

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
377
Likes
7
Nicht falsch verstehen, aber ob ein Mähroboter gut ist oder nicht, zeigt sich nicht nach einem Tag und 100m² Mähfläche. Abgesehen davon ist es auch immer schwierig etwas zu beurteilen, wenn keine Erfahrungen mit Konkurrenzprodukten vorhanden ist.

Wirklich gut sind z.B. Husqvarna Automower. Das ist beispielsweise daran zu erkennen, dass beispielsweise bei Ebay häufiger funktionierende Roboter mit 10 Jahren und mehr auf der Uhr verkauft werden.

Mein bisheriger Automower 230 ACX hat mir auch 3 Jahre ohne jegliche Fehler die Treue gehalten, bevor ich ihn aufgrund eines sehr lukrativen Angebots abgegeben habe.
Natürlich, das ist ganz klar...stimme Dir vollkommen zu.
In meine Situation ist es ein bisschen anders, da diese Leistung (das Mähen) bezahlt wird. Nicht gerade viel für 220 m², aber wenn das Gerät nur einen Saison fährt, hat sich schon ausgezahlt (im wahrste Sinne). Ganz abgesehen die Zeitersparnis.
LG

ps: ...übrigens der s.g. "Rotenbach" ist ein reinrassiger "Hangzhou Superman", der in China momentan (04/2013) ca. 280 EUR kostet
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #13
X

Xennon

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
24
Likes
0
Ich habe ebenfalls den Hangzhou Superman mit dem Rotenbach Aufkleber drauf ... aber so richtig fährt der nicht ... ich drehe den lege den Schalter auf on - höre nichts, beim Druck auf Power und Auto auf der Fernbedienung passiert nichts. Keine Ahnung ob der defekt ist.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #14
R

roby

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
377
Likes
7
... ich drehe den lege den Schalter auf on - höre nichts, beim Druck auf Power und Auto auf der Fernbedienung passiert nichts.

hi Xennon,

Du wirst schon sehr bald total begeistert sein, wenn er richtig los fährt, momentan machst Du aber wahrscheinlich das mit den Start noch nicht korrekt:
Anleitung:

1.) Akku unbedingt voll laden (wenn leer - ca 4,5 - 5 Std. laden, bis Kontrolleuchte (Ladegerät) grün ist - man kann der Mäher ach direkt aufladen, ohne Ladestation.
2.) Begrenzungskabel-verlegen ist ein muss, ohne dem lässt sich Rotenbach gar nicht starten, und zwar es gehört richtig verlegt und an die Ladestation angeschlossen.
Es ist überflüssig (?hoffentlich) zu erwähnen, das die Ladestation mit den mitgelieferten Ladegerät verbunden und anschließend angeschlossen (220V) sein muss.
Wenn alles korrekt angeschlossen ist, dann leuchtet die LED an Die Ladestation grün.
3.) Nachdem (1+2) richtig durchgeführt ist, dann den Roboter ca. 2m vor die Ladestation positionieren (direkt auf den Kabel), dann Startschlüssel auf ON drehen.

Jetzt wirst Du einen pieps ton hören.

4.) Drücke den Power-Taste (Fernbedienung), warte 1-2 sek, er piepst weiter... dann unmittelbar danach "Auto".

Fertig.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #16
X

Xennon

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
24
Likes
0
hi Xennon,

Du wirst schon sehr bald total begeistert sein, wenn er richtig los fährt, momentan machst Du aber wahrscheinlich das mit den Start noch nicht korrekt:
Anleitung:

1.) Akku unbedingt voll laden (wenn leer - ca 4,5 - 5 Std. laden, bis Kontrolleuchte (Ladegerät) grün ist - man kann der Mäher ach direkt aufladen, ohne Ladestation.
2.) Begrenzungskabel-verlegen ist ein muss, ohne dem lässt sich Rotenbach gar nicht starten, und zwar es gehört richtig verlegt und an die Ladestation angeschlossen.
Es ist überflüssig (?hoffentlich) zu erwähnen, das die Ladestation mit den mitgelieferten Ladegerät verbunden und anschließend angeschlossen (220V) sein muss.
Wenn alles korrekt angeschlossen ist, dann leuchtet die LED an Die Ladestation grün.
3.) Nachdem (1+2) richtig durchgeführt ist, dann den Roboter ca. 2m vor die Ladestation positionieren (direkt auf den Kabel), dann Startschlüssel auf ON drehen.

