Seltsames Problem mit Begrenzungskabel

Diskutiere Seltsames Problem mit Begrenzungskabel im Einrichtung und Do-it-yourself Forum im Bereich Mähroboter; Moin alle zusammen, Ich habe ein seltsames Problem mit dem Widerstand im Begrenzungskabel. Es sind ca. 300 Meter verlegt. Seit einiger Zeit meldet...
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #1
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Moin alle zusammen,
Ich habe ein seltsames Problem mit dem Widerstand im Begrenzungskabel.
Es sind ca. 300 Meter verlegt.
Seit einiger Zeit meldet der Indego immer wieder Fehler am Begrenzungskabel.
Beim Durchmessen des Widerstandes schwankt dieser zeitweise zwischen 4 bis 13 Ohm ist aber manchmal auch stabil bei ca, 8 Ohm.

Bei der Fehlersuche habe ich das Kabel auf der Hälfte geteilt und dann den Widerstand gemessen .
Hier war der Widerstand konstant im erwarteten Bereich von ca . 7 Ohm.

Verbinde ich beide Kabel wieder tritt der Fehler wieder auf.

Um auszuschließen das ich irgendwo einen Kabelbruch habe , habe ich ein komplett neues Kabel in 250 Meter Länge gekauft .

Auf der Rolle gemessen ist der Widerstand ok .

Sobald ich das Kabel aber im Garten auslege treten auch hier die Schwankungen im Widerstand auf.

Kann es sein das das Begrenzungskabel als Empfangsantenne für irgend was wirkt und daher diese Schwankungen auftreten?
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #2
T

TW_Stuttgart

Moderator
Dabei seit
06.05.2019
Beiträge
1.586
Likes
386
Ort
Stuttgart
Hast Du unterirdisch irgendwo ein Stromkabel verlegt, oder gibt es Metall unter dem Rasen (z.B. Tiefgarage)?
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #3
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Nein, es gibt ein Erdkabel aber das liegt nur punktuell an einer Stelle am Terassenrand.
Keine Metallgitter oder Ähnliches.
Wobei Metall keine Auswirkungen auf die Messungen mit dem Multimeter habe dürfte
Ich habe das Kabel im Moment verkürzt so das die Spitzen innerhalb des Bereich liegen den der Indego akzeptiert.
Aber das ist keine Dauerlösung.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #4
T

TW_Stuttgart

Moderator
Dabei seit
06.05.2019
Beiträge
1.586
Likes
386
Ort
Stuttgart
Willst Du den Beitrag nicht lieber in der Indego-Ecke haben, da macht es vielleicht mehr Sinn... Ich könnte das Thema entsprechend verschieben...
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #5
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Das ist nicht speziell ein indego Problem, da die Schwankungen ja beim messen mit Multimeter auftreten und die Station dabei garnicht angeschlossen ist.
Ich habe mal beim Nachbarn gemessen und da tritt es auch auf .
Normal sind da ca. 4 Ohm bei knapp 100 Meter, und es schwankt sporadisch zwischen 2,4 und 5-6 Ohm.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #6
M

MissT

Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
373
Likes
130
Wäre es möglich, dass es an verbauten Verbindern liegt? Insbesondere diese Gel-Dinger scheinen durchaus mal Probleme zu verursachen.

Wo liegen genau Deine Messpunkte?
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #7
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Da ich mit einem komplett neuen Kabel ohne Verbinder getestet habe liegt es nicht an Verbindern.

Weitere Test haben gezeigt das es scheinbar auch von der Form der Auslegung abhängt.
Schlaufen produzieren eher Schwankungen als gerade ausgelegt.
Ich gehe inzwischen davon aus das irgend ein Störer auf das Kabel einwirkt.
Auch bei meinem Nachbarn sind diese Schwankungen vorhanden , allerdings mit niedrigeren Ohmwerten da er weniger Kabel verlegt hat, deshalb hat es bei ihm keine Auswirkungen auf den Roboter.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #8
M

Musil

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
1.608
Likes
741
Überbrücke doch mal am Multimeter beide Anschlüsse mit einem Folienkondensator 100 nF....1 Mikro Farad. Das sollte die Wirkung von Wechselspannungen, die man sich da "einfangen" kann, ausschließen.

