Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen

Diskutiere Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen im Robomow Forum im Bereich Mähroboter; Für alle, die es ebenfalls noch nicht mitbekommen haben: Stanley Black & Decker hat letzten August die verbleibenden 80% von MTD übernommen - und...
  • Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen Beitrag #1
M

MissT

Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
373
Likes
130
Für alle, die es ebenfalls noch nicht mitbekommen haben: Stanley Black & Decker hat letzten August die verbleibenden 80% von MTD übernommen - und damit auch Marken wie Robomow, Cub Cadet, WOLF-Garten etc.

Hier gibt es eine datierte Pressemeldung dazu: Stanley Black & Decker To Acquire Remaining 80% Stake In MTD Holdings For $1.6 Billion, Creating Global Leader In Outdoor Products
Weiters:
Growing Even Stronger
Stanley Black & Decker: Übernahme von MTD

Die ersten 20% wurden 2018 übernommen:
Stanley Black & Decker übernimmt 20 Prozent von MTD

Ich lehne mich mal ein Stück aus dem Fenster: In den letzten Jahren ging es schon ganz ordentlich abwärts mit Robomow - mein persönlicher Eindruck. Im letzten halben Jahr hat sich das noch massiv verstärkt. Wesentliche Funktionen stehen nicht mehr zur Verfügung und schränken die Benutzung ein. Diese massiven Probleme bleiben über Monate ungelöst. Das spricht aus meiner Sicht nicht gerade dafür, dass SB&D Interesse daran hat, die Marke Robomow weiterzuführen.
 
  • Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen Beitrag #2
R

RobyUser

Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
506
Likes
120
Dass MTD fusioniert hat, habe ich auch erst vor kurzem gesehen. Die Links zur Fusion sind interessant. Das Management-Gesülze (Top-Management) wenn zwei weitgehend komplementäre Firmen fusionieren, wie hier Stanley Black & Decker mit MTD ist praktisch immer das gleiche: durch Synergie-Effekte will man noch stärker, reicher und größer werden und die Fusion ist ganz toll. Irgendwie nachvollziehbar ist das nicht. In der Praxis tritt dann auch oft das Gegenteil ein: das ausführende (Nicht-Top-) Management in den fusionierten Firmen fürchtet um Einfluss und Pfründe und ist gar nicht motiviert, sich um Synergieeffekte zu bemühen. Dazu kommt, dass die Beschäftigung mit der Fusion bereits bestehende Negativtrends in den Einzelfirmen auf Jahre hinaus vernebelt und verschleiert. Beispiele für wenig erfolgreiche Fusionen der deutschen Unternehmensgeschichte sind Daimler Benz <-> AEG oder Siemens <-> Nixdorf.

Was Robomow angeht, hatte ich eigentlich schon die Hoffnung, dass es bei MTD besser werden könnte. Die Online-Hilfe wurde verbessert und immerhin wurden neue Modelle herausgebracht, wobei das RK-Modell bei mir schon einen etwas zwiespältigen Eindruck hinterlässt: ein einziges Gehäuse für Mäher mit einem und zwei Mähwerken??? :/ Eine brauchbare Integration der Robomow Mähroboter in die IT moderner Haushalte fehlt seit vielen Jahren. Ob sich das noch ändern wird? Warten wir es ab --- und wer nicht warten will, geht zu einem anderen Hersteller.

Grüße RU
 
  • Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen Beitrag #3
R

robojoy

Dabei seit
18.04.2014
Beiträge
8.055
Likes
906
Könnte mir vorstellen, dass b&d sukzessive alle Modellreihen übernimmt und die Marke Robomow auch mittelfristig vielleicht vom Markt verschwindet - die kleineren Modelle wurden ja schon auch als b&d-geräte verkauft - oder man führt die Marke weiter - wird auf die Strategie ankommen.
 
  • Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen Beitrag #4
K

Knallobst

Dabei seit
28.05.2018
Beiträge
68
Likes
19
Ob Robomow als Marke erhalten bleibt, weiß ich nicht, Robotermäher wird’s definitiv weiterhin geben.
Bin mit der Entwicklung bei MTD in den letzten Jahren sehr zufrieden.
Lieferprobleme haben im Moment eh alle, MTD bekommt das noch halbwegs hin.
Sind auch immer sehr kulant bzgl. Garantie.
 
Thema:

Stanley Black & Decker hat MTD (Robomow u. a.) übernommen

Oben