Jetzt wirst Du einen pieps ton hören.

4.) Drücke den Power-Taste (Fernbedienung), warte 1-2 sek, er piepst weiter... dann unmittelbar danach "Auto".

Fertig.

Hallo,

danke für die schnelle Meldung.

Bzgl. 1.) Habe den Roboter direkt geladen, er hing ca. 1 Tag am Netzteil. Leider leuchtet nur die Lampe des Netzteils, der Mäher leuchtet vorne nicht - normal?

Bzgl. 2.) Ich habe das Kabel verlegt und das überflüssige Kabel aber nicht abgeschnitten, sondern einfach in Ringen daneben liegen lassen, da ich den Bereich vielleicht nochmal anders gestalten möchte und dann wäre es blöd, wenn das Kabel zerschnitten ist. Die Enden habe ich mit der Ladestation verbunden und die rote Leuchte hört auf zu blinken, aber es leuchtet keine grüne Lampe an der Ladestation.

Bzgl. 3.) Hatte es erst nach Anleitung gemacht - dort wurde man ja angewiesen, den Roboter direkt in der Mitte zu platzieren, nach deinem Tipp bzgl. Hangzhou Superman, fand ich ein Video wo es so gezeigt wurde, wie du es beschreibst. Komischerweise macht er bei mir keinen "Piep". Er reagiert auch nicht auf die Fernbedienung.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #17
R

roby

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
377
Likes
7
...der Mäher leuchtet vorne nicht - normal?
Ja.
...und dann wäre es blöd, wenn das Kabel zerschnitten ist.
Ganz und gar nicht...besorge Dir "3M Scotchlok 314" Kabelverbinder, die sind (extrem) Wetterfest und kannst damit sogar 5x deinen Kabel schneiden und neu verbinden.
...Die Enden habe ich mit der Ladestation verbunden und die rote Leuchte hört auf zu blinken, aber es leuchtet keine grüne Lampe an der Ladestation.
Das kann drei Ursachen haben:
1.) Ladestation ist nicht mit den Ladegerät an Strom angeschlossen;
2.) Es besteht kein geschlossener (vollständiger) Kreis in die Begrenzungskabel - Schleife.
3.) etwas ist tatsächlich defekt.
... Hatte es erst nach Anleitung gemacht - dort wurde man ja angewiesen, den Roboter direkt in der Mitte zu platzieren
1.)Das ist total falsch ( verm. falsche Übersetzung) - es geht ausschließlich so wie auf den Video gezeigt wird.
2.) nicht vergessen Batterie in die Fernbedienung einzulegen.
...Komischerweise macht er bei mir keinen "Piep". Er reagiert auch nicht auf die Fernbedienung.
1.) Überprüfe ob einer der mitgelieferten Sicherungen (Glas) hinten, ganz links - eingeschraubt ist.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #18
X

Xennon

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
24
Likes
0
Hmm, scheinbar hat sowohl meine Ladestation wie auch mein Roboter eine Macke.


Die Ladestation ist natürlich am Strom angeschlossen und bildet einen kompletten Stromkreis - nur dann hört die rote Lampe ja auf zu blinken. Es kommt nur keine grüne Lampe.