Kannst Dir auch extra noch eine "Suchschleife" basteln - 10 Windungen (immer in der selben Richtung) mit 50...100 cm Durchmesser. Dann Multimeter auf Spannung - Wechselspannung - und den Garten abgehen. Da sollte man dann etwas sehen, wenn wirklich irgendwo was "empfangen" wird. Natürlich dann ohne Kondensator...!
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #9
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Werde ich mal versuchen, nächste Woche habe ich welche da.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #10
T

Tüftl

Dabei seit
03.11.2013
Beiträge
1.180
Likes
54
Das Multimeter kannst Du als Ursache für die Messfehler ausschliessen?
Mit der zeit oxidieren sowohl die Messpitzen als auch die Steckverbindungen wo Du die Messkabel ins Messgerät einsteckst. Auch die Drehschalter verursachen über die Jahre Messfehler.
Was zeigt dein Messgerät den an, wenn Du beide Messpitzen aneinander hältst?

Nachtrag: Wechsel auch die beiden Pole mal miteinander, nicht das eine Stelle im Kabel oxidiert ist und nun eine minimale Spannug auf dem Draht erzeugt.
Und noch etwas, beim Messen die Finger weg von den blanken stellen und Messpitzen. Dein Körper ist ein Widerstand der durchaus auch einen einfluss auf die Messerte haben kann.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #11
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Ja Multimeter ist okay, Messpitzen zeigen null beim aneinander halten.
Die Messungen bei aufgerolltem Kabel ergeben ja auch korrekte Werte ohne Schwankungen.
Zwischen den Schwankungen werden bei ausgelegtem Kabel für kurze Zeit zur Kabellänge plausible Werte angezeigt.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #12
M

Musil

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
1.608
Likes
741
Wenn Du das selbe (!) Kabel einmal aufgerollt / zusammen gerollt misst und der Widerstand stimmt etwa - und Du dann das selbe (!) Kabel großflächig im Garten verlegst, misst Du dann schwankende Werte.....richtig interpretiert von mir?

Wenn es so ist, dann fängt Dein großflächig im Garten ausgelegtes Kabel über Induktion irgendein Wechselstrom ein - der das Multimeter dann stört (stören könnte).

Wie gesagt, ein genügend großer Kondensator über den "Ohm" Eingangsklemmen des Multimeters sollte den induzierten Wechselstrom dann "schlucken". Der Kondensator wirkt für Wechselstrom (vom BK kommend) als Kurzschluß, aber beeinflusst nicht den Gleichstrom für die Widerstandsmessung (vom Multimeter kommend).

Aber noch einfacher - das zusammengerollte Kabel ist OK - wenn Du es dann als BK auslegst, ist es ja immer noch OK - egal was Dein Multimeter da noch anzeigt.

Ist nur blöd - Du kannst dann nie am ausgelegten BK mit dem Multimeter (ohne Kondensator) was sinnvolles messen (eventueller, vermuteter Fehlerfall, später mal...).

Ist jetzt pure Theorie von mir.... Bin zwar Physiker / Elektroniker / Bastler und habe alle möglichen Multimeter und sogar ein Oszilloskop. Nur hab ich noch nie am BK irgend etwas gemessen - es geht halt und funktioniert schon immer.

Ein Oszilloskop wäre für Dein Problem aber das beste Messgerät - da siehst Du gleich, ob da Wechselstrom (Wechselspannung) induziert wird, wie viel, und mit welcher Frequenz. Wenn da etwas induziert wird, dann vermute ich von einem Starkstromkabel - mit 50 Hz. Geht so etwas eventuell unterirdisch durch Deinen Garten....?

Noch eine Idee: Du baust Dir selber ein Widerstandsmessgerät - nicht sehr genau, aber...

4,5V Flachbatterie und mit dem Multimeter dann den Gleichstrom messen (oder ein altes Ampermeter - analog - dem macht induzierter Wechselstrom Null, Komma, Nichts), der durchs Kabel geht. Die 4,5 V der Batterie sind bestimmt wesentlich mehr, als das Multimeter bei der Widerstandsmessung auf das Kabel schickt --> wesentlich höherer Gleichstrom, überdeckt den induzierten Wechselstrom wesentlich besser.

Den Strom bei einer 4,5 V Batterie kannst Du Dir ja schon vorab grob berechnen - 4,5 V / ca. 8 Ohm (BK) --> 0,56 A

Natürlich werden die 4,5 V der Batterie etwas "zusammenbrechen" (Dann stimmt meine Beispielrechnung nicht mehr ganz --> der Strom durchs BK ist dann auch etwas niedriger). Man könnte mit einem zweiten Multimeter zusätzlich dann die wirkliche Spannung messen.

I=U/R

Und noch ein ganz heißer Tipp: Wenn Dein BK induzierten Strom erzeugt, dann baue Dein Gartenkraftwerk damit - senkt Deinen Stromverbrauch im Haus - leider wird es nur sehr wenig sein...:ROFLMAO:
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #13
R

robo-sh

Dabei seit
05.08.2022
Beiträge
7
Likes
1
Das siehst du richtig zusammengerollt =Wert okay
ausgelegt = Wert schwankt.
Es sind es ca 3,5ma bei der AC Messung die unregelmäßig auf der Leitung liegen.
Das wirkliche Problem ist da halt der Indego der einen Kabelfehler meldet wenn der Ohmwert zu hoch wird.
Sollte ich die Störungen durch einen Kondensator rausfiltern können sodas nur der echte Ohmwert des Kabels vom indego bzw. der Station gemessen wird würde mir das schon reichen.
 
  • Seltsames Problem mit Begrenzungskabel Beitrag #14
M

Musil

Dabei seit
15.04.2020
Beiträge
1.608
Likes
741
Ich würde das mit dem Kondensator, an der Ladestation montiert, versuchen.

Bisher hatte ich mich ja nur auf die Ohm Messung mit dem Multimeter konzentriert. Beim BK im Betrieb hilft es dann eventuell auch.
 
Thema:

Seltsames Problem mit Begrenzungskabel

Seltsames Problem mit Begrenzungskabel - Ähnliche Themen

Husqvarna 220 AC Probleme mit dem Suchkabel: Hallo zusammen, ich habe einen Husqvarna Automower 220 AC und er arbeitet soweit tadelos - bis auf eine Sache: Er kommt mit dem Suchkabel nicht...
Grünes Signal, Fehler "kein Schleifensignal", Signal in Station ja, außerhalb nein: Servus ich war 4 Wochen glücklicher Besitzer eines Mährobbis, an den man sich verteufelt schnell gewöhnt ... nun steht er und meine Freude seit...
Landxcape LX812i mit Fehler "E1" - LED grün, Kabel auch getestet. Was nun?: Hallo, ich habe jetzt seit ca. 1 Jahr einen LX812i und war bis letzte Woche eigentlich immer ganz zufrieden. Leider "spinnt" der Roboter seit...
Landroid L Wiederkerhrende Meldung Ausserhalb des Mähbereiches: Hallo, ich habe seit ein paar Tagen folgendes Problem: Unser Worxi fuhr am Ende seines Arbeitstages in die Ladestation. Nur leider ging er nach...
Landroid S Altes Problem "Kabel fehlt!" / Landroid-s500i: Hallo, ich habe ein bekanntes Problem: "Kabel fehlt" Leider hat mir keiner der vielen Beiträge konkret helfen können. Deshalb mal von vorne...
Oben