Die Fernbedienung hat natürlich die Batterie drin, die Sicherung hatte ich auch schon ausgetauscht, ist ja eine Ersatzsicherung dabei.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #19
R

roby

Dabei seit
16.04.2013
Beiträge
377
Likes
7
Ich vermute folgendes:

1.)..wenn die rote LED aufhört zu blinken, heißt das, dass die Ladestation einen vollständigen Kreis doch erkennt - ABER - wenn die grüne LED danach nicht aufleuchtet - dass trotz geschlossenen Kreis .....keinen "optimalen" Kreis besteht - d.h.,...es könnte sein (?), dass wen man eine ganze Spule Restkabel in den geschlossenen Kreis "eingebaut" (angeschlossen) lässt - könnte das ein Grund für Störungen sein.
2.) wenn man beim Verlegen der Begrenzungskabel (egal wo) versehentlich einen Winkel von weniger als 90° hinterlassen hat - so kann auch keine Funktion geben.

ps: der Hersteller schreibt sogar 120° vor, aber es funktioniert perfekt mit 90°, Fehlerfrei und ganz zuverlässig. Bei mir mäht er schon seit 1Woche und hat keine einzige Schwäche od. Störung gezeigt.

bitte überprüfe alles nochmals :)
...bin mir jetzt fast sicher, dass Deine "Restkabel" schuld ist, schneide es ab, oder verlege es richtig. Bevor der Kabel nicht richtig verlegt ist, kann man keinen Pieps hören.
 
  • Rotenbach hat den schon jemand ? Beitrag #20
X

Xennon

Dabei seit
28.04.2013
Beiträge
24
Likes
0
Habe es abgeschnitten, die Ladestation leuchtet aber nicht direkt grün auf. - Die müsste unabhängig von dem Roboter aufleuchten? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Ladestation weiß, dass ein Kabel weniger als 90° gehabt hat, woher soll die wissen wie der Strom fließt?

Ich hab den Roboter jetzt nochmal direkt angeschlossen und diesmal beim Laden den Roboter auf "On" gestellt, beim letzten Mal war der auf "Off" - vielleicht liegt es ja daran, wenn nicht weiß ich nicht mehr wirklich weiter.

Die Ladestation gibt auch 30 V ab und der Roboter hat an seinen Spitzen auch 30 V, wenn er direkt angeschlossen ist.
 
Thema:

Rotenbach hat den schon jemand ?

Rotenbach hat den schon jemand ? - Ähnliche Themen

Sileno City manuelles eingreifen: Hallo miteinander, habe nun meinen Mäher. Wenn ich versuche ihn über die Bluetooth-App zu steuern wenn er in der Ladestation steht, kommt die...
Rasentrimmer: Hallo Gemeinde, hat jemand einen Rasentrimmer im Einsatz und kann einen Typ empfehlen, ich habe mit den Spulen nicht wirklich gute Erfahrungen...
S7 Max MaxV Ultra - hat den schon jemand in Verwendung ?: Guten Morgen. Wie der Titel schon sagt würde mich interessieren, ob jemand schon Erfahrungen mit der Absaug- bzw. Wasserstation hat. Funktioniert...
Landroid S/M/L ab 2019 WORX Landroid PLUS WR165E Kabel fehlt und kein Ladestrom: Hallo liebe Community, ich verzweifle gerade an meinem WORX Landroid PLUS WR165. Ich habe das Gerät abgebaut und erneut aufgestellt (Der Mäher...
Erstinstallation eines Automower 430X: Hallo, ich selbst habe einen Worx Landroid seit einigen Jahren selbst im Einsatz und will nun einen Automower 430X im deutlich größeren Garten...
Beiträge
1.975
Erstellt
2012
Aktualisiert

Top Poster

  • R

    Rogerline

    Beiträge: 294
  • R

    roby

    Beiträge: 246
  • T

    tom666333

    Beiträge: 169
  • O

    onebuyone

    Beiträge: 76

Häufigste Beiträge

Beliebte Beiträge

B
Beta
@ Rogerline und Marting Momentan läuft es bei mir noch unter Testphase :) Seit zwei tagen hat er sich nirgends mehr aufgebockt und fährt auch...
Oben